Wasser-Diät ist eine einfache, kostengünstige und sichere Möglichkeit, Gewicht zu verlieren

Die Wasser-Diät ist auf den ersten Blick so einfach und human zum Abnehmen, dass man von einer Diät für die Faulen spricht. Das ist nur ihre Geheimnisse und sie hat.
Dietonus kapseln Kaufen

Niemand folgt gerne einer Diät. Alle Arten von Einschränkungen bei Lebensmitteln sind ein Test für Willenskraft und Stress für den Körper, daher lieben sowohl das Abnehmen als auch die Ärzte die Wasserdiät besonders. Es erfordert keine radikale Korrektur der Ernährung, hat ein Minimum an Kontraindikationen, verzichtet auf teure Medikamente, aber wenn alle Bedingungen erfüllt sind, erspart es Ihnen Übergewicht. Auch wenn es nicht unproblematisch war, sonst würde es auf der Welt einfach keine einzige Person geben, die an Adipositas leidet.

Was ist die Essenz der Diät?

Mit Wasser ist alles einfach. Zum einen ist es an den Stoffwechselprozessen des Körpers beteiligt: ​​Mit seiner Hilfe werden Zellen mit Nährstoffen versorgt und Endprodukte ausgeschieden. Mangel an Feuchtigkeit verlangsamt den Stoffwechsel und dies ist einer der Gründe für Übergewicht

Zweitens ist Wasser ein kalorienfreies Produkt, aber Sie können es mit Ihrem Magen füllen, um Ihren Appetit für eine Weile zu unterdrücken. Darüber hinaus unterscheidet ein Mensch nicht immer zwischen Durst und Hunger, und manchmal wird das Verlangen nach Essen tatsächlich durch das Bedürfnis des Körpers nach Wasser verursacht. Dies wird von vielen Menschen bestätigt, die bemerkt haben, dass sie manchmal nur trinken müssen, um mit dem Essen aufzuhören.

Eine Person unterscheidet nicht immer zwischen Durst und Hunger, und manchmal kann ein Glas Wasser das Verlangen nach Essen lindern.

Warum mehr Wasser trinken

?

Eine Person besteht zu mehr als 70% aus Flüssigkeit – sie ist an der Arbeit aller Organe, jeder Zelle, beteiligt. Mangel an Feuchtigkeit macht sie schwierigKtsionirovanie, zusätzlich sammeln sich Toxine im Körper, und dies beeinträchtigt das Aussehen und die Gesundheit.

Stumpfe Haut, frühe Falten, Knirschen in den Gelenken, Kopfschmerzen, Nierensteine, Bluthochdruck, Übergewicht – dies ist keine vollständige Liste der Probleme, die durch Dehydration verursacht werden. Daher ist Wasser in gewissem Maße ein Universalarzneimittel, das erforderlich ist für:

      

  • Reinigung von Giftstoffen, die mit Lebensmitteln, Alkohol oder Medikamenten aufgenommen wurden;
  •   

  • Druckstabilisierung. Aufgrund von Flüssigkeitsmangel ist das Kreislaufsystem nicht voll, und die Gefäße verengen sich und dehnen sich aus, um auf Nahrung, Wetter und Stimmung zu reagieren
      

  • verbessern die Gelenkfunktion. Wasser ist der Hauptbestandteil der “Schmierflüssigkeit”, und eine anhaltende Dehydratisierung droht mit Osteochondrose, Arthrose und ähnlichen Krankheiten
      

  • bessere Aufnahme von Lebensmitteln. Alle chemischen Prozesse im Verdauungstrakt finden unter Beteiligung von Wasser statt, und sein Mangel ist mit Problemen bei der Verdauung und häufiger Verstopfung behaftet
      

  • Reduzieren Sie das Risiko von Infektionskrankheiten. Die menschliche Immunität hängt vom Zustand des Darms ab, und Dehydration stört die Arbeit dieses Körpers
      

  • Regulierung der Körpertemperatur. Dies ist besonders wichtig bei heißem Wetter, wenn eine Person schwitzt, um eine Überhitzung zu vermeiden
      

  • Verjüngung des ganzen Körpers. Eine der Ursachen des Alterns ist ein Mangel an Feuchtigkeit im Körpergewebe. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme füllt die Zellen auf natürliche Weise mit Wasser

Die Natur hat festgelegt, dass die Feuchtigkeit während der Dehydration nicht gleichmäßig verteilt wird. Erstens kompensiert der Körper den Mangel an interzellulärer Flüssigkeit. Außerdem wird Wasser aus dem Blutkreislauf entlehnt, um die Funktion der wichtigsten inneren Organe zu gewährleisten: Gehirn, Herz, Lunge, Nieren, Leber. Alle anderen können, nachdem sie beraubt wurden, nicht mehr normal funktionieren, und infolgedessen leidet eine Person an verschiedenen Krankheiten und Übergewicht.

Dehydration ist die Ursache vieler häufiger Krankheiten sowie von Übergewicht.

Die Vorteile von Wasser zur Gewichtsreduktion

Viele Ernährungswissenschaftler sind davon überzeugt, dass unnötige Kilogramm nicht nur einen Kalorienüberschuss, sondern auch einen Wassermangel bedeuten: Nicht umsonst achten fast alle Diäten besonders auf die Einhaltung des Trinkschemas. Um schnell abzunehmen, stützen sich die Menschen jedoch häufig auf harntreibende und abführende Tees. Die Feuchtigkeit verschwindet und bringt den Gleichgewichtspfeil näher an den begehrten Indikator. Stattdessen bleiben Dehydration und damit verbundene Probleme bestehen: Die Gesundheit verschlechtert sich, der Stoffwechsel verlangsamt sich, insbesondere der Fettabbau.

Normales klares Wasser ist das beste Diuretikum. Wenn es in ausreichender Menge getrunken wird, sammelt sich die Flüssigkeit nicht im Gewebe an, es findet eine natürliche Reinigung statt, die Arbeit aller Körpersysteme wird verbessert. Wunder passieren natürlich nicht und Übergewicht verschwindet nicht über Nacht, aber es gelingt trotzdem, etwas Gewicht zu verlieren.

Es ist zu beachten, dass eine Gewichtsreduzierung aufgrund einer Normalisierung des Stoffwechsels, eines Verlusts an angesammelten Toxinen und unnötiger Flüssigkeit erreicht wird. Fett verlässt am langsamsten, und Sie können es nicht mit Wasser allein loswerden, sodass Sie nicht auf ein Fitnessstudio und eine Ernährungskorrektur verzichten können.

Wasser verbessert die Stoffwechselprozesse, wirkt sich jedoch nicht direkt auf das Fett aus. Um einen garantierten Gewichtsverlust zu erzielen, ist es ratsam, die Kalorienaufnahme zu reduzieren und sich in einem Fitnessstudio anzumelden.

Wie viele Kilogramm können verloren gehen, wenn Sie eine Diät einhalten

Die genaue Gewichtsabnahmerate kann nicht angegeben werden, da jeder Fall individuell ist und von vielen Faktoren abhängt. Aber eines steht außer Frage: Die Wasserdiät ist nichts für Ungeduldige. Das Gewicht wird langsam und nach und nach abnehmen, ohne dass die Gefahr einer vorzeitigen Rückkehr und unangenehmer Folgen in Form einer schlaffen, schlaffen Haut besteht.

Wer sich von 2-3 Kilogramm verabschieden will, brauchtBeschränken Sie sich auf das Essen oder ins Fitnessstudio. Mit dem Stoffwechsel geht es ihnen sicherlich gut, daher reicht Wasser zur Gewichtsreduktion nicht aus.

Personen mit einem Übergewicht von 5 bis 10 kg können mit 1 bis 2 kg pro Monat rechnen, und diejenigen, die mehr als 10 kg verlieren möchten, werden ein noch besseres Ergebnis erzielen.

Wichtig! Im Internet gibt es Beschreibungen einer Wasserdiät, die einen leichten Gewichtsverlust von bis zu 7-8 kg pro Monat versprach. Theoretisch ist dies möglich, insbesondere wenn die Kalorienaufnahme und die körperliche Aktivität reduziert werden. Die Ärzte sind jedoch der Ansicht, dass der sichere monatliche Gewichtsverlust nur 2-3% des aktuellen Gewichts beträgt. Sicherheit bedeutet, dass Kilogramm gesundheitlich unbedenklich abgehen und niemals zurückkehren. Daher kann nur eine Person, deren Gewicht 230 kg überschreitet, 7 kg verlieren. Alle anderen müssen entweder Gesundheit oder Geld opfern, um das Ergebnis zu erzielen, da die Aufgabe ohne chirurgischen Eingriff unmöglich ist.

Meinung von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern

Fachleute stehen der Wasserdiät positiv gegenüber, da ihr Hauptprodukt eine Substanz ist, ohne die die normale Vitalaktivität des Körpers nicht denkbar ist. Wenn Sie in Maßen trinken, dann nichts als Nutzen, wird es nicht bringen. Abnehmen empfiehlt sich sogar, mehr Wasser zu sich zu nehmen, damit es keine Probleme mit der Beseitigung von Giftstoffen gibt, die beim Abbau von Fettzellen freigesetzt werden.

Hier ist nur ein klarer Aktionsplan und eine strenge Speisekarte, die diese Diät nicht enthält. Daher gibt es eine ganze Reihe von Interpretationen, von Wassermangel bis hin zu harmlosen Ratschlägen, eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit zu trinken. Darüber hinaus besteht kein Konsens über die Flüssigkeitsmenge. Und jede Initiative – dies ist ein mögliches Gesundheitsrisiko, daher sind einige Ärzte in einigen Punkten vorsichtig.

Um eine erfolgreiche Ernährung zu gewährleisten, müssen Sie daher alle Nuancen untersuchen, potenziell gefährliche Zustände beseitigen und die übrigen in der Praxis anwenden und Ihr Wohlbefinden sorgfältig überwachen. Wenn für eine FrageWenn Sie immer noch Zweifel haben, wenden Sie sich an einen Arzt.

Wasserdiät ist eine der wenigen, denen die meisten Ernährungswissenschaftler und Ärzte positiv gegenüberstehen. Ausnahmen sind nur die extremsten Interpretationen der Technik

Gegenanzeigen

Wasserdiäten sind sicher, wenn die tägliche Flüssigkeitsaufnahme nicht überschritten werden muss. Wenn Sie etwas mehr trinken sollten, ist ein solcher Gewichtsverlust verboten, wenn:

      

  • Erkrankungen der Nieren und der Harnwege;
  •   

  • Beschwerden, bei denen Diuretika verschrieben werden;
  •   

  • Neigung zu Ödemen;
  •   

  • Bluthochdruck und Erkrankungen der Organe des Herz-Kreislauf-Systems;
  •   

  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Wichtig! Die Diät sollte abgebrochen werden, wenn unangenehme Symptome auftreten (Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, verschiedene Verdauungsprobleme).

Wie man Wasser zur Gewichtsreduktion trinkt

Damit die Ernährung von Nutzen ist und nicht zu einer Quelle von Gesundheitsproblemen wird, müssen Sie sie richtig trinken. Und hier stellen sich viele kontroverse Fragen, von denen einige noch offen sind.

Wie viele Liter müssen getrunken werden, um Gewicht zu verlieren

Ein normaler gesunder Mensch verliert täglich ca. 2,5 Liter Wasser, das nachgefüllt werden muss. Dies ist jedoch ein durchschnittlicher Indikator, da jeder seinen eigenen Trinkbedarf hat. Es besteht aus einer Kombination von Faktoren: Geschlecht, Alter, Gewicht, Heißhunger, Lebensstil, Vorhandensein bestimmter Krankheiten

Es gibt verschiedene Formeln, mit denen Sie den Flüssigkeitsbedarf einer bestimmten Person berechnen können. Am beliebtesten sind 30-40 ml Wasser pro Kilogramm Gewicht. Die Ärzte haben noch keine genauere Zahl genannt, daher ist es besser, mit 30 ml zu beginnen, aber in der heißen Jahreszeit und bei regelmäßiger Bewegung können Sie sich auf eine größere konzentrierenKoeffizient. Der Hauptindikator ist ein Durstgefühl, aber ein Mangel an Wasser wird auch durch trockene Haut, spröde Haare und Nägel und eine dunkle Urinfarbe angezeigt

Wichtig! Nach dieser Formel wird das Volumen aller Feuchtigkeit berechnet, die mit Nahrungsmitteln und Getränken in den Körper gelangt. Direkt Wasser für einen erwachsenen gesunden Menschen benötigt etwa 1,5-1,8 Liter pro Tag, das sind 60-70% der Gesamtmenge. Der Rest kommt vom Essen.

Wenn Sie Ihr Gewicht kennen und die obigen Formeln verwenden, können Sie das tägliche Wasservolumen für den Gewichtsverlust berechnen. Es gibt zwei Ansätze.

Das erste ist die Einhaltung. Das Abnehmen sollte Tee, Kaffee und andere übliche Getränke teilweise oder vollständig durch sauberes Trinkwasser ersetzen, damit das berechnete Volumen nicht überschritten wird. Diese Diät kann beliebig oft befolgt werden.

Der zweite Ansatz ist mit einer erhöhten Flüssigkeitsaufnahme verbunden. Die Quintessenz ist, die Zellen in kurzer Zeit so weit wie möglich mit Feuchtigkeit zu sättigen, Stoffwechselprozesse zu starten und auch den Magen zu täuschen und sich vom Naschen abzusetzen. Ein solches Trinkschema wird nur für eine begrenzte Zeit beobachtet, und die tägliche Norm steigt um etwa einen halben Liter

Tabelle: täglicher Wasserbedarf des Menschen

Tägliche Aufnahme von Wasser
Gewicht, kg Geringe körperliche Aktivität Mäßige körperliche Aktivität Hohe körperliche Aktivität
50 1,55 2,0 2,3
60 1,85 2,3 2,65
70 2,2 2,55 3,0
80 2,5 2,95 3,3
90 2,8 3,3 3,6
100 3,1 3,6 3,9

Wichtig! Ärzte raten, sich langsam an Wasser zu gewöhnen und auf keinen Fall gewaltsam zu trinken, da der Körper solchen Diäten aus verschiedenen Gründen widerstehen kann.einschließlich gesundheitlicher Probleme.

So wählen Sie einen Terminplan aus

Wenn Sie eine Diät für sich selbst zusammenstellen, müssen Sie die folgenden Empfehlungen einhalten:

      

  • Das erste Glas Wasser wird eine halbe Stunde vor dem Frühstück auf leeren Magen getrunken, und die letzten anderthalb Stunden vor dem Zubettgehen, um nicht mitten in der Nacht mit dem Wunsch aufzuwachen, auf die Toilette zu gehen.
  •   

  • trinke langsam;
  •   

  • Sie können nicht mehr als zwei Gläser Wasser gleichzeitig trinken, sonst wird der Magen gestreckt.
  •   

  • zwischen dem Trinken und dem anschließenden Essen muss eine halbe Stunde vergehen, bevor das Wasser aufgenommen wird.
  •   

  • Sie können nach anderthalb Stunden nach dem Essen trinken. Während dieser Zeit hat der Magen Zeit, Nahrung zu verdauen
      

  • Wenn du essen willst, dann trink zuerst ein Glas Wasser: Vielleicht verschwindet der Hunger. Andernfalls essen Sie nach einer halben Stunde etwas Leichtes
      

  • Wenn es Zeit ist zu trinken, aber kein Durst, dann kann dieses Glas mit gutem Gewissen übersprungen werden. Eine andere Sache: Wenn Sie kein Wasser, sondern Kaffee oder Ihr Lieblingsgetränk wollen, müssen Sie Willenskraft zeigen.

Basierend auf diesen Tipps wurden zwei der gängigsten Schemata erstellt:

      

  1. Trinken Sie morgens und abends ein Glas Wasser. Täglich drei Mahlzeiten für eine halbe Stunde vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen – jeweils 2 Gläser, und das restliche Wasser zwischen den Mahlzeiten gleichmäßig verteilen.

  2.   

  3. Wenn das Essen in Bruchteilen ist, dann morgens vor dem Schlafengehen und eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit ein Glas. Das restliche Wasser wird den ganzen Tag über in kleinen Portionen (2-3 Schlucke, das sogenannte „Tropfgetränk“) konsumiert.

Ist es möglich, Wasser auf nüchternen Magen zu trinken oder damit zu essen

Trinken Sie am besten auf nüchternen Magen – damit das Wasser schneller aufnimmt. Das Trinken von Nahrungsmitteln wird jedoch auch außerhalb von Diäten nicht empfohlen, um den Magensaft nicht zu verdünnen. Die Konzentration der Enzyme, die für den Abbau der Nahrung verantwortlich sind, nimmt ab, wodurch letztere schlechter verdaut wird. Ein Schluck Flüssigkeit schadet jedoch nicht den trockenen Brötchen, Keksen oder einer Handvoll Nüssen, die für einen Snack gedacht sind.

Trinken während oder nach den Mahlzeiten wird nicht empfohlen, da Wasser den Magensaft verdünnt, was die Verdauung stört.

Wie lange dauert die Diät?

Optimale Dauer: von drei Tagen bis zwei Wochen. Die kurze Version eignet sich eher für diejenigen, die weniger Gewicht verlieren möchten, als vielmehr eine Abladezeit nach einem Festmahl vereinbaren möchten.

Eine 10-14-tägige Diät trägt bereits dazu bei, den Gesamttonus des Körpers zu steigern und ein wenig abzunehmen. Nach einer Pause von zwei Wochen. Während einer Pause ist es ratsam, Vitamin-Mineral-Komplexe in der Apotheke zu essen und einzunehmen, um die nützlichen Substanzen wieder aufzufüllen, die Wasser aus dem Körper gespült hat.

Wichtig! Wenn Sie die tägliche Flüssigkeitsmenge nicht überschreiten, können Sie ohne Unterbrechungen auskommen – es gibt längere Diätoptionen, die jedoch inhärent eine Korrektur des Trinkschemas vor dem Hintergrund einer ausgewogenen Ernährung darstellen. Die Einnahme von Vitaminen schadet in solchen Fällen ebenfalls nicht.

Welche Art von Wasser zu trinken

Die Auswahl an Wasser ist jetzt großartig, aber kurz gesagt, die beste Option ist rein ungekocht und ohne Kohlensäure. Nur in der Praxis ist es nicht einfach, eine zu bekommen.

Wasserhahn gilt lange Zeit nicht mehr als sauber und kann erst nach dem Filtern getrunken werden. Es tut nicht weh, es zu kochen, wenn es ernsthafte Gründe gibt, an der Qualität zu zweifeln. Nach solchen Eingriffen in die Flüssigkeit bleiben jedoch fast keine nützlichen Substanzen mehr übrig, sodass Multivitaminpräparate für Apotheken in die Ernährung aufgenommen werden müssen

Die Qualität der Flaschen unterscheidet sich manchmal nur geringfügig vom Leitungswasser. Bevor Sie sich für eine bestimmte Marke entscheiden, sollten Sie die Bewertungen lesen und die Website des Herstellers lesen. Wenn alle Zertifikate, Analysen und Informationen zu den Quellen vorliegen, ist das Produkt für die Ernährung geeignet

Eine ausgezeichnete Option wäre Quellwasser oder aus einer lokalen artesischen Quelle. MoEs ist auch notwendig, Schmelze zu kochen – Wissenschaftler sagen, dass es seine natürliche Struktur wiederhergestellt hat, so dass es den menschlichen Körper außergewöhnlich gut beeinflusst.

Reines Quellwasser eignet sich hervorragend für Diäten.

In Bezug auf die Temperatur ist die Körpertemperatur die ideale Option. Eine solche Flüssigkeit wird sofort in den Verdauungsprozess eingehen und von den Zellen aufgenommen, wodurch das Gefühl von Durst und Hunger verringert wird. Da es nicht immer zweckmäßig ist, es zu erhitzen und die gewünschte Temperatur von 36,6 ° C zu erreichen, ist Wasser bei Raumtemperatur zulässig.

Kalte Getränke sind unerwünscht, weil sie Ihren Durst länger stillen. Die Gefäße der Wände des Magens verengen sich, sodass Feuchtigkeit nicht schnell ins Blut gelangen kann. Außerdem wirkt sich kalte Flüssigkeit negativ auf die Verdauung aus. Heißes Wasser verursacht wiederum eine thermische Reizung der Magen- und Darmschleimhäute, wodurch dessen Absorption verhindert wird.

Zu welchen Lebensmitteln passt die Diät?

Es gibt eine falsche Vorstellung, dass man sich beim Abnehmen auf dem Wasser nicht auf Essen beschränken kann. Tatsächlich hat die Diät kein spezifisches Menü, aber von der üblichen Diät müssen Sie schädliche und sehr kalorienreiche Nahrungsmittel sowie jene, nach denen Sie trinken möchten, ausschließen: Essiggurken, Marinaden, geräuchertes Fleisch. Wenn das Übergewicht groß ist, müssen Sie auf schnelle Kohlenhydrate verzichten, dh auf Mehl und Süßigkeiten.

Ist es möglich, Wasser durch andere Getränke zu ersetzen

?

Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig: Nein, es ist unmöglich. Tee, Kaffee, Säfte, Fruchtgetränke, Milch sind Lösungen verschiedener Substanzen. Milch enthält also Fett und Eiweiß, das heißt, sie ist bereits Nahrung und startet den Verdauungsprozess mit der Freisetzung von Enzymen. Fruchtgetränke und Säfte enthalten Zucker und diese sind Kalorien. Und auch ungesüßter Tee und Kaffee haben Substanzen, die Durst verursachen. Um einen Teil der Bestandteile solcher Getränke aufnehmen zu können, benötigt der Körper Wasser, das er interzellulär entnimmtFlüssigkeit, das heißt in sich selbst, und dies ist ein direkter Weg zur Dehydration.

Wenn Sie den Geschmack von reinem Wasser nicht mögen, können Sie eine Zitronenscheibe (Orange), ein Stück Ingwerwurzel oder etwas Minze hinzufügen. Aber ohne Fanatismus!

Wenn Sie keine geschmacksneutrale Flüssigkeit trinken möchten, können Sie Zitrone, Ingwer oder etwas Minze hinzufügen.

Ist es möglich, Wasser zur Gewichtsreduktion ohne Diäten zu trinken

?

Die Autoren einiger Online-Publikationen behaupten, dass Wasser beim Abnehmen hilft, ohne eine Diät zu machen. Dies ist teilweise richtig. Wenn mindestens ein Teil der täglichen Getränke durch Wasser ersetzt wird, kann sich aufgrund des geringeren Kaloriengehalts und des verbesserten Stoffwechsels etwas aufbauen. Richtig, ziemlich viel.

Offensichtlichere Ergebnisse erzielen diejenigen, die regelmäßig das Fitnessstudio besuchen. In diesem Fall spielt Wasser eine indirekte, aber auch eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der Fettleibigkeit, da es dazu beiträgt, den Körper zum Abnehmen zu bewegen.

3-tägiges Wasser-Diät-Menü

Dies ist eine ungefähre Liste, die bei Bedarf angepasst werden kann, wobei die Hauptbedingung zu beachten ist: Es werden nur hochwertige gesunde Produkte mit einem Gesamtkaloriengehalt von bis zu 1800 kcal verwendet.

      

  • Ein Glas Wasser.
  •   

  • Nach 20 Minuten Frühstück: 2 Scheiben Roggenbrot mit Hartkäse (70–80 g), gekochtes Ei.
  •   

  • Morgensnack: Ein Glas Wasser und nach 20 Minuten Apfel, Birne, Pfirsich oder anderes Obst der Saison.
  •   

  • Mittagessen: ein Glas Wasser und nach 20 Minuten ein Gemüsesalat mit Feta-Käse und 150 Gramm gekochtem Hähnchen.
  •   

  • Snack: Wasser und Obst.
  •   

  • Abendessen: Wasser und gedünstetes Gemüse (150 g) mit gekochtem Rindfleisch (100 g).
  •   

  • Anderthalb Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas Wasser.
      

  • Ein Glas Wasser.
  •   

  • Nach 20 Minuten Frühstück: 2 Roggentoasts, kalorienarmer Hüttenkäse (150 g).
  •   

  • Morgensnack: Wasser und Obst.
  •   

  • Mittagessen: ein Glas Wasser, ovoSalat, Toast und 150 Gramm gekochter Fisch.
  •   

  • Snack: Wasser und Obst.
  •   

  • Abendessen: Wasser, Krautsalat, gekochtes Ei und Roggentoast mit Käse (70–80 gr).
  •   

  • Anderthalb Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas Wasser.
      

  • Ein Glas Wasser.
  •   

  • Nach 20 Minuten Frühstück: 2 Roggentoasts, Salat mit grünem Gemüse, gekochtes Hähnchen (150 g).
  •   

  • Morgensnack: Wasser und Obst.
  •   

  • Mittagessen: ein Glas Wasser, eine Portion Gemüsesuppe, 100 g gekochtes Hähnchen, Toast.
  •   

  • Snack: Wasser und Obst.
  •   

  • Abendessen: Wasser, gedünstetes Gemüse, gedünsteter Fischkuchen und Toast.
  •   

  • Anderthalb Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas Wasser.

Wichtig! Manchmal bezieht sich eine dreitägige Diät auf das therapeutische Fasten, bei dem Sie nur Wasser und Vitamine trinken können. Da nicht jeder Organismus mit einem solchen Test fertig wird, sollte er ausschließlich mit Genehmigung und unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Gedünstetes Gemüse – eine kalorienarme Beilage

7-Tage-Menü

Nachfolgend sind die Optionen für Frühstück, Mittag- und Abendessen für eine Teilmahlzeit aufgeführt. Sie können nach eigenem Ermessen arrangiert werden und für jeden der sieben Tage ein Menü zusammenstellen. Allgemeine Ernährungsbedingungen:

      

  • trinke morgens und abends ein Glas Wasser;
  •   

  • trinken Sie die gleiche Menge 20-30 Minuten vor jeder Mahlzeit;
  •   

  • 1–1,5 Stunden nach dem Essen ein Glas Wasser wiederholen.

Alle Wasserdiäten schreiben vor, 20 Minuten vor dem Frühstück ein Glas Wasser zu trinken.

Menüoptionen

      

  1. Frühstück: Roggenbrot mit Käse (70–80 gr) und gekochtem Ei; 100 Gramm kalorienarmer Hüttenkäse und Roggentoast; gekochtes Hähnchenfilet (50 gr), Brot.
  2.   

  3. Erster Snack: Obst oder 7-8 Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Cashewnüsse).
  4.   

  5. Mittagessen: Gemüsesalat, 100 g gekochtes Hähnchen, Brot; Algensalat (200 gr), gekochter Fisch (150 gr), Brot; Diätsuppe (mit magerem Fleisch erhältlich), Brot.
  6.   

  7. Zweiter Snack: Obst oder 7-8 Nüsse.
  8.   

  9. Abendessen: 100 Gramm gekochtes Rindfleisch, 250 Gramm gedünstetes Gemüse; Gemüsesalat, 2 gekochte Eier, 50 Gramm Käse, Brot; gedünsteter Fischfrikadelle, gedünstetes Gemüse (100 gr), Brot

14-tägige Wasserdiät

Dieses Programm ist länger und schlägt daher eine Reihe zusätzlicher Empfehlungen zum Abnehmen vor:

      

  • Es ist am besten, einen solchen Test im Sommer durchzuführen: Bei Hitze verdunstet Wasser aktiv durch die Haut, und dies verringert die Belastung der Nieren.
  •   

  • Es werden nur schwere und schädliche Lebensmittel von der Ernährung ausgeschlossen, und es können kalorienreiche (hauptsächlich proteinhaltige) Lebensmittel übrig bleiben, da sonst die Gefahr besteht, dass Sie durch Muskeln Gewicht verlieren.
  •   

  • Sie müssen Vitamin-Mineral-Komplexe einnehmen, insbesondere wenn Sie mehr als 3 Liter Wasser pro Tag trinken.
  •   

  • Gesamtkalorienaufnahme für Frauen – 1800 kcal, für Männer – 2000 kcal.

Wasser entzieht dem Körper Nährstoffe. Daher müssen Sie bei einer langfristigen Wasserdiät Vitamin-Mineral-Ergänzungsmittel einnehmen.

Saure Milchprodukte, Getreide, Gemüse, Nüsse, getrocknete Früchte, Pflanzenöle, Honig, gekochte Eier, Diätfleisch, Fisch sollten in der Diät mit einer solchen Diät vorhanden sein. Ein Beispielmenü sieht wie folgt aus:

      

  • am Morgen – zwei Gläser Wasser;
  •   

  • Frühstück (nach 20 Minuten): alle üblichen Gerichte außer Kaffee, Tee und anderen Getränken;
  •   

  • erster Snack: ein Glas Wasser, aber Sie können eine Tasse Tee oder Kaffee ohne Zucker trinken;
  •   

  • in eineinhalb Stunden – ein GlasWasser;
  •   

  • Mittagessen: jedes übliche Essen ohne Getränke.
  •   

  • in anderthalb Stunden – ein Glas Wasser;
  •   

  • zweiter Snack: Tee, Kaffee, Saft, Kefir oder ein anderes Getränk nach Geschmack;
  •   

  • in anderthalb Stunden – ein weiteres Glas Wasser;
  •   

  • Abendessen – jedes Gericht;
  •   

  • eineinhalb Stunden vor dem Schlafengehen – ein Glas Getränk (Kefir, Kräutertee, Milch, Saft oder Wasser).

Die Essenszeit kann je nach Tagesablauf beliebig sein, die Intervalle müssen jedoch eingehalten werden. Wenn zwischen Frühstück, Mittag- oder Abendessen ein Hungergefühl auftritt, darf man etwas Leichtes essen, aber zuerst Wasser trinken.

Merkmale der Wasserdiät von Anfisa Chekhova

Der berühmte Fernsehmoderator hat sich von fast zehn Pfund mehr verabschiedet. Die Ärztin schlug das Rezept für die Diät vor und teilte die Ergebnisse den Abonnenten in sozialen Netzwerken mit.


Anfisa zufolge diagnostizierte eine Ernährungswissenschaftlerin Dehydration und schlug vor, 3 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Zuerst mochte die Fernsehmoderatorin diese Idee nicht, aber sie beschloss, sich zu vergewissern, dass der Arzt Recht hatte: Sie schaffte es, Gewicht zu verlieren, ohne zu fasten und anstrengend zu trainieren.

Ihr Trinkwasserschema sieht so aus: Der erste Liter Anfisa wird vor dem Frühstück 40 Minuten lang getrunken. Eine “wasserlose” Stunde folgt, und dann trinkt sie vor dem Mittagessen nach und nach einen weiteren Liter. Dann wieder eine Stunde Pause und dann einen halben Liter vor dem Abendessen und die gleiche Menge – eine Stunde danach.

Infolgedessen gingen laut Fernsehmoderator nicht nur zusätzliche Pfunde verloren, sondern auch das Verlangen nach Süßigkeiten. Sie bemerkte, dass sie aufgehört hatte, oft zu essen, und jetzt fühlt sie sich viel fröhlicher und energischer

Nebenwirkungen

Wasserdiät gilt als eine der sichersten, kommt aber trotzdem nicht ohne Nebenwirkungen aus. Alle von ihnen sind mit einer übermäßigen Flüssigkeitsaufnahme verbunden. Kein Wunder, dass Ärzte raten, nicht alles zu glauben, was sie im Internet schreiben und Wasser trinken, und sich dabei auf eine ungefähre Norm und ein Gefühl von Durst konzentrieren

Wichtig! Wenn es nicht möglich war, die erforderliche Menge an st abzulassenAkanov, es ist besser, diesen Tag aus der Diät zu streichen und nicht zu versuchen, loszuwerden. Eine solche Folter mit Wasser kann zu Vergiftungen und sogar zum Tod führen: Es gibt einen bekannten Fall, in dem eine abnehmende Frau keine Zeit hatte, 4 Liter Wasser pro Tag zu trinken, und sich entschied, dies abends beim Anschauen einer Fernsehsendung zu tun. Das Ergebnis ist traurig – sie ist trotz der Bemühungen der Ärzte gestorben.

Natürlich sind Fälle wie der oben beschriebene selten, aber der Wasserverbrauch, der über die Bedürfnisse des Körpers hinausgeht, birgt die folgenden Probleme:

      

  • Nierenfunktion ist gestört, Schwellung tritt auf;
  •   

  • erhöhte Belastung des Herz-Kreislaufsystems;
  •   

  • Gewichtsverlust verlangsamt sich, da überschüssiges Wasser die Oxidation von Fett hemmt;
  •   

  • Die Ausscheidung von Salzen wird beschleunigt, was zu einer Störung des Wasser-Salz-Gleichgewichts und zu Funktionsstörungen aller Organe führt.
  •   

  • Calcium wird weggespült. In besonders fortgeschrittenen Fällen verursacht es Krämpfe und Gelenkschmerzen.

Wenn Sie kein Glas nach dem anderen trinken und nicht länger als zwei Wochen auf Diäten mit erhöhtem Tagesvolumen sitzen, besteht die einzige mögliche Nebenwirkung darin, dass Sie häufig auf die Toilette gehen müssen.

Diät-Austrittsbedingungen

Jede Art von Wasserdiät ist auch gut, weil es sehr einfach ist, daraus auszusteigen. Wer mehr getrunken hat als im Alltag üblich, geht einfach in die übliche Menge – das hat keine negativen Folgen für den Körper. Alle anderen können wieder ihre Lieblingsgetränke zu sich nehmen, die für die Dauer der Diät aufgegeben werden mussten.

In beiden Fällen ist es jedoch ratsam, mindestens ein paar Mal am Tag den üblichen Tee oder Kaffee durch Wasser zu ersetzen und morgens und abends zu trinken. Dies hält das Gewicht auf einem erreichten Niveau und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel, die Verdauung und das allgemeine Wohlbefinden aus.

Abnehmen von Ergebnissen (mit Fotos)

Ich habe mir selbst das Trinken beigebracht. Anfangs war es schwer, aber jetzt kann ich nicht mehr ohne Wasser leben. Ich habe kein Übergewicht, ich bin bald 30 Jahre altund ich bin Mutter, ich bin stolz auf mich selbst, stolz auf meinen Sieg. Und ich bin bereit, allen davon zu erzählen. Sie müssen nur das Programm in Ihrem Kopf ändern und endlich verstehen, dass WASSER eine Kraft ist, ohne die eine Person langsam und sicher stirbt. Es stirbt, weil Übergewicht, Druck und Diabetes die ewigen Begleiter eines dehydrierten Körpers sind.

YLaLarina

http://irecommend.ru/content/vy-verite-chto-v-30-mozhno-vyglyadet-luchshe-chem-v-25-pochemu-voda-tak-nuzhna-nashemu-organ

Die Gewichtsdifferenz ist das Ergebnis einer fünfjährigen Korrektur des Trinkschemas

Ich bin seit drei Jahren ein aktiver Wasserkühler und kann mit Zuversicht sagen: “USE IS OBVIOUS !! Mit 33 sehe ich gut aus. Die Stimmung ist immer positiv (natürlich auch dank Sport und leichtem Essen). Mein Gesicht ist jung, es gibt keine feinen Falten.” Ich leide nicht an Verstopfung (und es gab kein solches Problem in der Schwangerschaft), das ich aufgebaut habe, nicht ohne die Hilfe von Wasser!

LenaS

http://irecommend.ru/content/chto-mozhet-byt-deshevle-i-proshche-prekrasno-vyglyadet-s-pomoshchyu-obychnoi-ili-volshebnoi

Der Gewichtsunterschied beträgt 10 kg

Wie meine Eltern habe ich nicht verstanden, dass man, um den Körper mit Wasser zu versorgen, seltsamerweise nur Wasser oder grünen Tee trinken sollte. Das war, bis ich nicht um seine Gesundheit scherte und ging nicht auf der rechten Seite gesunden Nahrung! Ein gesunde Ernährung 60% uspeha- leicht zu verstehen, wie wichtig es ist, die Menge an Wasser in sutki.S Wasser und richtige Ernährung Ich verlor 12 kg in 4 zu trinken Monate.

Alexandra_Berg

http://irecommend.ru/content/60-uspekha-v-pokhudenii-prosto-ponyat-naskolko-vazhno-pit-vodu

Ernährungsergebnis: 12 kg in 4 Monaten

Video: Wasserdiät zur Gewichtsreduktion

Jede Diät auf dem Wasser ist also in erster Linie eine Möglichkeit, den Stoffwechsel zu verbessern. Die Flüssigkeit blockiert an sich nicht die Kalorien, löst sich nicht auf und entfernt kein Fett, reguliert aber die Arbeit der für den Stoffwechsel verantwortlichen Organe. Dank dieser Eigenschaften von Wasser können Sie leicht abnehmen, ohne auf das übliche Essen verzichten zu müssen. Wenn Sie jedoch das Trinken mit der richtigen Ernährung und dem richtigen Training kombinieren, ist das Ergebnis wirklich umwerfend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.