Orangendiät ohnePassivität und Effizienz

Was sind die Merkmale der Orange Express Diät für 3 Tage, die Diät für eine Woche und einen Monat. Wie sicher und effektiv sie sind. Beispielmenü für Gewichtsverlust. Orangen Rezepte
Dietonus kapseln Kaufen

Ernährungswissenschaftler bestehen unermüdlich auf den Gefahren von Monodiäten und strengen diätetischen Beschränkungen, insbesondere wenn sie für einen langen Zeitraum ausgelegt sind. Dennoch testen Frauen, die davon träumen, die perfekte Figur zu finden, sie weiterhin an sich selbst. Zusammen mit anderen Expressdiäten kann eine Orangendiät zur Gewichtsreduktion den Körper schädigen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Orangen in Ihre Ernährung einbeziehen, damit sie sowohl der Gesundheit als auch der Form zugute kommen.

Orangendiät: Sorten

Es gibt verschiedene Sorten von Orangendiäten, die sich in der Dauer, dem Schweregrad des Menüs und in der Folge in der erwarteten Wirkung unterscheiden. Alle basieren auf der Tatsache, dass Orangen gesunde Früchte sind, die reich an Vitamin C sind und einen angenehmen Geschmack haben. Vitamin C in Orangenpulpe stärkt den Körper, stärkt das Immunsystem, beschleunigt Stoffwechselprozesse und wirkt als Antioxidans.

Und das Produkt hat einen niedrigen Kaloriengehalt und einen niedrigen glykämischen Index. Der Kaloriengehalt von 100 g Fruchtfleisch beträgt ungefähr 43 kcal, und der GI von Orangen beträgt 50 Einheiten, was auf eine langsame Aufnahme von Kohlenhydraten durch den Körper hinweist. Daher ist die Aufnahme von Zitrusfrüchten in die Diät gerechtfertigt, und Orangen sind wirklich die „Favoriten“ von Ernährungswissenschaftlern. Wir bieten Ihnen an, mehr über die Sorten der Orangendiäten, ihre Eigenschaften und Nachteile zu erfahren.

7-Tage-Diät

Die beliebteste Option ist eine 7-tägige Orangendiät. Es beinhaltet die Verwendung von Zitrusfrüchten als HauptbestandteilDiätprodukt und die Aufnahme einiger anderer Diätgerichte in das Menü: gekochte Eier, Kefir, Hühnerbrust usw. Dieses Nahrungsmittelsystem wird oft als “Diät auf Eiern und Orangen”, Kefir-Orange, Ei-Zitrus-Express-Diät (abhängig von der Art der Lebensmittel, die die Diät ergänzen) bezeichnet. Sie verspricht einen Verlust von 3 bis 7 kg Übergewicht pro Woche

Das Ergebnis hängt davon ab, wie hoch das Gewicht der Frau ursprünglich war, wie genau sie die Empfehlungen befolgt hat, welche Art von Stoffwechsel und allgemeine Gesundheit, wie ihre Ernährung zuvor war. Natürlich verliert eine Frau, die vor einer Diät 90 kg wog, mehr als sie, die 60 kg wog, und wenn es Probleme mit dem hormonellen Hintergrund und dem Stoffwechsel gibt, sind die Ergebnisse des Gewichtsverlusts weniger auffällig.

Die Ernährung der 7-Tage-Diät ist streng und unausgewogen. Neben dem Ausschluss wirklich schädlicher Produkte (Backwaren, Süßwaren, Frittiertes und Fettiges) werden auch die für den Körper notwendigen Quellen von Vitaminen, Mikronährstoffen und Mikronährstoffen aus dem Menü gestrichen.

Ungefähre tägliche Ernährung: 2 Eier, eine Tasse Tee, eine Orange – das ist Frühstück. Wieder Zitrusfrüchte, ein Glas Kefir – Mittagessen. Zum Abendessen können Sie eine unbegrenzte Anzahl von Früchten essen und grünen Tee trinken. Eine weitere Ernährungsoption: 2 Eier, eine Orange, Kaffee zum Frühstück, Hühnerbrust, eine Orange zum Mittagessen, fettarmer Hüttenkäse, 2 Orangen zum Abendessen.

Hinweis: Wenn Eier als zusätzliches Produkt ausgewählt werden, können Sie sie kochen, ohne Öl anbraten und daraus ein Omelett machen.

Die Ernährung mit Eiern und Orangen erlaubt keine intensive körperliche Anstrengung während der Einhaltung. Es ist besser, den Unterricht im Fitnessstudio für eine Weile zu verweigern. Beim Abnehmen von Eiern und Orangen hat der Körper einfach nicht genug Kraft, um zu trainieren.

Wichtig! Wenn ich esse2 Eier und ein paar Orangen pro Tag, der Körper wird nicht mehr als 1000 kcal erhalten, was für einen Erwachsenen unglaublich klein ist. Mit dieser Kalorie erfährt der Körper Stress.

Eine solche Diät für lange Zeit einzuhalten, ist unsicher, da der Körper erschöpft ist und seine Reserven aufbraucht. Auch für 2 Wochen wird eine Erhöhung der Diät nicht empfohlen. Ein Mangel an Fett in der Nahrung führt zu einer Störung der Hormonproduktion, die bei einer Frau mit Störungen des Menstruationszyklus, einer Verschlechterung des Zustands von Haaren, Nägeln und Haut, einem Mangel an Kraft und schlechter Laune einhergehen kann. Ohne langsame Kohlenhydrate (Getreide, Brot, Nudeln, Gemüse) wird dem Körper Energie fehlen, eine Frau wird einen Zusammenbruch spüren, Apathie. Eine eintönige, strenge Ernährung erhöht das Risiko von Störungen.

Wichtig! Unterschätzen Sie nicht den Schaden einer Monodiät. Orangen und Eier für eine lange Zeit alleine zu essen, ist gesundheitsschädlich.

3-tägige Monodiät

Die zweite beliebte Diätoption bei Orangen ist eine 3-tägige Monodiät. Sein Wesen in der Verwendung innerhalb von 3 Tagen von nur einem Produkt – Orangen. Die Anzahl der Früchte in der Diät ist nicht begrenzt, aber dies ist nicht besonders notwendig, da nur wenige mehr als 2 Kilogramm Zitrusfrüchte essen können. Neben Zitrusfrüchten können auch sauberes Wasser und grüner Tee in der Nahrung enthalten sein.

Wie bei jeder Diät wird das Abnehmen durch eine Reduzierung der gesamten Kalorienaufnahme erreicht. Orangen sind aufgrund ihres süßen und sauren Geschmacks und des wässrigen Fruchtfleisches gut gesättigt und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Anstelle von Fruchtfleisch erlaubt die Diät die Verwendung von frisch gepresstem Frischfleisch. Saft enthält jedoch im Gegensatz zu ganzen Früchten praktisch keine Ballaststoffe. Es verbessert nicht nur die Darmfunktion und entfernt Giftstoffe, die zum Abnehmen nützlich sind, sondern aucho und reguliert die Gleichmäßigkeit der Glukose im Blut. Die Diät mit Orangensaft hat also mehr Nachteile als die Monodiät mit Zitrusfrüchten.

Laut “erfahrenen” Bewertungen können Sie durch eine Diät mit Orangensaft oder ganzen Zitrusfrüchten in 3 Tagen bis zu 5 kg Übergewicht verlieren. Solch ein schnelles Ergebnis lockt viele an, aber diejenigen, die daran denken, diese Monodiät selbst zu testen, sollten etwas über ihre “Tücken” lernen:

      

  • Erstens enthalten Orangen viele Fruchtsäuren, die aggressiv auf die Magenschleimhaut einwirken, insbesondere wenn sie auf leeren Magen verzehrt werden. Beim Verzehr von Zitrusfrüchten in großen Mengen können Bauchschmerzen auftreten. Bei Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Ulkus, Kolitis) kann ein Überfluss an Säure eine Verschlimmerung der Krankheit auslösen

      

  • Zweitens kann saures Orangenfleisch den Zahnschmelz schädigen und die Zahnempfindlichkeit erhöhen.
  •   

  • Drittens handelt es sich bei Zitrusfrüchten um hochallergene Produkte. Bei übermäßigem Verzehr können Hautausschläge, rote Flecken, Schwellungen, Juckreiz und andere unangenehme Allergiesymptome auftreten.
  •   

  • Für einen so kurzen Zeitraum verliert der Körper nicht Fett, sondern Wasser, das so schnell zurückkehrt, wie es übrig ist.
  •   

  • eine strenge Monodiät ist mit Störungen behaftet, es ist sehr schwierig, sich daran zu halten, es erfordert viel Willenskraft;
      

  • Eine 3-tägige Orangendiät zur Gewichtsreduktion wird von Frauen im Allgemeinen schlecht vertragen. Viele leiden unter Übelkeit, Schwäche und Magenschmerzen. Nach Ablauf dieser Diät werden Zitrusfrüchte zu einem verhassten Produkt.

Eine Expressdiät mit Orangen oder deren Saft ist ein direkter Weg zu einem Gastroenterologen. Das Ergebnis können nicht nur Kilogramm, sondern auch Erschöpfung, Allergien und Bauchschmerzen sein. Obwohl es einigen gelingt, diese Diät ohne schwerwiegende gesundheitliche Folgen umzusetzen, ist das Risiko, sich selbst zu verletzen, sehr großth.

Monatliche Orangendiät

Die sicherste Option ist eine 4-wöchige Orangendiät. Sie beruht jedoch nicht auf einer langfristigen Einschränkung der Ernährung und des Verzehrs von Zitrusfrüchten als Hauptprodukt, sondern auf der Aufnahme von Orangen in geringen Mengen in die Speisekarte und der Einhaltung der Regeln einer gesunden Ernährung. Mit diesem Ansatz erzielen Orangen mit Gewichtsverlust maximale Vorteile.

Die Diät ist auf ein Minimum von 4 Wochen ausgelegt, so dass der Gewichtsverlust nicht zu stark ausfällt und das Ergebnis leichter zu halten ist. Die Ernährung ist so gestaltet, dass sie sich an den Eiweiß-Kohlenhydrat- und Fetthaushalt hält. Proteine ​​sind das Baumaterial für Gewebe, Kohlenhydrate sind eine Energie- und Vitalitätsquelle und Fette werden für die Aufnahme von Vitaminen, die Funktion des endokrinen Systems und die Produktion von Hormonen benötigt. Die gesamte tägliche Kalorienaufnahme sollte 1500 – 1700 kcal betragen. Bei minimaler Kalorienzufuhr kann das Ergebnis schneller erzielt werden.

Um zu verhindern, dass Orangen abnehmen, sollten Sie das Produkt nicht missbrauchen. Es reicht aus, 1 bis 2 Früchte mehrmals pro Woche oder täglich eine halbe Orange in die Speisekarte aufzunehmen. Wenn Sie zu viel Zitrus essen, kann eine Allergie auftreten. Es gibt Zitrusfrüchte, wie auch andere Früchte, die morgens besser abnehmen, aber Sie sollten dies nicht auf leeren Magen tun, damit der Verdauungstrakt nicht negativ reagiert.

Menü zur Gewichtsabnahme

Ernährungswissenschaftler empfehlen, kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, außer zu viel zu essen, aber häufig – 4 bis 5 Mal am Tag. Häufige Mahlzeiten lassen Ihren Appetit nicht zu hoch werden und verhindern die Verwendung schädlicher Lebensmittel. Die Ernährung sollte aus einer abwechslungsreichen und gesunden Nahrung bestehen. Jeden Tag sollten Müsli, Fleisch, Eier, Milchprodukte, Gemüse, Obst, Öle und Nüsse auf dem Tisch sein.

Wir bieten Ihnen eine wöchentliche Menüoption. Sie kann einen Monat lang viermal hintereinander wiederholt werden.

      

  • Frühstück: 2 Eier und Roggenbrot (20 g) mit Butter (8 g);
  •   

  • 2 Frühstück: Joghurt ohne Füller (120 g) und eine halbe Orange
  •   Mittagessen: Hühnerschnitzel (150 g), gedünstete Zucchini (100 g), gekochter Reis (30 g in trockener Form) mit Butter (4 g);
      

  • Snack: Hüttenkäse 5% Fett (100 g);
  •   

  • Abendessen: gedämpftes Heilbuttfilet (150 g), frische Gurke.

      

  • Frühstück: 2 Eier und gekochter Truthahn (100 g);
  •   

  • 2 Frühstück: weicher Quark (100 g) und eine halbe Banane;
  •   

  • Mittagessen: gedünsteter Kohl mit Huhn (200 g);
  •   

  • Snack: Orangensaft (250 ml), eine Handvoll Nüsse (20 g);
  •   

  • Abendessen: Gemüseeintopf mit Pute (200 g).

      

  • Frühstück: Haferflocken auf Wasser mit Banane und Honig (40 g in trockener Form / 30 g / 10 g);
  •   

  • 2 Frühstück: Orangen-Hartkäse (30 g)
  •   

  • Mittagessen: Reissuppe mit Hühnerfleischbällchen;
  •   

  • Snack: Ein Glas Kefir (2,5% Fett).
  •   

  • Abendessen: Hüttenkäse-Auflauf mit Beeren (100 g).

      

  • Frühstück: Hüttenkäsepfannkuchen (3 Stück) mit saurer Sahne (15% Fett, 30 g);
  •   

  • 2 Frühstück: eine halbe Orange, 20 g Nüsse
  •   Mittagessen: Haferflocken mit Milch und Butter (40 g in trockener Form / 200 ml / 10 g);
      

  • Snack: Gemüsesalat mit saurer Sahne
  •   

  • Abendessen: Dampffisch (100 g) mit Tomaten (100 g).

      

  • Frühstück: Rührei mit grünen Bohnen (wie in den ersten Tagen der Diät – 2 Eier und Milch);
  •   

  • 2 Frühstück: Orange
  •   Mittagessen: magerer Borschtsch (300 ml), Vollkornbrot (20 g);i>
      

  • Abendessen: gebackenes Hähnchen, Karotten und Kohlsalat.

      

  • Frühstück: Buchweizen mit Milch und Butter (50 g in trockener Form / 200 ml / 10 g);
  •   

  • 2 Frühstück: Käsekuchen mit Honig (3 Stück / 10 g);
  •   

  • Mittagessen: Kürbissuppe, gekochte Hühnerbrust
  •   Snack: Hüttenkäse (30 g), Brot (10 g), Gurke (50 g);
      

  • Abendessen: gekochte Tintenfische (100 g), frisches Gemüse.

      

  • Frühstück: Haferflocken mit Nüssen und Pflaumen (40 g in trockener Form / 10 g / 10 g);
  •   

  • 2 Frühstück: Obstsalat aus Orange, Kiwi und Banane;
  •   Mittagessen: gekochte Linsen (30 g in trockener Form), gedünstetes Rindfleisch (100 g), Gurke;
      Abendessen: gedämpfter Brokkoli (200 g), gebackener Fisch (150 g)

Auch wenn Sie 2 Wochen lang Junk Food ablehnen und das vorgeschlagene Menü befolgen, können Sie Gewicht verlieren und Ihre Gesundheit verbessern. Und nach einem Monat richtiger Ernährung werden die Ergebnisse noch deutlicher.

Diätrezepte mit Orangen

Möchten Sie die Ernährung abwechslungsreicher gestalten oder möchten Sie keine frischen Orangen mehr essen? Wir bieten interessante Rezepte für Diätkost mit Orangenbrei.

Käsekuchen mit Orangen

Für die Herstellung eines Käsekuchens benötigen Sie eine Form mit einem Durchmesser von 20 – 25 cm. Für Kuchen müssen Sie nehmen:

      

  • 40 g Maismehl
  •   

  • 50 g Reismehl
  •   

  • 1 Ei
  •   

  • 20 g Butter (Schmelze);
  •   

  • einen halben Teelöffel Orangenschale;
  •   

  • 3 g Süßstoff (Sie können Fitparad Nr. 7 verwenden).

Aus den aufgeführten Zutaten müssen Sie den Teig kneten. Es wird elastisch ausfallen. Damit der Teig besser wird, sollte er 15 bis 20 Minuten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Roll Tesdann eine dünne Schicht und bedecke sie mit dem Boden des Formulars und seinen Wänden. Legen Sie die Form für 5 bis 6 Minuten in einen auf 180 Grad vorgeheizten Ofen. Während der Kuchen gebacken wird, kochen Sie den Quark, mischen Sie:

      

  • 300 g weicher, fettfreier Hüttenkäse
  •   

  • 1 Ei
  •   

  • 50 ml Orangensaft
  •   

  • 50 g Stärke
  •   

  • 5 g Süßstoff.

Die Quarkmasse wird in die Form gegeben und der Käsekuchen im Ofen gebacken, bis die Oberseite vollständig ausgehärtet ist. Fertiger Käsekuchen wird im Kühlschrank gekühlt und mit dünnen Orangenringen verziert. Der Kaloriengehalt des Desserts beträgt ca. 180 kcal pro 100 g

Huhn mit Orangensauce

Um das Gericht zuzubereiten, müssen Sie Folgendes tun:

      

  • Hühnerfilet (400 g);
  •   

  • Orangensaft (200 ml);
  •   

  • flüssiger Honig (2 EL)
  •   

  • Sesamsamen (1 Esslöffel);
  •   

  • Knoblauch (1 Nelke)
  •   

  • Sojasauce (3 Esslöffel);
  •   

  • grüne Zwiebeln
  •   

  • Orangenpulpe (100 g);
  •   

  • Salz, Pfeffer.

Hähnchen in Orangensauce zuzubereiten ist einfach. Schneiden Sie zuerst die Brust in Stücke und schmoren Sie sie in einer beschichteten Pfanne. Alle anderen Komponenten außer Orangenmark, Sesam und Frühlingszwiebeln werden in einem Behälter gemischt. Wenn das Huhn fertig ist, wird es mit Sauce übergossen, die Orange wird in kleine Stücke geschnitten und in die Pfanne gegeben. Das Filet unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten in der Sauce dünsten. Fertiges Filet bestreut mit Sesam und fein gehackten Frühlingszwiebeln. Fügen Sie die Schale mit Orangenschale hinzu.

Salat aus Orangen und Garnelen

Um einen Salat zuzubereiten, benötigen Sie:

      

  • mittelgroße Garnelen (300 g);
  •   

  • Wachteleier (6 Stück);
  •   

  • Salatblätter;
  •   

  • frische Kirschtomaten (7 – 8 Stück);
  • frische Gurke (200 g)
  •   

  • Sesam
  •   

  • Orange (150 g Fruchtfleisch);
  •   

  • Olivenöl
  •   

  • Knoblauch (1 Nelke).

Die Zubereitung beginnt mit der Zubereitung von Garnelen: Sie müssen gereinigt, gewaschen und auf Papiertüchern getrocknet werden. Gemüse wird gewaschen, geschnitten, Salatblätter gewaschen, in kleine Stücke zerrissen. Garnelen in Olivenöl mit Knoblauch anbraten, leicht abkühlen lassen und auf Salatblätter und gehacktes Gemüse legen. Eier werden gekocht, in Ringe geschnitten und zum Salat gegeben. Orange Fruchtfleisch wird in kleine Stücke geschnitten und darauf verteilt. Salat mit Sesam bestreuen.

Wenn Orangen regelmäßig, aber in Maßen verzehrt werden, profitiert der Körper nur von Zitrusfrüchten. Übermäßiger Verzehr von Früchten kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken, insbesondere auf den Zustand des Verdauungstrakts. Denken Sie daran, dass Monodiäten für Orangen und Expressdiäten, die schnelle Ergebnisse versprechen und die Verwendung von Orangen als Hauptprodukt in der Diät implizieren, unsicher sind. Sie können zu schnellen Ergebnissen führen, jedoch auf Kosten Ihrer Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.