Die besten Möglichkeiten, Nagelpilz bei Kindern zu behandeln

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Was ist Onychomykose im Kindesalter?

Infektionskrankheiten im Kindesalter sind viel seltener als bei Erwachsenen, aber eine Krankheit wie ein Pilz (Onychomykose) betrifft mehr als 20% der Kinder. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch die Ausbreitung pathogener Mikroflora in Form von Pilzen unterschiedlicher Herkunft, die sich sowohl an Armen als auch an Beinen entwickeln können. Der Pilz bei Kindern ist oft das Ergebnis einer schwachen Immunität, bestimmter Krankheiten und Zustände des Körpers. Wenn bei Kindern Nagelpilz gefunden wird, sollte die Behandlung sofort begonnen werden, da ein Mangel an Therapie häufig zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen und Komplikationen führt.

Pathologie bezieht sich auf Infektionskrankheiten, die vor dem Hintergrund der Entwicklung pathogener und opportunistischer Pilze auftreten. An den Nagelplatten und den sie umgebenden Weichteilen haften Mikroorganismen an. Infolgedessen breitet sich die Infektion schnell aus und verursacht charakteristische Symptome. Diese Mikroorganismen sind naturgemäß vielfältig. Die größte Rolle bei der Entstehung von Mykosen spielen:

      

  • Hefe. Candida-Pilze sind hauptsächlich Hefen
      Dermatophyten. Dargestellt durch Epidermophytonen, Mikrosporen und Trichophytonen
      

  • Schimmelig. Dazu gehören die Gattungen Fusarium, Alternaria und Aspergillus

Häufig sind Nägel mit Dermatophyten infiziert, seltener mit Schimmel- und Hefemikroorganismen. Abhängig vom Erreger, der bei einem Nagelpilz bei einem Kind nachgewiesen wurde, erstellen sie einen Behandlungsplan für den Pilz bei Kindern, und es werden die besten Medikamente verschrieben.

Ursachen und Orte der Infektion mit dem Pilz

Nach Ansicht vieler Experten ist der häufigste Faktor für die Entstehung einer Krankheit ein unvollständig gebildetes Immunsystem, das für eine Vielzahl von Infektionen anfällig ist. Der Krümelkörper mit Schwierigkeiten kann die Krankheit vollständig überwinden, und das Risiko einer erneuten “Infektion” steigt zeitweise an. Darüber hinaus lieben diese Mikroorganismen eine feuchte Umgebung. Wenn also die Füße des Babys fast immer schwitzen, werden hervorragende Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien und das Wachstum der Krankheit geschaffen

Die Entwicklung der Krankheit umfasst auch solche Faktoren:

      

  • Diabetes mellitus;
  •   

  • angeborene Anomalien der Beingefäße;
  •   

  • Plattfüße
  •   

  • Verletzungen der Nagelplatten;
  •   

  • das Vorhandensein einiger chronischer Krankheiten, die die Immunität des Babys erheblich schwächen.

Laut Statistik tritt die Infektion hauptsächlich in der Familie auf. Wenn ein Familienmitglied erkrankt, ist das Risiko, durch den Kontakt mit dem Patienten eine Krankheit zu bekommen, sehr hoch. Wenn Sie beispielsweise Haushaltsgegenstände verwenden, tritt eine Infektion in den Körper ein und breitet sich schnell aus.Außerdem tritt eine Infektion mit einem Pilz der Zehennägel eines Kindes im Alter von 2 Jahren und älter sehr häufig auf, wenn Sie an öffentlichen Orten barfuß gehen: in Schwimmbädern, Bädern, auf Fußböden usw. Sie können Onychomykose bekommen, wenn Sie Schuhe, Socken oder Strumpfhosen anderer Personen tragen. Eine Infektion kann auch aufgrund der Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene auftreten, wenn das Baby ständig ungewaschene Socken und Strümpfe trägt, sich selten die Nägel schneidet und schmutzige Schuhe auf die nackten Füße legt. So kann die Infektion schnell in den Körper des Kindes gelangen.

Anzeichen, Diagnose und Behandlung von Pilzen bei Kindern

Die Symptomatik einer Pilzinfektion tritt nicht sofort auf, da der Entwicklungsprozess recht lang ist. Die Manifestationen der Krankheit im Anfangsstadium sind minimal, und es ist sehr schwierig, sie zu bemerken, da bei ihrem Wachstum solche Anzeichen auftreten:

      

  • erhöhte Trockenheit der Haut;
  •   

  • das Auftreten von Rissen in der Haut zwischen den Fingern;
  •   

  • Bildung von Graten und Rissen im periungualen Bereich an Armen und Beinen;
  •   

  • Hühneraugen treten häufig an den Fußsohlen auf, die Haut wird steifer und dicker.
  •   

  • deutlich die Nagelplatte verdicken, ist ihre Erschöpfung auch möglich;
  •   

  • Verformung der Nägel auftritt, erwerben sie unebene Kanten, Peeling und zerbröckeln;
  •   

  • weiße Flecken erscheinen auf den Platten, dann ändern sie ihre Farbe und können einen gelblichen, graulichen und hellgrünen Farbton annehmen.
  •   

  • Schwellung und Rötung der Haut in der Nähe der Finger;
  •   

  • Juckreiz.

Während der Infektion treten Schwäche, ständige Müdigkeit und Reizbarkeit auf. Kinder können auch oft ungezogen sein, Spiele und Essen ablehnen. Die Behandlung des Pilzes hängt direkt davon ab, in welchem ​​Stadium die Krankheit entdeckt wird. Wenn eine Infektion zu Beginn ihrer Entwicklung entdeckt wird, ist die Behandlung viel schneller und einfacher als zu Beginn der Krankheit.

Wird bei einem Kind ein Pilz am Nagel gefunden, wird die Therapie nach diagnostischen Maßnahmen durchgeführt. Dazu sollten Sie zunächst einen Dermatologen aufsuchen, der Ihnen hilft, die notwendigen Maßnahmen für eine genaue Diagnose vorzuschreiben. Die Untersuchung umfasst eine allgemeine Untersuchung der betroffenen Bereiche. Anschließend werden diese abgekratzt und an das Labor geschickt, um den Erreger zu identifizieren. Um das vollständige Bild der Krankheit und ihrer Ursache zu verdeutlichen, kann Kindern eine allgemeine Blut- und Urinuntersuchung empfohlen werden. Außerdem kann eine zusätzliche Untersuchung durchgeführt werden, die Ultraschalluntersuchungen der inneren Organe, Zuckertests usw. umfassen kann.

Die Verwendung von Rezepten der traditionellen Medizin bei der Behandlung von Mykosen bei Kindern

Wie man einen Pilz behandelt und einen weiteren Rückfall vermeidet, wird der Arzt sagen, eine Selbstbehandlung ist strengstens untersagt. Den meisten Patienten werden die folgenden Medikamente verschrieben:

      

  • Lokale Arzneimittel mit antimykotischer Wirkung in Form von Salben, Gelen undCremes. In der Regel enthalten diese Medikamente zur Behandlung von Nagelpilz bei Kindern Bifonalol oder Clotrimazol als Wirkstoffe. Sie werden auf beschädigte Bereiche angewendet.

  •   

  • Arzneimittel zum Einnehmen in Form von Tabletten , Kapseln und Suspensionen. Solche Mittel werden in weiter fortgeschrittenen Fällen verschrieben, die Behandlung erfolgt unter strenger Aufsicht eines Arztes, da viele Medikamente viele Nebenwirkungen haben
      

  • Zubereitungen zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung . Sie werden in besonderen Fällen in Kombination mit externen Arzneimitteln angewendet.

  •   

  • Immunkompromittierende Medikamente . Bestellt, um den Körper des Kindes zu stärken und wiederherzustellen.

Die Therapie kann sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus durchgeführt werden – alles hängt vom Gesundheitszustand des Babys und dem Stadium der Läsion ab. Sehr oft kann die Genesung 2 bis 4 Monate dauern. Darüber hinaus können bei einer Pilzinfektion Gegenstände, Spielzeug, Bettwäsche und, falls möglich, Wände und Boden des Raumes mit einer flüssigen Natriumhypochloritlösung desinfiziert werden.

Die Verwendung von Volksrezepten in der Kindheit wird nur nach Anweisung eines Spezialisten empfohlen, um das Problem nicht zu schädigen oder zu verschlimmern. Ein wirksames Volksheilmittel gegen Nagelpilz bei Kindern ist ein Bad mit Milchbrühe, das Gras wird mit einem Glas kochendem Wasser gedämpft, die betroffenen Gliedmaßen werden gefiltert und gedämpft. Bäder mit Meersalz ergeben ein gutes Ergebnis, sie beseitigen den Juckreiz und beeinträchtigen die Mikroorganismen. Eine Salbe aus 1 Hühnerei und einem Esslöffel Sonnenblumenöl hilft auch sehr, all dies wird gut geschlagen und auf die betroffenen Nagelplatten aufgetragen.

Prävention

Um eine Krankheit zu vermeiden, sollten Sie einige einfache vorbeugende Regeln befolgen:

      

  • Hygienestandards einhalten;
  •   

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit kranken Menschen.
  •   

  • um sicherzustellen, dass das Baby seine Schuhe trägt, keine Socken, Strumpfhosen und Fäustlinge anderer Leute verwendet;
  •   

  • in der Öffentlichkeit nur in Schuhen gehen;
  •   

  • Schuhe aus natürlichen Materialien tragen;
  •   

  • Verwenden Sie personalisierte Nagelpflegetools.
  •   

  • Schuheinlagen mit speziellen Desinfektionsmitteln behandeln.
  •   

  • um die Immunität zu stärken;
  •   

  • Begleiterkrankungen rechtzeitig behandeln.

Um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden, sollte das Baby auf seine Beschwerden achten und keine verdächtigen Symptome auf der Haut ignorieren, und dann können alle Manifestationen einer Mykose schnell behandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.