Urin abnehmen Fasten

Fasten mit Urin zur Gewichtsreduktion Fasten eliminiert nicht nur zusätzliche Pfunde, sondern hilft auch, einige chronische Krankheiten zu heilen und den Körper zu verjüngen. Erfahren Sie, wie man hungert
Dietonus kapseln Kaufen

Hunger beseitigt nicht nur zusätzliche Pfunde, sondern hilft auch, einige chronische Krankheiten zu heilen und den Körper zu verjüngen. Erfahren Sie, wie Sie richtig verhungern, ohne sich unwohl zu fühlen, ohne Magengeräusche und ohne Kraftverlust!

Fasten ist eine sehr effektive Methode, um nicht nur das Körpergewicht zu normalisieren, sondern auch viele gesundheitliche Probleme zu lösen. Die richtige Verweigerung von Nahrungsmitteln hilft, den Körper zu reinigen, die Funktion aller Organe zu verbessern, was zu einem wirksamen Gewichtsverlust, einer Verjüngung und einer allgemeinen Erholung führt. Das Fasten hat gegenüber jeder Diät den Vorteil, dass es nicht nur Übergewicht beseitigt, sondern auch die Ursachen dafür beseitigt. Gleichzeitig werden sehr hohe Ergebnisse erzielt, die lange erhalten bleiben.

Fasten zur Gewichtsreduktion ist ein natürlicher biologischer Prozess, bei dem eine vollständige Reinigung des Körpers stattfindet, schützende und anpassungsfähige Reaktionen mobilisiert werden und ein Kraftanstieg auftritt. Die dichte subkutane Fettschicht und das Fett, das die inneren Organe zusammen mit angesammelten Toxinen, Schlacken und Abbauprodukten bedeckt, wirken sich negativ auf alle Funktionen aus, verschlechtern die Gesundheit erheblich und nehmen Energie weg. Infolgedessen treten Atemnot, vermehrte Müdigkeit und chronische Müdigkeit auf und es entwickeln sich verschiedene Krankheiten physiologischer und psycho-emotionaler Natur.

Wenn Gewichtsverlust durch Hunger auftritt, wird der Körper unnötig entlastet, mobilisiert seine Fähigkeiten und beseitigt unabhängig die meisten Probleme, die zum Auftreten von Übergewicht geführt haben.

Obwohl Essensverweigerung in der Regel als Stress empfunden wird, ist die Reaktion in jedem Fall sehr unterschiedlich und bietet neben offensichtlichen Vorteilen auch diese MethodeAbnehmen hat seine Nachteile.

Das Fehlen oder die signifikante Reduzierung der aufgenommenen Lebensmittelmenge führt normalerweise zu starken Beschwerden und Unwohlsein. Dies ist eine Art Körperverteidigung, die Symptome gehen schnell genug vorüber, wenn das Fasten korrekt durchgeführt wird. In diesem Fall können wir nur über die Vorteile eines solchen Ereignisses sprechen.

Die Vorteile des Fastens

Befreit vom Erfordernis, eingehende Nahrung zu verdauen, beginnen im Körper positive Veränderungen aufzutreten:

      

  • die Belastung aller lebenswichtigen Organe – Herz, Leber und Nieren – wird verringert;
  •   

  • das Gefühl der Fülle des Magen-Darm-Trakts, Blähungen, Blähungen verschwindet;
  •   

  • Hautzustand verbessert sich, Akne, Pigmentierung, Gefäßnetzwerke werden weniger ausgeprägt;
  •   

  • Alle Gewebe, Organe und Systeme werden gereinigt und geheilt.
  •   

  • verschärfte Gefühle, Empfindungen, Wahrnehmung der Welt;
  •   

  • Haare stärken, Nägel;
  •   

  • Das Gewicht nimmt ab, und der Körper fühlt sich leicht.

Während einer Hungersnot kehren menschliche Systeme und Organe, die durch mehrjährige Ablagerungen, Schlacken und Toxine kontaminiert sind, in ihren ursprünglichen, der Natur eigenen Zustand zurück.

Längerer Verzicht auf Nahrung hilft, viele chronische Krankheiten zu heilen und die Ursachen für Fettdepots zu beseitigen. Ein weiteres großes Plus des Fastens zur Gewichtsreduktion besteht darin, dass bei Gewichts- und Volumenverlust in diesem Fall keine für eine Diät charakteristische Schwäche der Haut und Erschlaffung der Muskeln auftritt, wenn dies nicht mit körperlichen Übungen kombiniert wird. Es ist zu beachten, dass nur das richtige Fasten unter Einhaltung aller Empfehlungen von Nutzen sein kann, insbesondere wenn es um die langfristige Verweigerung von Nahrungsmitteln geht. Andernfalls können äußerst negative Folgen und Nebenwirkungen auftreten.

Hungerschaden

Bei längerer falscher NahrungsverweigerungEs hat eine große Menge an lebenswichtigen Nährstoffen. Ein Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen, Salzen, Aminosäuren und anderen wichtigen Elementen verursacht erhebliche Schäden, die zu Folgendem führen:

      

  • erscheint Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, vor allem bei körperlicher Anstrengung, auch eine hungrige Ohnmacht ist möglich;
  •   

  • Die Immunität wird geschwächt, die Resistenz nimmt ab, Viren können leicht aufgenommen werden und Erkältungen können nicht lange geheilt werden.
  •   

  • das Aussehen verschlechtert sich – die Haut beginnt sich abzuziehen, die Haare werden brüchig, die Nägel lösen sich ab;
  •   

  • ideale Bedingungen für die Entwicklung von Erkrankungen des Verdauungssystems geschaffen werden, treten Magen-Darm-Probleme auf.

Oft führt Hunger zu psychophysischen Störungen, von denen die schwerwiegendste die Magersucht ist.

Bei Anorexie nimmt der Magen keine Nahrung mehr zu sich und gibt keine Signale ab, die zum Auftreten von Hunger beitragen. Dies führt zu einer vollständigen Ablehnung der Ernährung, schwerer Erschöpfung, irreversiblen Veränderungen im Körper, die oft tödlich sind

So kann der Hunger, der früher gedankenlos und unkontrolliert abgenommen hat, nicht nur schädlich, sondern auch gefährlich für Gesundheit und Leben werden. Nur unter strikter Einhaltung der Anweisungen und Empfehlungen kann diese Methode zum Abnehmen von unschätzbarem Wert sein.

Da es viele Arten des Fastens gibt, sowohl in Bezug auf den Grad der Einschränkung als auch auf die Dauer, wurden für jeden einzelne Empfehlungen entwickelt, wie man sich zu Hause auf diesen Prozess vorbereitet, wie man mit dem Fasten beginnt und wie man dann zur normalen Ernährung übergeht. um Ihre Gesundheit nicht zu schädigen. Besonders hart im Nehmen und bei strikter Einhaltung ist das Fasten trocken.

Die trockene Methode der Abstinenz von Nahrungsmitteln ist die schwierigste, da sie die Zurückweisung von gleichmäßigem Wasser beinhaltet. Es muss mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden und alle Empfehlungen sorgfältig befolgen.

Merkmale des Betriebs

Es gibt zwei Arten von Trockenhunger – weich und hart. Ihre Methode ist genau die gleiche, aber im ersten Fall können Sie duschen, baden, den Mund ausspülen, die Zähne putzen, und im zweiten Fall ist jeglicher Kontakt mit Wasser verboten. In beiden Fällen gibt es auch keine Reinigungsklistiere, da die Abwesenheit von externem Wasser die Aufnahme von Giftstoffen in den Verdauungstrakt verhindert

Die Essenz des Abnehmens beim Trockenfasten ist einfach: Der Körper muss sich ohne Nahrung und Wasser so schnell wie möglich wieder aufbauen, um sich selbstständig mit Nährstoffen und Flüssigkeit aus seinen Reserven zu versorgen.

Wenn Sie diese Methode zum ersten Mal verwenden, empfehlen wir Ihnen, sich auf 24 Stunden zu beschränken. Dieser Tag ist ratsam, außerhalb des Hauses zu verbringen, am besten in der Natur, um Versuchungen zu entgehen. Es sollte auch bedacht werden, dass selbst das halbe Kochen die Wirksamkeit des Verfahrens verringert, so dass es ratsam ist, überhaupt nicht in die Küche zu gehen.

Der Vorgang sollte am selben Wochentag, z. B. montags, durchgeführt werden. Und nur wenn der Zustand so weit fortgeschritten ist, dass Sie sich auf diesen Tag freuen und die überschüssige Energie genießen können, können Sie zu einer längeren Abstinenz übergehen und nach und nach einige Stunden hinzufügen.

So bereiten Sie sich vor

Die Vorbereitungsphase für den Trockenhunger ist sehr wichtig. 3 Tage vor dem Eingriff müssen Sie vollständig auf eine pflanzliche Ernährung umstellen, auf Kaffee, Salz, Zucker, Alkohol verzichten. Am besten verwendet:

      

  • frisches Obst, getrocknete Früchte;
  •   

  • gekochtes Gemüse
  •   

  • Getreide Getreide;
  •   

  • Nüsse, gekeimte Körner.

Sie müssen auch viel Flüssigkeit trinken – ungesüßte Säfte, Kräutertees, sauberes Wasser.

Rechter Ausgang

Es ist sehr wichtig und richtig, mit dem Trockenfasten aufzuhören. Dazu müssen Sie einige Regeln beachten:

      

  • der erste, der ein Glas gekühltes gekochtes Wasser trinkt – langsam der Himmelin Schlucken mit Unterbrechungen (jedes andere Wasser oder jede andere Flüssigkeit darf nicht getrunken werden);
  •   

  • Nehmen Sie dann sofort eine kühle Dusche oder ein nicht heißes Bad.
  •   

  • Tagsüber dürfen in kleinen Portionen Sauermilchprodukte, warme Hühner- oder Fischbrühe (ohne Salz, Brot, Gewürze) gegessen werden.
  •   

  • Am zweiten Tag können Sie Müsli oder gekochtes Gemüse zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Sie können keine rohen Lebensmittel essen.

Während dieser Zeit sind regelmäßige Spaziergänge und das Lüften des Raums nützlich.

Vor- und Nachteile

Unmittelbar nach dem Einsetzen des Trockenfastens beginnen positive Veränderungen im Körper:

      

  • Alles, was außerirdisch ist, wird zerstört.
  •   

  • erhöhte Anpassungsfähigkeit;
  •   

  • Alle Prozesse werden aktiviert, was zu einem intensiven Verbrauch von Körperfett führt.
  •   

  • zusätzliche Pfund gehen allmählich weg;
  •   

  • es gibt ein Gefühl der Leichtigkeit;
  •   

  • die Atmung wird tief und ruhig;
  •   

  • Druck normalisiert sich;
  •   

  • leidet unter chronischer Müdigkeit;
  •   

  • weniger Stress für das Herz;
  •   

  • das Gefühl der Schwere im Magen verschwindet, die Symptome der Verdauungsstörung.

Wenn Sie sich strikt an alle Regeln halten, können Sie das Körpergewicht erheblich reduzieren, da Fettdepots aktiv verbrannt werden.

Der Schaden durch Trockenfasten kann nur auftreten, wenn die Methode zu lange angewendet wird oder die Regeln für die Durchführung, Vorbereitung und insbesondere den Ausweg aus einer solchen Abstinenz nicht beachtet werden. Darüber hinaus erfordert es enorme Ausdauer und Geduld. Die Ergebnisse sind jedoch am höchsten und ausgeprägtesten.

Trockenfasten zur Gewichtsreduktion ist die schwerste und einzige dieser Methoden, die nicht länger als 1-2 Tage empfohlen wird. Aber auf seiner Grundlage gibt es eine sanftere Art des Fastens zur Gewichtsreduktion – das Kaskadieren.

Cascading ist die Abstinenz von Lebensmitteln, die nach der Alternationsmethode durchgeführt wird. dIhr Hunger nach Tagen pflanzlichen Essens, während die Anzahl dieser und anderer Tage allmählich und gleichmäßig zunimmt (Kaskade). Trockenfasten ist jedoch nur dann möglich, wenn es nicht länger als 2 Tage dauert. Wird diese Zeit überschritten, muss auf Wassermangel umgeschaltet werden.

Merkmale des Ereignisses

Es gibt zwei Arten des Hungerns: Lang und Kurz. Mit einer langen Abwechslung von Tagen wächst es in der gleichen Reihenfolge: 1 Tag ist hungrig, 1 Tag ist Pflanze, dann 2 Tage sind hungrig, 2 sind Pflanze und so weiter, bis 5 Tage Hunger und 5 Tage Pflanze.

Die komprimierte Version wird nach einem anderen Schema ausgeführt:

      

  • 1 Tag – hungrig, 2 Tage – Pflanze;
  •   

  • 2 – hungrig, 3 – pflanzlich;
  •   

  • 3 – hungrig, 4 – pflanzlich;
  •   

  • 4 – hungrig, 5 – pflanzlich;
  •   

  • 5 Tage Hunger – das Finale.

Der erste Hungertag wird am besten trocken gemacht (laut harter Version – absolut ohne Kontakt mit Wasser). Wenn möglich, dann ist es auch besser, die nächsten zwei Tage nach der Pflanze zu trocknen, während Sie Ihre Zähne nicht waschen und sogar putzen können. Am “essbaren” Tag muss man dagegen viel Wasser trinken. Abendessen – bis spätestens 18:00 Uhr.

Wenn Sie eine der Optionen auswählen, müssen Sie sich strikt an den Zeitplan halten, ohne etwas zu ändern. Gleichzeitig ist die Option einer langen Kaskade eher für Anfänger geeignet.

So bereiten Sie sich vor

In der Woche vor dem Hunger wird empfohlen, auf eine Rohkost-Diät umzusteigen, die nur Gemüse und Obst enthält. Auf diese Weise können Sie sich an eine solche Diät gewöhnen, den Übergang zur Abstinenz erleichtern und die Darmfunktion verbessern, indem Sie sie auf „trockene“ Tage vorbereiten.

Rechter Ausgang

Nach einer langen Hungersnot, die mit einer 5-tägigen Diät mit pflanzlichen Lebensmitteln endet, müssen Sie keine besonderen Ausstiegsregeln befolgen. Es reicht aus, sich nur gesund zu ernähren und die Vielfalt schrittweise einzubeziehenverschiedene Gerichte.

Sie verlassen die komprimierte Kaskade nach einem speziellen Schema:

      

  • zuerst kühles gekochtes Wasser trinken;
  •   

  • duschen oder baden;
  •   

  • Trinken Sie nach 2 Stunden ein Glas Kefir.
  •   

  • in einer Stunde – eine Portion Hühner- oder Fischbrühe.

Eine solche Ernährung bei fermentierten Milchprodukten und fettarmer Brühe muss zwei Tage lang eingehalten werden. Dann darf nach und nach auf das übliche Essen umgestellt werden.

Vor- und Nachteile

Kaskadiertes Fasten hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen ähnlichen Methoden, die es zu einer der effektivsten und sichersten Methoden zum Abnehmen machen:

      

  • Gewichtsverlust ist sehr intensiv;
  •   

  • Nach Ablauf des Gewichtsverlusts werden die verlorenen Kilos nicht zurückgegeben.
  •   

  • Das Vorhandensein von Tagen “Essen” macht den Hunger toleranter, da der Körper weniger Stress erlebt und sich die Psyche leichter an Entbehrungen anpasst.
  •   

  • es gibt eine qualitativ hochwertige Reinigung von Toxinen, Toxinen, Fäulnisprodukten;
  •   

  • erscheint Leichtigkeit, Kraft, Energie;
  •   

  • verschwindet Aggressivität, Reizbarkeit;
  •   

  • psycho-emotionaler Zustand verbessert sich.

Während des Kaskadenfastens wird auf zwei Arten gegen zusätzliche Pfunde vorgegangen: Tage auf der Pflanzennahrung gleichen den Nährstoffmangel aus und sorgen für eine hochwertige Reinigung, und Tage des Hungers tragen zur intensiven Verbrennung von Fettreserven bei.

Der Körper reagiert schnell auf ein solches Regime und beginnt sofort, übergewichtig zu werden. Gleichzeitig wird der Stress für ihn viel geringer sein als bei anderen Arten des hungrigen Gewichtsverlusts.

Da die kaskadierende Verweigerung von Nahrungsmitteln die obligatorische Verkürzung der Fastenzeit auf 5 Tage umfasst, kann es recht schwierig sein, einem solchen Regime standzuhalten. Gleichzeitig ist es unmöglich, auf halbem Weg anzuhalten, da die erzielten Ergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das gesamte Verfahren erfolglos bleibt. Wenn Sie t standhaltenFür eine so lange Zeit ohne Nahrung kann man es nicht tun, es ist besser, auf eine schonendere zyklische Technik zurückzugreifen.

Die Methode der Nahrungsabstinenz nach dem zyklischen Prinzip wurde von A. Woroschilow als Heil- und Gesundheitsdiät entwickelt. Grundlage ist eine Essenspause – eine Pause zwischen den Mahlzeiten, die einen Tag bis zu mehreren Wochen dauern kann und sich systematisch oder periodisch wiederholt.

Merkmale des Ereignisses

Der Autor der Methodik schlägt vor, zyklischen Hunger für die folgenden Zwecke anzuwenden:

      

  • Normalisierung des Körpergewichts;
  •   

  • Reinigungen
  •   

  • Wellness
  •   

  • Verjüngung.

Die Essenz des Fahrradfastens zur Gewichtsreduktion besteht darin, dass in Pausen die Gefahr der Rückgabe von während der Diät verlorenen Kilogramm beseitigt wird und die systematische und regelmäßige Einhaltung der Regeln die langfristige Erhaltung der Ergebnisse gewährleistet.

Der Vorteil des zyklischen Fastens gegenüber der Kaskadierung besteht darin, dass die Dauer einer Essenspause unabhängig eingestellt werden kann, ohne den Zeitplan genau einzuhalten.

Während der zyklischen Diät wird empfohlen:

      

  • Essen Sie während einer Pause, unabhängig von ihrer Dauer, nichts, aber Sie können Wasser, ungesüßten Tee oder Kaffee in unbegrenzten Mengen trinken.
  •   

  • mache Übungen, gehe ins Badehaus, Sauna, führe einen aktiven Lebensstil;
  •   

  • Führen Sie alle Hygieneverfahren durch.

Bei starkem Hungergefühl, das für lange Pausen charakteristisch ist, empfiehlt der Autor der Technik die Ausführung der Übung “Frosch”:

      

  • Legen Sie Ihre Handflächen auf einen Stuhl.
  •   

  • atme tief ein und strecke deinen Bauch so weit wie möglich;
  •   

  • Halten Sie den Atem für 6-8 Sekunden an.
  •   

  • Atme aus, indem du deinen Magen entspannst.

Um den Appetit zu unterdrücken, wird die Übung zehnmal ausgeführt.

So bereiten Sie sich vor

Vorbereitung für eine Essenspause nach Woroschilow erfordertam Nachmittag vor der Hungersnot zwei Verfahren:

      

  • 4 Stunden nach dem Abendessen wird zur Reinigung der Leber ein Blindton (Schlauch) durchgeführt.
  •   

  • dann wird ein Abführmittel genommen, um den Darm zu reinigen.

Bei Tubagen wird ein warmes Heizkissen auf die Leberfläche aufgetragen und anschließend eine Magnesiumsulfatlösung in kleinen Schlucken (2 TL in einem Glas warmem Wasser) getrunken. Um den unangenehmen Geschmack des Getränks zu beseitigen, können Sie jeden Schluck mit Wasser trinken. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, wird ein gekochtes Ei gegessen und nach einer Weile werden leichte Übungen durchgeführt. Dann sollte der Drang zur Toilette auftauchen. Nach dem Entleeren wird ein Abführmittel eingenommen. Diese Verfahren bereiten das Verdauungssystem vollständig auf die bevorstehende Hungersnot vor.

Rechter Ausgang

Die Grundregel lautet, nicht zu viel zu essen. Das Beste für das Menü am ersten Tag sind Eier, Milchsäureprodukte und gekochter Fisch. Die Mahlzeiten sollten drei Mahlzeiten pro Tag ohne Zwischenmahlzeit sein. Bei Hungergefühl wird die Übung “Frosch” durchgeführt. Zum Abendessen ist es ratsam, 2 EL zu sich zu nehmen. l Kleie oder Ballaststoffe zur Normalisierung des Stuhls.

Vor- und Nachteile

Die Einhaltung der zyklischen Methodik sieht vor:

      

  • Wohlbefinden während der Periode der Nahrungsverweigerung;
  •   

  • Mangel an Hungergefühlen und damit verbundenen Symptomen (frischer Atem, normale Funktion des Magen-Darm-Trakts);
  •   

  • normaler Stuhl
  •   

  • kontrollierter Gewichtsverlust;
  •   

  • schnelle Rückkehr zu Ihrer normalen Ernährung.

Gleichzeitig werden sichtbare Ergebnisse recht schnell und bequem erzielt:

      Das

  • Körpergewicht wird angepasst.
  •   

  • chronische Krankheiten werden geheilt;
  •   

  • Stärkung der Immunabwehr;
  •   

  • gereinigt, verjüngt;
  •   

  • Vorzeitiges Altern wird verhindert.

Die besten Ergebnisse können mit einer wöchentlichen Abstinenz von Lebensmitteln erzielt werden, die monatlich abgehalten wird. Nach der NormalisierungGewicht auf den gewünschten Indikator reduziert sich die Dauer der Essenspause auf 3-4 Tage oder regelmäßige Fastentage pro Woche. Selbst eine eintägige Nahrungspause wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus, hilft bei der Darmreinigung und macht den Appetit beherrschbar.

Eine ein- oder zweitägige Essenspause ist völlig ungefährlich. Aber nicht jeder kann eine solche kurzfristige Verweigerung von Nahrungsmitteln aushalten. Für diejenigen, die den Drang, mindestens etwas zu essen, nicht überwinden können, ist eine teilweise Abstinenz vom Essen besser.

Diese Art von Hunger ist die mildeste und gilt als am besten geeignet für diejenigen, die diese Methode zum Abnehmen zum ersten Mal anwenden.

Teilfasten ist eine Diät, bei der die tägliche Diät aufgrund des Ausschlusses kalorienreicher Lebensmittel aus dem Menü häufig auf 200 bis 300 kcal reduziert wird.

Merkmale des Ereignisses

Am besten geeignet für diese Methode ist die Auswahl gesunder Lebensmittel, die beim Verzehr ein großes Volumen im Magen einnehmen. Obst, Gemüse, Magermilchprodukte und Getreide auf Wasser sind am besten geeignet. Der Kaloriengehalt der angegebenen Diät muss genauestens eingehalten werden, ohne ihn zu erhöhen, aber nicht zu verringern.

Einige der besten Möglichkeiten, eine Mahlzeit teilweise abzulehnen, sind:

      

  • Saftdiät – die Verwendung von natürlichem frischem Saft (nur Gemüse oder Obst), am besten von Karotten, Äpfeln, Orangen;
  •   

  • Haferbrei-Diät – Ernährung von Haferbrei einer oder mehrerer Sorten, am besten von Buchweizen, Reis, Graupen, Hirse.

Sie können jede dieser Diäten 1 Tag lang befolgen, aber teilweises Fasten nach diesem Schema führt zu den besten Ergebnissen bei der Reinigung und beim Abnehmen:

      

  • 5-10 Tage Diät
  •   

  • 5-10 Tage Erholung bei normaler Ernährung.

Die Anzahl der Diät- und normalen Tage sollte gleich sein. Das Wiederholen des Kurses ist unbegrenzt oft erlaubt. MaxiEine geringe Effizienz wird nach 10 Gängen beobachtet

So bereiten Sie sich vor

Die Vorbereitung auf teilweisen Hunger besteht in der Reinigung des Darms mit Einläufen oder salzhaltigen Abführmitteln. Bei einem Einlauf wird eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat verwendet. Da nur der Dickdarm gereinigt wird, ist es besser, den gesamten Verdauungstrakt mit Hilfe eines Abführmittels – Magnesiumsulfat (Magnesia) – zu reinigen. Dazu werden am Vorabend der Diät 30-80 g Pulver (je nach Gewicht) eingenommen.

Sie können ohne Reinigung auf Teilernährung umstellen. In diesem Fall ist die Wirksamkeit jedoch viel geringer und die Empfindungen sind schlechter als nach einer Darmreinigung.

Rechter Ausgang

Es ist notwendig, allmählich aus dem partiellen Hunger herauszukommen, um den Verdauungstrakt nicht zu stören. Am besten tun Sie dies mit einer pflanzlichen Ernährung, damit der Körper während des Erholungsprozesses seine unabhängige Proteinsynthese fortsetzt.

Vor- und Nachteile

Während fast jeder Diät verlangsamt sich der Stoffwechsel, was den Gewichtsverlust erheblich verlangsamt. Bei teilweisem Hunger bleibt die Stoffwechselrate erhalten, da der Körper es nicht für notwendig hält, in den “sicheren Modus” zu wechseln, sondern im Gegenteil beginnt, Körperfett in einem beschleunigten Tempo zu verbrennen

Diese Methode des Abnehmens hat praktisch keine Nachteile. Einige Optionen, z. B. eine Saftdiät, eignen sich jedoch möglicherweise nicht für Personen mit Magenproblemen.

Trotz der Tatsache, dass diese Art der Gewichtsabnahme die Verwendung einer kleinen Menge kalorienarmer Lebensmittel ermöglicht, tragen viele Menschen es ziemlich schwer. Es ist oft schwierig, 300 kcal für einen ganzen Tag zu dehnen. In solchen Fällen kann ein Weg zur Rettung kommen, in dem der Tag in zwei Perioden unterteilt ist, in denen man essen kann, in der zweiten – Nr. Dies ist das sogenannte periodische Fasten.

Mit dieser Technik können Sie nicht nur abnehmen, sondern auch die Gesundheit stärken. Es sieht keine strengen Beschränkungen vor und wird als so natürlich wie möglich angesehen.essentiell für den Körper.

Periodisches Fasten ist eine Diät, die aus zwei Perioden besteht: Essen und Hunger. Die meiste Zeit müssen Sie jedoch verhungern.

Merkmale des Ereignisses

Der häufigste Zeitplan für solche Lebensmittel ist 16/8, dh es wird zuerst ein 16-Stunden-Fasten beobachtet, in dem nur nicht nahrhafte Getränke zugelassen sind. In den verbleibenden 8 Stunden können Sie fast alles essen, aber es ist besser, gesunde Lebensmittel zu verwenden. In ähnlicher Weise wird das Regime gemäß dem 14/10-Schema beobachtet, aber es wird weniger effektiv sein

Ein Merkmal dieser Technik ist die Ablehnung des Frühstücks. Gleichzeitig wählt jeder für sich einen passenden Zeitplan. Die erste Mahlzeit kann um 12 Uhr nachmittags sein, und Sie können um 8 Uhr abends zu Abend essen. Hauptsache, die Essenspause beträgt 16 Stunden. Die einzige Bedingung ist, dass Sie 4 Stunden vor dem Zubettgehen essen müssen, um das Verdauungssystem nicht zu überlasten.

So bereiten Sie sich vor

Es sind keine vorbereitenden Verfahren erforderlich.

Rechter Ausgang

Es gibt keinen Ausweg. Die Hauptsache ist, während des Essensfensters nicht zu viel zu essen und sich an eine ausgewogene Ernährung zu halten.

Vor- und Nachteile

Zu den Hauptvorteilen einer regelmäßigen Diät beim Abnehmen gehören:

      

  • Verlust von überschüssigem Fett beim Erhalt des Muskelgewebes;
  •   

  • Reinigung des Körpers von Toxinen, geschädigten und abgestorbenen Zellen;
  •   

  • Zehnfache Steigerung der Produktion von Wachstumshormon, was einer der Hauptindikatoren für die Wirksamkeit des Gewichtsverlusts ist.
  •   

  • Normalisierung der Synthese des Hormons Ghrelin, das für das Hungergefühl verantwortlich ist und es Ihnen ermöglicht, den Appetit zu kontrollieren.

Die meisten dieser Vorgänge sind darauf zurückzuführen, dass während der Verweigerung von Lebensmitteln:

      

  • Insulinspiegel sinkt;
  •   

  • Hormone, die die Ablagerung von Fett verhindern, werden produziert.
  •   

  • verfügbare Fettreserven von RAkombinieren, um Energie zu produzieren, die zu seiner aktiven Nutzung und Gewichtsabnahme führt.

Zusätzlich zur Normalisierung des Körpergewichts bietet diese Diät mehrere Vorteile:

      

  • Aktivierung aller Stoffwechselprozesse;
  •   

  • Normalisierung des hormonellen Hintergrunds;
  •   

  • Beseitigung entzündlicher Prozesse;
  •   

  • den Blutdruck senken;
  •   

  • Regulierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts.

Der relative Nachteil dieser Methode zum Abnehmen ist das Fehlen eines schnellen Ergebnisses – Kilogramm gehen verloren, aber langsam. Wenn Sie einen sofortigen Effekt benötigen, ist es besser, auf dem Wasser zu fasten.

Das Prinzip des Wasserhungers impliziert eine völlige Ablehnung von Nahrungsmitteln. Während des gesamten Zeitraums darf nur sauberes Wasser verwendet werden, dies muss jedoch mit Wissen geschehen.

Merkmale des Ereignisses

Fasten auf dem Wasser wird nicht länger als 3 Tage empfohlen, obwohl diejenigen, die solche Heilmethoden anwenden, viel länger auf dem Wasser leben können. Zur Gewichtsreduktion reichen 24-72 Stunden einer Wasserdiät aus, die unter Einhaltung mehrerer Regeln durchgeführt wird:

      

  • In diesen Tagen dürfen Sie nur Wasser trinken (2-3 Liter pro Tag) und sich ausruhen.
  •   

  • Spaziergänge an der frischen Luft ohne aktive körperliche Aktivität sind erlaubt.
  •   

  • Spülen Sie Ihren Mund regelmäßig aus, putzen Sie Zähne und Zunge.
  •   

  • Es ist verboten, etwas anderes als Wasser zu verwenden, auch Kräutertee, Medikamente und alles andere, da Sie sonst Ihre Gesundheit schädigen könnten.
  •   

  • trinke Wasser durch ein Röhrchen in kleinen Schlucken;
  •   

  • Es ist sehr nützlich, ein warmes Bad zu nehmen (heiß kann Ohnmacht verursachen, zu kalt kann die Immunität verringern).
  •   

  • Sie müssen jeden Abend einen Reinigungsklistier auftragen.

Normalerweise ist der Prozess von unangenehmen Symptomen begleitet, die völlig normal sind und daher keine Bedenken hervorrufen sollten. Die Hauptsache ist, alle oben genannten Regeln einzuhalten sowie sich korrekt und grammatisch vorzubereitenraus damit.

So bereiten Sie sich vor

Die Vorbereitung zum Fasten auf dem Wasser erfolgt nach folgendem Schema:

      

  • In einer Woche müssen Sie auf eine pflanzliche Ernährung umsteigen, die den Grundsätzen einer gesunden Ernährung entspricht, und die Menge des pro Tag getrunkenen Wassers erhöhen.
  •   

  • Am Vorabend des ersten Wassertages wird die Diät halbiert, um den Verdauungstrakt nicht zu überlasten.
  •   

  • Abends wird ein Einlauf gemacht, um den Darm zu reinigen.

Es ist nicht kompliziert, sich auf einen oder mehrere Tage auf dem Wasser vorzubereiten, aber selbst diese einfachen Empfehlungen erfordern sorgfältige Beachtung.

Rechter Ausgang

Die besten Ergebnisse beim Fasten mit Wasser werden nur in Kombination mit einer ordnungsgemäßen Regeneration erzielt. Die Verweigerung von Nahrung ermöglicht es Ihnen, zusätzliche Pfunde loszuwerden, und eine weitere Ernährung sollte für eine Gewichtsverdichtung sorgen. Ein kompetenter Ausstieg aus einer solchen Diät ist wie folgt:

      

  • seine Dauer sollte der Dauer des Fastens entsprechen;
  •   

  • Es ist verboten, Zucker, Salz, tierische Produkte, Backwaren, Fette und Alkohol zu konsumieren.
  •   

  • Es ist am besten, sich pflanzlich zu ernähren.
  •   

  • Sie können die Reinigung von Einläufen nicht ablehnen (jeden zweiten Tag).

Während dieser Zeit ist es ratsam, an der frischen Luft spazieren zu gehen, und Sie können allmählich mit dem Training beginnen.

Vor- und Nachteile

Fasten auf dem Wasser bringt dem Körper greifbare Vorteile:

      

  • Es tritt ein schneller Gewichtsverlust auf.
  •   

  • Nahrungssucht verschwindet;
  •   

  • Alle Organe werden geheilt, chronische Krankheiten werden geheilt.
  •   

  • reinigt den Darm, Blut, Lymphe, Gelenke, Gewebe;
  •   

  • beseitigt die Ursachen des nächtlichen Schnarchens.
  •   

  • Der Körper wird verjüngt, Haut, Nägel und Haare werden wiederhergestellt.

Die positiven Ergebnisse regelmäßiger eintägiger Fasten auf dem Wasser häufen sichSie machen sich jedoch bereits nach der ersten Sitzung bemerkbar.

Nach 2-3 Monaten wöchentlicher Fastentage können Sie leicht auf einen längeren Wassermangel umstellen. Sie können auch die Grundlage für organisiertere und effektivere Intervall-Hungerstreiks werden.

Diese Technik wurde vom Kanadier B. Pilon nach dem Prinzip des Kalorienmangels entwickelt. Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Abstinenz von Nahrungsmitteln, die für eine Woche gemäß Schema 6/1 oder 5/2 berechnet wird. Wenn Sie einen solchen Zeitplan einhalten, müssen Sie das Essen innerhalb von 7 Tagen ein- oder zweimal für 24 Stunden vollständig ablehnen.

Merkmale des Ereignisses

Die Methode überzeugt durch Effizienz, Einfachheit und minimale Einschränkungen. In jenen Tagen, in denen es erlaubt ist zu essen, können Sie Ihre Ernährung nicht ändern, keine Lebensmittel essen, keine Kalorien zählen, abends zu Abend essen und Fastfood kaufen.

Das Hauptprinzip des Intervallfastens: Um Gewicht zu verlieren, müssen Sie nicht die Anzahl der Kalorien, sondern die Anzahl der Mahlzeiten reduzieren.

Je länger das Essen pausiert, desto weniger Insulin wird freigesetzt, was zu Zellerneuerung, Gewichtsverlust und Erholung führt. Die Hauptsache ist, selbst 1 und vorzugsweise 2 Tage in der Woche zu bestimmen, wann Sie alle Mahlzeiten außer dem Abendessen aufgeben müssen. Ein solcher Ernährungsplan gewährleistet eine vollständige Sättigung des Körpers mit allen notwendigen Substanzen, und das Vorbereiten und Verlassen eines so milden Fastens, das nur 24 oder 48 Stunden pro Woche dauert, ist nicht mit Schwierigkeiten verbunden.

So bereiten Sie sich vor

Das Wichtigste ist, eine Entscheidung zu treffen und Maßnahmen zu ergreifen.

Rechter Ausgang

Es gibt keinen besonderen Ausweg, da der gesamte Prozess so natürlich wie möglich verläuft.

Vor- und Nachteile

Der Hauptvorteil einer solchen Abstinenz ist ein Minimum an Einschränkungen und eine kurze Dauer des Hungers. Gleichzeitig wird das Gewicht zunächst leicht verloren und dann leicht gehalten. Dieses Ergebnis kann mit keiner anderen Methode zum Abnehmen erzielt werden.

Intervall(intermittierendes) Fasten ist eine Art „Reset“ für den Körper, der für den Gewichtsverlust weniger wichtig ist als für die Genesung. Diese Technik kann helfen, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Krebs zu heilen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Verweigerung von Nahrungsmitteln durch die Intervallmethode den Prozess der Zellreinigung startet, was zur Wiederherstellung der von der Natur festgelegten Gesundheit führt

Klinische Tests der Ergebnisse der Intervallernährung, die von einer Gruppe von Wissenschaftlern aus Israel durchgeführt wurden, zeigten eine Reihe von Vorteilen:

      

  • der Prozess verlangsamt den Stoffwechsel nicht und bietet Befreiung auch von „hartnäckigen“ zusätzlichen Pfunden;
  •   

  • Aufgrund der Verringerung des Kalorienverbrauchs entsteht ein Energiedefizit, das den Gewichtsverlust fördert.
  •   

  • Es ist nicht nötig, die übliche Diät zu brechen – nur 2 Tage die Woche, um Frühstück und Mittagessen zu überspringen.

In diesem Modus wird der Kaloriengehalt der wöchentlichen Diät um 3500 kcal reduziert, was zum Abbau von 500 g Körperfett beiträgt. Tatsächlich kann Intervallernährung nicht als Hunger oder Diät bezeichnet werden. Dies ist ein Lebensstil, der das Körpergewicht normalisiert, das notwendige Protein für die Muskeln und alle anderen nützlichen Substanzen liefert.

Zusätzlich zu den Regeln und Empfehlungen für das Fasten, die in jeder Beschreibung angegeben sind, gibt es allgemeine Regeln für das Betreten und Verlassen dieses Prozesses.

Wenn Sie noch nie Hunger hatten, müssen Sie einmal pro Woche mit einer 24-Stunden-Abstinenz beginnen. Wenn Sie sich mit dem Vorgang vertraut gemacht haben, können Sie seine Dauer erhöhen. Gleichzeitig ist es äußerst wichtig, einige Punkte zu beachten:

      

  • den korrekten Einstieg in den Prozess;
  •   

  • strikte Einhaltung der Regeln;
  •   

  • kompetenter Ausstieg.

Zunächst verlässt das Gewicht in der Regel so intensiv wie möglich und die Verluste können bis zu 2 kg pro Tag betragen.

Das Fasten kann nicht ohne Vorbereitung gestartet werden. Wenn es keine speziellen Empfehlungen gibt, ist es am nützlichsten, in wenigen Tagen auf leichte Ernährung umzusteigen, ohne die Ernährung zu beeinträchtigentierische Produkte, einschließlich Milchprodukte, süßes Gebäck, zu fetthaltige oder andere kalorienreiche Lebensmittel. Ein ideales Menü wäre frisches Gemüse und Obst, Säfte, Müsli. Sie müssen 5-mal täglich in kleinen Portionen essen und die Menge des pro Tag getrunkenen Wassers schrittweise auf 2 Liter erhöhen.

Bei der Vorbereitung müssen folgende Regeln beachtet werden:

      

  • Sie können nicht für die Zukunft aufessen, um den Stress für den Körper nicht zu verschlimmern, den Prozess der Reinigung von Toxinen, toxischen Substanzen und Speiseresten nicht zu erschweren.
  •   

  • Am Morgen des ersten hungrigen Tages muss aus 1,5 Litern warmem Wasser mit 1 EL ein Reinigungsklistier gemacht werden. l Salz;
  •   

  • Die psychologische Einstellung ist sehr wichtig, sonst wird es unmöglich sein, Erfolg zu haben.

Sie müssen die Möglichkeit von Beschwerden, starkem Hungergefühl und unangenehmen Symptomen kennen und sich daran erinnern – Übelkeit, Mundgeruch, Müdigkeit, Reizbarkeit. Wenn solche Manifestationen für Sie zu schwerwiegend sind, sollten Sie aus allen Arten des Fastens die mildeste in Bezug auf Einschränkungen und die kürzeste in Bezug auf die Dauer auswählen.

Alle oben beschriebenen Fastenarten, mit Ausnahme derjenigen, die unter strikter Einhaltung des Zeitplans durchgeführt werden müssen, können unterschiedliche Dauer haben. Neben der Strenge der Beschränkungen ist dieser Faktor für die Bestimmung der Wirksamkeit jeder Technik von grundlegender Bedeutung. Darüber hinaus wirkt sich die Dauer der Ablehnung einer guten Ernährung erheblich darauf aus, dass der richtige Ausweg gefunden werden muss, um zu einer normalen Ernährung zurückzukehren. Daher gibt es spezielle Techniken, deren Verwendung empfohlen wird.

Wenn wir über die Abhängigkeit des Weges aus dem Hunger von seiner Dauer sprechen, ist es hier notwendig, verschiedene Typen zu unterscheiden:

      

  • eintägig – wird oft als Fastentag verwendet und besteht in der Regel darin, einen Tag lang keine Nahrung zu sich zu nehmen.
  •   

  • drei Tage – bringt mehr Vorteile beim Abnehmen als ein Tag, während fast jeder dazu in der Lage ist;
  •   

  • wöchentlich (sieben Tage) – Richtungsondern um die Gesundheit zu reinigen und zu verbessern, anstatt Gewicht zu verlieren, während der Gewichtsverlust das Ergebnis der Normalisierung aller Körperfunktionen ist;
  •   

  • langfristig ist eine Verweigerung von Lebensmitteln für einen Zeitraum von zehn Tagen oder mehr, die nur unter Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden kann.

Abhängig von der Dauer des Fastens wird eine geeignete Option gewählt, um zur normalen Ernährung zurückzukehren.

Es gibt verschiedene Grundprinzipien, um von Abstinenz vom Essen abzusehen:

      

  • Sie müssen das übliche Essen schrittweise in die Ernährung einführen.
  •   

  • Sie müssen den Grundsätzen einer gesunden Ernährung folgen.
  •   

  • Überlasten Sie das Verdauungssystem nicht mit schweren Nahrungsmitteln.
  •   

  • Portionen sollten klein sein, Mahlzeiten – fraktioniert;
  •   

  • Die Dauer der Austrittsperiode muss der Hungerperiode entsprechen.

Eine der akzeptabelsten Möglichkeiten ist es, Saft zu sich zu nehmen.

Unmittelbar nach Aufhebung der diätetischen Beschränkungen wird empfohlen, frisch gepresste Säfte zu verwenden. Lebensmittel sollten nach folgendem Schema hergestellt werden:

      

  • 1-2 Tage – Säfte, halb mit Wasser verdünnt, in kleinen Portionen, aber häufig;
  •   

  • 3-4 Tage – unverdünnte Säfte, Gemüse, Früchte, Brühen in einer kleinen Menge, um den Magen nicht zu überlasten;
  •   

  • 5-7 Tage – Getreide, Milchsäureprodukte, Nüsse.

Die Ausgabe von Säften dauert normalerweise eine Woche. Wenn das Fasten jedoch länger dauert, sollte die Diät um die erforderliche Anzahl von Tagen um 5-7 Tage verlängert werden. Nach der Erholungsphase müssen Sie auf eine ausgewogene Ernährung umstellen.

Mit Hilfe von Säften wird am häufigsten empfohlen, nicht länger zu fasten. Wenn die Essensabstinenz nur 1 Tag andauert, ist der Ausgang einfacher und schneller.

Für 1 Tag Hunger im Körper gibt es keine Kardinalveränderungen, aber nach einem Fastentag können Sie sich nicht sofort auf Nahrung stürzen oder schwere Nahrung zu sich nehmen. In allem muss man das Maß einhalten und vernünftigEinkommen.

Nach einem Tag Fasten:

      

  • Am Morgen sollten Sie ein Glas sauberes Wasser trinken;
  •   

  • Nach 20 Minuten einen Gemüsesalat essen.
  •   

  • nach 1 Stunde – eine kleine Portion gedünstetes Gemüse;
  •   

  • iss den ganzen Tag pflanzliche Lebensmittel
  •   

  • zum Abendessen – Kräutertee trinken.

Am zweiten Tag gibt es keine besonderen Einschränkungen, aber die Ernährung sollte aus Gemüsegerichten, Milchsäureprodukten und leichtem Getreide bestehen. Ab dem dritten Tag können Sie zur normalen Ernährung zurückkehren.

Drei Tage ohne Nahrung sind ein schwerwiegender Stress für den Körper. Sie müssen ihn also richtig aus diesem Zustand herausholen. Während dieser Zeit kommt es zu einer Verlangsamung der Verdauungs- und Stoffwechselprozesse, die schrittweise verteilt werden müssen.

Um dies zu tun, sollten Sie die gleiche Diät wie nach einem eintägigen Fasten einhalten, jedoch 3 Tage lang.

Ab dem vierten Tag dürfen Getreide und Milchsäureprodukte in die Ernährung aufgenommen werden, ab dem fünften darf eine normale Ernährung angewendet werden.

Das wöchentliche Fasten sollte innerhalb von 7 Tagen beendet werden. Während dieser Zeit können Sie alle Funktionen des Verdauungssystems wiederherstellen, das Ergebnis konsolidieren und sogar den Prozess des Abnehmens fortsetzen, indem Sie ein paar zusätzliche Pfunde loswerden.

Das folgende Schema wird zum Beenden empfohlen:

      

  • 1 Tag – reines Wasser in beliebiger Menge, 1 Liter Saft mit Wasser zur Hälfte verdünnt;
  •   

  • 2 Tage – 0,5 l unverdünnter Saft vor dem Abendessen, bis zum Ende des Tages – Gemüsepüree in kleinen Portionen, nicht mehr als 0,5 l;
  •   

  • 3 Tage – püriertes Obst oder Gemüse, kleine Portionen Brei auf dem Wasser ohne Zusatzstoffe;
  •   

  • 4 Tage – Gemüsesuppe, gekochtes Gemüse, frisches Obst;
  •   

  • 5-6 Tage – Milchsäureprodukte werden der Diät des vorherigen Tages hinzugefügt.
  •   

  • 7 Tage – Sie können Eier hinzufügen.
  •   

  • Ab dem achten Tag sind kleine Portionen Fisch, mageres Fleisch und andere gesunde Lebensmittel erlaubt.

Kontinuierliche Abstinenz übert Nahrung ist eine absolute Umstrukturierung des Körpers, daher müssen Sie sehr langsam, vorsichtig und für eine lange Zeit aus ihr herauskommen. Hier ist die Ernährung in Wochen unterteilt

Jeden Tag müssen Sie 1 Liter frisch gepressten Saft trinken, der mit Wasser im Verhältnis 1: 2 verdünnt ist. Sie müssen ohne Fruchtfleisch gekocht werden, um ein halbes Glas in kleinen Schlucken zu trinken. Möhren-, Tomaten-, Orangen- oder Apfelsaft sind am besten geeignet, Rote Beete und Traubensaft werden aufgrund ihres hohen Zuckergehalts nicht empfohlen.

Sie trinken die gleichen Säfte in der gleichen Menge nach einem ähnlichen Muster, aber in unverdünnter Form.
Sie können sie auch mit Fruchtfleisch zubereiten, ohne sie zu belasten.

Zusätzlich zum Saft können Sie zur täglichen Ernährung Folgendes hinzufügen:

      

  • Portion Buchweizenbrei
  •   

  • gedämpftes Gemüse mit Reis;
  •   

  • Obst, Gemüse.

Fügen Sie beim Kochen keine Butter, Zucker oder Salz hinzu. Sie müssen in kleinen Portionen essen, damit ein leichtes Hungergefühl entsteht. Ab der vierten Woche können Sie nach und nach zur normalen Ernährung zurückkehren, sie muss jedoch gesund und ausgewogen sein.

Wenn Sie alle Phasen des Fastens ohne Verstoß gegen eine einzige Regel überstehen, erhalten Sie eine schlanke Figur, einen schönen Körper, Gesundheit und Energie.

Fasten ist keine einfache Methode, aber keine andere Methode zum Abnehmen führt zu einem so ausgeprägten und dauerhaften Ergebnis. Auf der anderen Seite unterliegt keine Diät derart strengen Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen.

Während des Hungerns werden häufig Nebenwirkungen beobachtet. Am häufigsten manifestieren sie sich durch die folgenden Symptome:

      

  • erster Tag – körperliche Schwäche, schwacher Schlaf;
  •   

  • für 3-4 Tage – Schwindel, dunkle Augen, leichte Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen.

Solche Zustände sind weit verbreitet und können leicht durch Autotraining oder Meditation beseitigt werden. Bei Vorliegen von Kontraindikationen können schwerwiegendere Komplikationen auftreten.

Mit den folgenden Beispielen können Sie keine Menschen hungern lassenGesundheitsproblem:

      

  • Erschöpfung
  •   

  • Störungen des Herz-Kreislauf- und Nervensystems;
  •   

  • Nierenerkrankungen, Magen-Darm-Trakt;
  •   

  • Diabetes
  •   

  • Tuberkulose;
  •   

  • Onkologie, Zirrhose.

Fasten wird häufig als Methode zur Behandlung fast jeder Krankheit eingesetzt. In solchen Fällen ist es jedoch strengstens untersagt, es allein anzuwenden. Sie können nur die vorgeschriebenen und unter strenger Aufsicht von Ärzten angewandten Methoden anwenden.

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können Sie sicher fortfahren, aber mit den einfachsten kurzfristigen Techniken beginnen. Es ist zu berücksichtigen, dass ihre Wirksamkeit nicht nur von der Schwere der Einschränkungen und der Dauer des Prozesses abhängt, sondern auch von den individuellen Eigenschaften des Körpers

In den meisten Fällen wird die Abstinenz von Nahrungsmitteln zur Normalisierung des Körpergewichts verwendet. Durch eine solche Technik können Sie im Durchschnitt Folgendes verlieren:

      

  • für 1 Tag – von 1 bis 3 kg;
  •   

  • für 5-7 Tage – 7-10 kg;
  •   

  • für 10-14 Tage – 10-12 kg;
  •   

  • nachfolgende Tage – 1 kg alle 3 Tage.

Alle diese Indikatoren können abhängig von den Hauptparametern einer bestimmten Person variieren:

      

  • Alter – In der Jugend ist der Stoffwechsel aktiver, sodass Kilogramm viel schneller verloren gehen.
  •   

  • Körperbau (anfängliches Körpergewicht) – Je mehr Übergewicht vorhanden ist, desto eher verlässt es das Körpergewicht, hauptsächlich aufgrund des im Gewebe angesammelten Flüssigkeitsverlusts sowie aufgrund des höheren Energiebedarfs.
  •   

  • Erfahrung mit Gewichtsverlust – für Anfänger gehen Kilogramm aktiver weg als für diejenigen, die regelmäßig reinigen, weil sich der Körper mit der Zeit daran gewöhnt, schnell auf innere Ernährung umstellt und sparsamer Energie spart.
  •   

  • körperliche Aktivität – während des Fastens sollte sie minimal sein, da der Grundsatz “je mehr Sie es tun, desto eher verlieren Sie Gewicht” hier nicht gilt. Dies liegt daran, wenn Sie sich bewegenverbraucht mehr Sauerstoff, der dann vom Körper als Nahrung verwendet wird;
      

  • Gesundheit – je mehr Probleme damit verbunden sind, desto eher kommt es zu einer Gewichtsabnahme, da sich ein absolut gesunder Körper schneller an neue Bedingungen anpasst und eine geschwächte Person mehr Energie zur Anpassung benötigt.
  •   

  • zusätzliche Prozeduren – Menschen, die während des Zeitraums der Nahrungsverweigerung eine Anti-Cellulite-Massage durchführen, ein Bad nehmen, Reinigungsklistiere auftragen, an die frische Luft gehen, ein Badehaus besuchen, Atemübungen machen und viel früher zusätzliche Pfunde loswerden;
  •   

  • der richtige Ausweg – selbst die stärkste Wirkung des Fastens macht keinen Sinn, wenn Sie diesen Prozess falsch beenden.

Um Gewicht zu verlieren und körperlich fit zu bleiben, müssen Sie Ihre Einstellung zur Ernährung vollständig ändern, eine Ernährungskultur entwickeln und eine gesunde Ernährung zu einer Lebenseinstellung machen. Aber Hunger kann eine hervorragende Ausgangsbasis sein, um ein neues Leben in einem gesunden, schlanken Körper zu beginnen.

Ilya, 24 Jahre, Ufa

Ich verbringe wöchentlich Fastentage auf dem Wasser. Anfangs war es schwer, aber ungefähr im zweiten Monat wurde es zur Gewohnheit, jetzt warte ich sogar auf ein solches Entladen. An diesem Tag trinke ich nur Wasser. Es gibt eine Energiewelle und es ist nicht klar, woher sie kommt. In zwei Monaten dauerte es 8 kg. Jetzt hat sich der Gewichtsverlust erheblich verlangsamt, obwohl es kleine Verschiebungen gibt, aber am wichtigsten ist, dass das Gewicht nicht zurückkehrt.

Marina, 38 Jahre alt, Omsk

Es gab hohen Blutdruck, Übergewicht, ständige Akne, Problemhaut. Beschlossen, aus Verzweiflung anzufangen zu verhungern. Fand ein sehr gutes System, genannt intermittierendes Fasten. Zweimal in der Woche esse ich nur abends, natürlich etwas hart, aber ich halte durch. Und alles – keine Einschränkungen mehr. Änderungen sind recht langsam, aber stabil. Es ist sehr auffällig im Aussehen, alle meine Freunde sagen, dass ich hübscher bin. Auch Kilogramm blieben irgendwie unbemerkt – in einem Monat ab dem 50. bin ich auf die 48. Größe umgestiegen, was sehr erfreulich ist.

Katerina, 23 Jahre, Stadt Rjasan

Habe einen Monat lang an Hunger zu leiden gehabt und 7 kg abgenommen – von 72 auf 65 kg bei einer Zunahme von 165 cm. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt habe ich eine Pause gemacht, aber ich esse nur vegetarische Produkte, ich habe Süßigkeiten abgelehnt, damit das Gewicht nicht zurückkehrt. Ich möchte eine weitere Entladung des Wassers versuchen, um den Körper zu reinigen.

Valentin Nikulin, Ernährungswissenschaftler, Jaroslawl

Hunger ist ein sehr mächtiges Heilmittel. Unter seinem Einfluss ist der Körper in der Lage, innere Probleme, einschließlich solcher, die zum Auftreten von Übergewicht führen, selbstständig loszuwerden. Zahlreiche Untersuchungen zum Fasten zur Gewichtsreduktion bestätigen die Wirksamkeit dieser Methode. Als Spezialist kann ich sagen, dass alle meine Patienten, die sich für einen bestimmten Zeitraum weigerten, Ergebnisse erzielten. Sie sind ganz unterschiedlich, aber immer ausgesprochen. Darüber hinaus geht es nicht nur um die Reduzierung des Körpergewichts, sondern auch um eine sehr effektive Reinigung, die das Wohlbefinden bis hin zur Heilung chronischer Krankheiten verbessert. In der Tat hat diese Technik keine Kontraindikationen, nur in einigen Fällen muss sie ausschließlich unter der strengen Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden

Svetlana Udaltsova, Endokrinologin, Moskau

In der modernen Sprache ist Hunger für einen Organismus wie ein Neustart für einen Computer, in dessen System ein Fehler aufgetreten ist. Es schien ausgeschaltet und dann eingeschaltet zu sein, damit es auf neue Weise funktioniert. Nachdem alle Organe einen Mangel an Nahrung erfahren haben, kehren sie zu der von Natur aus festgelegten Norm zurück, regulieren sich selbst und beseitigen alle unnötigen Dinge. Natürlich sind die Ergebnisse möglicherweise nicht sofort sichtbar, da die internen Prozesse zuerst gestartet werden. Der Effekt ist aber immer positiv. In meiner Praxis gab es Patienten mit Diabetes, die in der Lage waren, ihr Gewicht zu normalisieren und die Schwere der Krankheitssymptome signifikant zu verringern. Die Hauptsache ist, an sich selbst zu glauben und bis zum Ende durchzuhalten.

Das Fasten wird am häufigsten von Suchenden in Anspruch genommenzu fischen. Aber es ist nicht umsonst, dass Fasten als Heilung bezeichnet wird. Dies ist eine Möglichkeit, den Körper zu reinigen, gesünder zu machen, chronische Krankheiten loszuwerden – kurz gesagt, das Verdauungssystem und damit den ganzen Körper neu zu belasten.

Abnehmen zeigt wirklich Gewichtsverlust durch Hunger. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sofort auf Nahrung verzichten und positive Ergebnisse erwarten sollten. Fasten hat viele Regeln, dies ist ein schwerwiegender Schritt in Richtung Ihrer Gesundheit, und Sie sollten den Prozess nicht leicht nehmen. Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie Ihren Körper zum ersten Mal einer globalen Reinigung aussetzen. Es ist wichtig, Informationen über die Regeln für den Eintritt in den Hunger und den Austritt aus dem Hunger zu sammeln und sich mit dessen Methoden vertraut zu machen.

Zusätzlich zu übergewichtigen Menschen ist therapeutisches Fasten angezeigt für:

      

  • Hypertonie
  •   

  • Herz- und Gefäßerkrankungen;
  •   

  • Bronchitis;
  •   

  • Asthma
  •   

  • Gallenwegserkrankungen;
  •   

  • Pankreatitis;
  •   

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  •   

  • Neurose usw.

Die Indikation zur Therapie ist auch der Wunsch nach einer allgemeinen Verbesserung des Körpers, nach einer Reinigung seiner Toxine von seinen Systemen und Organen.

Absolute Gegenanzeigen gegen Hunger:

      

  • niedriger Body-Mass-Index – 15% oder mehr untergewichtig;
  •   

  • maligne Neubildungen;
  •   

  • Tuberkulose;
  •   

  • Typ-1-Diabetes
  •   

  • Leberzirrhose;
  •   

  • Nierenversagen.

Bei einigen Beschwerden ist es möglich, unter ärztlicher Aufsicht eine Behandlung mit Hunger durchzuführen. Solche Krankheiten umfassen Hypotonie, Cholelithiasis und Urolithiasis, Typ-2-Diabetes mellitus und Fieber

Die unbestrittenen Vorteile des Fastens zu Hause sind:

      

  • verbessert den Stoffwechsel;
  •   

  • Regulation des Herz-Kreislaufsystems;
  •   

  • Vorbeugung vieler Krankheiten;
  •   

  • die Schutzmechanismen des Körpers erhöhen;
  •   

  • allgemeine Verbesserungsein Zustand, Aufklärung der Gedanken, Normalisierung des Schlafes, etc.

Wenn Sie durch Fasten abnehmen möchten, müssen Sie zuerst Ihren Körper auf dieses Ereignis vorbereiten. 10-14 Tage vor der Sitzung bringen Sie Ihre Ernährung auf die richtige. Essen Sie dazu dreimal täglich zwischen den Hauptmahlzeiten leichte Snacks mit Früchten oder Milchprodukten. Überspringen Sie nicht das Frühstück und machen Sie das Abendessen einfach. Zum Abendessen eignen sich eigenständige Gemüsegerichte oder fettarme Fisch- und Geflügelsorten mit Gemüsebeilage. Verweigern Sie süß, geräuchert, fett, zu salzig und würzig.

Der gesamte Prozess des Fastens kann in 3 Phasen unterteilt werden.

Dies ist die Anfangsphase, die die ersten Tage dauert. Wenn Sie gerade erst mit dem Fasten begonnen haben und es nur einen Tag lang beobachten, werden zunächst alle 24 Stunden eine Phase der Aufregung für Sie sein.

Dieses Stadium ist gekennzeichnet durch gesteigerten Appetit, Lethargie, Verlangen nach Liegen, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Um Ihren Zustand zu lindern, lenken Sie auf alle möglichen Arten vom Essen ab. Verbringen Sie mehr Zeit im Freien und unterhalten Sie sich mit Menschen. Es ist am besten, Gleichgesinnte zu finden und Gespräche mit ihnen zu führen. Vermeiden Sie Orte, an denen es nach Essen oder Essen riecht.

In den ersten 2 bis 4 Tagen verlieren Sie 1 bis 2 kg pro Tag mit einem hohen Body-Mass-Index. Zum größten Teil wird es nicht fett sein, sondern Wasser, obwohl sein Anteil auch verschwinden wird.

Die Phase beginnt am Tag 7-9. Das Verlangen zu essen verschwindet, aber es treten nicht die angenehmsten Symptome auf: Es liegt auf der Zunge, es zeigt sich ein weißer Belag, der Körper stößt einen unangenehmen Geruch aus, derselbe unangenehme Geruch stört auch die Mundhöhle. Eine hungernde Person schmeckt Metall in seinem Mund.

Gleichzeitig kommt es zu einer Art Gesundheitskrise. Alle chronischen Krankheiten verschlimmern sich, wodurch sich eine Person sehr schlecht fühlen kann. Dies ist eine besondere Reinigungskrise, die man überlebt hat und die man ausgeben kannlangfristige Erholung des Körpers.

Experten empfehlen, während dieser Zeit alkalische Mineralgetränke zu verwenden, die weniger physischen und mentalen Belastungen ausgesetzt sind, und mehr Zeit im Freien zu verbringen.

In diesem Stadium beginnt der aktive Abbau von Fettgewebe. Das tägliche Volumen an abgenommenem Gewicht wird auf 0,3 bis 0,7 kg reduziert.

Es kommt ungefähr 14 Tage nach dem Fasten. In dieser Zeit verschwinden die Beschwerden. Plaque von der Zunge verschwindet, trockener Mund verschwindet, der Körper hört auf, einen Geruch zu verbreiten. Der Körper ist an Hunger gewöhnt. Jeder Tag verlässt bis zu 0,5 kg. Nachdem Sie die Anpassungsphase durchlaufen haben, können Sie mit dem Fasten beginnen.

      

  • Fasten vor einer säurehaltigen Krise – Reinigen des Fastens mit häufigen Einläufen und künstlichem Erbrechen nach einer großen Menge Wasser. Die Dauer hängt von der Erfahrung des Hungerns ab: Bei einigen Menschen tritt die Krise am vierten Tag auf, bei weniger erfahrenen Menschen an 10 bis 14 Tagen.

  •   

  • Schrittweises Fasten vor einer säurehaltigen Krise – klassisches, trockenes oder kombiniertes Fasten vor einer Krise, danach die gleiche Anzahl von Ernährungstagen zur Genesung. Dann eine weitere Sitzung vor der Krise und wieder die Erholungsphase. Wiederholt bis zu 4 Schritte.

  •   

  • Fasten ist nach P. Bragg ein Verbot von Nahrungsmitteln und Einläufen, aber Wasser kann in unbegrenzten Mengen getrunken werden. Vor dem Betreten der Sitzung – ein Abführmittel auf Salzbasis. Dauer bis zu 10 Tagen.

Der trockene Typ gilt als der schwerste Weg, um durch Hunger Gewicht zu verlieren. Schließlich geht es um eine völlige Ablehnung von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten bis hin zum Verbot, ein Bad zu nehmen und auf andere Weise mit Wasser in Berührung zu kommen. Dies ist jedoch die effektivste Technik, da für die erlaubten 1-4 Tage ein vollständiger “Neustart” des Körpers und dessen kraftvolle Tiefenreinigung durchgeführt werden.

Beim Trockenfasten gibt es 2 Hauptpunkte.

      

  1. Alle Regeln müssen genau befolgt werden. Dies bedeutet, dass Sie während der Behandlung nicht einmal Ihre Hände waschen können, da sonst Ihre gesamte Arbeit fehlschlägt.

  2.   

  3. Beobachten Sie Ihre Gefühle und konsultieren Sie bei der geringsten Andeutung einer schlechten Gesundheit einen Arzt.

Es wird empfohlen, den Trockentyp in einem Krankenhaus unter ständiger Aufsicht von Spezialisten durchzuführen.

Experte auf dem Gebiet des Fastens P. Bragg empfiehlt ausnahmslos allen, das Fasten zu reinigen. Anfänger sollten klein anfangen – 1 Tag pro Woche oder 2 Wochen. Der Körper braucht Zeit, um sich an solche Behandlungsmethoden zu gewöhnen. Daher sollten Sie nur einmal pro Woche auf längere Verfahren mit einem Fasten von mindestens einem Jahr umstellen.

Beginnen Sie allmählich mit dem Fasten. Reinigen Sie den Körper einige Tage vorher mit sanften Mitteln. Es handelt sich um Lebensmittel mit milder abführender Wirkung – Kefir, Trockenfrüchte, Bürstensalat usw. Erlaube einen Tag pro Woche für einen Fastentag. Es ist wichtig, einen Kampfgeist für den Hunger zu haben, denn ohne Willenskraft gelingt das nicht.

Fasten Sie mit 24 Stunden. Nach 3 Monaten passt sich Ihr Körper an wöchentliche Eingriffe an und Sie können auf den 36-Stunden-Typ umschalten.

Am Fastentag sollten Sie ausreichend gereinigtes, wohlschmeckendes und gesundes Wasser zur Verfügung haben. Immerhin ist dies die Grundlage Ihrer Ernährung für den ganzen Tag. Man darf etwas Zitronensaft oder einen Teelöffel Honig ins Wasser geben. Einige Experten auf dem Gebiet der Hungerbehandlung empfehlen auch die Einnahme einer Hagebuttenbrühe. Die größte Effizienz eines hungrigen Tages wird in Verbindung mit einem Reinigungsklistier direkt am Tag der Behandlung oder durch Einnahme eines Abführmittels am Tag vor der Sitzung erzielt.

Beginnen Sie am Tag nach dem Fasten mit einem leichten Gemüse- oder Obstsalat. Ernähre dich noch ein paar Tage mäßig, sonst werden alle deine Bemühungen zunichte gemacht.

Die nächste Stufe des Wassermangels sind Sitzungen von 2-5 Tagen. Dies sind Zwischenstufen, da der Körper während dieser Zeit keine Zeit zum „Neustarten“ hat. Wenn Sie sich an solche Hungersnöte gewöhnt haben, fahren Sie mit dem Verfahren fort, bei dem eine azidotische Krise erreicht wird. UndDies ist ein Indikator dafür, dass der Körper mit der Reinigung begonnen hat.

Für erfahrene Leute tritt am 4. Tag eine akidotische Krise auf, für Anfänger 10-14. Während dieser Zeit gehen alle unangenehmen Folgen des Hungers verloren – der Wunsch, sich auf das Essen zu stürzen, weiße Plakette auf der Zunge, Geruch von Mund und Körper, Lethargie, Schläfrigkeit, Reizbarkeit. Nach Ausbruch der Krise beginnt der Abbau der Giftstoffe, und Sie können den Hunger stoppen.

Mit langjähriger Erfahrung können Sie die Behandlung von Hunger auf 20, 30 und sogar 40 Tage verlängern. Solche Sitzungen heilen komplexe chronische Krankheiten und sind zur Tiefenreinigung indiziert.

Fasten: Ergebnisse

Das Ergebnis des therapeutischen Fastens zur Gewichtsreduktion ist ein Verlust von 1-2 kg am ersten Tag. Ein weiterer Gewichtsverlust hängt vom Stadium ab. Das Anfangsstadium, das bis zu 4 Tage dauert, hilft, 1-2 kg pro Tag zu verlieren. In der nächsten Phase, die bis zu 9 Tage dauert, werden pro Tag bis zu 0,7 kg aufgeteilt. Und in der letzten Phase verlieren Sie jeden Tag bis zu 0,5 kg.

Positive Bewertungen zum Fasten konzentrieren sich auf seine Wirksamkeit beim Abnehmen und Verbessern des Körpers. Sitzungen verursachen jedoch viele Nebenwirkungen, darunter:

      

  • Kopfschmerzen;
  •   

  • Schwindel;
  •   

  • Ohnmacht;
  •   

  • Fieber oder Schüttelfrost;
  •   

  • Mundgeruch aus dem Mund und aus dem Körper;
  •   

  • Krämpfe
  •   

  • Gelenkschmerzen;
  •   

  • allgemeines Unwohlsein;
  •   

  • unangenehmes Aufstoßen;
  •   

  • Sodbrennen usw.

Sammeln Sie maximale Informationen zum Fasten, lesen Sie die Werke von P. Bragg, Yu.S. Nikolayev und anderen Experten, bevor Sie mit dem Fasten beginnen. Stellen Sie vor dem Eingriff sicher, dass Sie keine Gegenanzeigen haben. Suchen Sie dazu einen Arzt auf und bestehen Sie die erforderlichen Tests.

Eine Geschichte über das Fasten zur Gewichtsreduktion und die Heilung des Körpers. Kann man auf diese Weise abnehmen? Was ist eine Kaskaden- und Intervallfastenmethode sowie Trockenfasten? Wie schnellzu Hause? Jetzt werden Sie es herausfinden.

Es wird allgemein angenommen, dass das Fasten zur Gewichtsreduktion die optimalste Methode ist, um mit Übergewicht umzugehen. Im Gegensatz zu zahlreichen Diäten, nach denen die verlorenen Kilogramm zurückgegeben werden, gilt der Heilungshunger als korrekter und beschleunigt den Stoffwechsel zur Gewichtsreduktion.

Hallo Freunde! Wir alle haben gehört, dass die Heilkraft dem Hunger zugeschrieben wird, der uns vor alten Krankheiten, den berüchtigten Giftstoffen und sogar Würmern bewahren soll. Hilft das Fasten zur Gewichtsreduktion wirklich dabei, die schwankende Gesundheit wiederherzustellen? Über die Ziele, Methoden und Ergebnisse dieses Prozesses werde ich in meinem Artikel sprechen.

In vielen Artikeln behaupten die Autoren: “Fasten ist ein natürlicher Prozess.” Und durch den Absatz fügen sie hinzu: “Das Ablehnen von Nahrungsmitteln ist Stress für den Körper.” Ich weiß nicht, wie diese beiden Postulate zusammenpassen. Stress war nie die Norm, und das Wort „dünn“ bedeutete nicht „gesund“.

Aber vielleicht ist es Zeit für Ihre fette Karkasse, sich selbst zu schütteln und zu quälen, um ein gutes Ziel zu erreichen – eine schöne, schlanke Figur zu erreichen.

Dann lass uns gehen!

Fasten zu Hause bedeutet, dass Sie die Wahl haben.

Die Trockenmethode dauert nicht länger als drei Tage.

Jeglicher Kontakt mit Lebensmitteln und Wasser ist ausgeschlossen. Sie können nicht trinken, waschen, Zähne putzen oder duschen.

Bevor Sie sich dafür entscheiden, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden. Sie können an einem Tag in der Woche beginnen, und es ist besser, an diesem Tag mehr zu laufen und sich überhaupt nicht der Küche zu nähern. Es wird leichter zu ertragen sein. Und es ist besser, wenn Sie hungrig sind, wenn Sie einen hohen BMI haben. Fettreserven können abgebaut werden, um dem Körper die notwendige Feuchtigkeit zuzuführen.

Das Ergebnis ist versprochen – bis zu 6 kg in drei Tagen.

Dies impliziert auch eine vollständige Ablehnung von Lebensmitteln.

Sie können immer noch nicht trinken, aber Sie müssen sich die Hände waschen, Wasser nehmen: duschen, in die Sauna gehen und baden, sich die Zähne putzen und den Mund gründlich ausspülen.

Dauer – auch nicht mehr als drei Tage, das Ergebnis ist mehr alsRand – 2-3 kg.

Die Methode beinhaltet die Ablehnung von Lebensmitteln, aber gleichzeitig müssen Sie Wasser trinken, mindestens zwei Liter pro Tag (vorzugsweise mehr). Kräutertees dürfen verwendet werden.

Freunde, in Kontakt Andrey Eroshkin. Dies ist nichts für Sie, wenn Sie jung und gesund sind und nicht wirklich darüber nachdenken, was morgen passieren wird. Das ist nicht der Fall, das ist die reale Situation. Über diese Komplexe habe ich erst vor relativ kurzer Zeit erfahren. Vor etwas mehr als einem Jahr. Was mich daran interessierte, war das völlige Fehlen chemisch synthetisierter Substanzen – alles auf Kräutern. Ich hatte den Wunsch, meine Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen und zu unterstützen, die ich im Alter von 45 Jahren ziemlich zerstört hatte und meiner Mutter half. Die 67-jährige Mutter erzielte ein ganz normales Bouquet von Wunden, an denen jeder zweite Rentner leidet: Diabetes, Asthma, chronische Bronchitis, Ödeme, Druck und Gelenkschmerzen (Gehen mit einem Stock). Bei alledem trinkt sie schon seit einigen Jahren fleißig Kilogramm Tabletten, auch hormonelle. Die Grenze kam, als der nächste Arzt, ein Kardiologe, regelmäßig Tabletten verschrieb, nachdem er diese eingenommen hatte und meine Mutter auf der Intensivstation war. Gott sei Dank haben wir es geschafft, es abzupumpen. Dies war bereits die Grenze für sie. Nach meinem Gespräch mit ihr entschied sie sich dennoch, nach meinem vorbereiteten Speiseplan zusammen mit den Trado-Komplexen zu handeln. Die Ergebnisse trafen sie nach dem ersten Monat. Internes Ödem ist weg (3 kg Wasser minus), der Druck ist stabil 130-120 / 85-75, Zucker ist wieder normal. Jetzt begannen sie mit Bronchitis zu arbeiten, die Lunge reagierte sofort, indem sie jahrelang die gesamte Infektion von den Bronchien hustete. Kurz gesagt, Sie können lange sprechen. Wer sich wirklich aus den Wunden ziehen oder sich dagegen wehren will, geht hier zu BLISS AYURVEDA & co. TRADO Sie werden wahrscheinlich viele interessante Dinge anstellen. Wenn Sie Fragen dazu haben, warum, wie und worum es geht, schreiben Sie hier [E-Mail geschützt], ich werde Ihnen antworten.

Es gibt viele Varianten dieser Methode – in Bezug auf Zeit und verwandte Verfahren (Einläufe, Überspielen usw.). Hier sind die bekanntesten:

Ein Tag ohne Essen, aber mit sauberem Wasser ohne Gas. MoDies sollte einmal pro Woche erfolgen.

Beginnen Sie am Abend vor dem Einlauf. Nach dem Abschluss nicht auf Essen stürzen, leichte Gerichte mit Gemüse und Haferbrei auf dem Wasser essen.

Beginnen Sie mit dem gleichen Einlauf am Vortag. Trinken Sie an allen drei Tagen nur Wasser (Sie können Zitronensaft verwenden, aber es ist besser, den Magen nicht zu ärgern).

Lassen Sie diesen Zustand am Ende nach und nach drei Tage lang, trinken Sie zuerst nur verdünnte Säfte, fügen Sie dann fettarme Brühen hinzu und zum Schluss – Brei auf dem Wasser.

Achten Sie darauf, einen Arzt aufzusuchen.

Dieses Fasten zur Gewichtsreduktion kann laut Bewertungen beim Abnehmen um 7 kg helfen.

Die Technik ist wie folgt:

      

  • Drei Tage lang trinken wir nur etwas Wasser und geben abends Einläufe.
  •   

  • Fügen Sie am vierten Tag zweimal die frisch gepressten Säfte hinzu.
      

  • Vom fünften bis zum siebten können Sie kleine Mengen gekochtes Gemüse und Getreide auf dem Wasser essen.

Der Ausweg aus diesem Zustand bedeutet, dass Sie weiterhin richtig essen, nicht zu viel essen und Ihre Fastfoods und Pommes mit Bier nicht in den Mund nehmen.

Diese Methode kann als periodisch bezeichnet werden.

Die Essenz zyklischer Methoden liegt in den Pausen zwischen den Mahlzeiten, die zwischen einem und fünf Tagen dauern. Sie essen, was Sie wollen, verhungern dann 24 Stunden lang – und kehren dann wieder in den normalen Modus zurück. Pausen können von einem Tag bis zu mehreren Wochen dauern, es ist jedoch besser, dies unter ärztlicher Aufsicht zu tun.

Am Tag vor Beginn jedes Zyklus werden Leber und Klistier überspielt.

Zyklen können regelmäßig oder von Zeit zu Zeit wiederholt werden.

In einer Pause können Sie Tee, Kaffee, Wasser trinken, Übungen machen, spazieren gehen, ins Badehaus gehen, Sport treiben. Bei Hungerkrämpfen wird empfohlen, Atemübungen durchzuführen:

      

  • nimm die Rückenlehne eines Stuhls;
  •   

  • Atme ein, indem du in den Magen ziehst und 5-6 Sekunden lang gedrückt hältst.
  •   

  • atme aus;
  •   

  • 10-12 mal wiederholen.

Sie sagen auch, dass Sie sich während eines Hungerstreiks nicht schämen sollten, wenn Ihre Nägel abplatzenEs wird einen stinkenden Überfall geben, Sie werden kaum Ihre Beine ziehen und sich träge und gebrochen fühlen. Dies sollte allmählich vergehen. Theoretisch …

Die Kaskadenmethode wird anders beschrieben. Die häufigste Option ist die Abwechslung von vollen und vollen Tagen:

      

  • einen Tag verhungern – einen Tag essen;
  •   

  • zwei Tage saugen Pfote – zwei essen;
  •   

  • drei Tage ohne Essen – drei mit Essen.

Besonders Begabte erreichen das Fünf-Tage-Programm. Gleichzeitig wird davon ausgegangen, dass bei dieser Methode kein spezieller Ein- und Ausstieg sowie besondere Einschränkungen bei den Produkten erforderlich sind.

Der Intervallweg ist, dass Sie nur zwischen 12 Uhr nachmittags und 20 Uhr abends essen. Wenn Sie keine Magen-Darm-Erkrankungen haben, können Sie diese Methode selbst ausprobieren.

In diesen acht Stunden, in denen Sie essen dürfen, können Sie alle Lebensmittel und sogar Fastfood konsumieren. Letzteres ist jedoch unerwünscht, da es Transfette enthält und Ihre Gesundheit schädigen kann.

      

  • Die Vorbereitungszeit sollte so viele Tage betragen, wie Sie ohne Nahrung auskommen möchten.
  •   

  • Während dieser Zeit ist es notwendig, schrittweise auf pflanzliche Lebensmittel umzusteigen und keine tierischen Produkte mehr zu verwenden (und warum ist es so wichtig, dass wir Fleisch und Milch ablehnen?).
  •   

  • Die Rückkehr zu einer normalen Ernährung sollte so lange dauern, wie Sie nichts gegessen haben.
  •   

  • Zuerst wird warmes, gekochtes Wasser getrunken, dann zweimal frisch gepresste Säfte aus unserem eigenen Saft, dann werden Brühen und Müsli hinzugefügt, die auf Wasser gekocht werden sollen.
  •   

  • Am Ende der gesamten Periode ist es besser, sich gesund zu ernähren und alle Exzesse aufzugeben, die zu Adipositas geführt haben.

Das sind alle Regeln für das richtige Fasten und Heilen des Körpers. Wenn Sie denen glauben, die das alles fördern …

Kann man auf die oben beschriebene Weise abnehmen? Sie können. Sie werden im Internet wahrscheinlich etwas finden wie: “Nur 14 Tage, Fotoergebnisse.” Aber sei ehrlich, egal was passiertSie erzählten Ihnen von wundervollen Möglichkeiten, Fett loszuwerden. Die meisten schönen Redewendungen sündigen durch den Mangel an Logik und sind nach der Art der verlockenden Werbung geordnet. Die häufigsten Missverständnisse:

“Wenn Sie das Essen nicht richtig verweigern, hat Ihr Körper einen Mangel an Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren und anderen Nährstoffen.”

Die meisten der aufgelisteten Substanzen werden mit der Nahrung aufgenommen, und wenn es nichts zu essen gibt, kann man sie nirgendwo entnehmen. Auch wenn Sie nicht „richtig“ essen, treten sie nicht aus der Luft aus.

“Fasten zur Gewichtsreduktion ist ein natürlicher Weg, um die Ursachen von Fettleibigkeit – Parasiten – loszuwerden.”

Es ist bequem, Würmer für Ihr Fett verantwortlich zu machen. Sie bewegen sich viel, essen richtig, befolgen das Regime, essen keine Fastfoods, Süßigkeiten und Kuchen mit Transfetten, aber aus irgendeinem Grund werden Sie fetter! Schuld sind alle Parasiten! Verweigern Sie Nahrung – sie ruhen vom Hunger und Sie verlieren Gewicht!

Ist es lustig? Tue ich nicht Der erste Schritt auf dem Weg zum Abnehmen ist zu erkennen, dass Sie den falschen Lebensstil leben. Und Sie selbst sind für Ihr Übergewicht verantwortlich.

“Durch die Verweigerung von Nahrungsmitteln werden Sie zehn Jahre jünger, Ihre Gefühle werden sich verschlimmern, Ihre Haare werden strahlen und Ihre inneren Organe werden anfangen, wie eine Uhr zu funktionieren.”

Um die Zellen des Körpers wiederherzustellen, einschließlich derjenigen, aus denen Nägel, Haare, Haut und insbesondere Leber, Lunge, Herz und Gehirn bestehen, werden Aminosäuren, Fette und Kohlenhydrate benötigt. Wenn Sie sie nicht mit Essen erhalten, ist von einer Besserung keine Rede. Obwohl ein gewisses Gefühl von Euphorie auftreten kann: Das Gehirn ist das erste, das unter einem Mangel an Nährstoffen leidet.

“Bewertungen und Ergebnisse sind nur positiv, siehe Forum.”

Ich werde nicht darüber sprechen, woher die Bewertungen stammen. Im Allgemeinen kann eine stressige Situation den Körper anspornen und für einige Zeit an der inneren Reserve arbeiten lassen. Sogar ein krankes Tier, das Angst hat, erlangt Lebendigkeit und die Fähigkeit, aus einer Gefahrenquelle mit maximaler Geschwindigkeit zu rennen. Aber was ist der Preis für einen solchen Trottel? Diese Frage ist normalerweisefällt.

Ich werde mich nicht zerstreuen: Zwei oder drei Tage Fasten zur Gewichtsreduktion werden dir nicht viel tun. Aber mit der Bedingung, dass Sie nicht haben:

      

  • Erkrankungen der Leber, des Herzens und der Blutgefäße;
  •   

  • nervöse Erkrankungen;
  •   

  • geistige Behinderungen;
  •   

  • Untergewicht und Neigung zu Magersucht;
  •   

  • Hepatitis jeglicher Art, Fettleberentzündung, Leberzirrhose;
  •   

  • Blutgerinnselneigung;
  •   

  • Diabetes beider Typen;
  •   

  • Blutkrankheiten
  •   

  • Nierenversagen und eine Neigung zu Nierenerkrankungen im Allgemeinen;
  •   

  • Gastritis, Geschwüre, Verstopfungstendenz;
  •   

  • von irgendwelchen Steinen – in der Gallenblase, den Nieren oder der Blase;
  •   

  • Probleme mit Krampfadern
  •   

  • onkologische Probleme sowie gutartige Tumoren;
  •   

  • Neigungen für Hysterie, Neurasthenie, Migräne.

Es ist auch unmöglich, die fragliche Methode für schwangere Frauen, stillende Mütter, ältere Menschen, Kinder und Jugendliche anzuwenden.

Wie Sie sehen, ist die Liste umfangreich. Sie werden sicherlich einen Platz für sich finden.

Niemand bestreitet, dass wenn Sie Ihre Ernährung anpassen, das Fasten zur Gewichtsreduktion nicht umsonst sein wird und Sie das Ergebnis für viele Jahre behalten werden. Aber die Frage ist: Brauchen Sie überhaupt Hunger, wenn Sie Ihre Ernährung anpassen und richtig essen?

Ich denke, ich möchte Sie an die gute Nachricht erinnern: Sie können meinen Kurs zum aktiven Abnehmen nutzen, der jetzt überall und überall verfügbar ist. Schalten Sie einfach das Internet ein. Ich werde mit Ihnen teilen, wie Sie ohne Fasten und ohne Diät abnehmen können, während Sie die langfristigen Ablagerungen meines eigenen Fettes beseitigen, gesünder werden und das Leben genießen.

Ich beeile mich auch, Ihnen mitzuteilen, dass mein Kurs mit neuen Materialien aufgefüllt wird. Außerdem können Sie mich jederzeit kontaktieren und Ihre Fragen stellen. Ich habe 50 Kilogramm abgenommen und teile Ihnen gerne mit, wie dies erreicht werden kann. Verliere nicht den Optimismus – und alles wird sich herausstellen!

Das war’s für heute.
Vielen Dank, dass Sie meinen Beitrag bis zum Ende gelesen haben. Teile diesen Artikel mit deinen Freunden. Abonnieren Sie meinen Blog.
Und fuhr weiter!

Fasten

? Fasten – In diesem Artikel betrachten wir das sogenannte freiwillige Fasten, das durchgeführt wird, um den Körper zu reinigen, Krankheiten zu behandeln, Gewicht zu verlieren usw. Hunger wird seit langem von Menschen eingesetzt, um die Gesundheit wiederherzustellen und den Körper von Giftstoffen zu reinigen.

Zu therapeutischen Zwecken wird 1 bis 40 Tage lang gefastet. Die Dauer des Fastens hängt nicht so sehr von den gesetzten Zielen ab, wie es die Adepten des Fastens versichern, sondern von Ihrer individuellen Konstitution. Es ist manchmal schwierig für die Menschen in der Verfassung von Vata, auch nur einen Tag ohne Nahrung auszuhalten. Daher wird empfohlen, einmal pro Woche oder an bestimmten Tagen rund um die Uhr zu fasten – Ekadashi, die dafür am günstigsten sind. Menschen der Pitta-Verfassung wird geraten, innerhalb von 3 Tagen zu verhungern, da das Hungergefühl auch für sie schwierig ist. Bei Personen mit der oben genannten Konstitution und gemischten Typen sollte die Dauer des Fastens mindestens im ersten Jahr, in dem sie sich an das Fasten gewöhnt haben, 7 Tage nicht überschreiten. Menschen mit Kapha-Konstitution können für einen ausreichend langen Zeitraum mit minimalem Unbehagen verhungern. Es wird jedoch auch empfohlen, ein längeres Fasten nur nach vorheriger Reinigung des Körpers und Vorbereitung mit kurzfristigem Fasten für eine Dauer von 1,3,7,14 Tagen durchzuführen. Erst nach der normalen Übertragung solcher Hungerzustände für 1 – 1,5 Jahre können Sie mit dem 21- und 40-tägigen Fasten fortfahren.

Es ist erwähnenswert, dass der Hunger im Laufe der Zeit nachlässt und der Körper keine Nahrung mehr benötigt – dies geschieht nicht immer. Viele Menschen, deren Hunger mit der Zeit zunimmt und zur Psychose kommt. Und das ist auch eine ganz normale Reaktion des Körpers.

Arten von Hunger

      

  • völliger Hungernie.
  •   

  • Trockenfasten.
  •   

  • Kombinierte Methode
  •   

  • Fractional method. / nach G. A. Voytovich /
  •   

  • Schritt Fasten vor der Krise.
  •   

  • Urinmangel. / Nach G.P. Malakhov /
  •   

  • Urinmangel nach V.A. Erofeev.

  •   

  • Gemischtes Fasten. / Urin und regelmäßige /
  •   

  • Hunger nach Nikolaev Yu.S.
  •   

  • Hunger nach Bragg.
  •   

  • Hunger von Shelton.
  •   

  • Hunger durch Suvorin

Fasten hat eine ausgeprägte therapeutische und prophylaktische Wirkung und ist eine einzigartige Art, eine Person mit eigenen Reserven zu füttern. Dies führt zur Freisetzung von Toxinen aus dem Körper

Schlacke wird üblicherweise als Stoffwechselprodukt bezeichnet, das sich allmählich sowohl in einzelnen Zellen unseres Körpers als auch in Geweben ansammelt. Dies sind hauptsächlich Endprodukte des Proteinstoffwechsels – Harnstoff, Harnsäure, Kreatin, Ammoniumsalze und andere Substanzen, die in Wasser kaum löslich sind und im Körper zurückgehalten werden

Unsachgemäße Ernährung, Missbrauch von scharfen Lebensmitteln, Intoxikation mit Alkohol, Tabak, Drogen, Drogen und eine verschmutzte Atmosphäre führen zur Ansammlung von Schlacke. Der wichtigste Faktor ist jedoch Mangelernährung und übermäßiges Essen, dh das Überwiegen des Energieverbrauchs durch Nahrung und die Freisetzung von Fäulnisprodukten über Lunge, Niere, Haut und Darm

Heutzutage sammeln die Bewohner großer Städte im Körper so viele unnötige Elemente und schädliche Substanzen an, dass die Atmung, die Durchblutung darunter leidet, der Ausfluss gestört wird und vieles mehr. Eine “verschlackte” Person gewöhnt sich allmählich und unmerklich an einen Zustand zunehmender Müdigkeit. Fragen Sie ihn, wie er sich fühlt, er wird antworten: “Ja, es scheint normal zu sein.” Er hält seine häufigen Beschwerden und sein niedriges Energieniveau für normal.

Schlacken reichern sich häufig im Bindegewebe an. Es bildet den Rahmen eines Organs – es ist wie ein Skelett oder ein Rückstau aus Weichgeweben. Der Rahmen hält, verbindett (warum Gewebe als Bindegewebe bezeichnet wird) bestimmte Zellen, die eine bestimmte Aufgabe erfüllen: Beispielsweise produzieren Leberzellen Galle, Speicheldrüsenzellen Speichel, Milzzellen Blut, Nervenzellen Impulse. Bindegewebe ist im Körper allgegenwärtig und eine Art Schutzbarriere für bestimmte Zellen. Seine Aufgabe ist es, Schlacken zu absorbieren, die im Moment nicht verarbeitet und abgetrennt werden können, und sie dann zu einem geeigneten Zeitpunkt an den Blut- und Lymphfluss weiterzuleiten.

Schlacken können sich nicht nur im Bindegewebe, sondern auch in Fett und Knochen, in nicht oder schwach arbeitenden Muskeln, in der Interzellularflüssigkeit, im Protoplasma einer Zelle ansammeln, wenn die Zelle diese aufgrund von Energiemangel oder nicht isolieren kann aufgrund ihrer zu reichlichen Aufnahme, d.h. mit übermäßiger Ernährung.

Therapeutisch dosiertes Fasten ist das beste Mittel zur Reinigung und Heilung, wenn die Nahrungsaufnahme von außen aufhört und der Körper aufgrund angesammelter Reserven auf innere Ernährung umschaltet. Gleichzeitig arbeiten alle Absauganlagen äußerst effizient. Immerhin werden nur durch die Lunge etwa 150 verschiedene Giftstoffe in gasförmigem Zustand entfernt. Beim therapeutischen Fasten wird der Körper vor allem von Fetten sowie stehendem Wasser, Natriumchlorid und Calciumsalzen befreit. Dann werden Giftstoffe und Giftstoffe weggeworfen. Und erst danach kommt es zu den Reservesubstanzen der Zellen selbst, streng abhängig von ihrer Vitalität.

Die Ausscheidungsprozesse über die Nieren können visuell erfasst werden: Der Urin wird sehr trüb, es treten Sedimente auf, es entsteht ein unangenehmer Geruch (Analysen zeigen, dass er Eiweiß, Harnsäure und Phosphatsalze, Schleim und Bakterien enthält).

Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse können nach dem Absetzen der Nahrung von außen Abfallprodukte besser verarbeiten, Gifte neutralisieren und ihre speziellen Funktionen effektiver ausüben. Veränderungen bei Patienten während des Fastens und MikroOfloradärme. Faul stirbt, heilt aber und behält die fermentierte Milchfermentationsflora (wie bei Hundertjährigen). Das Ergebnis ist eine verbesserte Synthese der Darmflora aus Vitaminen, Aminosäuren und Enzymen

Beim therapeutischen Fasten wechselt der menschliche Körper nicht sofort zur körpereigenen Ernährung. Zu Beginn des Fastens, wenn der Körper noch Reserven an tierischem Zucker – Glykogen – hat, werden “Fette im Feuer der Kohlenhydrate verbrannt” (dh zusammen mit Kohlenhydraten abgebaut) vollständig. Sobald jedoch die Glykogenreserven (die Form von Kohlenhydraten) erschöpft sind (und dies geschieht normalerweise am ersten und zweiten Tag des Fastens), beginnen sich saure Produkte einer unvollständigen Fettverbrennung (Buttersäuren, Aceton) im Blut anzureichern. Ärzte nennen dieses Phänomen Azidose – eine Verschiebung der Zusammensetzung des Blutes hin zu einer sauren Umgebung. Blut hat normalerweise ein alkalisches Milieu.

Anzeichen für das Auftreten einer Azidose sind das Auftreten von Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwächegefühl und allgemeinem Unwohlsein. Dieser Zustand ist das Ergebnis einer vorherrschenden Zunahme des Bluts toxischer Produkte gegenüber ihrer Entsorgung (Eliminierung). Es lohnt sich in dieser Zeit, an die frische Luft zu gehen oder Atemübungen zu machen, den Darm mit einem Einlauf zu reinigen, zu duschen – und all diese Symptome verschwinden. Im ersten Fastenverlauf kann es in den ersten 6-8 Tagen zu einer Azidose (Selbstvergiftung) kommen, im zweiten Verlauf in den ersten 3-5 Tagen. Manifestationen von Azidose führen dazu, dass sich der Körper allmählich an die innere (körpereigene) Ernährung anpasst. Diese Anpassung besteht in der Tatsache, dass der Körper unter schwierigen Bedingungen beginnt, Zucker aus seinem eigenen Fett und Protein zu produzieren, und in Gegenwart dieses Zuckers (Kohlenhydrate) wird das Fett verwendet, ohne dass Produkte einer unvollständigen Verbrennung zurückbleiben

Die Azidose wächst nicht mehr und es beginnt eine Phase der gleichmäßigen inneren Ernährung (der Prozess der Ausscheidung von Giften aus dem Blut überwiegt über deren Bildung – mithilfe von Ausscheidungsorganen).

In diesem Stadium ist die Qualität der Synthese von biologisch aktiven Substanzen des Körpers (Nukleinsäuren,Aminosäuren usw.). Der Hauptrohstoff für diese Synthese ist Kohlendioxid CO2 (dh die atmosphärische Luft, die wir einatmen, wird zu einer Art “Nährmedium”), und der zusätzliche “Rohstoff” sind Ballastproteine, die während des Lebens des Körpers gebildet werden und ihm nur im Wege stehen. Der Abbau dieser Ballastproteine ​​sowie der Infektionsherde, des pathologischen Gewebes und ihrer Umwandlung in Substanzen, die für die Körperzellen notwendig sind, ist eines der wichtigsten Elemente für das „Verschlacken“ und Heilen des Körpers während des therapeutischen Fastens.

Anzeichen für den Übergang des Körpers in das Stadium einer gleichmäßigen inneren Ernährung sind: seltenere Atmung, verringerte Herzfrequenz, Normalisierung des Blutdrucks (mit Abweichungen vor dem Fasten), verringerter Gewichtsverlust – bis zu 500 Gramm täglich.

Empfehlungen an die Hungernden:

      

  • Obligatorisches Trinkschema in der Größenordnung von 3 Litern reinem Wasser (nur Wasser!). Pro Stunde Tageslicht ca. 1 Glas. Das Wasser sollte sauber, Raumtemperatur oder aufgewärmt sein.

  •   

  • Machen Sie Einläufe, bis 1-2 Mal am Tag – morgens und abends (1,5-2 Stunden vor dem Zubettgehen) – sauberes Wasser austritt.
  •   

  • Nehmen Sie täglich eine Dusche oder ein Bad Bis zu 1/3 der Schlacke wird durch die Haut entfernt.
  •   

  • Reinigen Sie regelmäßig die Zunge, die Mandeln und spülen Sie Ihren Mund mit Tee aus Minze, Thymian, Kamille, Zitrusschalen usw., um Mundgeruch zu vermeiden.
  •   

  • Gehen Sie nach Möglichkeit an die frische Luft, massieren Sie sich selbst und dehnen Sie die Haut aus. Sie können Yoga-Asanas in einem ruhigen Rhythmus ausführen und dabei umgekehrte und kraftvolle Posen vermeiden.

  •   

  • Es wird empfohlen, Kleidung aus natürlichen Stoffen anstelle von synthetischen Stoffen zu tragen.
  •   

  • So wenig wie möglich in Kontakt mit Lebensmitteln.
  •   

  • Es muss daran erinnert werden, dass Symptome von Krankheiten, wie Fieber, Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe, Übelkeit, Reizung und Schwäche, während des Hungerns ein Zeichen intensiver Reinigung sind. Um den Prozess zu harmonisieren, müssen Sie 2-3 EL trinken.Akana heißes Wasser (Sie können 1 Teelöffel Honig und 1 Teelöffel Zitronensaft hinzufügen) und einen zusätzlichen Einlauf machen.

  •   

  • Normalerweise geht das Fasten mit einem Zustand von Kraft, Hochstimmung und Freude einher. Wenn jedoch trotz der ergriffenen Maßnahmen Schmerzen, Reizbarkeit, Schwäche und Depression bestehen bleiben, sollten Sie von Wasser auf frische Säfte umsteigen und das Fasten beenden.
  •   

  • Während des Verhungerns ist es sehr wichtig, nicht zu viel zu essen, gründlich zu kauen, keine Medikamente und Heilkräuter einzunehmen, da während dieser Zeit die Empfindlichkeit für diese erhöht wird und die Wirkung unvorhersehbar ist.

Fastenzeit:

      

  • Sieben-Tage-Fasten während der wechselnden Jahreszeiten (November, Februar, Mai, August). Der Körper hat eine aktive Tendenz zur Reinigung und Selbstreparatur.

  •   

  • Sie können hungern: 1 Tag – einmal pro Woche, 3 Tage – einmal im Monat, 1 Woche – einmal alle 4 Monate.
  •   

  • oder 1, 2, 3 eines jeden Monats; eine Woche – einmal alle 3 Monate; 2 Wochen – einmal alle sechs Monate.

  •   

  • Es wird nicht empfohlen, drei Tage hintereinander zu fasten, wenn drei Wochen lang kein Fasten für einen Tag stattgefunden hat.
  •   

  • Wellness-Fasten wirkt besonders im Frühjahr und Herbst, wenn sich die Art des Stoffwechsels von winterlichem Eiweißfett zu sommerlichem Eiweißkohlenhydrat ändert. Während dieser Zeit verschlimmern sich alle chronischen Krankheiten, und das Reinigen und Heilfasten beschleunigt die Genesung
      

  • Frauen sind besser dran, in der zweiten Phase ihres Monatszyklus zu verhungern.
  •   

  • Es wird empfohlen, nach dem Vollmond zu verhungern. Wenn der Mond untergeht, sind die Reinigungsprozesse besser. Nach dem Neumond werden Wiederherstellungsprozesse aktiviert.

  •   

  • Das Fasten auf Ekadashi ist besonders effektiv, da diese Tage für die körperliche und geistige Reinigung günstig sind.
Eintägiges Fasten

Für das wöchentliche Fasten müssen Sie entweder einen sehr anstrengenden Tag oder n auswählenim Gegenteil, der Tag, an dem Sie frei auf der Straße trainieren, ins Bad gehen usw.
Am Vorabend des Fastens ist es ratsam, Gemüse und Obst zu essen und eine herzhafte Mahlzeit zu vermeiden. Sie sollten das Abendessen verweigern oder Kefir trinken. Machen Sie am Abend einen Einlauf, um den Darm zu entleeren. Machen Sie am Tag des Fastens am Morgen einen Einlauf. Tagsüber können Sie normale Aktivitäten ausführen, aber vergessen Sie nicht, ständig Wasser zu trinken. Wasser sollte in kleinen Portionen getrunken werden, aber oft mit einem Glas pro Stunde. An diesem Tag ist es gut, in ein Badehaus zu gehen, das zur intensiven Entfernung von Giftstoffen beiträgt. Darüber hinaus unterdrückt dieses Verfahren den Appetit und steigert den Durst. Am Abend müssen Sie einen Einlauf machen und eine Dusche oder ein Bad nehmen, wenn Sie das Badehaus nicht besucht haben. Machen Sie am Tag, an dem Sie morgens aus dem Hunger geraten, einen Klistier. Dann bereiten Sie 200 ml einer Mischung aus Säften von Äpfeln, Rüben und Karotten. Verdünnen Sie sie mit der gleichen Menge Wasser und trinken Sie alle 15 Minuten 200 ml. Nach 30 Minuten 200 g Rispensalat essen: Möhren, Rüben, Äpfel reiben und den Kohl fein hacken. Den Salat mit gesalzenem Grünkohl, Olivenöl und Zitronensaft würzen. Nach 2 bis 2,5 Stunden eine weitere Portion Salat essen. Nach 3-4 Stunden können Sie 300 g gebackenes Gemüse (Kartoffeln, Rüben, Karotten, Zucchini usw.) oder in Wasser gekochten Brei ohne Salz essen. Sie können dem Brei Honig und Pflanzenöl hinzufügen. Von den Getreiden sind Buchweizen und Hafer vorzuziehen. Nachts können Sie 200 ml Kompott trinken und 100 g verschiedene getrocknete Früchte essen. Am nächsten Tag – eine normale vegetarische Diät. In Fällen, in denen es schwierig ist, 36 Stunden lang zu fasten, können Sie sich auf ein 24-Stunden-Fasten beschränken, d.h. vor dem Abendessen. Am Abend essen Sie rohes und gekochtes Gemüse. Wirkung. Während des eintägigen Fastens werden einige Giftstoffe entfernt, die Arbeit der Immunkräfte wird wiederhergestellt, die Verdauungsorgane erhalten eine Atempause und der Ton des Nervensystems steigt. Der kosmetische Effekt ist besonders deutlich sichtbar – Akne, Pusteln, Abszesse, Flecken etc. verschwinden. Stressresistenz, Wille undSelbstvertrauen. Eintägiges Fasten hat praktisch keine Kontraindikationen, insbesondere nach dem vorläufigen Entladen von Obst und Gemüse.

Drei-Tage-Fasten

Nachdem Sie 3 Monate lang an einem Tag in der Woche gehungert haben, können Sie 3 Tage lang fasten.
3-tägige Fastenregeln:

      

  • Täglich 2-mal täglich Einläufe reinigen – morgens, nach dem Schlafengehen und nachts vor dem Zubettgehen.
  •   

  • Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser, vorzugsweise heiß.
  •   

  • Bewegen Sie sich und duschen Sie. Es ist ratsam, mindestens 3-4 Stunden am Tag an der frischen Luft zu gehen. Lange Spaziergänge lösen den Reinigungsvorgang mehrmals aus.

Verlassen Sie das dreitägige Fasten

Erster Tag : Trinken Sie Säfte. Es ist besser, frisch zubereiteten Apfel-Karotten-Rüben-Saft zu trinken, der zuerst mit Wasser zur Hälfte verdünnt wird, und dann nachmittags stündlich 100 ml (ein halbes Glas) reinen Saft. Wenn es Probleme mit Säften gibt, können Sie abends 100 g getrocknete Aprikosen und 100 g Zwetschgen mit einem Liter kaltem Wasser gießen. Trinken Sie morgens stündlich 1 Tasse Kompott (ohne Obst). Gießen Sie in der zweiten Tageshälfte eine weitere ähnliche Portion Wasser ein.
Zweiter Tag : Trinken Sie vor dem Mittagessen alle anderthalb Stunden 100-200 ml Saft.
Mittagessen – ein Salatteller, mindestens 200 g. Sie können eingeweichte getrocknete Aprikosen und Pflaumen essen.

Snack – Früchte (Äpfel, Bananen, Orangen).
Abendessen – gebackenes Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Rüben).
Dritter und vierter Tag : gewöhnliches vegetarisches Essen ohne frittierte, würzige, salzige, proteinhaltige Lebensmittel, Gebäck, Kaffee. Kakao, Schokolade.
Wirkung <: 3-tägiges Fasten heilt chronische und akute Bronchitis, stellt Leber, Magen und Darm wieder her. Die Anzahl der T-Lymphozyten steigt um 30%

Es wird Menschen mit chronischen Krankheiten gezeigt oder um einige persönliche Ziele danach zu erreichenErleben Sie Experimente zur dreitägigen Abstinenz von Nahrungsmitteln.
Ein 7-10-tägiges Fasten wird nach demselben Schema wie ein 3-tägiges Fasten durchgeführt.

Merkmale des 7-10-Tage-Abgases sind:
Ab 2-3 Tagen werden künstliche Gerüche, Tabakrauch, Alkoholgeruch usw. unangenehm. Dies muss beim Absetzen vom Rauchen und Alkohol berücksichtigt werden.

Am 3. und 4. Tag nimmt der Mundgeruch zu, was mit Schwäche, Schlafstörungen und Apathie einhergeht. Dies ist ein Zeichen für den Übergang des Körpers zur körpereigenen Ernährung durch erkrankte Gewebe, entartete Zellen, Fett usw. Abnehmen bis zu 1 kg pro Tag in den ersten 5 bis 6 Tagen und dann jeweils 100 bis 200 g. Ein Zeichen der Reinigung von Toxinen ist eine saubere rosa Zunge.
Verlassen Sie das Fasten nach 7 bis 10 Tagen

      

  • Am ersten Tag müssen Sie mit Wasser verdünnten Saft trinken. Sie müssen mit 100 ml (50 ml Saft + 50 ml Wasser) beginnen. Trinken Sie jede Stunde vor dem Abendessen diese Zusammensetzung. Erhöhen Sie die Dosis nach dem Mittagessen auf 200 ml (100 ml Saft + 100 ml Wasser). In nur einem Tag müssen Sie 1 Liter Saft und 1 Liter Wasser trinken
      

  • Zweiter Tag : Trinken Sie morgens 200 ml Saft mit Wasser und anschließend alle 2 Stunden sauberen Saft.
  •   

  • Dritter Tag : Trinken Sie vor dem Mittagessen alle 1,5 bis 2 Stunden Saft. Mittagessen – Salat panicle. Snack – Salat Rispe. Abendessen – rohes Obst.

  •   

  • Vierter Tag : Frühstück – Rispensalat. 2. Frühstück – Obst. Mittagessen – gebackenes Gemüse. Snack – Obst- oder Salatpfanne. Abendessen – Gemüseeintopf oder Gemüsesuppe ohne Öl und Salz.

  •   

  • Fünfter Tag : Frühstück – Salatrispe. 2. Frühstück – Obst. Mittagessen – Buchweizenbrei. Snack – rohes Gemüse oder Obst. Abendessen – gebackenes Gemüse oder Haferbrei mit Butter, aber ohne Salz
      

  • Sechster Tag und dann die ganze Woche über – vegetarisches Essen mit der Einschränkung auf würzig, salzig, geräuchert, eingelegt, Muffin, Kaffee, Kakao, Schokolade, Milchprodukte, einschließlich Hüttenkäse, Käse und Eier.

Effekt: </Starkes 7-10-tägiges Fasten heilt keine ernsthaften Krankheiten, reinigt jedoch die Gelenke gut, was zu einer erheblichen Flexibilität führt. Die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße verbessert sich, Kopfschmerzen verschwinden, der Schlaf wird wiederhergestellt, viele Hautkrankheiten, Neurodermitis und Neuralgien verschwinden.

Die Menschen, die heutzutage und in der Antike Fasten praktizieren, bemerken die enormen Vorteile dieser Art von therapeutischer Wirkung, oder vielmehr die Abstinenz auf den Körper. Nicht jeder kann Hunger leicht ertragen, daher sollte die Dauer gemäß Ihrer psycho-physischen Konstitution variiert werden, ohne dass Sie versuchen, Aufzeichnungen zu verfolgen. Denken Sie daran, dass Wasser und Stein schärfen. Selbst wenn Sie regelmäßig einmal pro Woche oder alle zwei Wochen an einem Tag fasten, ist die Wirkung aufgrund der kumulativen Heilwirkung enorm. Das Wichtigste ist, dass Sie sich nach dem Fasten an die richtige Diät halten sollten. Sie können hier nachlesen, wie man richtig isst. Wenn es Ihnen auch noch schwer fällt, einen Tag zu fasten, sollten Sie auf Ekadashi nur Obst oder frisch gepresste Säfte essen.

Im Allgemeinen wird die Wahrsagerei ungefähr so ​​wirken:

      

  • Fasten bis zu 3 Tagen aktiviert das Zentralnervensystem nach dem Prinzip von Stress durch Nährstoffmangel; entlastet das Verdauungssystem, gibt ihm Ruhe; reinigt Blut und interzelluläre Flüssigkeit von Toxinen.
  •   

  • Fasten von 3 bis 7 Tagen reinigt zusätzlich die interzelluläre Flüssigkeit; lindert pyogene Mikroorganismen; stellt das Epithelgewebe des Dünndarms und des Magens wieder her.
  •   

  • Wenn Sie 7-14 Tage fasten, wird das Epithel des Magen-Darm-Trakts vollständig gereinigt und wiederhergestellt (wenn keine ernsthafte Pathologie vorliegt). Leber und Bindegewebe teilweise reinigen (der Körper wird flexibler); die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems wird verbessert; Einige Infiltrate, Tumore und Polypen können sich auflösen.
  •   

  • Fasten für 14 bis 21 Tage klärt underneuert Leber- und Nierenzellen, die meisten endokrinen Drüsen; kann Sand und Kieselsteine ​​von Galle und Blase entfernen; Die meisten Ablagerungen von Salzen, komprimiertem Schleim und Tumoren verschiedener Arten lösen sich auf. Bindegewebe und Haut werden gereinigt und erneuert; teilweise gereinigtes Knochengewebe.
  •   

  • Das Fasten nach 21 bis 28 Tagen zerstört fast alle Arten von Tumoren und Infektionen (insbesondere im Urogenitalsystem), reinigt den Oberkiefer und andere Hohlräume, entfernt alte Zellen und Gewebe aus dem Körper, normalisiert das Fettgewebe und reinigt die Knochen um 1/3.

    li>
      

  • Das 40-tägige Fasten wird durchgeführt, um den Körper vollständig zu reinigen und wiederherzustellen, oder um geistiges Wachstum zu fördern, und zwar mit einem klaren Verständnis, warum dies geschieht, und mit vorbereitenden Maßnahmen.

Trockenfasten wird vollständig ohne Wasser, ohne Händewaschen und ohne Kontakt mit Wasser durchgeführt. Fans des Trockenfastens glauben, dass dabei die Zerstörung von Fremdgewebe und Abfall schneller vonstatten geht, nicht nur der Magen-Darm-Trakt, sondern auch die Harnwege entspannt werden und „schweres Wasser“ aktiver aus dem Körper entfernt wird. Sie glauben, dass sich das Auftreten von Trockenfasten in Richtung Verjüngung intensiver ändert. Dies ist auf das Vorhandensein von Deuteriumwasser im Körper zurückzuführen, das schweren Wasserstoff enthält. Deuteriumwasser gelangt in geringen Mengen in den Körper, kann sich jedoch ansammeln und den Körper altern lassen (Falten auf dem Körper, faltige Haut im Gesicht, an den Händen usw.). Trockenes Fasten hilft, überschüssiges Wasser vom Körper zu entfernen.

Trockenfasten wird bei folgenden gesundheitlichen Problemen empfohlen:

      

  • Entzündliche Erkrankungen: Lungenentzündung, Prostatitis, Asthma bronchiale und Bronchitis.
  •   

  • Rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, deformierende Osteochondrose, Polyarthritis.
  •   

  • Hautallergien (chronische Urtikaria, Neurodermitis, Psoriasis, Ekzeme), Drogen- oder Lebensmittelallergien.
  •   

  • TrophäeGeschwüre.
  •   

  • Disovariale Unfruchtbarkeit.
  •   

  • Gutartige Tumoren (Prostatadenom, Ovarialzysten, Endometriose)
  •   

  • Chronische Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür, chronische Enteritis, Kolitis, Verstopfung, Dickdarmreizung.
  •   

  • Trockener Hunger fördert die Ausnutzung abnormaler und pathologisch veränderter Zellen durch den Körper, Cholesterinablagerungen an den Wänden der Arteriengefäße, mildert Ablagerungen von Zahnstein in der Mundhöhle sowie innere Organe, Gallenblase, Nieren und Gelenke.
  • >
      

  • Die Normalisierung des Blutdrucks sowie die Aktivität des Zentralnervensystems und des autonomen Nervensystems verbessern die Gewebeatmung und den Gewebestoffwechsel.

Empfohlene Einnahme : Letzte Mahlzeit – spätestens um sieben Uhr abends. Morgens einen Einlauf machen und den Magen ausspülen. Verhungern Sie nicht länger als 36 Stunden.
Beenden : Trinken Sie in kleinen Schlucken sofort 2 Tassen Wasser bei Raumtemperatur. Essen Sie nach ein paar Stunden 1-2 Gläser Joghurt oder fermentierte Backmilch. Sauermilchprodukte stimulieren die Beweglichkeit und Sekretion der Galle, aktivieren die normale Darmflora und fördern die Wasseraufnahme. 2 Stunden danach einen Rispensalat essen. Wir empfehlen diese Art des Entladens für diejenigen, die mit Fastentagen auf dem Wasser nicht zufrieden sind. Nach unseren Vorstellungen wird beim Trockenhungern Schlacke normalerweise nicht aus dem Körper ausgewaschen, es entsteht ein Überschuss an Nebenprodukten des Stickstoffstoffwechsels, der den Körper belastet, und außerdem führt das Aushungern an Proteinprodukten zu einer Überlastung des Immunsystems, der Lymphgefäße und des Kreislaufs. Herz-, Nieren- und andere Systeme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.