Kohlenhydratfreie Diät zum Abnehmen Menü für jeden Tag – Produkttabelle

Eine kohlenhydratfreie Diät hilft Ihnen dabei, schnell eine Fettschicht loszuwerden, die Ihre kühnen Muskeln verbirgt. Beachten Sie das Diätmenü für 7, 10, 14 und 30 Tage.
Dietonus kapseln Kaufen

Autor: 1000diets · Veröffentlicht am 1/6/2019 · Aktualisiert am 1/6/2019

Eine kohlenhydratfreie Diät hilft Ihnen dabei, schnell eine Fettschicht loszuwerden, die Ihre kühnen Muskeln verbirgt. In dem Artikel finden Sie die Empfehlungen eines Ernährungswissenschaftlers zum „Trocknen“ sowie Rezepte für köstliche Gerichte, die Ihnen helfen, perfekte Formen zu finden.

Unter den vielen verschiedenen Gewichtsverlustsystemen nimmt die kohlenhydratfreie Methode zur Gewichtsreduktion einen besonderen Platz ein. Es wird auch von Profisportlern zum sogenannten „Trocknen“ eingesetzt. Das Hauptziel in diesem Fall ist es, subkutanes Fett loszuwerden und Muskeln aufzubauen, um ihnen eine schöne Linderung zu verschaffen. Bevor Sie mit einer Diät beginnen, sollten Sie alle Vor- und Nachteile, Prinzipien und Kontraindikationen sorgfältig untersuchen.

Die Essenz der Diät

Wie der Name schon sagt, ermöglicht ein kohlenhydratfreies Programm, dass Sie die Menge an Kohlenhydraten in Ihrer Ernährung reduzieren und sich dabei auf Fette und Proteine ​​konzentrieren. Viele andere Protein-Diäten basieren ebenfalls auf den gleichen Regeln – der Kreml-, Ducane-, Montignac- und der Keto-Diät. Laut Bewertungen kann ein Lot bei kohlenhydratfreier Ernährung in zwei Wochen je nach ursprünglichem Körpergewicht 5 bis 10 kg betragen.

Kohlenhydrate können jedoch nicht vollständig aufgegeben werden, sie sind für das normale Funktionieren des Verdauungstrakts und des Nervensystems erforderlich. Schließlich sind Kohlenhydrate eine Energiequelle für den Körper. Wenn Sie sie also vollständig aus der Ernährung ausschließen, werden Sie sehr bald regelmäßige Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen spüren.eine scharfe Konzentration der Aufmerksamkeit und andere “Reize”. Daher empfehlen Ernährungswissenschaftler, 20 bis 30 Gramm Kohlenhydrate pro Tag in der Nahrung zu sich zu nehmen. Gleichzeitig haben Produkte mit einem niedrigen glykämischen Index einen Vorteil.

Was ist GI?

Die Skala zur Messung des glykämischen Index (abgekürzt GI) besteht aus 100 Einheiten. Dementsprechend ist 0 der minimale Wert, dh Produkte, die im Allgemeinen keine Kohlenhydrate enthalten, und 100 das maximal mögliche. Produkte mit hohem GI sättigen das Blut sehr schnell mit Glukose, wodurch der Körper mit überschüssigen Kalorien auffüllt. Wird zu diesem Zeitpunkt keine zusätzliche Energie benötigt, wird diese sofort in Fettansammlungen umgewandelt. Der Körper stellt sich also selbst eine Reserveenergiequelle zur Verfügung.

Wenn eine Person ständig etwas Süßes und Stärkehaltiges isst: Brötchen, Kuchen und Süßigkeiten, ist es kein Wunder, dass sie schnell zusätzliche Pfunde bekommt. Dies kann in Zukunft zu Stoffwechselstörungen führen.

Produkte mit niedrigem GI enthalten „richtige Kohlenhydrate“, die vom Körper langsam aufgenommen werden und nach und nach Energie abgeben. Am häufigsten ist Faser ihr Teil. Auf sie müssen Sie sich während der Diät konzentrieren.

Produkte mit hohem glykämischen Index (95-70)

Dazu gehören:

    Weißbrot; süße Brötchen; Pfannkuchen; Ofenkartoffeln, gekochte und zerdrückte Kartoffeln; Reisnudeln; Instantgetreide, einschließlich Reis; Honig; Cornflakes; Sportgetränke (PowerAde, Gatorade); süßes Gebäck; Müsli mit Nüssen und Rosinen; Kürbis, Wassermelone und Melone; Milchschokolade und Schokoriegel; kohlensäurehaltige Getränke Pepsi und Coca-Cola; Knödel; Chips; Zucker und andere

Mit einem durchschnittlichen GI (65-55)

    Weizenmehl; abgepackte Säfte; Marmelade und Marmeladen; Roggen-Schwarzhefe-Brot; Marmelade; muesob mit Zucker; Pellkartoffeln; Rosinen; Vollkornbrot; Gemüsekonserven; Nudeln mit Käse; Bananen süßes Eis; Langkornreis; Mayonnaise; Haferflocken; brauner Buchweizen; Trauben und Traubensaft; Ketchup; Spaghetti Mürbteiggebäck usw.

Niedriger GI (50-5)

    Süßkartoffeln (Süßkartoffeln, Yamswurzeln); grüner Buchweizen; Basmatireis; ungesüßter Cranberrysaft; Orangen, Kiwi und Mango; ungesüßter Apfelsaft; brauner Reis; Grapefruit Kokosnuss frisch gepresster Orangensaft; ungesüßter Karottensaft; getrocknete Aprikosen und Pflaumen; Tomatensaft; verschiedene Kohlsorten: Blumenkohl, Rosenkohl, Weißkohl; Nüsse: Erdnüsse, Haselnüsse, Pistazien, Tannenzapfen, Walnüsse; Rhabarber; Bohnengallerte (Tofu); Sojabohnen; Spinat Grüns: Petersilie, Basilikum, Oregano, etc.

So funktioniert es

Wir haben den glykämischen Index herausgefunden. Lassen Sie uns nun herausfinden, was der Gewichtsverlust mit einer kohlenhydratfreien Diät bewirkt. Es ist ganz einfach.

Um Glukose zu produzieren und andere Energiequellen zu erschließen, benötigt der Körper eine Substanz namens Alanin. Der Körper bekommt nicht genug Kohlenhydrate, deshalb muss er für die Produktion von Alanin “Fettreserven” verwenden. Damit die Muskelmasse nicht reduziert wird, müssen Sie Protein-Lebensmittel verwenden.

Sie verlieren allmählich an Gewicht, der Körper wird gereinigt und entladen. Vitalität und Wohlbefinden sind garantiert.

Allgemeine Ernährungsgrundsätze

Damit das Ergebnis schnell und effektiv ist, beobachten wir sorgfältig alle Aspekte dieses Energiesystems:

      

  1. Essen Sie tagsüber 5- bis 6-mal in kleinen Portionen. Sie müssen Zwischenmahlzeiten vergessen.

  2.   

  3. Trinkwassernorm pro Tag – 2-2,5 Liter. Trinken Sie Wasser vor den Mahlzeiten und eine halbe Stunde danach, jedoch nicht gleichzeitig.

  4.   

  5. Das letzte Mal an diesem Tag ist vor sieben bis acht Uhr abends. Wenn Sie am Abend von einem unerträglichen Hungergefühl geplagt werden, betrügen Sie Ihren Magen mit einem Glas Wasser und gehen Sie dann ins Bett
      

  6. Nehmen Sie Vitamin- und Mineralstoffpräparate.
  7.   

  8. NummerReduzieren Sie die Kohlenhydrate im Menü schrittweise: Gehen Sie von der üblichen Norm von 150 bis 200 g auf einen Mindestwert von 20 bis 30 g zu.
  9.   

  10. Ausschluss von Brot, Zucker, Kaffee, stärkehaltigen Produkten (Kartoffeln, Rüben, Mais), Früchten mit hohem GI und verarbeiteten Lebensmitteln; Lebensmittel mit der Bezeichnung “Diät” oder fettarm, Alkohol ist ebenfalls nicht akzeptabel.
  11.   

  12. Aus pflanzlichen Fetten sind nur wenige Nüsse sowie Oliven- oder Leinöl zulässig.
  13.   

  14. Es ist erlaubt, Lebensmittel zu braten, allerdings nur in Oliven- oder Leinöl.
  15.   

  16. Vergessen Sie nicht die körperliche Aktivität. Wenn Sie morgens nicht laufen oder schwimmen können, sollten Sie sich damit trösten, dass die Haut durch körperliche Ertüchtigung nach dem Abnehmen nicht schlaff wird und die Muskeln eine schöne Form annehmen.

Ernährungsgrundlage

Unbegrenzte Lebensmittel

    Fleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Pute); Geflügeleier und Innereien (Leber, Zunge, Herz); Fisch und Meeresfrüchte (Seefischfilet, Garnelen, Hummer, Krabben); Milchprodukte (Quark, Sauerrahm, Milch, ungesüßter Joghurt); Beeren, Zitrusfrüchte und andere Früchte mit niedrigem GI; Gemüse (Kohl, Erbsen und frische Bohnen, Blattgemüse und Gemüse); Nüsse und Samen.

Im Allgemeinen ist eine kohlenhydratfreie Art, Gewicht zu verlieren, gut, da Sie selbst eine Diät machen können, die sich auf die Kalorientabellen von Lebensmitteln konzentriert. In diesen Tabellen sehen Sie auch den Gehalt an Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten.

Vor- und Nachteile

    Sie können das Menü aus den zulässigen Produkten nach Ihrem Geschmack zusammenstellen. Die Ernährung wird jeden Tag anders sein, was bedeutet, dass die Ernährung einfach und schmerzfrei toleriert wird. Sie müssen keine Zeit damit verbringen, spezielle Gerichte zu kochen. Die akzeptablen Kosten der Diät. Zuverlässigkeit, Sie verlieren wirklich schnell Gewicht. Beim Begrenzen des TopfesKetone, Substanzen, die den Prozess der Fettverbrennung beschleunigen, werden im Körper durch Kohlenhydratnahrung produziert. Ketone reduzieren den Appetit, nähren das Gehirn mit Energie und wirken als Antidepressiva.

Allerdings ist nicht alles so rosig, eine kohlenhydratfreie Ernährung hat auch erhebliche Nachteile.

    Durch den Verzehr großer Mengen von Eiweißnahrungsmitteln überlasten Stoffwechselprodukte Leber und Nieren. Sie arbeiten sehr intensiv, was zur Entstehung chronischer Erkrankungen führen kann. Wenn man kohlenhydrathaltige Lebensmittel ablehnt, entzieht man seinem Körper Vitamine und Mineralien. Es wird auch ein Fasermangel beobachtet, und ohne ihn kann der Magen-Darm-Trakt nicht normal funktionieren. Experten empfehlen daher die Einnahme von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln, die sich bewährt haben. Mit einem Mangel an Kohlenhydraten werden Ketonkörper im Körper gebildet. Sie reichern sich im Blut an und gelangen dann in den Urin. Bei Menschen wird dieses Symptom “Aceton im Urin” genannt, es deutet auf eine Verletzung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels hin. Oft will der Körper ein kohlenhydratfreies Nahrungsmittelsystem nicht akzeptieren, so dass eine Person unangenehme Phänomene hat: Schwäche, Übelkeit, Verstopfung oder umgekehrt Durchfall. Eiweißreiche Lebensmittel enthalten viele Fette. Stellen Sie daher sorgfältig ein Menü zusammen.

Grundsätzlich können alle beschriebenen negativen Aspekte einer kohlenhydratfreien Ernährung deutlich reduziert oder ganz vermieden werden, wenn Sie die Ernährung nicht lange aufschieben und Ihr Wohlbefinden sorgfältig überwachen. Die beste Option ist, eine Diät unter der Aufsicht eines Diätassistenten zu machen.

Wie bereits erwähnt, gibt es für diese Diät keine strenge Speisekarte. Sie können sie selbst erstellen. Zu Ihrer Bequemlichkeit bieten wir verschiedene Diätoptionen an, die von der Dauer der Diät abhängen.

Montag

      

  • Morgen: Omelett mit Feuchtigkeitm oder ein Ei; Zuckerfreier Kaffee oder Orangensaft Diätbrot.
  •   

  • Tag: Hühnerbrühe Gemüsesuppe; Huhn mit Reis; ein Glas Kefir; Anstelle von Reis können Sie auch einen Gemüsesalat in Olivenöl zu sich nehmen.
  •   

  • Abend: Verschiedene Gurken und Tomaten, gewürzt mit Zitronensaft; fettarmer Hüttenkäse; Grapefruit.
      

  • Morgen: fettarmer Joghurt; eine Scheibe Käse; Orange oder Äpfel.
  •   

  • Tag: Rinderbrühe Gemüsesuppe; gekochtes Kalbfleisch; Kefir oder Apfelsaft.
  •   

  • Abend: gekochter Blumenkohl mit Pilzen; gekochtes Ei; Trockenfrüchtekompott.
      

  • Morgen: Haferflocken auf dem Wasser; Hüttenkäse-Auflauf; grüner Tee.
  •   

  • Tag: Fischohr ohne Kartoffeln; gekochter Fisch; Selleriesalat; Kaffee.
  •   

  • Abend: Putenfleisch mit Gemüse; Tomatensaft; Griechischer Salat.
      

  • Morgen: Rührei mit Tomaten; Äpfel Hagebuttenbrühe.
  •   

  • Tag: Käsesuppe; gekochte Brust mit Gemüse; Joghurt.
  •   

  • Abend: Buchweizenbrei; gekochtes Rindfleisch; Fruchtsaft.
      

  • Morgen: Hüttenkäse mit saurer Sahne; gekochtes Ei; Kaffee ohne Zucker
      

  • Tag: Gemüsesuppe mit grünem Sauerampfer; in Olivenöl gebratener Fisch; grüner Tee oder Beerensaft.
  •   

  • Abend: Kohlsalat; Rindersteak; Kräutertee.
      

  • Morgen: 2 Eier; Haferflocken und Tee
      

  • Tag: Hühnersuppe ohne Kartoffeln; Hirsebrei; Joghurt.
  •   

  • Abend: gekochter Fisch; Gurken-Tomaten-Salat; Hagebuttenbrühe.

Sonntag

      

  • Morgen: Quark und Beerenmousse; Bratäpfel.

  •   

  • Tag: Putenborschtsch; gebackener Fisch; Tomatensaft.
  •   

  • Abend: Rinderleber; gedämpfter Blumenkohl; Kompott.

Menü für 10 Tage

Für 10 Tage

      

  • Frühstück: zwei weich gekochte Eier; sortiert nachGurken und Tomaten mit Pekinger Kohlzusatz (mit 1 TL Olivenöl abschmecken); Kaffee ohne Zucker oder Brühe von Wildrose.
  •   

  • Mittagessen: Eine Scheibe fettarmer Käse und zwei Blätter Salat.
  •   

  • Mittagessen: gegrillte Brust; Radieschen-Salat; grüner Tee.
  •   

  • Snack: ein Glas Kefir und eine Handvoll Beeren.
  •   

  • Abendessen: gedämpftes Fischfilet; gebackene Auberginen oder Zucchini mit Käse.
      

  • Frühstück: Omelett aus zwei Eiern mit Tomaten; Naturjoghurt mit Fruchtscheiben; Kaffee ohne Zucker und Milch.
  •   

  • Mittagessen: ein Glas Kefir und eine Orange.
  •   

  • Mittagessen: Flunderfilet; Gemüseeintopf aus Tomaten, Zucchini, Brokkoli, Lauch.
  •   

  • Snack: Mit geriebenem Käse gefüllte Gurke (45 gr.).
  •   

  • Abendessen: gegrilltes Rindersteak; Salat aus Spinat, Rucola und Avocado; Karottensaft.
      

  • Frühstück: Omelett mit zwei Eiern mit Tomate; zwei Scheiben Sellerie und 45 g geriebener Käse; Hagebuttenbrühe.
  •   

  • Mittagessen: Ein Glas Joghurt mit Beeren oder Fruchtstücken.
  •   

  • Mittagessen: gekochtes Makrelenfilet; Brokkoli-, Lauch- und Tomatenpüreesuppe.
  •   

  • Snack: Ein Glas Kefir mit Beeren.
  •   

  • Abendessen: gegrilltes Schweinefilet; gedämpfter Blumenkohl mit der Zugabe von 1 TL. Olivenöl; Kräutertee.
      

  • Frühstück: Naturjoghurt mit Fruchtscheiben; zwei weich gekochte Eier; grüner Tee.
  •   

  • Mittagessen: zwei Scheiben Sellerie und eine Scheibe Käse.
  •   

  • Mittagessen: gegrilltes Thunfischfilet; Salat aus Weißkohl, Radieschen und Gurken.
  •   

  • Snack: ein Glas Kefir und eine Handvoll Beeren.
  •   

  • Abendessen: Brust; Squash-Pfannkuchen; Kaffee.
      

  • Frühstück: Quarkauflauf mit Beeren; Kräutertee.
  •   

  • Mittagessen: eine kleine Portion Cäsar und Hühnerbrust.
  •   

  • Mittagessen: Heilbuttfilet; Verschiedene Weißkohlsorten, Gurken und Radieschen mit Olivenöl.
  •   

  • Abendessen: Rindersteak; ofengebackener Spargel mit geriebenem Käse bestreut.
      

  • Frühstück: fettarmer Hüttenkäse mit Beeren und grünem Tee
      

  • Mittagessen: gegrillte Brust und Salsa-Salat.
  •   

  • Mittagessen: Lachsfilet und Pilznudelsuppe.
  •   

  • Snack: zwei Scheiben Sellerie und 45 Gramm fettarmer Käse.
  •   

  • Abendessen: gedämpfte Brust und Spargel mit geriebenem Käse.
      

  • Frühstück: ein Eieromelett mit Tomaten und Kräutern; Naturjoghurt mit Fruchtscheiben; Kaffee.
  •   

  • Mittagessen: Eine kleine Portion Caesar, gewürzt mit Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen.
  •   

  • Mittagessen: Flunderfilet und gebackener Blumenkohl.
  •   

  • Snack: Käse und zwei Scheiben Sellerie.
  •   

  • Abendessen: eine Brust und eine Portion mexikanischer Guacamolesalat und Kräutertee.

Ab dem achten Tag geht es wieder los. In dieser Option können Sie ein Glas fettarme Milch oder Kefir für die Nacht trinken.

Harte Sorte

Diese Option eignet sich nur für sehr motivierte Menschen mit guter Gesundheit und ausgeprägter Willenskraft. In den meisten Fällen liegt das Lot bei ca. 8 kg. Um Darmprobleme zu vermeiden, sollten Sie an “Protein” -Tagen zwischen den Mahlzeiten Salat essen.

1. Tag Ab 10 Uhr morgens essen wir alle zwei Stunden ein gekochtes Ei. Nur 5 Eier pro Tag.
2nd. Tagsüber essen wir in kleinen Portionen 1 kg fettarmen, salzfreien Fisch.
3rd. 2 gekochte Brüste ohne Salz.
4th. 5 Salzkartoffeln.
5th. Ein halbes Kilogramm gekochtes Rindfleisch.
6.. 2 kg Früchte außer Bananen.
7.. 2 kg Gemüse außer Kartoffeln. Zubereitungsart: Kochen, Dämpfen, Grillen.
8.. 1 kg fettarmer Hüttenkäse.
9.. 2 Liter fettarmer Kefir.
10.. Einen ganzen Tag ohne Einschränkungen trinken wir eine Hagebuttenbrühe.

Menü für 14 Tage

14 Tage lang

      

  • Frühstück: Zwei gekochte Eier, Tee oder Kaffeeaus Zucker
      

  • Snack: 100 g fettarmer Hüttenkäse.
  •   

  • Mittagessen: 200 g gekochter Pollock, Brühe aus Wildrose.
  •   

  • Snack: Weißkohl-Gurken-Salat.
  •   

  • Abendessen: 100 g gekochter Pollock
      

  • Frühstück: Haferflocken, Ei, grüner Tee.
  •   

  • Snack: Ein Glas Kefir oder Naturjoghurt mit Beeren oder Fruchtstücken.
  •   

  • Mittagessen: Buchweizenbrei und gegrillte Brust 100 g.
  •   

  • Snack: verschiedene Gurken und Tomaten.
  •   

  • Abendessen: gekochter Pollock von 100 g.
      

  • Frühstück: Haferflocken, Ei, grüner Tee.
  •   

  • Snack: grüner Apfel.
  •   

  • Mittagessen: eine Portion brauner Reis und 100 g Hühnerbrust
  •   

  • Snack: Hüttenkäse-Auflauf.
  •   

  • Abendessen: Rosenkohlsalat
      

  • Frühstück: Omelett mit zwei Eiern. Tee oder Kaffee ohne Zucker
      

  • Snack: Pollock oder Brust für ein paar 100 g.
  •   

  • Mittagessen: gekochter Pollock 200 g, gebackenes Gemüse (Zucchini, Auberginen, verschiedene Kohlsorten).
  •   

  • Snack: 200 g gemischtes Gemüse
  •   

  • Abendessen: Grapefruit und Apfelsaft.
      

  • Frühstück: Haferflocken und gekochtes Ei.
  •   

  • Snack: Gemüsesalat, 50 g fettarmer Käse.
  •   

  • Mittagessen: gekochter Reis und Brust, Gemüse 100 g.
  •   

  • Snack: Karottensalat und fettarmer Hüttenkäse, je 100 g
  •   

  • Abendessen: ein grüner Apfel und Kohl ohne Grenzen.
      

  • Frühstück: Omelett mit zwei Eiern und Tomaten.
  •   

  • Snack: Gemüsesalat 150 g oder 100 g Hüttenkäse.
  •   

  • Mittagessen: gekochter Reis und Hühnerbrust.
  •   

  • Snack: Karottensalat in Olivenöl und Kohl.
  •   

  • Abendessen: 100 g Pollock und ein Glas Kefir.
      

  • Frühstück: Haferflocken mit gekochtem Ei. Tee mit einem Löffel Honig.

  •   

  • Snack: Apfel oder Orange.
  •   

  • Mittagessen: 200 g gekochtes Rindfleisch und Gerstenbrei.
  •   

  • Snack: 100 g Hüttenkäse.
  •   

  • Abendessen: 200 g Gemüsesalat mit einer Scheibe Käse.
      

  • Frühstück: zweiund gekochte Eier, Apfel, grüner Tee.
  •   

  • Snack: Orange.
  •   

  • Mittagessen: Buchweizenbrei oder Reis mit Pollock (150 g).
  •   

  • Snack: gekochte Brust 200 g.
  •   

  • Abendessen: 200 g Gemüsesalat
      

  • Frühstück: ein Glas Kefir und Rührei.
  •   

  • Snack: 200 g Kohlsalat
  •   

  • Mittagessen: gekochter Reis und Brust.
  •   

  • Snack: Karottensalat.
  •   

  • Abendessen: Gemüsesalat und eine kleine Grapefruit.
      

  • Frühstück: Haferflocken, Ei und Tee mit einem Löffel Honig.
  •   

  • Snack: 100 g Gemüsesalat
  •   

  • Mittagessen: eine Portion Reis, Hähnchenschnitzel mit gedämpften Zwiebeln.
  •   

  • Snack: Ein Glas Naturjoghurt.
  •   

  • Abendessen: fettarmer Hüttenkäse und grüner Apfel.
      

  • Frühstück: zwei weichgekochte Eier, grüner Tee oder ungesüßter Kaffee.
  •   

  • Snack: Orange und eine Handvoll Nüsse.
  •   

  • Mittagessen: 200 g gegrillter Fisch.
  •   

  • Snack: 200 g Tomatensaft
  •   

  • Abendessen: 150 Gramm Rindersteak
      

  • Frühstück: Haferflocken und Ei, Kaffee.
  •   

  • Snack: 50 g fettarmer Käse.
  •   

  • Mittagessen: 200 g Linsensuppe, Fischfrikadellen.
  •   

  • Abendessen: Bananen- und Karottensaft.
      

  • Frühstück: Gemüsesalat, Kaffee und ein Brötchen.
  •   

  • Snack: Krautsalat.
  •   

  • Mittagessen: gedämpfte Fischfrikadellen und Buchweizenbrei.
  •   

  • Snack: Ein Apfel und ein Glas Kefir.
  •   

  • Abendessen: Lachssteak, Salatblätter.
      

  • Frühstück: Spiegeleier aus zwei Eiern mit einer Scheibe Speck.
  •   

  • Snack: Käse 50 g und zwei Scheiben Sellerie.
  •   

  • Mittagessen: Eine Portion brauner Reis und gekochte Brust.
  •   

  • Snack: 200 g saure Sahne.
  •   

  • Abendessen: Gemüseeintopf und Kräutersud

Sie können selbst so lange eine Diät machen, während Sie Folgendes beachtenEmpfehlungen:

Erste Woche (Einführung). Am Morgen essen wir komplexe Kohlenhydrate, zum Snack und Mittagessen Proteine ​​und komplexe Kohlenhydrate 50/50, Nachmittagstee und Abendessen Proteine. Süß und Mehl wird vollständig eliminiert, aber Gemüse und Obst mit niedrigem GI können hinzugefügt werden. Ziel der ersten Woche ist es, den Körper auf ein kohlenhydratfreies Menü vorzubereiten.

Zweite Woche. Wir verwenden die folgenden Produkte: Eier (2 Stück pro Tag), fettarmer Hüttenkäse, 1% Kefir, 0,5% Milch (ein Glas), gekochtes Rindfleisch, hautlose Hühnerbrust (Fett ist darin konzentriert), gekochtes oder gebackenes Meer Fisch, Meeresfrüchte, frisches Gemüse: Kohl, Gurken, Tomaten, Gemüse (ohne Einschränkungen), Äpfel und Orangen (eine pro Tag bis 14.00 Uhr), zum Abendessen können Sie 1 EL essen. ein Löffel Kleie.

Dritte Woche. Fettarmer Hüttenkäse, Eier (2 – ganz, 2 mehr – nur Eichhörnchen), gekochte Brüste, gekochter oder gebackener Seefisch, Gurke (ein Stück pro Tag), Gemüse, Kleie 1 EL. dreimal täglich löffeln.

Vierte Woche. 2 gekochte Hähnchenbrust am Tag, Eiweiß aus gekochten Eiern (7-8 Stück täglich), ein Bund Petersilie, Kleie.

Beachten Sie, dass die Diät für 30 Tage nicht nur zum Abnehmen, sondern auch zum Trocknen der Muskeln dient. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass es mit seiner Hilfe möglich ist, Fett zu „trocknen“ und dadurch zusätzliche Pfunde loszuwerden. Der Zweck des Trocknens ist jedoch nicht ganz das.

Was ist Trocknen?

Was trocknet

?

Dieser Begriff ist aus dem Fitness- und Bodybuilding-Alltag nicht mehr wegzudenken. Sportler verwenden es, um Fett zu verbrennen und gleichzeitig Muskelmasse zu bewahren. Ja, der Prozess basiert auf einer kohlenhydratfreien Diät, aber eine Diät im Internet zu finden und zu befolgen, reicht nicht aus, um richtig zu trocknen.

Dies ist zuallererst die kompetente Zusammenstellung eines individuellen Programms: ein Menü mit einer sanften Absenkung der Kohlenhydratkomponente, Training und strenger Kontrolle vonund Gesundheitszustand. Am Ende des Trocknens ist der richtige Ausgang erforderlich.

Was Sie wissen müssen

Auch wenn Sie das Trocknen nach allen Regeln durchführen, ist es überhaupt nicht sicher. Die Nieren und die Leber sind überlastet, was zu Schwäche und Lethargie, Verschlimmerung chronischer Krankheiten, Funktionsstörungen des Verdauungstrakts usw. führt.
Wenn Sie nicht trainieren, tritt keine Fetttrocknung auf, sondern es handelt sich um eine normale kalorienarme Diät. Sie sollten keine Wunder von ihr erwarten, aber gesundheitliche Probleme sind zu erwarten.

Das Trocknen ist nur dann sinnvoll, wenn Sie zuvor bereits im Sport trainiert haben und Muskelmasse haben, die aus der Fettschicht entfernt werden muss. Wenn sich unter der Fettschicht keine ausgeprägten Muskeln befinden, ist es für Sie effektiver, Mehl, Fett und Süßigkeiten abzulehnen.

Dies ist ein langwieriger Prozess. Es scheint kein schneller Weg zu sein, um vor den Ferien Gewicht zu verlieren. Das kurzfristige Trocknen (zur Vorbereitung auf den Wettbewerb) dauert ein bis zwei Wochen und das langfristige (schrittweise) fünf bis sieben Wochen. Nur eine allmähliche Korrektur hilft dabei, die Zahl zu verbessern.

findet höchstens zweimal im Jahr statt.

Perfekte Trocknungsleistung

Zwei Wochen vor dem Trocknen muss die Leber gestützt werden. Hepatoprotektoren, Prophylaktika, die die Leberfunktion positiv beeinflussen, helfen Ihnen dabei. In der Liste solcher Medikamente Maksar, Heptral, Essential Forte, Ursofalk und andere.

Zu diesem Zeitpunkt sollte der Körper keinen Stress erleben: Reisen, Hochzeiten, Sitzungen, handgemachte Arbeiten usw. Planen Sie daher den Zeitraum des Trocknens sorgfältig.

Frauen wird nicht empfohlen, länger als eineinhalb Monate “auszutrocknen”, da sonst hormonelle Störungen auftreten. Am Ende des Prozesses folgt ein Exit. In der Dauer ist es gleich dem Trocknen selbst.
Das Training in dieser Zeit sollte kurz, aber sehr intensiv sein. Cardio-Training sollte nicht länger als eine halbe Stunde und Kraft dauern – 45 Minuten.

Kalorienaufnahme – nur 300-350 Kalorien weniger als gewöhnlich. Zu niedrigEin gesundes Menü (bis zu 1200 kcal pro Tag) ist nur dann geeignet, wenn Ihr Gewicht vor dem Trocknen 55 kg oder weniger beträgt.
Protein-Shakes und andere Nahrungsergänzungsmittel werden nach Absprache mit dem Trainer verwendet.

Gegenanzeigen für ein kohlenhydratfreies Nahrungsmittelsystem

Bevor Sie eine solche Diät einhalten, müssen Sie in folgenden Fällen einen Arzt konsultieren:

      

  • Wenn Sie kürzlich operiert wurden.
  •   

  • Sie haben Nieren-, Leber- oder Magen-Darm-Probleme.
  •   

  • Sie leiden an einer chronischen Krankheit.

Diät ist strengstens verboten

      

  • Kinder unter 18 Jahren
  •   

  • stillende und schwangere Frauen;
  •   

  • für Nahrungsmittelallergien gegen Eiweißnahrungsmittel.

Kohlenhydratfreie Rezepte

Damit Ihr Menü schmackhaft und abwechslungsreich wird, bieten wir einige einfache Rezepte an.

Hähnchenbällchen mit Käse

Käsebällchen mit Käse

Nehmen Sie 0,5 kg Huhn und rollen Sie es durch einen Fleischwolf. Ein wenig Salz, Pfeffer und zwei gehackte Knoblauchzehen verstärken den Geschmack. Alles gut mischen. Ein rohes Ei in die Masse schlagen. Auf einer groben Reibe 200 g reiben. Hartkäse und die daraus resultierenden Pommes frites ergänzen die Füllung zusätzlich. Nochmals umrühren. Ein Backblech mit Olivenöl einfetten und kleine Fleischbällchen formen. Im Ofen bei 200 ° C 20 Minuten backen. Nach dem Bräunen auf die andere Seite drehen. Heiß und mit Kräutern bestreut servieren.

Leberauflauf

Leberauflauf

Nehmen Sie ein Kilogramm Rinderleber, gründlich in kaltem Wasser abspülen, mit einem Fleischwolf oder Mixer pürieren. Eine Zwiebel und 200 gr fein hacken. Champignons. 4 Eiweiße schlagen. 2 EL zugeben. Löffel Haferkleie. Die ganze Masse gut mischen. In die Form geben, mit Olivenöl vorschmieren und 40 Minuten bei 180 Grad backen. Während des Garens können Sie zuckerfreies Grillgewürz verwenden.

Aufläufe ohne Zwiebeln und Champignons sind ebenfalls möglich.

Leichter Hühnersalat

Leichter Hühnersalat

100 gr kochen. Hähnchenfilet. Lassen Sie die Brühe abtropfen, sie ist praktisch für die Suppe. Nehmen Sie 50 gr. Salatblätter und in Streifen schneiden. Fertiges, in Würfel geschnittenes Filet, Gurke, Tomate und gekochtes Ei. Mischen Sie alle Zutaten und fügen Sie einen Tropfen Olivenöl hinzu.

Mit Eiern gebackene Pilze

Mit Eiern gebackene Pilze

Nehmen Sie ein Pfund frische Pilze, hacken Sie sie fein, kochen Sie sie in Salzwasser und geben Sie sie in ein Sieb. Wenn die Flüssigkeit abtropft, die Pilze in eine Pfanne geben und in Olivenöl anbraten. Dann auf ein Backblech legen und mit Kräutern bestreuen. Salz und Pfeffer abschmecken. Machen Sie mit einem Löffel zwei Löcher in die Masse und gießen Sie die rohen Eier hinein. Im Ofen backen, bis die Eier gar sind.

Kürbisstückchen

nehmen200 gr. Kürbisse und Rost. Treiben Sie ein rohes Ei in die resultierende Masse. Fügen Sie die gleichen 4 EL. Esslöffel Mehl und eine Prise Soda. Den Kürbisteig glatt rühren. Pfannkuchen formen und bei 200 Grad backen. Sie können sie mit geriebenem Käse vorstreuen. Anstatt Krapfen zu backen, können Sie sie auch einfach braten.

Raus aus der Diät

Der Ausstieg aus der Diät ist nicht weniger wichtig als das Abnehmen. Wenn Sie gegen eine der Regeln verstoßen, gehen alle Anstrengungen den Bach runter. So nehmen Sie keine Diät mehr:

      

  • Kehren Sie nach und nach zur normalen Ernährung zurück und fügen Sie jede Woche neue Lebensmittel hinzu. Beispielsweise geben Sie sieben Tage nach dem Ende des Marathons Nudeln in das Menü ein. Vierzehn Tage später, stärkehaltiges Gemüse, drei Wochen später, Müsli und so weiter …
  •   

  • Fahre fraktioniert fort: in kleinen Portionen mehrmals am Tag. Ernährungswissenschaftler sagen, dass 5 Mahlzeiten pro Tag viel nützlicher sind als seltenere Mahlzeiten
      

  • Folgen Sie der Regel für grüne Schilder. Es klingt so: Die Hälfte davon ist mit Blattgemüse und knusprigem Gemüse gefüllt. Ein Viertel der Platte: Getreide – Reis, Bulgur, Bohnen usw. und das zweite Viertel: gesunde Eiweißprodukte von der Größe einer menschlichen Handfläche – Fisch, Huhn, Rindfleisch usw.
  •   

  • Die Menge der täglich konsumierten Kohlenhydrate steigt um nur 30 Gramm. Großartig, wenn es sich um langsame Kohlenhydrate handelt.

  •   

  • Vergessen Sie nicht die körperliche Aktivität. Abends muss man nicht im Fitnessstudio trainieren, man kann einfach schnell laufen und morgens leichte Übungen machen.

  •   

  • Begrenzen Sie Ihre Fettaufnahme.

Bewertungen und Ergebnisse beim Abnehmen

Vor einer Diät habe ich ein spezielles Notizbuch erstellt, in das ich alle pro Tag verzehrten Lebensmittel, gezählten Kalorien und Kohlenhydrate sorgfältig eingegeben habe. Chore natürlich, aber das Ergebnis ist es wert – in einem Monat habe ich 6 Pfund verloren! Viele geben der kohlenhydratfreien Ernährung die Schuld, aber sie verstehen einfach nicht das ganze eDie Essenz! Sie müssen viel Gemüse essen, damit der Körper Ballaststoffe erhält, dann riecht es nicht nach Aceton aus dem Mund! Und sie fühlt sich gut. Ich plane, in drei Monaten weiter abzunehmen. Meinem Mann gefällt meine aktualisierte Zahl sehr.

Ich stimme dem Namen der Diät ein wenig nicht zu – kohlenhydratfrei, als ob Kohlenhydrate überhaupt verboten wären, aber das ist nicht so. Ohne Kohlenhydrate kann ein Mensch schwer krank werden, weil der Körper einfach keine Energie erhält. Und für einen vollen Stoffwechsel sind Kohlenhydrate unverzichtbar. Daher würde ich dieses Energiesystem eher als nicht kohlenhydratarm, sondern kohlenhydratarm bezeichnen. Immerhin sind noch 20-30 Gramm komplexe Kohlenhydrate pro Tag erlaubt. Sie sind genug für das normale Funktionieren des Körpers

Es hat mir sehr gut gefallen. Erstens liebe ich Kalbfleisch und Fleisch im Allgemeinen. Ich bin bereit, es sowohl gebraten als auch gekocht und gebacken zu essen. Und hier sind auch gebratene Steaks erlaubt – ein Wunder, keine Diät. Und ich fühle keine besondere Liebe für Früchte, wenn sie mir einen Apfel geben, werde ich nagen. Sie werden es nicht geben, ich kann mich nicht daran erinnern. Ich habe nicht viel abgenommen: nur zwei Kilogramm pro Monat, aber das Volumen ist um 10 cm gesunken! Und das ist noch besser. Außerdem verspürte sie auch keinen Hunger und kein Unwohlsein. Aber meine Schwester hatte nicht viel Glück, eine kohlenhydratfreie Diät passte aus irgendeinem Grund nicht zu ihr. Sie wurde nervös, gereizt und klagte über ständigen Mundtrockenheit und Schwäche. Daher ist alles sehr individuell.

Ein Ernährungsberater hat von dieser Diät überzeugt. Aber ich habe es geschafft, nur drei Tage durchzuhalten. Und alles nur, weil ich es hasse, eintönig zu essen. Eine kohlenhydratfreie Diät wurde speziell für Hühnerfleisch und Eier entwickelt. Am Abend des zweiten Tages wurde mir vom Huhn schlecht. Und die Tatsache, dass Sie nicht ohne Einschränkungen Obst essen können, hat mich auch sehr gestört, und ich bin irgendwie gleichgültig gegenüber Gemüse. Ich fühlte mich wie eine gepresste Zitrone, obwohl ich nirgendwo hinging und nichts wirklich tat. Weiterhin wird es schlimmer, entschied ich mich und stoppte das Experiment. Eine Wassermelonendiät ist am besten für mich.

Ich bin ein Athlet,Ich beschäftige mich mit weiblichem Bodybuilding. Ein- oder zweimal im Jahr, wenn Wettbewerbe angesetzt sind, fange ich an, “auszutrocknen”. Eines der Elemente der Trocknung ist ein kohlenhydratfreies Programm. Mein Trainer überwacht den Fortschritt des Programms immer genau. Deshalb, Mädchen, machen Sie keinen Unsinn – wenn Sie abnehmen wollen, wählen Sie eine sparsamere Diät!

Erfahrungsberichte von Ärzten und Spezialisten

Wenn Sie mit diesem Lebensmittelsystem alle Empfehlungen befolgen, sollten keine negativen Konsequenzen auftreten. Die wichtigsten Postulate: Sie haben keine Gesundheitsprobleme, nehmen nicht länger als zwei Wochen Diät, nehmen Vitamine zu sich und trinken viel Wasser, überwachen Ihr Wohlbefinden sorgfältig und gehen bei geringster Krankheit zum Arzt, verlassen die Diät nach und nach und folgen den Grundsätzen gesunder Ernährung in der Zukunft.

Noch besser ist es, wenn der Gewichtsverlustprozess von einem Spezialisten geleitet wird, so dass er ein individuelles Menü, ein körperliches Trainingsprogramm und regelmäßig Gesundheitsindikatoren entwickelt.

Video: Kohlenhydratfreie Ernährung. Der stärkste Fatburner

Video: Kohlenhydrat-Crash-Diät | Ergebnis und Folgen

Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung zu einer kohlenhydratfreien Ernährung und teilen Sie Ihre Ergebnisse über das Feedback-Formular mit. Teile es mit deinen Freunden, indem du auf die Social Media-Schaltflächen klickst. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.