Salzfreie Diät

Versuchen Sie eine 14-tägige salzfreie Diät. Ein ausgewogenes Menü und garantierte Ergebnisse – minus 8 kg Übergewicht!
Dietonus kapseln Kaufen

Die salzfreie Diät zur Gewichtsreduktion ist genau das, was sie genannt wird, da die Zugabe von Salz zu Lebensmitteln verboten oder übermäßig eingeschränkt ist. Was sind seine Grundprinzipien?

Salz als Bestandteil muss in Verbindung mit verschiedenen Produkten in den Körper gelangen, zum Beispiel: Fleisch, Brot und Gemüse. Eine salzfreie Ernährung wird am häufigsten bei Menschen mit chronischen Krankheiten angewendet und verschrieben, insbesondere im fortgeschrittenen Stadium

Um den Geschmack zu verbessern, empfehlen Ernährungswissenschaftler, Salz durch Kräuter, Zwiebeln oder gehackten Knoblauch zu ersetzen.

Salzfreie Diät. Grundprinzipien

Salzfreie Diät zur Gewichtsreduktion bekämpft erfolgreich Fettleibigkeit, da sie auf den Postulaten der richtigen Ernährung basiert:

      

  • Alle Mahlzeiten werden ohne Salz verzehrt und zubereitet.
  •   

  • Die Mahlzeiten sollten ungefähr 4-5 Mal am Tag eingenommen werden, jedoch in kleinen Portionen.
  •   

  • Beenden Sie Ihr Essen mit einem Gefühl von unaufdringlichem Lichthunger.
  •   

  • Durch den vollständigen Ausschluss von gebraten und geräuchert wird die Arbeit des Magens erleichtert.
  •   

  • Öl und Gewürze werden ausschließlich zubereiteten Lebensmitteln zugesetzt.

Produkte, die konsumiert werden sollten, enthalten alle notwendigen Substanzen und Mineralien, sodass die Ernährung nicht gesundheitsschädlich ist.

Produkte, die mit dieser Diät verzehrt werden können: Fleisch, Meeresfrüchte, fettarmer Fisch, Roggenbrot (vorzugsweise mit Kleie, jedoch nicht mehr als 200-250 g pro Tag), Gemüsesuppen, verschiedene Gemüsesorten.

Es wird empfohlen, Folgendes vollständig auszuschließen: sauer / scharf, Bananen, Zucker, Wassermelone, Trauben, geräucherte Produkte, Nudeln, Marmelade, Gurken, Crwow.

Und es ist auch notwendig, über gebratenes, Schweinefleisch, Lamm, Fleischbrühen, Gans, Marinaden, Süßwaren zu vergessen.

Salzfreies Diätmenü: 14 Tage

Eine salzfreie Diät wird für 14 Tage empfohlen.

      

  • Die ersten drei Tage sollten nur Hühnchen ohne Haut, am besten Brust gegessen werden – nicht mehr als 500 g.
  •   

  • Im zweiten Zyklus von drei Tagen kochen wir fettarmen Fisch, auch nicht mehr als 500 g.
  •   

  • Der dritte Zyklus basiert auf der Verwendung von Brei auf Wasser mit der Möglichkeit, nicht mehr als 250 g Brei (in Trockenäquivalent) zuzugeben.
  •   

  • Während des vierten Zyklus essen wir Gemüse, mit Ausnahme von Kartoffeln, nur etwa 1-2 kg pro Tag.
  •   

  • Und die letzten drei Tage widmen wir Obst, außer Bananen, auch etwa 2 kg.

Und natürlich dürfen wir nicht die Basis des Gewichtsverlusts vergessen, auf der die salzfreie Diät basiert – ohne Salz kochen!

Ein detailliertes 14-tägiges salzfreies Diätmenü. Vollversion

In nur 14 Tagen einer salzfreien Diät können Sie bis zu 8 Kilogramm Gewicht verlieren und gleichzeitig den Stoffwechsel normalisieren.

Während der Tage einer salzfreien Diät ist es verboten, Salz, Zucker, Alkohol, Mehlprodukte und Nudeln zu konsumieren.
Trinken Sie zwischen den Mahlzeiten unbegrenzt Mineralwasser oder gekochtes Wasser.

Angesichts der Tatsache, dass die Diät den Stoffwechsel „beschleunigen“ (verbessern) soll, versuchen Sie, die empfohlene Diät so genau wie möglich einzuhalten, ohne Lebensmittel und abwechselnde Sequenzen zu ersetzen.

      

  • Montag
  •   

  • Frühstück: nur schwarzer Kaffee.
  •   

  • Mittagessen: 2 gekochte Eier, Krautsalat mit Pflanzenöl, ein Glas Tomatensaft.
  •   

  • Abendessen: Fisch (gebacken oder gekocht), frischer Kohlsalat mit Pflanzenöl.
      

  • Dienstag
  •   

  • schwarzer Kaffee, Cracker.
  •   

  • gedämpfter Fisch, frischer Kohlsalat mit Pflanzenöl.
  •   

  • gekochtes Rindfleisch (200 g), Joghurt.
      

  • Mittwoch
  •   

  • cherngekochter Tee oder Kaffee.
  •   

  • Gemüsesalat mit Selleriewurzel, Eiern (2 Stück), Mandarinen.
  •   gekochtes Rindfleisch mit Blumenkohl (300 g)

      

  • Donnerstag
  •   

  • schwarzer Kaffee.
  •   

  • weichgekochtes Ei, 3 große Karotten, mit Olivenöl gerieben.
  •   

  • Früchte (außer Bananen).
      

  • Freitag
  •   

  • geriebene Karotten mit Zitronensaft.
  •   

  • gebratener Fisch (500 g), ein Glas Tomatensaft.
  •   gekochtes Rindfleisch, frischer Kohlsalat mit Olivenöl

      

  • Samstag
  •   

  • Kaffee und Cracker.
  •   

  • gekochte Hühnerbrust (200 g), ein Salat aus frischem Kohl oder Karotten.
  •   

  • 2 Eier, geriebene Karotten mit Pflanzenöl.
      

  • Sonntag
  •   

  • Tee.
  •   

  • gekochtes Rindfleisch (200 g), Obst.
  •   

  • außer Mittwoch.

Um das gewünschte Ergebnis beim Gewichtsverlust (bis zu -8 kg) zu erzielen, muss das wöchentliche Menü der salzfreien Diät zweimal hintereinander wiederholt werden, d. h. Die Gesamtdauer der Diät beträgt 14 Tage. Am Ende können Sie nach und nach zur normalen Ernährung zurückkehren, aber versuchen, sich darauf zu beschränken, Bäckerei und Pasta, verschiedene Saucen, Hülsenfrüchte und natürlich Salz zu essen.

Salzfreie Ernährung – Nutzen und Schaden

Bei völliger Ablehnung von Salz treten Veränderungen im Körper auf, häufig auch negative. Salzfreie Diäten können Stoffwechselprobleme verursachen, ein Prozess, der für jeden von uns individuell ist. Die charakteristischsten sind Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Muskelschwäche, ein starker Blutdruckabfall und allgemeine Beschwerden

Glücklicherweise ist die Wahrscheinlichkeit eines Salzmangels äußerst gering. In der Realität ist eine vollständige Ablehnung des Salzkonsums nahezu unmöglich. Der Grund ist, dass das meiste, was in den Läden angeboten wird, Salz ist. Dies ist die Fülle an Käse, verschiedenen Fleisch- und Fischsorten, die einer Wärmebehandlung von Gurken unterzogen wurdenth und Marinaden, Würstchen, Brot usw. Deshalb ist eine 100% salzfreie Ernährung nicht möglich.

Es ist bekannt, dass salzfreie Diäten zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden. Wenn der Patient keine anderen Krankheitsbilder hat, wird eine salzfreie Diät entwickelt, um die Beseitigung von überschüssiger Flüssigkeit zu beschleunigen und die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems zu stimulieren

Der Sommer ist nicht die Zeit, um ohne Salz abzunehmen

Für eine salzfreie Ernährung ist es nicht erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Es ist nur wichtig, die richtige Jahreszeit zu wählen. Der Sommer ist sicherlich nicht der richtige Zeitpunkt – an heißen Tagen verliert der Körper aufgrund des vermehrten Schwitzens viel Salz und eine zusätzliche Einschränkung kann zu einem zusätzlichen Mangel führen. Wechseln Sie daher bei heißem Wetter nicht zu einer salzfreien Diät.

Unter normalen Umständen können Sie Salz am einfachsten einschränken, indem Sie auf Fast Food, eingelegte und geräucherte Leckereien und fetten Käse verzichten. Sie können jedoch auch frittiertes Fleisch, frisches Gemüse und Obst mit den beiden wichtigsten Salzbestandteilen – Natrium und Chlor – sicher essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.