Diät für hypertensives Abnehmen

Diät für hypertensives Abnehmen Achtung – Hören Sie auf, Fett zu ertragen! Sie können Gewicht verlieren, ohne große Anstrengungen zu unternehmen. Nicht-chirurgische Entfernung von Fett aus dem Bauch und den Seiten
Dietonus kapseln Kaufen

Achtung – Hören Sie auf, Fett auszuhalten! Sie können ohne viel Aufwand abnehmen.

Nicht-chirurgische Entfernung von Fett vom Bauch und von den Seiten

Entfernt das gefährliche „innere Fett“ aus dem Körper.

Reduziert das Unterhautfett

Entfernt Giftstoffe und reinigt den Körper

Menschen mit hohem Blutdruck sollten zunächst das tägliche Regime und die Ernährungsbedingungen überprüfen, da sich die Lebensweise direkt auf die Durchblutung auswirkt. Während der Vorbereitung einer Hypertonie-Diät ist es notwendig, das Verhältnis von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten sorgfältig auszugleichen.

Vitaminkomplexe helfen, den Körper mit nützlichen Mineralien zu sättigen, und die Begrenzung des Salzgehalts verhindert die Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit. Ein gut durchdachtes Menü und eine Diät helfen, den Blutdruck zu normalisieren.

Zur Bekämpfung von Bluthochdruck ist ein integrierter Ansatz erforderlich, einschließlich:

      

  1. Schlechte Gewohnheiten beenden.
  2.   

  3. Gewichtsverlust.
  4.   

  5. Einhaltung von Arbeits- und Ruhezeiten
  6.   

  7. Diätkost.
  8.   

  9. Günstiger psycho-emotionaler Hintergrund.

Unter allen Faktoren gilt die richtige Ernährung als einer der wichtigsten.

Um eine Diät zu machen, sollten Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

      

  1. Reduzieren Sie Ihre Salzaufnahme auf 5 g pro Tag.
  2.   

  3. Begrenzen Sie Ihre Aufnahme von leicht verdaulichen Kohlenhydraten (Konserven,Zucker, Honig)
      

  4. Um das Wassergleichgewicht aufrechtzuerhalten, reicht es aus, 1,2 bis 1,5 Liter pro Tag zu verwenden (starkes Trinken führt zu Schwellungen).
  5.   

  6. Butter und saure Sahne in kleinen Portionen auf der Speisekarte.
  7.   

  8. Kartoffeln , Bohnenfrüchte, dunkles Brot, in begrenzten Mengen essen.
  9.   

  10. Der Hauptteil der Ernährung sollte aus frischem Gemüse / Obst und Getreide bestehen.
  11.   

  12. Aus Fleisch dürfen Hühnerbrust , Kaninchen und Putenfilet verwendet werden.
  13.   

  14. Die Wärmebehandlung wird hauptsächlich durch Kochen oder Dämpfen durchgeführt. Es ist erlaubt, Gerichte im Ofen zu backen.

Lesen Sie auch: Wie ich 17 kg abgenommen habe. für 3 Monate

Die Ernährung bei Hypertonikern ist durch die Verwendung von leicht verdaulichen Nahrungsmitteln gekennzeichnet, die in einem allgemeinen Zusammenhang mit einer Ernährungstabelle zur Gewichtsreduktion stehen. Daher gibt es Arten von Diäten mit doppelter Wirkung. Vorbehaltlich einer bestimmten Diät kommt es nicht nur zu einer Verbesserung des Wohlbefindens, sondern auch zu einer Verringerung des Körpergewichts.

Die verwendeten Produkte sind kalorienarm und eine ausgewogene Tabelle hilft, den Verdauungsprozess anzuregen. Der Verzehr großer Mengen Gemüse wird von der Reinigung des Darms von giftigen Substanzen und Fäulnisprodukten begleitet, die die Mikroflora vergiften.

Die Bildung einer gesunden Umwelt verbessert die Stoffwechselfunktionen auf zellulärer Ebene. Eine verminderte Salzaufnahme oder -abweisung bewirkt, dass der Körper von überschüssiger Flüssigkeit befreit wird, was sich auf das Gewicht auswirkt. Stellt die Vitalsysteme des Vitaminkomplexes wieder her.

Nach der Regulation von Stoffwechselprozessen kommt es zu einem beschleunigten Fettabbau. Eine magere Ernährung regt den Körper dazu an, nach den fehlenden Kalorien im Fettgewebe zu suchen.

Die bekannteste Diät mit doppelter Wirkung ist DASH, die von amerikanischen Ernährungswissenschaftlern und Ärzten entwickelt wurde. Sie enthält alle erforderlichen Regeln zur Kontrolle des Blutdrucks.Behandlung und Gewichtsverlust. Sie haben es geschafft, sie als die beliebteste und effektivste zu bezeichnen.

Einige Patienten haben es geschafft, den Bluthochdruck zu überwinden und eine schöne Form anzunehmen. Die Ernährungstabelle verringert unter anderem das Schlaganfallrisiko, entfernt Nierensteine, verhindert die Bildung bösartiger Tumoren bestimmter Arten und wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus.

Allgemeine Regeln:

      

  1. Verteilen Sie Ihre tägliche Ernährung in kleinen Portionen auf 5-6 Mahlzeiten. Iss, beobachte das Regime. Hören Sie 2 Stunden vor dem Zubettgehen auf, etwas zu essen.

  2.   

  3. Verhältnis zu den Hauptnährstoffgruppen beibehalten. Die tägliche Einnahme sollte Folgendes enthalten:
        

    • Proteine ​​von 90 g (davon 50 g tierischen Ursprungs);
    •   

    • Kohlenhydrate 350-400 g (bevorzugt sind Gemüse, Beeren, Früchte);
    •   

    • 80 g Fett (davon 25 g pflanzlichen Ursprungs);
  4.   

  5. Enthalten Sie bei der Erstellung des Menüs eine große Anzahl an Gemüse und Früchten, die reich an Magnesium, Kalium und Pflanzenölen sind.
  6.   

  7. Essen Sie täglich fettarme Milchprodukte .
  8.   

  9. Verbotene Produkte sollten vollständig aus dem Menü entfernt werden.
  10.   

  11. Wasserhaushalt während des Tages Mit Hagebuttenbrühe, stillem Mineralwasser und frisch gepressten Säften aus Obst und Gemüse auffüllen.
  12.   

  13. Kochen kann neben dem Braten auf verschiedene Arten erfolgen. Servierte Mahlzeiten sollten nicht zu kalt oder zu heiß sein
      

  14. Beschränken Sie oder schließen Sie die Zugabe von Salz vollständig aus.
  15.   

  16. Ergänzen Sie die Ernährungstabelle effektiv mit einem Vitaminkomplex mit der erforderlichen Gruppe von Mineralstoffen (A, B, C, E, Kalium, Magnesium, Jod, Phospho)p, Calcium)

Zulässige Produkte:

      

  • Hüttenkäse (bis zu 5% Fett);
  •   

  • Eier (nicht mehr als ein weichgekochtes Ei pro Tag);
  •   

  • jede Art von Knoblauch;
  •   

  • Zitronen, Grapefruits
  •   

  • frisches Gemüse, Kräuter, Obst;
  •   

  • Kompotte aus Beeren, getrockneten Früchten, frisch gepressten Säften, Abkochungen von Hagebutten;
  •   

  • Gelee, Gelee;
  •   

  • fettarme Milch und Milchprodukte;
  •   

  • Getreide
  •   

  • getrocknete Früchte
  •   

  • mageres Fleisch und Fisch;
  •   

  • hausgemachte Gemüse- und Obstsaucen

Verbotene Produkte:

      

  • Fisch und fettes Fleisch;
  •   

  • Nüsse
  •   

  • konzentrierte Brühen
  •   

  • Pilze;
  •   

  • Bohne
  •   

  • Gurken und Marinaden
  •   

  • geräucherte Produkte;
  •   

  • Getränke, die Farbstoffe, Konservierungsmittel, Gas, Alkohol enthalten;
  •   

  • eingelegtes Gemüse
  •   

  • Würstchen
  •   

  • Fastfood und Fertiggerichte;
  •   

  • Kaffee, Kakao, starke Tees;

Darüber hinaus sollten Sie den Salzverbrauch erheblich reduzieren oder aufgeben. Verschiedene Gewürze und Gewürze enthalten in der Regel eine Kombination aus Kräutern und Samen, von denen viele die Durchblutung beeinflussen. Daher ist es während einer Diät und im täglichen Leben besser, auf ihre Verwendung zu verzichten oder ihre Verwendung auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Die tägliche Ernährung ist in 5 Empfänge unterteilt.

1 Tag:

      

  • Rührei mit Zwiebeln und Tomaten, Kräutertee;
  •   

  • Bratapfel
  •   

  • Gemüsepüreesuppe, gedämpfte Hühnerfleischbällchen, Reis, Trockenobstkompott;
  •   

  • Joghurt
  •   

  • gedämpfte Fischfleischbällchen, Gemüsesalat, Tee mit Milch;

2 Tage:

      

  • Ei inzerknitterter Tee.
  •   

  • frisch gepresster Spinat und Karottensaft;
  •   

  • Seehechtfischsuppe, Buchweizenbrei, geschnittenes Gemüse, Gelee;
  •   

  • Hüttenkäse-Auflauf
  •   

  • gekochte Hähnchenbrust, Tee mit Milch;

Tag 3:

      

  • Haferflocken, Tee
  •   

  • Fruchtgelee, getrocknete Früchte;
  •   

  • Suppe mit Kaninchenfleischbällchen, Gemüsesalat, Trockenobstkompott;
  •   

  • Kefir
  •   

  • Fisch mit Gemüse, im Ofen gebacken;

Tag 4:

      

  • Hüttenkäse Auflauf, Milch;
  •   

  • Fruchtgelee
  •   

  • Gemüseeintopf, gekochte Hähnchenbrust, Tee
  •   

  • Kefir
  •   

  • gedämpfte Kaninchenkoteletts, Gemüsemischung

Tag 5:

      

  • Rührei, Tee;
  •   

  • Gemüsesmoothie
  •   

  • Gemüsepüreesuppe, Kaninchen in Preiselbeersoße, Kussel;
  •   

  • Joghurt
  •   

  • gedämpfte Fischfrikadellen, Gemüsemischung, Tee mit Milch;

Tag 6:

      

  • Haferflocken, Tee aus Kräutern
  •   

  • Fruchtcocktail
  •   

  • Ohr, Buchweizen, Gemüsesalat, Kompott;
  •   

  • Hüttenkäse
  •   

  • gebratene Hähnchenbrust mit Gemüse, Tee

Tag 7:

      

  • Hüttenkäse Auflauf, Milch;
  •   

  • Gemüsesmoothie
  •   

  • Gemüseeintopf, gedünsteter Fisch, Gelee
  •   

  • Fruchtgelee
  •   

  • Kaninchenkoteletts im Ofen gekocht, Gemüsemischung, Tee;

Lesen Sie auch: So trocknen Sie leicht das gesamte Fett von Bauch und Seiten …

Das Pollockfilet abspülen und etwas Salz hinzufügen. Karotten auf einer groben Reibe raspeln und Zwiebeln in kleine Würfel oder Halbringe schneiden. Das Gemüse 3 Minuten in Pflanzenöl geben. Legen Sie ein Kissen mit Gemüse auf ein Backblech und bedecken Sie es mit Fischfilet.

Als nächstes legen Sie die dünnen Tomatenringe und beenden Sie die Schichten mit geriebenem Hartkäse. Backen Sie in doHovke 15-20 Minuten. Temperaturbedingung – 180 ° C. Zum Servieren mit Kräutern bestreuen.

Gießen Sie das abgekühlte Wasser in einen Krug. Fügen Sie den Saft von 1 Zitrone, ein paar Blätter Minze, etwas gehackten Ingwer und getrockneten Aprikosen hinzu. Bestehen Sie 2 Stunden bei Raumtemperatur. Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten 150 g.

Getrocknete Früchte in einem Mixer zerkleinern, gehackte Keksplätzchen hinzufügen und gut mischen. Bilden Sie kleine Kugeln und kühlen Sie für 4 Stunden.

Hähnchenfilet in dünne Schichten schneiden. Ein bisschen Salz. In kleine Würfel schneiden, Tomaten, Zwiebeln, Kräuter. Rühren Sie das Gemüse. Fleisch und Gemüse auf ein Backblech legen und mit geriebenem Hartkäse bestreuen. 35 Minuten im Ofen backen und dabei den Temperaturbereich von 180 ° C einhalten

Überschüssige Flüssigkeit wird als eine der Ursachen für Bluthochdruck angesehen. Die Verwendung von Salz bewirkt, dass das Wasser im Körper zurückgehalten wird. Daher ist es wichtig, den Verbrauch beim Kochen erheblich zu reduzieren. Die durchschnittliche Tagesrate für eine gesunde Person beträgt 15 g.

Wenn Sie eine Diät für Bluthochdruckpatienten einhalten, sollten Sie die Rate auf 5 g reduzieren oder das Salzpräparat ganz abbrechen.

Bei der Zusammenstellung des Menüs ist zu beachten, dass die fertigen Produkte bereits Salz enthalten und daher die empfohlene Menge reduziert werden muss.

Die Meinungen von Experten zur vollständigen Ablehnung von Lebensmitteln sind uneinheitlich. Es besteht ein hohes Risiko für Anfälle von Schwäche, Schwindel und anderen negativen Erscheinungen. Außerdem schwächt sich das Muskelgewebe ab, dessen Aussehen nach dem Abnehmen schlaff und unansehnlich ist

Beim Fasten werden gesundheitsschädliche Giftstoffe aktiviert.

Daher lohnt es sich, das erwartete Ergebnis und die Bedrohungen abzuwägen.

Wenn empfohlen,

, dann verwenden sie meistens eine eintägige Verweigerung von Lebensmitteln mit der obligatorischen Verwendung von Wasser und Vitaminen. Eine längere Behandlung mit Hunger wird von einem Arzt verordnet und unter seiner Aufsicht durchgeführt

ErfülltEine Diät und ein angenehmer Lebensrhythmus werden den Körper mit nützlichen Mineralien versorgen und Bedingungen für die Wiederherstellung von Stoffwechselprozessen schaffen.

Wenn Sie die angegebene Diät einen Monat lang einhalten, können Sie die folgenden Effekte erzielen:

      

  1. Reinigen Sie Ihren Darm von Giftstoffen und Abfällen.
  2.   

  3. Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit.
  4.   

  5. Stabilisieren Sie den Blutdruck.
  6.   

  7. Verbessern Sie Ihr Verdauungssystem .
  8.   

  9. Exchange-Funktionen wiederherstellen .
  10.   

  11. Abnehmen von 4 bis 12 kg.

Kalorienarme Lebensmittel tragen dazu bei, den Körper in ein neues Regime zu versetzen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Eine Reihe von Übungen, die vom Arzt genehmigt wurden, ermöglichen es, einen Kraft- und Energieschub zu spüren.

Diese Diät eignet sich für Personen, die an Bluthochdruck leiden und die Lust haben, ein paar Pfund abzunehmen.

Eine Diät zur Gewichtsreduktion mit Bluthochdruck macht Sie nicht hungrig, daher wird es nicht schwierig, sie zu befolgen, zumal sie nur einen Tag angewendet und alle 2 Wochen wiederholt wird .

Eine solche Diät ist für Frauen und Männer geeignet und bei richtiger Beachtung sinkt der Blutdruck. Der Gewichtsverlust bei Bluthochdruck hat das gleiche Ergebnis wie bei Arzneimitteln, die den Druck wieder normalisieren. Nach einer solchen Diät sinkt der diastolische und systolische Blutdruck, was das Risiko für eine Koronarpathologie um 15% sowie um 27% der Schlaganfälle verringert. Dank dieser vorteilhaften Eigenschaften zeigt sich nach 8 Wochen regelmäßiger Einhaltung dieser Diät ein positiver Effekt.

Die erforderlichen 2000 Kalorien pro Tag für die Energiekosten wurden zur Grundlage für die Entscheidung, wie man Gewicht verliert, wenn der Bluthochdruck nicht ruht. Empfohlener häufiger Verzehr von Nahrungsmitteln, mindestens 4-5 mal täglich . Die Kalorienaufnahme einer täglichen Diät muss ungefähr auf diese Weise verteilt werden:

Es muss daran erinnert werden, dass die Diät für Bluthochdruckpatienten, um Gewicht zu verlieren und den Blutdruck wiederherzustellen, die Hauptregel lautet: Zwischen dem Abendessen und dem Schlafen müssen mindestens 2-3 Stunden liegen.

Von besonderer Bedeutung bei dieser Diät ist die strenge stündliche Einnahme . Dies kann zu geringfügigen Compliance-Problemen führen:

4 bis 6 Stunden lang die Erbsen in kaltem Wasser einweichen und dann abtropfen lassen. Rüben und Karotten auf einer groben Reibe zerkleinern oder in Streifen schneiden, Zwiebel in dünne Halbringe schneiden, Kohl fein hacken, Knoblauch hacken. Werfen Sie Rüben und Karotten in kochendes Wasser, kochen Sie sie bei schwacher Hitze halb durch und werfen Sie dann Zwiebeln und Kohl. Kohlsuppe kochen, bis sie vollständig gekocht ist. Fügen Sie 2-3 Minuten vor dem Ende des Garens Knoblauch in die Pfanne.

Verschließen Sie den Behälter fest mit gehacktem Knoblauch, der in Wodka getränkt ist. Lassen Sie es 12 Tage an einem dunklen, warmen Ort ziehen und schütteln Sie manchmal den Behälter. Einen Tag nach dem letzten Schütteln stehen lassen und gut abseihen. Bewahren Sie die Tinktur an einem kühlen, dunklen Ort auf.

Gießen Sie kochendes Wasser auf die Eberesche. Vor Gebrauch abdecken und abkühlen lassen.

Optimale Gewichtsabnahmerate bei Diäten

Nun, und natürlich sollte die Diät einen Gewichtsverlust mit einer Geschwindigkeit bewirken, die aus medizinischer Sicht korrekt ist und dem Patienten entspricht. Und hier stellt sich eine sehr wichtige Frage: Wie schnell sollten Sie abnehmen?

Die meisten meiner Patienten möchten so schnell wie möglich ihr verhasstes Kilo verlieren. Zu dieser Zeit werden auch Werbebroschüren mit verschiedenen “wundersamen” Mitteln und Methoden erstellt. Infolgedessen denken viele Leute, dass 10-12 Kilogramm pro Monat so etwas wie Durchschnitt sind, aber im Allgemeinen sollten Sie versuchen, 15-20 Kilogramm zu verlieren. Erinnern wir uns zunächst noch einmal daran, dass Fett nicht wegkocht und nicht verdunstet, sondern verbraucht wird. Und es wird ausgegeben, um die Energiekosten unseres Körpers zu decken, und zwar nur, wenn es vorbei ist oder zu Ende gehtmehr verfügbare Nährstoffe. Jetzt zählen wir. Wenn ein Gramm Fett oxidiert wird, werden 9,3 Kilokalorien Energie freigesetzt. Eine Person benötigt 2500-3500 Kilokalorien pro Tag. Diese Energiemenge kann unter Fastenbedingungen bereitgestellt werden, indem etwa 250 bis 350 g Fett verbrannt werden. Für einen Monat des vollständigen Fastens wird eine Person nicht mehr als 7,5 bis 10,5 kg Fett verlieren. Bei Begleittüchern belaufen sich diese auf 10-12 Kilogramm. Mehr zu verlieren und unmöglich. Dies besteht auf dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik, der zu gegebener Zeit von Isaac Newton entdeckt wurde. Außerdem ist es bei völligem Hunger in der Regel nicht möglich, 7 Kilogramm Fett zu verlieren. Da bereits ab dem dritten oder vierten Tag der Energieverbrauch schrittweise abnimmt und der Körper nach einer Woche nicht mehr 2500 Kilokalorien, sondern nur noch 1500 und bis zum Ende der zweiten Woche nur noch 1000 verbringt

Jemand wird Einwände gegen mich erheben – ich habe in 2 Wochen Fasten 11 kg an Gewicht verloren, und Sie sagen, dass Sie in einem Monat nicht mehr als zehn verlieren können. Ich bin damit einverstanden, dass beim Fasten oder bei sehr strengen Diäten der Gewichtsverlust 10 kg pro Monat überschreiten kann, aber das Gewicht nicht das Fett. Tatsächlich verliert der Körper neben Fett auch Eiweißgewebe und Wasser.

Aus Sicht der modernen Medizin sollte der durchschnittliche Gewichtsverlust pro Monat im Bereich von 2 bis 4 kg liegen . Langsamer – nicht interessant, aber schneller – eher schmerzhaft und manchmal schädlich. Vergessen Sie nicht, dass der Körper durch schnellere Gewichtsabnahme zusammen mit Fett eine große Menge an Muskelgewebe verlieren kann. Eine Abnahme der Muskelmasse, dh des Gewebes, in dem hauptsächlich Fett verbraucht wird, ist eine starke Abnahme der Fähigkeit des Körpers, es zu oxidieren. Mit anderen Worten, je mehr Muskeln verloren gehen, desto wahrscheinlicher ist eine Gewichtszunahme und desto mehr Anstrengungen werden unternommen, um diese zu erhalten.

Auch die Zahlen 2-4 kg pro Monat, und das sollte sorgfältig eingegeben werden. Meine Patienten, die eineinhalb Kilogramm pro Monat verloren haben, fragen mich oft: “Was ist ein Arzt, wenige?” . Auf keinen Fall kommt es darauf an, wie leicht diese Kilogramm gabenlächelnd. Dies ist der erste. Zweitens ist Gewichtsverlust immer Stress. Der Körper ist anstrengend, muss Strapazen ertragen, sich ständig zurückhalten. Auch gesund ist schwer. Und wenn jemand krank ist? Hat er zum Beispiel Bluthochdruck? Er muss abnehmen. Ein Druckanstieg ist oft auf Übergewicht zurückzuführen. Der mit der Diättherapie verbundene Stress kann jedoch die Hypertonie verschlimmern und den Blutdruck erhöhen. Und es stellte sich heraus, dass sie das Beste wollten, aber nur weh taten.

Unter dem Gesichtspunkt der oben diskutierten Prinzipien halte ich es für wenig sinnvoll, diese oder jene Amateurdiät spezifisch zu analysieren. Häufige Fehler dieser Diäten sind bekannt. Am häufigsten kann Folgendes festgestellt werden:

Viele Amateurdiäten sind unsicher. Sie haben entweder wenig Eiweiß oder wenige andere unersetzliche Lebensmittelfaktoren (Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und andere).

Fast alle Amateur-Diäten enthalten keinen Bestandteil eines Programms, das darauf abzielt, das erzielte Ergebnis aufrechtzuerhalten. Jede solche Diät wird vom Patienten als etwas wahrgenommen, das nicht nur einen Anfang, sondern auch ein Ende hat. Aus medizinischer Sicht ist eine Diät mit Übergewicht eine konstante Sache, so konstant wie das Leben. Nur in diesem Fall ist eine solche Diät erfolgreich. Andernfalls liegt die Wahrscheinlichkeit, dass das ursprüngliche Gewicht wiederhergestellt wird, sehr nahe bei einhundert Prozent, wenn eine Person nach dem Ende des Gewichtsverlusts zu ihrer normalen Ernährung zurückkehrt. Leider ist eine Gewichtserholung nach dem Ende der Diät die Regel, und eine erfolgreiche Gewichtserhaltung ist eine Ausnahme von der Regel.

Daher die Schlussfolgerung: Wenn Sie das während der Diät erzielte Ergebnis beibehalten möchten, hören Sie nicht auf, die Diät zu befolgen.

Eine andere Sache ist, dass diese Diät natürlich zwei Stufen oder zwei Modi beinhalten sollte – Entladen und Unterstützen. Im Allgemeinen ist das Prinzip einer vernünftigen Kombination dieser beiden Modi (der sogenannte kombinierte Ansatz für die Diät-Therapie) in der Medizin erst seit relativ kurzer Zeit bekannt. Er ist sehr vielversprechend und fürDient einer separaten seriösen Analyse.

Fahren wir jedoch fort. Viele Hobby-Diäten sind schwer zu ertragen – sehr schlechtes, eintöniges, unbefriedigendes Essen. Aus Sicht der alltäglichen Logik ist alles richtig. Wenn Völlerei zu Übergewicht führt, sollte Abstinenz zu seiner Verringerung führen. In diesem Fall basiert die Dosierung der Diät selbst auf dem Prinzip der Schmerzhaftigkeit – je schmerzhafter, desto besser. Oder wenn diese Diät nicht schmerzhaft genug ist, ist sie nicht effektiv genug. Aber was ist der Sinn der Behandlung, egal wie effektiv sie ist, wenn die meisten, die sie brauchen, sie nicht aushalten können oder Angst davor haben?

MAIKL OZNER – Kardiologe und Ernährungswissenschaftler mit 20 Jahren klinischer Erfahrung.

Sein Buch ist ein durchschlagender Titel “Herzinfarktdiät” und erzählt, wie man bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen abnehmen kann.

Ozners Technik ist eine der wenigen Diäten gegen Bluthochdruck . Genehmigt von der American Association of Cardiologists.


Die

Herzdiät des amerikanischen Ernährungswissenschaftlers Michael Ozner ist sowohl bei der breiten Öffentlichkeit als auch bei Prominenten beliebt.

Sie sagt, sie hält an Jennifer Aniston fest.

Die Liebe eines solchen Volkes ist nicht überraschend, da der Zweck dieser Diät nicht nur darin besteht, das Gewicht zu normalisieren, sondern auch das Herz-Kreislauf-System zu verbessern und eine gesunde Essgewohnheit zu vermitteln.

Die Hauptregel dieser Diät ist sehr einfach: Ausschluss von Lebensmitteln, die zu Bluthochdruck führen können.

Wenn Sie provokante Produkte auf die Ignorierliste setzen, können Sie bereits in der ersten Phase mit einer „leichten Handbewegung“ ein paar Kilogramm loswerden.

      

  • Chips, Snacks, Cracker;
      

  • Hefebrot mit Speiseöl und Stabilisatoren (dies sind alle Arten von Puffs, Baguettes, Broten und Brötchen);
      

  • fetthaltiges Schweinefleisch (und alles Fetthaltige im Allgemeinen), Lammfleisch, altes Rindfleisch sowie verarbeitete Lebensmittel, Hackfleisch, Fleischbällchen, Knödel usw .;
      

  • Zucker in jeglicher Form;
      

  • Würstchenu und Würstchen;
      

  • kohlensäurehaltige Getränke;
      

  • Kaffee und starker Tee;
      

  • Alkohol (an Feiertagen ist ein Glas Rotwein erlaubt);

Aber diese Produkte “Herz” Abnehmen (und wer Herzprobleme hat) sollte für immer in ihr Menü geschrieben werden.

Der Schwerpunkt liegt auf frischem Obst und Gemüse (sie sind eine Kaliumquelle, deren Kerne 3000-4000 mg pro Tag benötigen) und Vollkornprodukten.

      

  • rote Trauben;
      

  • getrocknete Aprikosen, Aprikosen;
      

  • Pfirsiche
      

  • Spinat (und im Allgemeinen alle Arten von Grüns);
      

  • Sellerie (in der Volksmedizin des Ostens wird er seit langem zur Vorbeugung und Behandlung von Bluthochdruck verwendet);
  •   

  • Kartoffeln
  •   

  • kleine Bananen (sie sind die beste Kaliumquelle);
  •   

  • Stevia (ein ausgezeichneter natürlicher Süßstoff);
  •   

  • Kräutertees – sie sind gut für den Magen und das Nervensystem. Manchmal ist es erlaubt, grünen Tee mittlerer Stärke zu trinken.
  •   

  • Knoblauch und Zwiebeln (helfen den Blutdruck zu senken);
  •   

  • Fisch ist ein ausgezeichneter Lieferant von Fettsäuren, die helfen, die Arterien zu entspannen und das Blut zu verdünnen.

Um die Gesundheit zu verbessern und Gewicht zu verlieren, empfiehlt Michael Ozner, die Kalorienaufnahme um 400 kcal gegenüber der normalen täglichen Aufnahme zu reduzieren und so auszugleichen, dass sie 60% Kohlenhydrate, 30% gesunde Omega-3- und Omega-6-Fette und enthält nur 10% – aus Proteinen.

Das Menü ist ungefähr und richtet sich an Frauen, die geistig arbeiten und Spaziergänge und leichte körperliche Aktivitäten dem harten Training im Fitnessstudio vorziehen.

300 g Vollkorn-Haferflocken, gewürzt mit 1 EL. ein Löffel Olivenöl und Kräuter.

MITTAGESSEN: Hähnchenbrust, geschmorte grüne Bohnen, ein wenig brauner Reis oder Buchweizen, mit Olivenöl bestreuen oder frische Oliven in das Gericht geben.

Snack: frisches Obst und / oder Beeren.

RezeptSie sind eine herzhafte Diät.

Die Diät ist sehr streng, schwer einzuhalten und es wäre schön, einen Assistenten zu haben.

Durch den Einfluss schwacher elektromagnetischer Wellen auf die Ohrpunkte, der bei der Akupunktur bekannt ist, wird der Hunger erheblich reduziert und Sie können die Nahrungsmenge frei regulieren sowie den Stoffwechsel steigern, die Aktivität des endokrinen Systems, des Verdauungssystems und anderer Systeme normalisieren.

Übergewicht tritt häufig bei Menschen mit Bluthochdruck auf. Eine Diät gegen Bluthochdruck mit Übergewicht ist nur in Kombination mit anderen Therapiegebieten wirksam – körperliche Aktivität, gute Erholung, unterstützende medikamentöse Therapie. Durch die richtige Organisation der Mahlzeiten, eine rationelle Speisekarte und schonende Zubereitungsmethoden wird das Gewicht sicher gesenkt. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die richtige Ernährung eine Lebensweise und kein kurzfristiges Phänomen ist.

Krankheiten, bei denen eine diätetische Kontrolle erforderlich ist, sind Fettleibigkeit und Bluthochdruck. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass es unter Bluthochdruckpatienten eine große Anzahl von übergewichtigen Menschen gibt. Die Ansätze zur Diät-Therapie für diese Pathologien sind sehr ähnlich

Prinzipien, auf denen die hypertensive Diät zur Gewichtsreduktion basiert:

      

  • reduzierte Salzaufnahme. Die maximal zulässige Menge beträgt 5 g. pro Tag;
  •   

  • Minimierung leicht verdaulicher Kohlenhydrate oder völliger Verzicht auf diese. Zu diesen Produkten gehören Süßigkeiten, Gebäck, Weißbrot, Konfitüren usw .;
      Die

  • Flüssigkeitsaufnahme sollte auf 1,5 bis 1,7 Liter pro Tag begrenzt werden.
  •   

  • Beschränkung des Verzehrs von tierischen Fetten;
  •   

  • Erhöhung der Menge an frischem Obst und Gemüse in der täglichen Ernährung;
      

  • Lebensmittelverarbeitungsmethoden wie Schmoren, Backen, Kochen und Dämpfen sollten bevorzugt werden.
  •   

  • Verfügbarkeit von Fastentagen. Ein Tag pro Woche ist genug

Ein Gewichtsverlust mit Bluthochdruck ist ohne die Einhaltung von nicht möglichzusätzliche Regeln außer Diät:

      

  1. Sportaktivitäten. Für Menschen, bei denen Bluthochdruck und Übergewicht diagnostiziert werden, sind mittelschwere Ausdauerbelastungen, leichtes Laufen, Nordic Walking, Pilates, Yoga, Gymnastik, Schwimmen und Fitball-Übungen ideal.

  2.   

  3. Stressbeseitigung. Es ist wichtig zu verstehen, dass konstante Belastungen zu einer Beeinträchtigung der Druckregulierung im Körper führen
      

  4. Der Kampf gegen schlechte Gewohnheiten, die den Stoffwechsel im Körper, den Zustand der Blutgefäße negativ beeinflussen. Rauchen und Alkohol sind häufige Faktoren, die zu Bluthochdruck und Fettleibigkeit führen, auch in jungen Jahren
      

  5. Täglicher Modus. Die Einhaltung des Zeitplans sollte nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene bekannt sein. Schlafmangel, Übererregung und Überlastung können laut Wissenschaftlern die menschliche Gesundheit negativ beeinflussen und zu Übergewicht und Bluthochdruck führen
      

  6. Behandlung bestehender Krankheiten, regelmäßige Besuche beim Arzt zur Vorbeugung.

Die Einführung dieser Empfehlungen wird vorbehaltlich der laufenden Umsetzung dazu beitragen, die Gesundheit zu erhalten und gefährlichen Krankheiten vorzubeugen.

Viele Menschen fragen sich oft, wie sie mit Bluthochdruck und Diätkost abnehmen können. Um dies zu tun, ist es wichtig, die Liste der Produkte, deren Verwendung verboten ist und die ständig auf dem Tisch einer kranken Person vorhanden sein müssen, permanent zu lesen.

Illegale Produkte umfassen Folgendes:

      

  • Salz jeglicher Herkunft – Meer, Tafel, Jod, Mineral. Es ist besser, es komplett aufzugeben. Wenn es nicht möglich ist, reduzieren Sie es so weit wie möglich.

  •   

  • Fetthaltiges Fleisch – Schweinefleisch, Lammfleisch, Rindfleisch, Gans, Ente.
  •   

  • Bouillon.
  •   

  • Geräucherte Produkte.
  •   

  • Nüsse.
      

  • Konservierung – eingelegte und eingelegte Produkte.
  •   

  • Essen von Fast-Food-Orten.
  • Kohlensäurehaltige Getränke.
  •   

  • Bier.
  •   

  • Alkohol in großen Dosen (eine kleine Menge trockenen oder halbtrockenen Rotweins ist akzeptabel).
  •   

  • Chips, Cracker.
  •   

  • Würstchen.
  •   

  • Bohnen.
  •   

  • Pilze.
  •   

  • Starker Kaffee und Tee.
  •   

  • Süßwaren.
  •   

  • Weißbrot.
  •   

  • Saucen, Ketchup.
  •   

  • Gewürze, die den Appetit anregen.
  •   

  • Fettarme Milchprodukte.

Zu den empfohlenen Produkten gehören:

      

  • Fettarmer Hüttenkäse und Milchprodukte, aber nicht fettfrei.
  •   

  • Nicht mehr als ein Ei pro Tag.
      

  • Zitrusfrüchte.
  •   

  • Frisches Grün, Gemüse.
  •   

  • Früchte mit niedrigem Zuckergehalt.
  •   

  • Frisches Obst und Gemüse.
  •   

  • Alle Getreideprodukte.
  •   

  • Getrocknete Früchte.
  •   

  • Fettarmes Fleisch – Pute, Huhn, Kalbfleisch.
  •   

  • Gelee.
  •   

  • Bran.

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die nicht verboten sind, aber deren Menge in der Diät sollte begrenzt sein.

Dazu gehören die folgenden:

      

  • Vollkornbrot, Brötchen;
  •   

  • Pasta
      

  • Schatz
  •   

  • Fisch
  •   

  • Zucker
  •   

  • dunkle Schokolade
  •   

  • Pastille
  •   

  • Marmelade
  •   

  • Marshmallows
  •   

  • Früchte mit hohem Zuckergehalt.

Wenn Sie ein Menü auf der Grundlage dieser Listen erstellen, können Sie die Ernährung ausbalancieren und das Körpergewicht reduzieren.

Die Ernährung bei Bluthochdruck und Fettleibigkeit hängt weitgehend vom Grad der Pathologie und der Schwere der Symptome ab.

Die Anfangsstadien von Bluthochdruck (zuerst) und Fettleibigkeit erfordern keine strengen Lebensmittelbeschränkungen. Es reicht aus, um einen richtigen Lebensstil zu führen und gefährliche und schädliche Produkte einzuschränken.

Bluthochdruck zweiten und dritten Grades und schwere Fettleibigkeit erfordern eine strenge Kontrolle der Ernährung, eine vollständige Ablehnung von Salz und verbotenen Lebensmitteln. MaxiEine minimale Ablehnung von Zucker und Fett ist die Hauptanforderung, an die sich die Patienten halten sollten. Die Menge an verbrauchter Flüssigkeit sollte nicht mehr als 1,5 Liter betragen, da Menschen mit diesen Formen der Pathologie durch eine erhöhte Neigung zu Ödemen gekennzeichnet sind

Wenn sich eine Komplikation wie eine hypertensive Krise entwickelt hat, sollten die ersten 2-3 Tage nach einem starken Druckanstieg entlastet werden, um die Belastung von Nieren, Leber und Herz zu verringern. Die Flüssigkeitsmenge sollte einen Liter nicht überschreiten, um das zirkulierende Blutvolumen nicht zu erhöhen und eine Schwellung zu provozieren. Anschließend sollte das Menü innerhalb von 1-2 Wochen möglichst sparsam sein und eine erhöhte Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren enthalten.

So könnte ein einwöchiges Richtmenü aussehen.

      

  • Haferflockenmilch mit getrockneten Früchten
  •   

  • Gemüsebrühe
  •   

  • gebackenes Huhn, gekochter Reis;
  •   

  • Starter mit einem Fettgehalt von 0,5-1%.

      

  • Obstscheiben (Bananen, Ananas, Äpfel, weiße Trauben);
  •   

  • Beerensaft;
  •   

  • Buchweizenbrei mit gedünstetem Gemüse
  •   

  • gedämpfter Fisch mit Ofenkartoffeln
  •   

  • Joghurt ohne Fruchtzusätze mit einem Fettgehalt von 1%.

      

  • Müsli mit getrockneten Früchten für 1% Kefir
  •   

  • Gemüsesuppe
  •   

  • Früchte
  •   

  • Reispilaw mit Pute
  •   

  • schwacher grüner Tee mit einem Teelöffel Honig.

      

  • Quark 5% Fett mit 1% Joghurt
  •   

  • Weizenbrei mit frischem Karottensalat
  •   

  • gedämpfter Truthahn mit Buchweizenbrei
  •   

  • Äpfel
  •   

  • Kefir 1% oder Sauerteig

      

  • Hüttenkäse-Auflauf 5%;
  •   

  • Obstsalat;
  •   

  • Meeresfrüchtesuppe;
  •   

  • Graupenbrei mit Krautsalat
  •   

  • Gemüse mit Sauerrahm 15% gebacken.

      

  • Kekse mit grünem Tee
      

  • Eiweißomelett
  •   

  • gedämpfte Kalbsschnitzel mit gekochtem Reis
  •   

  • Banane
  •   

  • Gemüsesuppe
  •   

  • gedünstetes Gemüse (Spinat, Kohl, Zucchini);
  •   

  • 1% Joghurt.

Am siebten Tag wird entladen. Bevorzugt werden Kefir oder Äpfel.

Ein ausgewogenes Menü, die richtige tägliche Routine und körperliche Aktivität sind der Schlüssel zur Aufrechterhaltung des normalen Gewichts und des Blutdrucks in jedem Alter.

Die Hälfte der Bluthochdruckpatienten ist sich laut medizinischen Experten ihres hohen Blutdrucks gar nicht bewusst. Der Patient hat BP über 150, aber er fühlt es nicht. Bis ein Herzinfarkt beginnt …

Im ersten Stadium der Erkrankung konsultieren Bluthochdruckpatienten nicht oft einen Arzt, und Bluthochdruck ist die Hauptursache für schwerwiegende Komplikationen, die zu Schlaganfall, Bluthochdruckkrise, Myokardinfarkt, Nierenversagen und Herzerkrankungen führen. Hypertonie wird normalerweise von einer Störung des Cholesterinstoffwechsels in Kombination mit Atherosklerose begleitet

Diese Indikatoren (sowohl Cholesterin als auch Blutdruckabfall) können durch eine rationale Ernährung angepasst werden. Nur ist dies keine einmalige experimentelle Diät, sondern ein neuer Lebensstil.

Bei der Auswahl von Nahrungsmitteln gegen Bluthochdruck sollte die Schwere der damit verbundenen Krankheiten berücksichtigt werden. Der Energiewert der Diät ist mit bestimmten Anpassungen für Arteriosklerose und einem hohen Body-Mass-Index ideal für den menschlichen Energieverbrauch geeignet.

Diese Umstände legen nahe, dass eine therapeutische Diät zur Gewichtsreduktion bei Hypertonikern zusammen mit einem Ernährungsberater oder Ihrem Arzt, dem Endokrinologen, ausgewählt werden sollte. Aber die Grundprinzipien seiner Zusammenstellung sind universell, sie können ab heute befolgt werden

Hier sind 10 Grundregeln einer gesunden Ernährung für Patienten mit Bluthochdruck:

      

  1. Salzbeschränkung. Diese Regel wird von schwerwiegenden Prozessen in den Nebennieren diktiert. Sie sammeln Flüssigkeit und provozierenAnstieg des Blutdrucks. Die Reduzierung der salzhaltigen Nahrungsmittel in der Nahrung verringert die Erregbarkeitsprozesse im Zentralnervensystem (ZNS). Die Salznorm für Patienten mit Bluthochdruck beträgt 4-6 g / Tag (ca. 1 TL, einschließlich Salz in Fertiggerichten). Lebensmittel mit hohem Salzgehalt (Hering, Konserven, Gurken) sollten nicht verwendet werden.

  2.   

  3. Es ist nicht erforderlich, die Flüssigkeitsmenge zu reduzieren , wenn keine Probleme mit dem Kreislaufsystem vorliegen. Pro Tag sollten mindestens 2 Liter reines Wasser getrunken werden.

  4.   

  5. Fett sollte auf 75 g / Tag reduziert werden . Butter, Schmalz und andere Fette tierischen Ursprungs können manchmal durch pflanzliche Analoga ersetzt werden – Öl aus Sonnenblumen, Oliven, Mais, Soja. Sie enthalten viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die die Immunität verbessern
      

  6. Der Eiweißanteil an der Gesamtmasse von Lebensmitteln sollte nicht verringert werden : Die Tagesrate wird mit 1,5 g / 1 kg Gewicht bestimmt. Ein Mangel an diesem wertvollen Zellbaustoff verringert die Ausdauer des Körpers unter Stressbelastung.

Die Ausnahme bilden Patienten mit einer Komplikation in Form von Nephroangiosklerose, die die Stickstoffverbindungen im Körper verzögert. In diesem Fall wird der Prozentsatz der Proteinprodukte reduziert.

  

  • Kohlenhydrate schränken nicht ein, ändern ihre Art. Es sollte ein Minimum an leicht verdaulichen, sogenannten „schnellen“ Kohlenhydraten (Süßigkeiten, Gebäck, Honig) vorhanden sein. Sie werden durch pflanzliche Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen ersetzt
      

  • Es sollte so viel Ballaststoffe enthalten wie Getreide (langsame Kohlenhydrate). Es hilft bei der Entfernung von Cholesterin und verbessert die Darmmotilität. Bei Adipositas hinterlässt eine solche Abnahme des Kaloriengehalts kein Hungergefühl
      

  • Reduzieren Sie fettreiche Milchprodukte mit gerinnungsförderndem Effekt (Vasokonstriktion, Blutgerinnung). Begrenzen Sie biogene Amine, es gibt viele davon in Hering, Hartkäse, Tomaten und Hülsenfrüchten
      

  • Kontrollieren Sie Produkte, dieDas Herz und das Zentralnervensystem anregen (konzentrierte Brühen und Saucen, starke Getränke – Tee, Kaffee, Alkohol) und die Nieren aggressiv beeinflussen (würzige, geräucherte Lebensmittel und Gewürze)
      

  • Fügen Sie Lebensmittel hinzu, die lipotrope Verbindungen enthalten , insbesondere bei Arteriosklerose: Kalbfleisch, Hühnereier, magerer Fisch und Käse. Sie stellen Stoffwechselprozesse wieder her.

    Es gibt viele lipotrope Verbindungen in proteinreichen Lebensmitteln.

  •   

  • Voraussetzung ist die regelmäßige Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen , die alle lebenswichtigen Funktionen steuern:
    •   

    • Niacin, ein Vasodilatator, verbessert die Durchblutung der Nieren, des Gehirns und der koronaren Blutversorgung.
    •   

    • Ascorbinsäure beschleunigt die Regeneration und senkt den Cholesterinspiegel.
    •   

    • Riboflavin, das an der Normalisierung der Gewebeatmung und der Produktion von ATP beteiligt ist, das Stoffwechselprozesse steuert;
    •   

    • Pyridoxin, das zur Neutralisierung des Cholesterins beiträgt.
    •   

    • Bioflavonoide, die die Blutgefäße stärken und das Eindringen von Cholesterin verhindern.
    •   

    • Kalium, das die Kontraktilität des Herzmuskels bei Durchblutungsstörungen erhöht (dieses Mineral ist reich an Kakao, Rindfleisch und pflanzlichen Lebensmitteln).
    •   

    • Magnesium, das die Hemmung der Großhirnrinde beschleunigt, reduziert Krämpfe der Blutgefäße und führt zu einem Anstieg des Blutdrucks

    Magnesium wird aus Hülsenfrüchten, Trauben, Aprikosen

    gewonnen

    Die wichtigste Voraussetzung für eine rationale Ernährung mit hohem Blutdruck ist die fraktionierte Ernährung. Sie müssen 4-6 Mal / Tag essen., Abendessen – 3 Stunden vor dem Schlafengehen.

    Die Grundlagen der Ernährung von Bluthochdruckpatienten können aus der Diät Nr. 10 entnommen werden, die vor allem bei schlechtem Blutfluss relevant ist.

    der vielen Angebote.

    Lesen Sie hier, wie die Überlastung der Menschen gegen Bluthochdruck hilft.

    Diät Nr. 10 für Hypertoniker zum Abnehmen: Tagesmenü

        

    1. Käse (120 g), Brei MannAyah (150 g), Tee (1 Tasse);
        

    2. Äpfel (100 g), fettarmer Kefir (1 Tasse)
    3.   

    4. Suppe mit Graupen (250 g), Fleisch, Karotten (55/150 g), Kompott (1 Tasse);
    5.   Hagebuttengetränk (1 Tasse), 1 Scheibe Vollkornbrot;
        

    6. Fisch, Kartoffeln, im Wasserbad verarbeitet (85/150 g), Pilaw mit getrockneten Früchten (100 g), Tee (1 Tasse);
    7.   

    8. Kefir (1 Glas) – vor dem Schlafengehen.

    Täglicher Brotpreis – 250 g, Zucker – 50 g. Wenn das Gewicht über der Norm liegt, sind Fastentage (mit Salaten, Reis, Wassermelonen, Äpfeln) sinnvoll.

    DASH-Diät

    Die Abkürzung DASH steht für einfach: ein Ernährungsansatz zur Behandlung von Bluthochdruck. Die Prinzipien der Ernährung dieser Art wurden von Harvard-Wissenschaftlern entwickelt. Heute ist es die beliebteste Diät in Europa. Die Autoren behaupten, dass die in der Diät angebotenen Produkte den Blutdruck senken und die Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu entwickeln, Nierensteine ​​entfernen und die Bildung von bösartigen Neubildungen verhindern. Eine Vorstellung von DASH erhalten Sie im Beispielmenü:

        

    1. Frische Orange (1 Tasse), Müsli (aus Mais, Hafer, Gerste) – (2 Tassen), Margarine (1 TL), fettfreie Milch (1 Tasse);
    2.   

    3. 2 Scheiben Brot, fettarmer Schinken (70 g), eine Scheibe Käse, Salat (2 Blätter), Tomate (zur Hälfte), Senf (1 TL), Apfel
    4.   

    5. Hühnchen mit Reis, Buchweizen oder Graupenbrei, Erbsen (? Tassen), einem kleinen Vollkornbrötchen, fettarmer Milch (1 Tasse);
    6.   

    7. Getrocknete Aprikosen, Nüsse (je 50 g), 1 Grapefruit für Snacks.

    Es wird empfohlen, die Diät schrittweise einzuführen, ohne die Verwendung von verschriebenen blutdrucksenkenden Arzneimitteln einzustellen. Die Besonderheit der amerikanischen Ernährung ist ein geringer Fleischanteil in der Ernährung

    Der Schwerpunkt liegt auf Produkten, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind. Ernährung – fraktioniert. Die Salzaufnahme sollte schrittweise minimiert werden. Bei Bluthochdruck wird diese Diät als Hauptnahrung empfohlen.

    Kalium in der ArterieHypertonie wird oft zusätzlich verschrieben oder es wird eine spezielle Diät empfohlen. Eine solche Auswahl von Produkten lindert Schwellungen, senkt den Blutdruck und verbessert die Durchblutung. Seine Eigenschaften: geringer Kaloriengehalt, reduziertes Natrium, Mangel an extraktiven Inhaltsstoffen, Sättigung der Organe mit Kalium im Verhältnis 8: 1 – 14: 1 (bezogen auf Natrium). Sie können die Funktionen am Beispiel eines eintägigen Menüs bewerten:

        

    1. Kartoffel (200 g), Kaffee, Milch (1 Tasse), Reisbrühe (1 Tasse);
    2.   

    3. Kohl frisch (100 g).
    4.   

    5. Suppe und Kartoffelpüree und Kohl (je 200 g), Gelee;
    6.   Hagebuttengetränk (100 g);
        

    7. Kartoffelpüree (300 g), Hagebuttenaufguss (100 g).

    Brot ohne Salz – 250 g, Zucker – 30 g. Wärmebehandlung von Lebensmittelrohstoffen: Kochen, Kochen im Wasserbad oder im Ofen. Alle Gerichte mit Bluthochdruck werden ohne Salz zubereitet und vor den Mahlzeiten leicht gesalzen.

    Mit Kalium angereicherte Lebensmittel ergänzen die leichte Ernährung: Trockenfrüchte, frische und gebackene Äpfel, Hagebuttenaufguss, Kartoffeln, Kohl.

    Magnesium reguliert das Zentralnervensystem, stärkt den Herzmuskel, neutralisiert die vaskuläre Hypertonizität, die besonders bei Arteriosklerose-Komplikationen bei hohem Blutdruck von großer Bedeutung ist. Daher werden Hypertonikern Medikamente mit Magnesium, das den Blutdruck und das Cholesterin senkt, oder eine dreitägige Diät aus geeigneten Lebensmitteln verschrieben.

    Seine Besonderheit ist der niedrige Kaloriengehalt, Salz- und Flüssigkeitsrestriktionen sowie die Anreicherung mit Kalium und Magnesium. Essen – sechsmal am Tag. Die Brotnorm beträgt 125 g / Tag. Eine Vorstellung von dieser Art der Ernährung kann aus einem eintägigen Menü entnommen werden.

        

    1. Buchweizenbrei mit Kleie (150 g), Tee (1 Tasse), eine Zitronenscheibe;
    2.   

    3. Aprikosensaft (100 g)
    4.   

    5. Kleiesuppe mit Kleie (250 g), Pilaw mit getrockneten Aprikosen und Reis, Kompott mit schwarzen Johannisbeeren
    6.   Hagebutteninfusion (100 g);
        

    7. Schnitzel aus Möhren und Äpfeln (200 g);
    8.   

    9. Erhitzte Milch (100 g)

    Bei einer Magnesiumdiät gegen Bluthochdruck und Gewichtsreduzierung liegt der Schwerpunkt auf Produkten, die dieses Mineral enthalten: Buchweizen, Hafer, Hirse, Nüsse, Kräuter und Hülsenfrüchte.

    Diese Art der medizinischen Ernährung wird für die Arteriosklerose von Gefäßen mit symptomatischer Hypertonie und Übergewicht verschrieben. Eine Diät verringert die Erregbarkeit des Zentralnervensystems, verbessert die Nierenfunktion, normalisiert das Gewicht und den Blutdruck.

    In Bezug auf den Energiewert kann eine vegetarische Ernährung mit Hyponatrium als optimal angesehen werden. Einschränkungen gelten für raffinierte Kohlenhydrate, gesalzene Lebensmittel, Flüssigkeiten und extraktive Inhaltsstoffe, die den Verdauungstrakt und andere Vitalzentren aggressiv beeinflussen.

    Der Tisch ist reich an Vitaminen und Ballaststoffen, die Fette abbauen. Gemüse und Obst machen Säfte, Suppen, Salate, Kompotte, Kartoffelpüree, Vinaigrette. Mahlzeiten – fünf Mahlzeiten am Tag mit Snacks. Eine Beispieltabelle für eine vegetarische Ernährung könnte folgendermaßen aussehen:

        

    1. Heißaufguss von Hagebutten oder getrockneten Johannisbeeren (1 Tasse), Apfel-Karotten-Salat mit Öl;
    2.   

    3. Fruchtsaft (? Tassen), Gemüsebrei;
    4.   

    5. Vegetarische Suppe mit Crackern (250 ml), Gemüsesalat mit saurer Sahne;
    6.   

    7. Nüsse (100 g), ein Salat aus geriebenem Gemüse (Karotten, Rüben, Zucchini, Gurken – 150 g);
    8.   

    9. Durch Erhitzen von Hagebutten oder getrockneten Johannisbeeren (1 Tasse) können 20 g Zucker oder Honig gesüßt werden.
    10.   

    11. Vinaigrette mit Butter (200 g), Trockenobstkompott (1 Tasse);
    12.   

    13. Vor dem Schlafengehen – Saft (1 Glas).

    Befolgen Sie bei der Anpassung Ihrer Ernährung zusätzlich zu den Anweisungen Ihres Arztes die folgenden allgemeinen Empfehlungen:

        

    • Überwachen Sie die Salzmenge – bis zu 5 g / Tag.
    •   

    • Reduzieren Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme.
    •   

    • Fügen Sie Ihrer Ernährung fetthaltige Milchprodukte in kleinen Portionen hinzu.
    •   

    • Begrenzen Sie die Menge an Schwarzbrot, Hülsenfrüchten und Kartoffeln.
    •   

    • Nicht jeder passt zu Fleisch – nur zu Kaninchen-, Hühner- und Putenfilet.
    •   

    • Die Wärmebehandlung schließt das Braten aus.
    •   

    • Grundsätzlichth Schwerpunkt auf der Speisekarte – frisches Getreide und Gemüse;
    •   

    • Kontrollieren Sie den Wasserhaushalt (1,5-2 l / Tag).

    Menüs für Bluthochdruckpatienten sind leicht verdauliche Gerichte, ähnlich einer Diät zum Abnehmen. Sie haben also einen doppelten Effekt: Sie regulieren Gewicht und Druck. Kalorienarme Mahlzeiten und ein ausgewogener Tisch regen die Verdauung an.

    Ein hoher Prozentsatz an Gemüse in der Nahrung verbessert die Darmmotilität und reinigt den Körper von Toxinen, Giften, Toxinen und anderen Zerfallsprodukten, die die Mikroflora vergiften. Eine gesunde Umwelt verbessert den Stoffwechsel.

    Übergewicht geht verloren, nachdem es von überschüssiger Flüssigkeit befreit wurde, die durch überschüssiges Salz zurückgehalten wurde. Stärkt die Arbeit aller Organe und Systeme und den Vitaminkomplex.

    Wenn alle Stoffwechselprozesse wiederhergestellt sind, kommt es zu einem erhöhten Fettabbau, da eine leichte Diät den Körper dazu anregt, die fehlende Energie aus dem Körperfett zu extrahieren.

    Zur Bekämpfung des Bluthochdrucks sind umfassende Maßnahmen erforderlich:

        

    • Abnehmen
    •   

    • Kontrolle der schlechten Gewohnheiten
    •   

    • Freundliche Atmosphäre in der Familie;
    •   

    • Einhaltung von Arbeits- und Ruhezeiten;
    •   

    • Richtige Ernährung.

    Jeder, der einem Risiko für Bluthochdruck ausgesetzt ist, sollte zunächst seinen Lebensstil, einschließlich der Essgewohnheiten, überdenken, da der Lebensstil die Qualität der Blutversorgung beeinträchtigt. Wenn Sie eine Diät zusammenstellen, müssen Sie Proteine, Fette und Kohlenhydrate gut ausbalancieren.

    Vitaminpräparate verbessern den Stoffwechsel und eine salzfreie Ernährung befreit den Körper von überschüssigen Flüssigkeiten. Ein durchdachtes Menü, das unter Berücksichtigung der aufgeführten Regeln ausgewählt wird, hilft, den Druck zu normalisieren.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.