Desinfektion (Behandlung) von Schuhen mit Zehennagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Nagelpilz oder Onychomykose ist eine häufige Infektionskrankheit, die durch pathogene Pilzerreger verursacht wird und bei fast jeder dritten Person diagnostiziert wird. Die Erreger des Schimmelpilzes an den Beinen sind sehr temperaturbeständig und können ihre lebenswichtige Aktivität unter feuchten Bedingungen für lange Zeit aufrechterhalten. Es ist sehr leicht, sich mit einem Pilz zu infizieren, aber nicht jeder Mensch, der mit einer Pilzinfektion in Berührung kommt, ist mit seinen Krankheitserregern infiziert. Der Grund dafür ist der Zustand des Immunsystems, verwandte Faktoren und andere Hauterkrankungen. Wenn die Vorgeschichte einer Person chronische Krankheiten aufweist oder die Immunität der Person geschwächt ist, steigt das Risiko einer Infektion mit Nagelpilz um ein Vielfaches.

Onychomykose, eine Pilzinfektion an Nägeln und Füßen, kann bereits im Anfangsstadium große Probleme verursachen.

Die Behandlung von Nagelpilz ist ziemlich lang und sollte umfassend durchgeführt werden, nur dann können Sie auf eine positive Prognose für die Genesung warten. Die therapeutische Behandlung der Onychomykose besteht in der Verwendung äußerer Antimykotika, oraler Tabletten und Volksheilmittel. Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung von Zehennagelpilz ist die Vorbeugung sowie die Desinfektion sowohl der Nägel als auch der Schuhe einer kranken Person. Wenn eine Person Drogen konsumiert, Drogen auf die Haut der Beine und Nagelplatten aufträgt, aber die Sauberkeit der Beine nicht überwacht, Schuhe nicht desinfiziert, sollten Sie kein Ergebnis der Behandlung erwarten. Nur ein integrierter Ansatz hilft bei der Überwindung von Nagelpilz und beugt dem Rückfall der Krankheit vor. Wie lange es dauert, um den Pilz an den Beinen loszuwerden, ist schwer zu beantworten, da alles vom Stadium der Onychomykose und den Behandlungsmethoden abhängt

Die therapeutische Behandlung der Onychomykose besteht in der Verwendung von externen Antimykotika, Tabletten zum Einnehmen und Volksheilmitteln.

Was bringt die Schuhverarbeitung bei Onychomykose?

Die Desinfektion von Schuhen und Nagelplatten mit Nagelpilzbefall ist äußerst wichtig, da sich bei diesem Verfahren keine pathogenen Pilze vermehren und der Krankheitsrückfall zeitweise verringert wird. Pilzsporen sind sehr temperaturbeständig, daher sind Schuhe eine ideale Umgebung für die Fortpflanzung, insbesondere wenn eine Person unter übermäßigem Schwitzen leidet. Jeder Pilz – Krankheitserreger lebt länger als 6 Monate in einer offenen Umgebung und vermehrt sich ständig. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, Schuhe, Socken und die Nagelplatten selbst zu desinfizieren.

Für die Desinfektion müssen Sie spezielle Produkte auswählen, die pilzhemmend wirken und speziell für Schuhe verwendet werden. Bei Nägeln genügt es, desinfizierende, antiseptische Bäder mit Kaliumpermanganat, Essig oder anderem durchzuführenEssen.

Pilzsporen sind sehr widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen, sodass Schuhe eine ideale Umgebung für ihre Fortpflanzung darstellen, insbesondere in Fällen, in denen eine Person unter übermäßigem Schwitzen leidet.

Desinfektion von Schuhen mit improvisierten Mitteln

Schuhe mit Zehennagelpilz können sowohl mit professionellen Spezialwerkzeugen als auch mit Helfern desinfiziert werden. Eine weit verbreitete Desinfektionsmethode ist die Verwendung von Essig, Chlorgesedin oder Formalin. Solche Substanzen kommen gut mit der Infektion zurecht und wirken sich auf deren Beseitigung aus.

Sie können improvisierte Werkzeuge für Winter- und Sommerschuhe verwenden.

Methode 1: Chlorhexidin 1%. Sie können in jeder Apotheke kaufen. Die Verwendung dieser Substanz ermöglicht es Ihnen, die Aktivität von Pilzpathogenen zu verringern und diese bei regelmäßiger und sachgemäßer Anwendung vollständig zu zerstören. Während der Verwendung von Chlorhexidin müssen Sie ein Wattestäbchen nehmen, es in einer 1% igen Lösung anfeuchten und die Schuhe von innen abwischen. Sie können die Watte auch in der Lösung anfeuchten und 2 Stunden lang in den Schuh legen, und zwar im Bereich des Fußes, mit den Fingern, wobei Sie den oberen Bereich des Schuhs berühren. Die Desinfektion von Schuhen mit Onychomykose oder Mykose ist nicht effektiv genug, insbesondere in Fällen, in denen die Krankheit vernachlässigt wird oder eine Person minderwertige Schuhe trägt. Es ist möglich und notwendig, eine solche Desinfektion mit einer Pilzinfektion in Kombination mit anderen Mitteln durchzuführen

Methode 2. 25% ige Formalinlösung. Sie können diese Lösung auch in jeder Apotheke kaufen, obwohl die Kosten nicht so hoch sind, aber der Effekt ist ziemlich hoch. Zum Desinfizieren von Schuhen genügt es, ein Wattepad oder normale Watte in einer Lösung anzufeuchten und die Innenseite des Schuhs anzufeuchten. Sie können den Schuh auch mehrere Stunden darin belassen. Nach dem Auftragen müssen die Schuhe gut getrocknet und erst dann getragen werden.

Die Formalinlösung hat einen bestimmten Geruch, daher muss sie nach der Verarbeitung der Schuhe an die frische Luft gebracht werden, bis der unangenehme Geruch vollständig verschwindet.

Methode 3. Essigdesinfektion. Es ist bekannt, dass Pilze in einer sauren Umgebung absterben. Essig ist daher eine ideale Methode zur DesinfektionSchuhe machen. Es gibt viele Rezepte mit Essigsäure für die Zubereitung von Fußbädern. In diesem Fall wird Essig zur Verarbeitung von Schuhen verwendet. Um Winter- oder Sommerschuhe mit Essig zu behandeln, genügt es, ein Wattestäbchen mit Essigsäure zu befeuchten und mit der gesamten Innenfläche des Schuhs zu behandeln. Zur Desinfektion wird empfohlen, 40% Essig zu verwenden. Während der Verarbeitung von Schuhen kann es in einen Beutel gelegt, fest verschlossen und 3 bis 4 Stunden belassen, dann belüftet und getrocknet werden. Essig verträgt sich gut mit Pilzinfektionen und kann nahezu alle Arten von Pilzpathogenen beseitigen.

Während der Verarbeitung von Schuhen kann es in einen Beutel gelegt, fest verschlossen und 3 bis 4 Stunden lang belassen, dann gelüftet und getrocknet werden.

Sprühdesinfektion von Schuhen

Zum Desinfizieren von Schuhen können Sie auch spezielle Produkte verwenden, die in Form von Sprays oder Desinfektionstüchern erhältlich sind. Professionelle Antimykotika für Schuhe sind sehr wirksam bei Pilzerkrankungen der Beine oder Nägel. Solche Mittel können antimykotisch wirken und bei regelmäßiger Anwendung nicht nur Pilzsporen zerstören, sondern auch andere Mikroorganismen, die Hautkrankheiten verursachen können. Darüber hinaus verringern solche Medikamente das Risiko einer erneuten Infektion, schützen vor Primärinfektionen, beseitigen unangenehmen Fußgeruch und haben eine starke antiseptische und antimikrobielle Wirkung.

Sprays oder Tücher sind einfach zu verwenden. Wenn ein Spray verwendet wird, reicht es aus, es einmal täglich in den Kofferraum zu sprühen. Wenn Desinfektionstücher verwendet werden, genügt es, eines zu nehmen und es mit der gesamten Innenfläche des Schuhs zu behandeln. Nach der Verwendung eines Desinfektionsmittels wird empfohlen, die Schuhe in eine Plastiktüte zu legen, fest zu verschließen und 12 Stunden zu warten.

Wenn ein Antimykotikum verwendet wird, ist es ausreichend, es einmal täglich zu verwenden.

Die Desinfektionstücher für Schuhe sind mit einer starken antibakteriellen Lösung gesättigt, die gut mit dem Pilz zurechtkommt, während feuchte Tücher keine allergischen Reaktionen hervorrufen, das Schwitzen reduzieren und unangenehme Gerüche beseitigen.

Wie werden Schuhe gegen Pilzbefall desinfiziert?

Das Desinfizieren von Schuhen mit Pilz ist erforderlich. Wenn sie jedoch aus empfindlichem Material bestehen, können einige Produkte diese beschädigen. Daher müssen Sie für die Bearbeitung spezielle und bewährte Werkzeuge auswählen, deren Kosten recht hoch sind, deren Ergebnis sich jedoch auszahlt.

Beim Desinfizieren von Schuhen muss das ausgewählte Produkt auf die Innenseite des Schuhs aufgetragen werden. Besonderes Augenmerk sollte auf den Bereich des Fußes, der Zehen sowie der Seiten und Sohlen gelegt werden. Bei der Verarbeitung müssen Sie die Einlegesohlen entfernen und auch deren Desinfektion durchführen.

Beim Desinfizieren von Schuhen muss das ausgewählte Produkt auf die Innenseite des Schuhs aufgetragen werden.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollten die Schuhe nach dem Auftragen des Desinfektionsmittels in eine Plastiktüte gelegt, gut verschlossen und mehrere Stunden lang aufbewahrt werden. Dieses Verfahren trägt zur Zerstörung des Pilzes bei und verhindert, dass das verwendete Produkt verdunstet. Nachdem die Schuhe aus dem Beutel gezogen wurden, müssen sie gut belüftet, getrocknet und erst dann auf die Füße gestellt werden. Damit die Desinfektionswirkung lange anhält und die Gefahr eines Rückfalls minimal ist, müssen Sie Ihre Schuhe täglich trocknen, saubere Socken tragen und die Behandlung des Pilzes nicht vergessen.

Bevor Sie Schuhe desinfizieren, müssen Sie sie sauber und trocken halten. Gehen Sie vorsichtig mit Kunststoffschuhen mit farbigen oder Metallprodukten um, da einige Produkte ihre Farbe ändern können, wodurch ihr Aussehen beeinträchtigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.