Behandlung von Fußschwitzen

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

In der Sommersaison leidet jeder Dritte unter Fußschweiß. Übermäßige Absonderung von Schweißdrüsen oder deren fehlerhafte Funktion führen zu Reizungen der Epidermis. All dies verursacht erhebliche Beschwerden und erfordert eine obligatorische Rücksprache mit einem Arzt. Eine solche Krankheit kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten, insbesondere im ersten Lebensjahr. Es gibt viele Faktoren, die zu Fußschwitzen führen, von denen die gewählte Behandlungsmethode abhängt.

Schwitzursachen an den Beinen

Schwitzen – Ausschläge, die mit einer Verletzung der Prozesse des Schwitzens und der Thermoregulierung verbunden sind. Wenn vermehrt geschwitzt wird und die Schweißkanäle keine Zeit haben, Flüssigkeit zu entfernen, bildet sich eine Verstopfung. Die gesamte Feuchtigkeit sammelt sich unter der Haut und führt zu Schwellungen. Wenn nach dem Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit die Behandlung beginnt, können die Hautausschläge recht schnell behandelt werden.

Es gibt verschiedene Ursachen für Fußschweiß:

      

  • persönliche Hygiene;
  •   

  • Schuhe aus synthetischen Materialien (Hautausschlag an den Füßen);
  •   

  • körperliche Aktivität bei heißem Wetter;
  •   

  • Nervenzusammenbrüche und Stress
  •   

  • Übergewicht (Hautausschlag in den Hüften);
  •   

  • schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol);
  •   

  • bestimmte Medikamente;
  •   

  • endokrine und Stoffwechselstörungen;
  •   

  • hohe Luftfeuchtigkeit
  •   

  • Infektionskrankheiten, die von Fieber und Fieber begleitet werden;
  •   

  • Störungen im Magen-Darm-Trakt;
  •   

  • fettige Kosmetika (Cremes und mehr).

Beachten Sie, dass Menschen mit empfindlicher oder problematischer Haut ein erhöhtes Risiko haben, an den Füßen zu schwitzen. Bei Kindern ist dieser Ausschlag ebenfalls häufig genug, da ihre Haut weich und nicht geschützt ist.

Prickeln

Hautausschläge können sich an verschiedenen Stellen konzentrieren: an den Gliedmaßen zwischen den Beinen, an den Zehen, an den Füßen. Es gibt verschiedene Arten von Stachelwärme:

      

  1. Kristall. Dieses Formular ist einfach und sicher. Der Grund für das Auftreten ist eine Verstopfung der Poren, die verhindert, dass Schweiß von der Haut verdunstet. Hautausschläge sind durch kleine Bläschen gekennzeichnet, die sich zwischen den Zehen und an den Füßen befinden. Im Laufe der Zeit platzen die Blasen und es bilden sich Pusteln. Juckreiz und Brennen sind für diese Art nicht charakteristisch. Meistens leiden Kinder an dieser Art von Juckreiz.

  2.   

  3. Rot entzündlich. Diese Form von Hautausschlägen ist durch eine große Anzahl von Pickeln gekennzeichnet, die mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt sind. Die Entzündungsherde sind sehr juckend und juckend. Während die Vesikel fortschreiten, werden sie mit weinenden Krusten bedeckt. Ohne Medikamente sind infektiöse Komplikationen möglich. Rote stachelige Hitze ist an den Füßen selten.
  4. Papular. Die schlimmste Art von stacheliger Hitze, die schmerzhafter verläuft. Es unterscheidet sich von früheren Formen durch starken Juckreiz, Brennen, Schälen und Schwellen. Hautausschläge in Form kleiner fleischfarbener Blasen, die bei heißem Wetter auftreten. Die Behandlung einer papulösen Form erfordert viel Aufwand und Zeit.

In der medizinischen Praxis gibt es eine andere Art von stacheliger Hitze – apokrine. Es tritt an Orten der Konzentration von Schweißdrüsen auf. Es ist gekennzeichnet durch eine charakteristische Läsion der Epidermis und eine schwere infektiöse Entzündung. Apokrine Form an den Beinen ist sehr selten

Symptome und Anzeichen von Fußschwitzen bei Erwachsenen

Um Schwitzen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln, müssen Sie die Beine und Füße ständig untersuchen. Dieser Vorgang sollte abends durchgeführt werden und auf die folgenden Symptome achten:

      

  1. Rötung am Fußrücken und zwischen den Zehen. An den Füßen tritt das Schwitzen sehr selten auf, da in dieser Zone die Haut rau ist und Schweißdrüsen praktisch fehlen
      

  2. Hautausschläge. Ein Ausschlag tritt in Form von Blasen mit einer klaren Flüssigkeit auf. Der Zustand verschlechtert sich, wenn die Blasen zu platzen beginnen. Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, treten am Ort des Ausschlags Geschwüre auf.

  3.   Juckreiz. In der Anfangsphase fehlt der Juckreiz, aber wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, beginnen die betroffenen Bereiche stark zu jucken.
      

  4. Peeling. Dieses Symptom zeigt an, dass die Krankheit in das Endstadium übergegangen ist. Wenn der Juckreiz und die Rötung der Hautausschläge verschwinden, beginnt sich die Haut an den beschädigten Stellen abzulösen, auf denen dann gesunde Haut auftritt

Anzeichen von Fußschmerzen bei Kindern

Diese stachelige Hitze wird als “Kinderdermatitis” bezeichnet, da Schweißdrüsen im Kindesalter nicht genug gebildet werden. Die Krankheit bei Kindern an den Beinen tritt mit übermäßiger Überhitzung des Körpers auf. Hautausschläge sind rosafarbene Blasen, die auf der Hautoberfläche hervorstehen. Bei Säuglingen kann diese Krankheit zum Auftreten von Pusteln führen. Mit Vorsicht geht das Schwitzen bei einem Kind schnell vorüber. Sie müssen täglich baden, Baumwollsocken, Slider und Strumpfhosen anziehen und die betroffenen Stellen mit den von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamenten einfetten.

Wie Fußschorf zu Hause loswerden

Liste der erforderlichen Maßnahmen, die von Fachleuten empfohlen werden:

      

  1. Um das Schwitzen zu verringern und Hautausschläge zu vermeiden, können Sie zu Hause eine Lösung von Salicylsäure (2%) oder eine wässrige Lösung von Formaldehyd (Formalin) verwenden.
  2.   

  3. Tägliches Baden mit einer Kaliumpermanganatlösung verhindert, dass Bakterien die Haut infizieren.
  4.   

  5. Behandlung von Hautausschlägen mit Stärke unter Zusatz von Faden und Kamille.
  6.   

  7. Kampfer wird verwendet, um Juckreiz zu lindern.

Behandeln Sie trotz der gesamten Liste der aufgeführten Maßnahmen stachelige Hitze aufBeine allein wird nicht empfohlen. Für die Behandlung zu Hause sollten solche Verfahren sehr sorgfältig durchgeführt werden und die individuellen Eigenschaften des Körpers sowie die Wahrscheinlichkeit allergischer Reaktionen berücksichtigen

Traditionelle Medizin im Kampf gegen stachelige Füße

Volksheilmittel werden oft zur Behandlung von Fußschwitzen eingesetzt, da es in der Natur viele entzündungshemmende, antimikrobielle und trocknende Naturprodukte gibt. Die traditionelle Medizin kann so schnell wie möglich das Anbrennen sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern beseitigen. Es gibt eine große Liste von Rezepten, die Menschen seit vielen Jahren verwendet haben. Natürliche Behandlung ist immer effektiver und vorteilhafter.

      

  1. Eichenrinde. Ein Löffel Rinde wird mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und eine Stunde lang hineingegossen. Die angespannte Brühe wird in die Fußbäder gegeben. Es kann sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern verwendet werden.

  2.   

  3. Infusionen aus einer Reihe von Kamillen und Ringelblumen. Gießen Sie einen Löffel Kräuter mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie auf eine halbe Stunde. Mit einem Infusionstupfer befeuchtet, um das Auftreten von stacheliger Hitze zu schmieren. Kann auch dem Fußbad hinzugefügt werden. Die Nachfolge ist ein hervorragendes Mittel zur Bekämpfung der Gewalt bei Säuglingen.

  4.   

  5. Schafgarbe. Die Zubereitungs- und Verwendungsmethode ist dieselbe.

  6.   

  7. Blätter und Knospen einer Birke. Auf einem Löffel zerdrückter Blätter und Knospen ein Glas kochendes Wasser, darauf bestehen und abseihen. Für Kinder können Sie den Fußbädern hinzufügen, Erwachsene wischen den betroffenen Bereich mit einem in Infusion getränkten Wattestäbchen ab.

  8.   

  9. Lorbeerblatt. Es wird empfohlen, nur von Erwachsenen angewendet zu werden, da Kinder allergisch reagieren können. Acht Lorbeerblätter werden mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und eine halbe Stunde ruhen gelassen. Wischen Sie dann die Stellen der Verbrennung ab.

  10.   

  11. Walnuss. Für die Bäder werden Walnussblätter verwendet und der Aufguss wird im gleichen Verhältnis zubereitet: 1: 1.
  12.   

  13. Kartoffelstärke. Als Babypuder verwenden.
  14.   Soda. Eine Lösung von Soda lindert Juckreiz und Entzündungen. Einen Esslöffel in einem Glas kochendem Wasser auflösen und mit einer Kompresse stachelig erhitzte Stellen zusammendrücken.
      

  15. Waschmittel. Altbewährte Methode. Seife sollte ohne Zusätze sein, sie schäumt die betroffenen Stellen ein und wäscht sie dann mit Wasser ab
      

  16. Celandine. Schöllkrautsaft, verdünnt mit Wasser, wird auf die Füße gedrückt

Alle diese Rezepte sind bei der Bekämpfung von stacheliger Hitze wirksam, es ist jedoch besser, das Auftreten von Hautausschlägen zu verhindern.

Wirksame Apothekenmittel gegen Fußkribbeln

Um das Schwitzen an Beinen und Füßen loszuwerden, werden Salben und manchmal Tabletten verwendet. Die Behandlung muss unbedingt durchgeführt werden, da eine vernachlässigte Erkrankung zu Komplikationen führen und die Entwicklung von Pilzen und Bakterien auf der Haut verursachen kann. Die Hauptmedikamente der Apotheke sind Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung. Salben und Cremes können in verschiedene Arten unterteilt werden:

      

  1. Antibakteriell – dlIch zerstöre Bakterien (Tetracyclin und Erythromycin-Salbe, Levomekol)
      

  2. Zink – zur Linderung des Entzündungsprozesses und Trocknung der betroffenen Stellen (Desitin, Tsindol, Sudokrem, Kalamin-Salbe).
  3.   

  4. Antihistaminika – lindern Schwellungen, Juckreiz und Brennen (Fenistil-Gel) sowie Tabletten (Loratadin, Suprastin).
  5.   

  6. Dexpanthenol – zur Wundheilung auf Basis von Panthenolsäure (Bepanten, Pantoderm, D-Panthenol).
  7.   

  8. Hormonal – werden als letztes Mittel verschrieben und nur wie vom Arzt verschrieben angewendet, da sie viele Nebenwirkungen haben (Afloderm, Dermoveit).

Vorbeugung von Fußschweiß

Die Behandlung von Fußschwitzen ohne vorbeugende Maßnahmen führt nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Sie müssen bestimmte Regeln einhalten:

      

  1. Verzichten Sie auf synthetische Schuhe und tragen Sie nur Schuhe aus echtem Leder.
  2.   

  3. Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene: Duschen Sie jeden Tag und waschen Sie Ihre Füße mit Waschmittel und Kräutersud. Sie können das Schwitzen mit Hilfe von Pudern bekämpfen. Wischen Sie nach dem Einnehmen von Wasser die Haut an Ihren Füßen trocken.

  4.   

  5. Verwenden Sie so viel Wasser wie möglich, um eine Verletzung der Körpertemperaturregelung während der heißen Jahreszeit zu vermeiden.
  6.   

  7. Lassen Sie die Haut während des Trainings atmen. Wechseln Sie die nassen Socken und gießen Sie häufiger kaltes Wasser über Ihre Füße.

  8.   

  9. Verwenden Sie alkoholhaltige Feuchttücher. Servietten müssen mit nassen Blasen an den Füßen umgehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.