Behandlungsschema für Zehennagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Die Therapie der Onychomykose ist ein komplexer mehrstufiger Prozess, der einen kompetenten Ansatz für die Auswahl von Arzneimitteln und die Ausarbeitung eines Schemas für deren Anwendung erfordert. Eine umfassende Behandlung des Zehennagelpilzes wird vom behandelnden Arzt auf der Grundlage klinischer Analysen und individueller Merkmale des Körpers des Patienten verschrieben.

Bestandteile eines Komplexes therapeutischer Maßnahmen

Im Rahmen umfassender Maßnahmen zur Beseitigung der Onychomykose gibt es immer:

      

  • regelmäßige hygienische Behandlung von beschädigten Nagelplatten und Fußhaut;
  •   

  • Verwendung von lokalen Antimykotika;
  •   

  • die Anwendung von Antimykotika mit systemischer Wirkung, sofern keine Gegenanzeigen vorliegen;
  •   

  • Entfernung infizierter Zehennagelfragmente mit einer konservativen oder chirurgischen Methode;
  •   

  • immunmodulatorische Therapie;
  •   

  • Wiederherstellung des normalen peripheren Kreislaufs durch spezielle Medikamente oder körperliche Eingriffe.

Die zusätzliche Verwendung von Volksantimykotika gemäß den medizinischen Empfehlungen wird begrüßt.

Bei der Behandlung von Nagelpilz muss der Fußreinigung mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Durch die Einhaltung der Hygienevorschriften können Sie nicht nur die therapeutische Wirkung von Antimykotika festigen, sondern auch die Ausbreitung von Infektionen verhindern. Die wichtigsten erwähnenswerten Empfehlungen:

      

  • Vorbereitung der Füße vor dem Auftragen der Mittel in Form von heißen Fußbädern mit antiseptischen Zusätzen, Abschneiden oder Abschneiden des zugewachsenen Teils des betroffenen Nagels, gründliches Waschen der Füße;
  •   

  • häufiger Wechsel der Socken, ist es vorzuziehen, Baumwollprodukte zu verwenden;
  •   

  • das Vorhandensein einzelner Hygieneartikel an den Beinen: Scheren, Feilen, Handtücher, Seifenstücke usw .;
  •   

  • systematische Behandlung der Schuhe des Patienten mit Desinfektionsmitteln;
  •   

  • die maximal mögliche Einschränkung des Kontakts gesunder Körperteile mit dem Infektionsherd.

Hygienemaßnahmen werden im Verlauf der Behandlung vorzugsweise zweimal täglich durchgeführt. Bis zu einer vollständigen Genesung raten Experten, sich zu weigern, die sanitär gestörten öffentlichen Bereiche zu besuchen: Pools, Strände, Saunen.

Die dekorative Beschichtung verhindert eine adäquate Beurteilung des Nagelzustands und der Resorption von Medikamenten. Mit Ausnahme eines speziellen Antimykotikums sollte der Lackauftrag verschoben werden, bis die Onychomykose verschwindet.

Orale Antimykotika

Eine systemische Behandlung mit Zehennagelpilzpräparaten ist erforderlich, wenn die Krankheit in ein fortgeschrittenes Stadium übergegangen ist. Orale Antimykotikagemäß dem von Ihrem Arzt verordneten Zeitplan eingenommen werden.

Tabletten gegen Zehennagelpilz enthalten fungistatische Substanzen, die den Zustand der Leber beeinträchtigen. Aufgrund der hohen Hepatotoxizität ist die Einnahme von systemischen Antimykotika mit bestimmten Risiken verbunden und mit zahlreichen Gegenanzeigen verbunden.

Antimykotika werden in Abhängigkeit von der Hauptwirkkomponente des Arzneimittels in Gruppen eingeteilt. Die in der medizinischen Praxis am häufigsten verwendeten Medikamente enthalten:

Die Dauer der Behandlung des Pilzes auf den Nägeln hängt weitgehend vom Entwicklungsgrad des Infektionsprozesses, der Lokalisation der Läsionen und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab.

Grundlegende Behandlungsschemata

Standardtherapien für orale Antimykotika sind allgemeine Empfehlungen für die Anwendung von Arzneimitteln in einer bestimmten Gruppe. Dosierung und Behandlung werden vom behandelnden Arzt individuell festgelegt und können bei Bedarf angepasst werden.

Fluconazol

Fluconazol-haltige Zubereitungen: Diflazone, Difluzol, Diflucan, Mikomax, Mikosist, Mikoflucan, Nofung, Procanazol, Fangiflu, Fluzol, Flucosid, Fluconazol, Fluconorm, Flunol, Forkan, Funzol-Pilzinfektion, Tsiskan, Ziskan Täglicher Kurs von 8 bis 12 Monaten. Die tägliche Fluconazol-Dosis beträgt 150 mg

Terbinafin

Terbinafin-basierte systemische Antimykotika: Atifin, Binafin, Bramisil, Lamisil, Terbizil, Terbinafin, Terbinox, Terbifin, Thermicon, Tigal-Sanovel, Tebikur, Fungoterbin, Tsidokan, Exiter und Exifin werden nicht alle drei Monate eingenommen. mehr als 250 mg.

Ein solches verkürztes Behandlungsschema für Zehennagelpilz wurde in letzter Zeit aufgrund der hohen Wirksamkeit von Terbinafin gegen die meisten bekannten Onychomykose-Krankheitserreger und der relativen Therapiedauer in großem Umfang angewendet.

Griseofulvin

Griseofulvin-Präparate zur oralen Verabreichung: Griseofulvin, Griseofulvin Forte, Fulcin werden ausschließlich zur Behandlung von durch Dermatophyten verursachten Pilzerkrankungen verwendet. Um die Wirkung der Arzneimitteltherapie zu verstärken, werden häufiger mikronisierte Formen des Arzneimittels verwendet, da sie besser in die Struktur des Gewebes der Nagelmatrix eindringen

Die Behandlung des Pilzes erfolgt kontinuierlich über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. Die tägliche Dosis eines Arzneimittels richtet sich nach dem Körpergewicht und dem Alter des Patienten. Für erwachsene Patienten beträgt die tägliche Dosis 500 bis 1000 mg (mindestens 10 mg pro 1 kg Gewicht), die tägliche Gesamtmenge des Arzneimittels wird in 2 bis 4 Dosen aufgeteilt

Eine antimykotische Therapie mit Griseofulvin in jeglicher Form bei pädiatrischen Patienten wird nur in extremen Fällen verschrieben und erfordert eine ständige ärztliche Überwachung.

Die ersten 4 Wochen Griseofulvin wird täglich im Verlauf von eingenommennächsten Monat – jeden zweiten Tag und ab dem dritten Monat – zweimal pro Woche. Die Behandlungsdauer variiert zwischen 9 Monaten und eineinhalb Jahren.

Intraconazol

Orungal (Intraconazol) hat das breiteste Spektrum fungizider Wirkungen unter anderen oralen Antimykotika. Die Substanz neigt dazu, sich in der Epidermis und in Hornplatten anzusammeln. Intraconazol wird nach einem von zwei Schemata eingenommen:

      

  • Die kontinuierliche Therapie umfasst eine tägliche Einzeldosis von 200 mg Orungal. Der Behandlungszeitraum für Nagelpilz beträgt in diesem Fall etwa drei Monate
      

  • Das gepulste Verabreichungsschema umfasst die zweimal tägliche Einnahme des Arzneimittels mit jeweils 200 mg. Therapiezyklus – eine Woche nach 3. Bei der Behandlung eines Zehennagelpilzes sind 4 vollständige Zyklen erforderlich.

Ketoconazol

Die tägliche Dosis von Ketoconazol-Präparaten: Ketoconazol, Mycozoral, Nizoral, Oronazol, Funginok, Fungistab, Fungavis, Fungolon für Erwachsene beträgt 200 mg. Es wird empfohlen, das Arzneimittel zu den Mahlzeiten einzunehmen. Die Behandlungsdauer für Onychomykose in den Beinen beträgt 8 Monate bis zu einem Jahr.

Die Wahl des Arzneimittels wird durch seine Aktivität gegen einen bestimmten Stamm des Erregers bestimmt. Wenn nach den Ergebnissen von Labortests mehrere Pilzsorten identifiziert wurden, werden Breitband-Antimykotika verschrieben.

Lokale Vorbereitungen

Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung gegen Nagelpilz können als eigenständige Behandlung von Onychomykose in einem frühen Stadium oder in Kombination mit systemischen Antimykotika eingesetzt werden.

Die lokale Therapie wird mit Hilfe von Antimykotika, Gelen, Cremes, medizinischen Lacken, Tropfen und Pudern durchgeführt. Bevor Sie ein Antimykotikum kaufen und mit der Behandlung von Nagelpilzen beginnen, sollten Sie sich an einen Mykologen wenden. Ein erfahrener Spezialist wird die beste Option für das Medikament auswählen, unter Berücksichtigung der Durchführbarkeit seiner Verwendung und der finanziellen Möglichkeiten des Patienten.

Das Hauptkriterium bei der Wahl einer medikamentösen Behandlung des Pilzes bleibt die Empfindlichkeit der pathogenen Mikroflora gegenüber der fungiziden Wirkung von Arzneimitteln.

Mindestens zweimal täglich müssen Antimykotika aufgetragen werden, bis ein gesunder Nagel wächst und die Anzeichen einer Onychomykose verschwinden. Lacke und Sprays eignen sich am Ende der Haupttherapie zur Vorbeugung von Rückfällen.

Volksheilmittel

Die Anwendung von Volksheilmitteln zur Unterdrückung von Pilzinfektionen ist nur als adjuvante Therapie zulässig. Es ist unmöglich, den Pilz auf den Zehennägeln mit Hausrezepten zu heilen und dabei Medikamente zu ignorieren.

      

  • Um die Nagelplatten für die Anwendung der wichtigsten Antimykotika vorzubereiten, können Sie Fußbäder mit Jod, Salz, Soda und Heilkräutern nehmen.
  •   

  • Mildern Sie die Symptome der KrankheitVanya hilft beim Einreiben von Birkenteer, Teebaumöl, Kompressen mit Essig, Teepilz, Knoblauch und Ammoniak.

  •   

  • Die Desinfektion der Füße sollte mit einer Lösung von Wasserstoffperoxid oder Furatsilina durchgeführt werden. Diese Substanzen töten den Pilz nicht ab, verhindern jedoch die Entwicklung von bakteriellen Infektionen

Die regelmäßige Anwendung von Hausmitteln gegen Pilzbefall zum Dämpfen der Fußhaut und zum Erweichen der Nägel trägt zu einer besseren Aufnahme von Antimykotika bei.

So wählen Sie die richtige Behandlung aus

Durch eine rechtzeitig angemessene Therapie werden gefährliche Komplikationen durch Pilzinfektionen und die Notwendigkeit einer längeren Behandlung vermieden.

Um einen Plan therapeutischer Maßnahmen korrekt aufzustellen, berücksichtigen Dermatologen den Bereich der Lokalisierung der Infektionsherde mit dem Pilz und den Grad der Ausbreitung des pathologischen Prozesses in die tiefen Schichten des Nagels.

Memo an den Arzt, entwickelt von A.Yu. Sergeev, definiert die allgemeinen Bestimmungen des therapeutischen Ansatzes zur Behandlung von Onychomykose, abhängig von der klinischen Form der Krankheit:

      

  1. Die Oberflächenform. Bei einer Schädigung des distalen Nagels von nicht mehr als einem Drittel der Tiefe und minimalen Anzeichen einer Zerstörung der Plattenstruktur ist nur eine lokale Behandlung mit Antimykotika angezeigt
      

  2. Die distale Form mit der Entwicklung einer Infektion in der Dicke des Nagels um ein oder zwei Drittel bei moderater Hyperkeratose kann lokal behandelt werden, wenn eine gesunde Hornplatte schnell genug wächst. Bei unzureichender Wachstumsrate müssen Sie möglicherweise systemische Antimykotika anwenden.

  3.   

  4. Die proximale Form beinhaltet die integrierte Anwendung systemischer und lokaler Präparate.
  5.   

  6. Die distale Form mit einer Schädigung von 2/3 der Dicke des Stratum corneum und einem ausgeprägten hyperkeratolytischen Prozess erfordert eine obligatorische systemische Behandlung mit Entfernung infizierter Nagelfragmente.
  7.   

  8. Die distale Form des Pilzes mit vollständiger Schädigung des Stratum corneum wird mit systemischen Antimykotika behandelt, wobei der erkrankte Nagel vollständig entfernt und das Bett gereinigt wird.

Bei der Verschreibung der Therapie wird besonders auf die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Pilzes und die damit verbundenen Pathologien geachtet.

Die Behandlung von Zehennagelpilz bei schwangeren Frauen und Kindern ist mit einer Reihe von Einschränkungen bei der Verwendung von Antimykotika verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.