Intervallfasten für Frauen – wie man trainiert und ist es möglich, Gewicht zu verlieren

Eine interessante Methode, um Gewicht zu verlieren, ist Intervallfasten für Frauen. Wie viel man hungert und wie man isst, damit das Ergebnis positiv ist. Unter Beachtung aller Regeln und Vorsichtsmaßnahmen bringt diese Art des Fastens frische Energie in Ihr Leben, die Erneuerung aller Gewebe und Organe und
Dietonus kapseln Kaufen

Die Debatte über Nutzen, Schaden und die allgemeinen Auswirkungen des Intervallfastens auf den Körper einer Frau dauert viele Jahre (und nicht einmal das erste Jahrhundert) an. Gleichzeitig werden die Anhänger einer vorübergehenden Nahrungsverweigerung mit jedem Tag nur mehr.

Auch die tibetischen Mönche selbst gehören dazu. Sie schöpfen ihre Kraft und Energie nicht aus der Nahrung, sondern aus den Sonnenstrahlen, einem Hauch Luft und klarem Bergwasser. Es ist erwähnenswert, dass sie ziemlich lange leben. Ist dies nicht der beste Beweis für die Vorteile des Fastens?

Kann man beim Intervallfasten abnehmen?

Zu diesem Thema gibt es viele widersprüchliche Meinungen. Zahlreiche Bewertungen und echte Ergebnisse bestätigen jedoch, dass es mit einem solchen „Menü“ und Lebensstil wirklich möglich ist, Gewicht zu verlieren.

Aber es ist erwähnenswert, dass es sich um Intervallfasten und nicht um Langzeitheilung handelt. Was übrigens nur unter strenger Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden sollte und gewisse Kontraindikationen aufweist. Der Ausstieg und der Einstieg in die Intervalldiät sind auch für den weiblichen Körper viel milder und günstiger

Es ist interessant, dass Intervall-Fasten mindestens einmal, aber jeder von uns geübt hat. Erinnern Sie sich an den Morgen, als der Wecker nicht klingelte und Sie verschlafen haben – es war keine Zeit zum Frühstück, also haben Sie nur zu Mittag gegessen.

Und einige Mädchen machen das die ganze Zeit. Dies ist ein „vorübergehender“ oder ein „Intervallhunger“. Aber soDie Technik ist nicht ganz richtig. Wie man richtig und mit Nutzen für die Figur und die inneren Organe “entlädt” – lesen Sie unten. Schließlich geht es bei den gesundheitlichen Vorteilen, wie die Hungernden selbst sagen, nicht nur um das Abnehmen:

      

  • Auf diese Weise können Sie den Körper in einem konstanten Ton halten. Beim Fasten beginnt unser Körper, seine eigenen Reserven an Fettzellen und Leberglykogen aufzuspalten. In diesem Fall ist es einfach notwendig, einer Person Fett zu verbrennen, da keine durch Energie erzeugten Kalorienelemente für das Funktionieren aller Systeme und Organe aufgenommen werden. In der Tat ist dies eine normale schützende und anpassungsfähige Reaktion des Körpers, die selbst bei unseren Vorfahren existierte. Schließlich hatten sie nicht immer die Möglichkeit, “stundenweise” zu essen, wie wir. Die Jagd könnte mehrere Tage und Nächte dauern
      

  • Autophagieprozesse intensivieren sich – Aktionen, die auf die Verarbeitung “veralteter” Zellen und Strukturen abzielen. So können Sie eine gewisse Entgiftung des Körpers von unnötigen Substanzen vornehmen und ihn den ganzen Tag mit Frische und Energie sättigen.

  •   

  • Die Wachstumshormonproduktion wird besser. Der Hunger schafft alle Voraussetzungen für die Hormonproduktion – da dieses Hormon ausschließlich unter der Bedingung eines niedrigen Blutzuckerspiegels und mit einer vollen Nachtruhe aufgebaut wird und in den Blutkreislauf gelangt. Dieses Hormon ist nicht nur für das Wachstum des jugendlichen Körpers verantwortlich, sondern auch für die Regeneration und Erneuerung der Zellen, die Aufrechterhaltung der männlichen Kraft und das Wachstum der Muskelmasse. Was nicht nur für den männlichen Muskelkörper wichtig ist, sondern auch für die Textur und Anmut weiblicher Formen und Biegungen
      

  • Intermittierendes Fasten wirkt sich positiv auf die Aufrechterhaltung des Insulin- und Blutzuckerspiegels aus. Dies gilt jedoch nur für Menschen, die nicht an Diabetes leiden. Und vor allem diejenigen, die eine Insulintherapie erhalten.

  •   

  • Nach kurzem Hunger wird die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber der Wirkung von Insulin und Leptin wiederhergestellt. Beide Hormone sind für den Appetit und das Gefühl der Fülle verantwortlich. Und wenn ihr Einfluss gebrochen istEno, Appetit wächst unvernünftig, was zu metabolischem Syndrom, Übergewicht der inneren Organe, Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann
      

  • Fasten ist auch in der akuten Phase von Virus- und anderen Infektionskrankheiten nützlich. Der Körper bekämpft zu diesem Zeitpunkt die Infektion. Er muss nicht durch Verdauung und Lebensmittelverarbeitung abgelenkt werden. Darüber hinaus verringert der Mangel an sich die Aktivität von Entzündungsprozessen im Gewebe, was zu einer raschen Genesung beiträgt
      

  • Intervallfasten für Frauen trägt Früchte bei der Erhaltung von Schönheit und Jugend. Das Abnehmen von Übergewicht sorgt für die Glättung von Cellulite – „Orangenhaut“ auf dem weiblichen Bauch und den Beinen.

  •   

  • Diese Diät wirkt sich, wie erfahrene „Hungernde“ sagen, positiv auf den Allgemeinzustand aus: Sie normalisiert den Blutdruck, verringert die Konzentration von schädlichem Cholesterin im Blut, erhöht die geistigen und kognitiven Fähigkeiten, verbessert das Schlafmuster und stabilisiert das Nervensystem.

So führen Sie ein Intervallfasten durch

Es gibt verschiedene Arten von Intervallfasten. Und es ist in bestimmte “Fenster” unterteilt. Tägliches Fenster der Nahrungsaufnahme und tägliches Fenster des Hungers. Diese “Fenster” haben eine unterschiedliche Dauer.

Intervallfasten 16/8 bei Frauen gilt als optimal. Das heißt, eine Person kann leicht acht Stunden lang essen. Und in den nächsten sechzehn – verhungern. Diese Methode ist ideal im Verhältnis von Komfort und Effizienz. Lassen Sie für diese Fastenoption einfach ein spätes Abendessen oder ein frühes Frühstück aus.

Die Zeit des Hungers wird in diesem Fall in der Nacht sein, was sehr vernünftig und vor allem – leicht tolerierbar ist. Das Intervallfasten von 14/10 für Frauen unterscheidet sich nicht wesentlich von dem oben genannten. Und kann auch erfolgreich für medizinische Zwecke eingesetzt werden. Intervall12/12 Fasten für Frauen ist auch sehr praktisch. Sie können beispielsweise morgens um 7 Uhr frühstücken und abends um 19 Uhr zu Abend essen. Nun, was ist keine ideale Diät?

Das Hauptargument der Gegner des Fastenregimes ist die Behauptung, dass der Körper zusammen mit Fett die Muskelmasse teilweise zerstört.

Mehrere medizinische Studien haben jedoch bestätigt, dass zum Starten eines solchen Prozesses grundlegende Methoden zum Fasten über einen längeren Zeitraum erforderlich sind. Wissenschaftler empfahlen daher im Extremfall ein Intervallfasten von 20/4 für Frauen oder ein Intervallfasten von 16/8. Das heißt, so viel wie möglich erlauben Ärzte, 16 bis 20 Stunden lang nichts zu essen.

So essen Sie nach dem Fasten

Während der Mahlzeit werden rohes Obst und Gemüse, Fleisch, Milchprodukte, Kräuter und Nüsse bevorzugt. Das heißt, Sie müssen sich nicht auf eine vollwertige Ernährung aus natürlichen und gesunden Produkten beschränken.

Während des Fastens ist das Essen nicht verboten: sauberes, kaltes Wasser ohne Gas sowie grüner Blatttee und Kaffee ohne Zucker.

Übrigens: Mäßige körperliche Aktivität – z. B. Radfahren oder ein gemächlicher Schritt – schadet nicht. Fünf- bis zehntausend Schritte pro Tag sind eine hervorragende Ergänzung zum Fasten und zur Beeinflussung des Stoffwechsels und der Übertragungsrate von neuromuskulären Impulsen.

Fasten-Kurse sind nicht ständig erforderlich. Versuchen Sie zunächst, mehrere Tage zu verhungern. Und dann (bei zufriedenstellendem Wohlbefinden) die Dauer schrittweise auf sieben bis vierzehn bzw. einundzwanzig Tage erhöhen. Genau und schrittweise – innerhalb von sechs Monaten oder sogar einem Jahr.

Intervallfasten zur Gewichtsreduktion bei Frauen wird für Diabetiker nicht empfohlenTyp, schwangere und stillende Frauen, Mädchen unter 16 Jahren (während der aktiven sexuellen und hormonellen Entwicklung) und alle, die bestimmte Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt haben (Geschwüre, Entzündungen)

In jedem der oben genannten Fälle sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über die Notwendigkeit und Richtigkeit des geplanten Fastens beraten.

Interessante Momente des Intervallfastens im Video:

Wie viel kg können Sie beim Intervallfasten verlieren

Das Abnehmen von Kilogramm ist immer ein individueller Prozess und hängt von den Eigenschaften des Körpers, seiner Konstitution, seinem Körpertyp, seiner genetischen Veranlagung usw. ab.

      

  • – Frauen, die genetisch nicht für Flüssigkeitsretention und Ödeme prädisponiert sind – verlieren leichter an Gewicht.
  •   

  • – Männer und Jungen lassen sich immer leichter von Fett trennen als Frauen. Schließlich hat die Natur nicht die Funktion, ein Kind zu tragen und zu ernähren.

Es gibt wirklich viele Faktoren, die den Gewichtsverlust beeinflussen. Im Durchschnitt kann eine Frau jedoch drei bis zehn Kilogramm Fett pro Hungerkurs und damit überschüssiges Wasser verlieren.

Intervallfasten für Frauen (unter Beachtung aller Regeln und Vorsichtsmaßnahmen) bringt somit frische Energie, Erneuerung aller Gewebe und Organe und natürlich eine positive Stimmung und Wohlbefinden in Ihr Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.