Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Ärzte nennen den Pilz, der sich an der Zehenepidermophytose entwickelt hat. Der Erreger dieser Krankheit ist Tinea pedum. Sein Lebensraum ist in der Regel Falten am Fuß und an den Fingern der unteren Extremitäten. Wenn die Umgebung dafür günstig ist, dh feucht und warm, beginnt die aktive Reproduktion.

Hochrisikopilzgruppen werden identifiziert. Dazu gehören:

      

  • Athleten
  •   

  • Liebhaber von geschlossenen und synthetischen Schuhen
  •   

  • Diabetiker
  •   

  • Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Es ist zu beachten, dass eine solche Pathologie bei Männern häufiger auftritt. Der Erreger kann durch Kontakt übertragen werden, dh wenn persönliche Gegenstände anderer Personen wie Schuhe oder ein Handtuch verwendet werden. Sehr häufig treten Infektionen an öffentlichen Orten auf, z. B. in einer Sauna, einem Fitnessstudio, einem Pool und anderen.

Klinisches Bild

Es gibt mehrere klinische Manifestationen, die darauf hinweisen, dass sofort Maßnahmen zur Behandlung dieses Prozesses ergriffen werden müssen. Dazu gehören:

      

  • Das Auftreten von Flecken auf den Nagelplatten. Sie können eine weiße oder gelbliche Farbe haben
      

  • Verdickung der Zehennägel, manchmal können sie sich ablösen;
  •   

  • Es wird die Zerstörung der oberen Hautschicht festgestellt. Dies ist eine Folge des tiefen Eindringens des Erregers. Typischerweise manifestiert sich dieser Prozess durch Ablösen der Epidermis
      

  • unangenehmer Geruch;
  •   

  • Manchmal bilden sich Blasen am Fuß oder zwischen den Fingern. Sie sind klein und überschreiten nicht das Linsenkorn. Eine kleine Menge Flüssigkeit sammelt sich in ihnen an, woraufhin die Blasen platzen und schmerzhafte Hautdefekte an ihrer Stelle auftreten

Der Pilz am Daumen wird häufig von der Tatsache begleitet, dass der Nagel stirbt und hinter der Nagelplatte zurückbleibt. Es ist zu beachten, dass bei Auftreten dieser Symptome ein Arzt konsultiert werden muss. Er berät Sie bei der Behandlung des aufgetretenen Problems und erklärt Ihnen, wie Sie es zu Hause behandeln. Die sofortige Wirkung ist auf die rasche Ausbreitung von Pilzkolonien an allen Fingern der unteren Extremität zurückzuführen.

Formen der Pathologie

Möglicherweise ist der Schweregrad der Manifestationen unterschiedlich. Es hängt von der Form der Krankheit ab. Die folgenden Formulare werden gemeinsam genutzt:

      

  • Anfänger. Es hat auch den Namen getragen oder mild. Seine Manifestationen sind normalerweise Mikrorisse und subtiles Abblättern, und die Nagelplatte kann an den Rändern leicht weiß werden. Bei rechtzeitiger Therapie kommt das Ergebnis sehr schnell. Wie bei allen anderen Formen erfordert das AnfangsstadiumPrävention, da Rückfallgefahr besteht.
  •   

  • Swamos. Der zweite Name ist hyperkeratisch. Es manifestiert sich als starker Juckreiz und das Vorhandensein von Krusten zwischen den weißen Fingern, die von Brennen und starkem Peeling begleitet werden
      

  • Itertriginös. Es ist durch eine Schwellung zwischen den Fingern gekennzeichnet, es tritt eine sogenannte Mazeration auf, dh die Haut ist ständig feucht. Die Epidermis und die Nagelplatten blättern ab, und auf der Haut sind Risse zu erkennen
      

  • Dyshidrotisch. Die schwerste Form, bei der fast alle Nagelplatten betroffen sind, und die Haut an den Fingern und Füßen ist mit Flüssigkeitsblasen übersät. Durch starken Juckreiz gekennzeichnet, tritt Erosion auf.

Um solchen unangenehmen Symptomen vorzubeugen, sollte die Behandlung von Pilzen an den großen Zehen frühestens dann begonnen werden, wenn die Nägel nur minimale Schäden aufweisen.

Traditionelle Medizin bei der Behandlung von Nagelpilz

Traditionelle Heiler haben ein großes Arsenal an Techniken, die eine Antwort auf die Frage geben, wie ein Pilz geheilt werden kann. Sie zeigen die größte Effizienz in den Anfangsstadien des Prozesses, da generalisierte Formen ohne den Einsatz von Medikamenten schwer zu behandeln sind. Die beliebtesten Rezepte sind:

      

  • Kartoffelsuppe und gekochtes Peeling. Für die Behandlung ist es notwendig, die Füße in diese Flüssigkeit zu legen und die Nägel und Finger gründlich mit Reinigungsmitteln abzuwischen. Nach dem Eingriff werden die Beine in normalem fließendem Wasser gewaschen und anschließend mit Schweinefett geschmiert. Das Verfahren wird täglich bis zur vollständigen Aushärtung durchgeführt
      

  • Für das nächste Rezept müssen Sie 70% Essigessenz kaufen, die zum Kneten des Teigs verwendet wird. Es wird mit Wasser im Verhältnis 1: 1 gemischt. Mit einer solchen Lösung können Sie Nägel aufweichen und von den Nagelplatten entfernen. Danach können sie ohne allergische Reaktionen mit Schweinefett oder Jod geschmiert werden.

  •   

  • Eine gewöhnliche Zitrone wird geschnitten und dort fixiert, wo der Pilz lokalisiert ist. In der Regel dauert diese Behandlung bis zu 10 Tage
      

  • Aspenrindenbäder haben auch eine gute Wirksamkeit gegen Pilzinfektionen der Nägel der unteren Zehen.
  •   

  • Rowan Blätter müssen fein gemahlen werden, bis sie Brei werden. Das resultierende Produkt wird auf die Epidermophytoseherde aufgetragen, die Behandlung dauert gewöhnlich etwa 10 Tage
      

  • Sie können eine Mischung aus Heilpflanzen wie Kamille, Veilchen oder Schnur zubereiten. Sie werden zu gleichen Anteilen gemischt und dann mit kochendem Wasser übergossen und etwa einen Tag lang aufgegossen. Es ist notwendig, die Gaze mit dieser Infusion zu befeuchten und bei Pilzinfektionen anzuwenden
      

  • Eine Mischung aus Knoblauch und Butter. Um ein solches Werkzeug herzustellen, werden zwei Nelken genommen und gemahlen, dann wird es mit geschmolzener Butter gemischt. Zuerst müssen Sie Ihre Beine waschen, danach den Pilz mitmit diesem Werkzeug verschmiert. Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 30 Tage.

Wenn Volksrezepte nicht zum gewünschten Ergebnis führen, wenden Sie sich an einen Arzt.

Mittel der traditionellen Medizin

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie den Pilz in allen Schuhen und Socken abtöten. Dies kann durch Bügeln und Abreiben der Schuhe mit Zitronenschale erfolgen. Ein solches Verfahren sollte für absolut alle Paar Socken und Schuhe einschließlich Hausschuhe durchgeführt werden.

Häufig dauert die Behandlung des Pilzes mindestens 30 Tage. Die bisher wirksamsten Medikamente sind:

      

  • Lokale Antimykotika. Ihr Hauptwirkstoff ist in der Regel Clotrimazol. Ärzte empfehlen, das Medikament alle zwei Wochen zu wechseln, da sonst die Gefahr besteht, dass sich der Erreger an das Medikament gewöhnt. Sie sollten die Behandlung auch 2 Wochen nach Beginn der Heilung fortsetzen, um den Prozess zu verhindern
      

  • Um die maximale Wirkung zu erzielen, ist die orale Verabreichung von Arzneimitteln zur Bekämpfung des Pilzes (Lamisil, Nystatin, Futsis) sowie von Arzneimitteln zur Erhöhung der Immunität (Timogen, Levamisol) erforderlich.

Pilze an den Fingernägeln sind ein sehr unangenehmes ästhetisches Problem, das auf eine Fehlfunktion des Immunsystems hinweisen kann. Die Behandlung ist sehr schwierig, daher sollten Sie den Beginn der Behandlung für dieses Problem nicht verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.