Komarovsky-Pilz auf Zehennägeln

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Laut medizinischer Terminologie ist Onychomykose eine Krankheit, die durch eine infektiöse Nagelinfektion gekennzeichnet ist, die durch verschiedene Pilze verursacht wird.

Es wurde festgestellt, dass die Entwicklung von Onychomykose durch verschiedene Arten von Pilzen (Dermatomyceten, Hefen, Schimmelpilze usw.) hervorgerufen werden kann. Es ist klinisch erwiesen, dass in etwa zwei Dritteln der Fälle die Nagelplatte von einer Pilzart befallen ist. Bei bis zu 15% der Patienten treten zwei Arten auf, bei bis zu 9% – bei drei. Wir listen die wichtigsten prädisponierenden Faktoren auf:

      

  • Mama erlaubt dem Baby, an öffentlichen Orten (z. B. einer Straße, einem Kindergarten, einem Sportplatz usw.) barfuß zu gehen.
  •   

  • Tragen Sie die Kleidung eines anderen (Socken, Strumpfhosen).
  •   

  • Erhöhtes Schwitzen in der frühen Kindheit und unsachgemäße Hautpflege für das Kind.
  •   

  • Das Kind trägt unbequeme enge Schuhe.
  •   

  • Längerer Kontakt mit anderen Personen mit einer Pilzinfektion.
  •   

  • Unausgewogene Ernährung.
  •   

  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.
  •   

  • Endokrine Pathologie (insbesondere Diabetes mellitus).
  •   

  • Geschwächte Immunität.
  •   

  • Langzeitgebrauch von antibakteriellen Medikamenten.

Bei den ersten Anzeichen einer Nagelverletzung durch einen Pilz bei einem Baby sollte die Mutter sofort einen Spezialisten konsultieren.

Das klinische Bild von Pilzbefall der Nagelplatte kann sehr unterschiedlich sein. Folgende Krankheitsformen werden bedingt unterschieden, die auch als Stadien des pathologischen Prozesses angesehen werden können:

      

  • marginale Läsion.
  •   

  • Normotropher Typ.
  •   

  • Hypertrophe Art.
  •   

  • Weiße Oberflächenform.
  •   

  • Typ der proximalen Verformung.
  •   

  • Onycholytischer Typ.
  •   

  • Atrophischer Typ.

Im Kindesalter sind pathologische Veränderungen der Nägel in der Regel sekundär und entwickeln sich vor dem Hintergrund von Hautveränderungen der Gliedmaßen durch Pilze. Oft ist der mykotische Prozess normotrop und atrophisch. Wenn sich die Infektion nach dem normotrophen Typ entwickelt, bleiben die Dicke und die Konfiguration des Nagels erhalten. Es gibt keine natürliche rosa Farbe und Glanz. Die betroffenen Nägel sind stumpf, gestreift, weißlichgelb.

Bei atrophischer Onychomykose kommt es zu einer Ablösung des Nagels vom Fingerbett. Ihre merkliche Verkürzung durch Abreißen oder Schleifen wird festgestellt. Die Form der Nägel wird schnabelförmig oder konisch. Die Identifizierung von quer verlaufenden gelblich-braunen Furchen ist ebenfalls möglich. Wenn Sie keine aktiven therapeutischen Maßnahmen ergreifen, kann sich der Infektionsprozess auf die Haut der Gliedmaßen, des Rumpfes usw. ausbreiten.

Häufige Symptome, dieVerdacht auf eine Pilzinfektion:

      

  • Der Nagel wird stumpf, es erscheinen gelbe, weiße oder graue Flecken.
  •   

  • An der Oberfläche werden verschiedene Tuberositäten bestimmt.
  •   

  • Zerbröckelt und bricht schnell.
  •   

  • Die Form des Nagels ist deformiert.
  •   

  • Die Nagelplatte hängt hinter dem Fingerbett.

Wie heile ich an Armen und Beinen?

Die normotrophe Form der Schädigung der Nagelplatte erfordert in der Regel keine systemische Einnahme von Antimykotika und kosmetische Reinigung. Im Allgemeinen benötigen Sie einen einzelnen tiefen Schnitt des betroffenen Nagels, der die Infektion effektiv beseitigt. Bei schweren pathologischen Veränderungen werden systemische Antimykotika in Kombination mit einer lokalen Therapie verschrieben. Die am häufigsten verwendeten Arten von Antimykotika sind:

      

  • Clotrimazol.
  •   

  • Isoconazol.
  •   

  • Terbinafrin.
  •   

  • Amorolfin.
  •   

  • Itraconazol et al.

Wenn der Arzt es erlaubt, kann die Behandlung von Nagelpilz bei Kindern mit Speziallacken ab dem 12. Lebensjahr durchgeführt werden. Bedingungen für die Verschreibung dieser Medikamente als Monotherapie:

      

  • Die Krankheitsdauer beträgt höchstens 12 Monate.
  •   

  • Es gibt keine hypertrophe Art von Läsion (übermäßiges Wachstum und Verformung der Nagelplatte).
  •   

  • Nicht mehr als 1/3 des Nagels ist betroffen.

Eine vollständige klinische Genesung kann in 2-5 Monaten erwartet werden. Es dauert so lange, bis eine neue gesunde Nagelplatte wächst. Um die Heilung zu kontrollieren, sollte der Patient 12 Monate nach dem Ende der Einnahme von systemischen Medikamenten untersucht werden. Eine monatliche mikroskopische Untersuchung der Pilzflora ist angezeigt. Im Falle der Feststellung des Erregers der Infektion kann es zu einer Ineffizienz der Therapie kommen. In solchen Situationen wird normalerweise eine zweite Behandlung verordnet.

Pilzbefall der Nägel an Armen und Beinen kann in jedem Alter auftreten.

Merkmale der Behandlung in 1 und 2 Jahren?

Bei der Behandlung von Kleinkindern sollte ein besonderer Ansatz gewählt werden. Beispielsweise sollte ein einjähriges Baby mit externen Antimykotika behandelt werden, die für die Anwendung in den ersten Lebensmonaten zugelassen sind (z. B. Clotrimazol oder Econazol). Eine ähnliche Taktik wird für alle Patienten empfohlen, deren Alter bis zu 3 Jahre beträgt.

Wenn ein träger Verlauf einer Pilzinfektion beobachtet wird und das Kind bereits 2 Jahre alt ist, empfehlen die meisten Experten, das Systemarzneimittel Terbinafin zu verschreiben. Bei der Verschreibung einer Tagesdosis wird das Gewicht des Babys berücksichtigt. In der Regel werden sie in zwei Dosen aufgeteilt, da der Metabolismus eines Arzneimittels bei einem Kind schneller ist als bei einem Erwachsenen. Terbinafin wirkt sich nicht negativ auf das endokrine System aus. In einem höheren Alter (ab 12 Jahren) ist die Anwendung von Itraconazol gestattet.

Antimykotika

Derzeit ist die Auswahl an Antimykotika recht groß. Wir listen die häufigsten Antimykotika auf, die zur Behandlung der Onychomykose bei Kindern eingesetzt werden können:

      

  • Clotrimazol. Es wird regelmäßig in der Kinderpraxis angewendet. Es zeichnet sich durch gute Leistung, Sicherheit und Erschwinglichkeit aus. Als externer Agent wird es zweimal täglich verwendet. Die Kursdauer beträgt mindestens einen Monat. Der Preis reicht von 120 Rubel.

  •   

  • Terbinafin. Wenn ein frühes Stadium festgestellt wird, wird es als Salbe verwendet. In fortgeschrittenen Fällen wechseln sie zur oralen Verabreichung zu Tabletten. In Anbetracht des Körpergewichts des Babys wird die Dosierung des Arzneimittels ausgewählt. Die Kosten für die Verpackung von Terbinafin-Tabletten überschreiten in der Regel nicht 200 Rubel
      

  • Ketoconazol. Sie können Pillen oder Sahne kaufen. Wenn das Kind jünger als zwei Jahre ist, sind für den Gebrauch des Arzneimittels absolute Angaben erforderlich. Die Dauer des Therapiekurses kann mehrere Monate betragen. Gegebenenfalls werden auch fortgeschrittene Behandlungsformen erweitert. Es kostet etwa 500 Rubel
      

  • Exoderil. Verwenden Sie entweder eine Creme oder eine Lösung des Arzneimittels. Zusätzlich zu den antimykotischen Wirkungen hat es juckreizhemmende und entzündungshemmende Wirkungen. Es wird nicht nur der betroffene Nagel behandelt, sondern auch die Interdigitalräume. Es wird empfohlen, die Lösung zweimal täglich aufzutragen, einmal cremig. Es gibt fast keine Gegenanzeigen. Von den meisten Patienten gut vertragen. Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt im Durchschnitt ca. 4-6 Monate. Verkauft zum Preis von 650 Rubel.

Was ist eine Behandlung nicht wert?

Heute finden Sie zahlreiche Informationen über die wundersamen Wirkungen verschiedener Volksheilmittel bei Pilzinfektionen. Abkochungen, Infusionen, Kompressen und Salben aus Heilpflanzen sowie andere alternative Therapiemethoden sind bei Nagelpilz völlig unbrauchbar. In einigen Fällen können sie sogar den Allgemeinzustand des Kindes schädigen und verschlechtern.

Darüber hinaus sollten Kindern unter einem Jahr keine Medikamente verschrieben werden, die Jod enthalten. Da bei einem Anstieg des Spiegels der Jodverbindungen im Blut eine Fehlfunktion der Schilddrüse beobachtet wird. Spezielle Antimykotika zur Behandlung von betroffenen Nägeln, die Cyclopirox, Amorolfin oder deren Analoga enthalten, können erst ab dem 12. Lebensjahr verschrieben werden. Die Anwendung dieser Arzneimittel in jungen Jahren sollte mit Ihrem Arzt vereinbart werden.

Es wird dringend davon abgeraten, Nagelpilz bei Kindern selbst zu behandeln.

Stellungnahme von Komarovsky

Der bekannte Dr. Komarovsky argumentiert, dass es empfohlen wird, wenn möglich in der frühen Kindheit auf die Verwendung von Antimykotika zu verzichtenny systemische Medikamente (Kapseln, Tabletten usw.). Diese Medikamente wirken sich schwerwiegend auf den Körper der Kinder aus, insbesondere auf Leber und Nieren.

Die Ernennung systemischer Antimykotika sollte nur erfolgen, wenn die lokale Therapie unwirksam war und die Krankheit weiter fortschreitet. Laut Komarovsky ist die Verwendung verschiedener Volksrezepte oder alternativer Methoden zur Behandlung einer Pilzinfektion bei Kindern äußerst unpraktisch

Die Behandlung des Nagelpilzes bei Kindern sollte unter Berücksichtigung der Art der Läsionen und des Alters des Patienten ausschließlich von einem qualifizierten Dermatologen verordnet werden.

Nachricht ksu1 »Dienstag, 16. September 2014, 17:31

Mädchen, wir sind zurück zu uns. Aus irgendeinem Grund habe ich auf den Nägeln von Kleinkindern kein Thema über Pilze gefunden.

Das Kind ist 1 Jahr und 5 Monate alt und hat bemerkt, dass der Nagel zu bröckeln begann, als es ihn irgendwo im Juni für eine lange Zeit geschnitten hat. Ich weiß nicht, ob das wichtig ist oder nicht, aber wir sind oft krank geworden:
Vom 20. April bis zu den ersten Tagen im Mai ist es stark mit einer Temperatur von 39 Grad, Rotz, Husten. Diagnose von SARS, dann Bronchitis, dann Lungenkomplikation. Sie wurden mit zwei Antibiotika, Amoccycillin und Clacid, behandelt.
Vom 4. bis 20. Juni gibt es eitrige Rhinitis mit Mandelentzündung.
Seit dem 29. Juni zu lang – ungefähr drei Wochen: eine Temperatur von 39 Grad, dann wieder eine laufende Nase, Husten. Das Antibiotikum hat schon ein anderes vergessen.
(In all diesen Fällen ist unklar, wie ich infiziert wurde)
Und jetzt bin ich seit dem 7. September krank, bis jetzt habe ich mich von meinem Vater angesteckt, ich bin nicht zum Arzt gegangen, weil es ein und dieselben Symptome wie bei meinem Vater gibt. Schnupfen, Husten, symptomatische Behandlung, ohne Antibiotika

Also, zurück zum Nagel, oder besser gesagt den kleinen Fingern an den Füßen) im Juni schien es mir, als ob der Nagel bröckelte, dann bemerkte ich im August, dass er schlimmer wurde und sich gelb zu färben schien, aber nur ich bemerkte es. Mein Mann sagte, dass ein normaler Nagel – ich habe Pannen aufgrund all dieser Krankheiten. Aber leider ist mir heute aufgefallen, dass der Nagel gar nicht gewachsen ist, das Ganze bröckelt und Gelb mit bloßem Auge sichtbar ist. Alle Angehörigen bestätigt.
Jetzt sind sowohl die großen als auch die Indexnägel nicht gelb, sondern zerfallen auch beim Schneiden.
Wir werden am 24. September nach Moskau zurückkehren, wir werden natürlich zum Arzt gehen.

Ein weiterer Rückzug: In den letzten drei Wochen hatten wir Durchfall, sie haben den Test gemacht, drei Ärzte haben zugesehen: Zwei sagten, eine Funktionsstörung unbekannter Herkunft, die Ernennung von Linex, Creon und Smecta.
Ohne Smecta 7-8-mal täglich Stuhlgang, 3-4-mal auf Smecta.
Eine Woche tranken sie Smecta, eine Woche Neosmectin, jetzt Enterosgel. Sie versuchten es auch mit Kohle, sie bemerkten den Unterschied nicht.
Es schien einem Arzt, dass es etwas Mikrobielles war, die Ernennung von Makmiror, Bifiform, Kreon kann fortgesetzt werden.
Macmirror war lange Zeit hier nicht zu finden, sie haben es bestellt, sie werden es erst morgen bringen.

Hilfe, was ist das? Natürlich essen Milchprodukte, Gemüse und Obst aufgrund von Durchfall überhaupt nicht. Einige Müsli, Suppen, Nudeln.

Nachricht Antonina »Samstag, 27. September 2014, 12:15 Uhr

ksu1 , um genau herauszufinden, ob es sich um einen Pilz handelt oder nichtSchaben Sie den Nagel ab und warten Sie auf das Ergebnis. Es gibt eine Reihe von Pilzpräparaten mit lokaler Wirkung.

Und für die Zukunft studieren Sie die Website von Doktor Komarovsky, sonst verwandeln Sie das Kind in einen „Apothekenkiosk“!

Babypilz ist ein häufiges Problem. Öfter auf den Zehen und der Oberfläche der Füße lokalisiert. Bei Kindern kann man seltener einen Nagelpilz an den Händen finden. Erreger der Erkrankung ist der Trichophyton-Mikroorganismus (mehr als 90% der Fälle), und hefeartige Pilze rufen die Pathologie nur bei 2-8% hervor. Mykose kann in jedem Alter infiziert werden. Daher tritt eine Infektion bei einem 1-jährigen Kind normalerweise aufgrund des Kontakts mit kranken Verwandten auf. In einem höheren Alter kann ein Fußpilz bei Kindern auf eine Vielzahl von Gründen zurückzuführen sein. In der Regel tritt die Entwicklung einer Krankheit jedoch aufgrund einer Verschlechterung der Schutzfunktionen der Haut auf.

Viele Eltern betrachten Mykose nicht als Problem, weil sie denkt, dass sie von selbst vergehen kann, aber nicht. Wenn das Bein des Babys betroffen ist, ist eine Behandlung erforderlich und kann nicht verschoben werden. Die Therapie dauert 2 bis 4 Monate, in fortgeschrittenen Fällen kann es etwa ein Jahr dauern, seien Sie also geduldig.

Infektionswege

Niemand ist vor einer Infektion sicher – weder ein einjähriges Baby noch ein Erwachsener. Daher ist es für jeden von Nutzen, die vorhandenen Infektionswege zu kennen, um sich in Zukunft zu schützen.

Die Sporen des Pilzes fühlen sich in einer warmen, feuchten Umgebung gut an (leben und sich aktiv fortpflanzen). Wenn ein Kind eine Sauna, einen Pool oder einen Wasserpark besucht, vergessen Sie nicht, ihm auswechselbare Gummischuhe zu geben. Es lohnt sich, die infizierte Oberfläche einmal zu kontaktieren, und das ist alles – bei der Zehennagel-Mykose, die nicht schnell beseitigt werden kann. Sie sollten das Baby auch daran erinnern, dass es keine Hygieneprodukte anderer verwendet und keinesfalls seine eigenen an Dritte weitergibt.

Die Lieblingsjahreszeit der Pilzmikroorganismen ist der Sommer. Kinder laufen oft barfuß am Strand oder in der Nähe des Hauses im Sandkasten, die Füße kommen mit infizierten Oberflächen in Berührung. Wenn die Haut auch nur geringfügig geschädigt wird, dauert der Pilzbefall an den Füßen des Kindes nicht lange.

Diese Krankheitserreger vermehren sich besonders schnell in Gegenwart von nachteiligen Faktoren:

      

  • verminderte Immunität (verdoppelt das Risiko, eine Mykose zu entwickeln);
  •   

  • starkes Schwitzen der Füße;
  •   

  • vaskuläre, endokrine Pathologien;
  •   

  • Schäden an der Haut der Beine;
  •   

  • Deformitäten der unteren Extremitäten
  •   

  • unbequeme Schuhe tragen;
  •   

  • mangelhafte Hygiene.

Eine Beinmykose bei Kindern mit starker Immunität tritt äußerst selten auf, da der Körper die Infektion von sich aus bewältigen kann, sodass diese Babys keine äußeren Manifestationen der Krankheit aufweisen.

Der Pilz auf den Nägeln und Füßen mit seinen charakteristischen Zeichen tritt häufiger bei Kindern mitihre chronischen Krankheiten und geschwächte Immunabwehr vor diesem Hintergrund

Allgemeine Symptome

Der Fußpilz eines Kindes manifestiert sich je nach Art der Infektion, die sich auf die Haut auswirkt, auf unterschiedliche Weise. Trotzdem hat die Krankheit häufige Symptome. Das erste Anzeichen ist intensiver Juckreiz, mit dem das Baby nicht zurechtkommt und der seine Haut ständig verletzt, indem er die Infektion kämmt und auf gesunde Körperregionen ausbreitet.

Trockenheit, Peeling oder umgekehrt, ein übermäßiges Einweichen der Haut der Füße unter Bildung von Vesikeln und Schwellungen wird ebenfalls beobachtet. Wenn sich die Infektion auf den Nagel ausbreitet, wird seine Oberfläche rau, verfärbt sich, kann sich in Wellen ausbreiten, es gibt jedoch keine signifikante Verformung, wie sie bei Erwachsenen auftritt.

Zu den häufigsten Symptomen eines Pilzes in den Beinen eines Kindes gehören Hautstraffung, -vergröberung und -risse an den Läsionsstellen. Typischerweise werden solche Anzeichen in den Falten zwischen den Fingern beobachtet und von einem entzündlichen Prozess begleitet

Symptome nach Art der Pathologie

Ein Kind hat mehrere Arten von Pilzen am Bein, daher variiert auch das klinische Bild der Krankheit.

      

  1. Interdigitale Mykose ist die häufigste Art der Pathologie bei Kindern. Es ist gekennzeichnet durch Entzündung, Rissbildung der Haut, übermäßige Verhornung, Peeling. Darüber hinaus tritt häufig eine Verrottung des Gewebes auf, und das Risiko, an einer Sekundärinfektion zu erkranken, steigt. Daher ist es erforderlich, den Pilz an den Beinen zu behandeln
      

  2. Mokassinform – begleitet von intensivem Peeling über die gesamte Oberfläche des Fußes und ähnelt einem gestreckten “Fußabdruck”, der aus keratinisierten Hautschichten besteht. Bei Kindern unter 2 Jahren manifestiert sich die Pathologie in einer pudrigen Beschichtung der Füße. Nagelpilz bei Kindern mit dieser Form ist weit verbreitet – die Platten verdicken sich, verfärben sich, werden spröde und entfernen sich häufig vom eigenen Bett.

  3.   

  4. Vesikelform – die Bildung von wässrigen Vesikeln entlang der Fußkante und an der Basis der Finger. Nach dem Öffnen dieser wassertropfenden, feuchten Ulzerationszonen bleibt das Risiko des Eindringens einer Sekundärinfektion erhöht. In diesem Fall ist es notwendig, den Fußpilz nicht nur mit Antimykotika, sondern auch mit Antibiotika zu behandeln
      

  5. Gelöschte Form – gekennzeichnet durch milde Symptome. Die Erkrankung geht mit einem leichten Schälen einher, zwischen den Fingern bilden sich kleine Risse. In diesem Fall ist es schwierig, eine Mykose zu vermuten, da das Gesamtbild einfach gepflegten Füßen ähnelt.

Beim geringsten Verdacht auf eine Pilzinfektion sollten die Eltern das Kind dem Arzt zeigen. Nicht selbst behandeln – die Sporen dieser Mikroorganismen sind sehr hartnäckig und schwer zu entfernen.

Mögliche Komplikationen

Wenn unbehandelte Mykose, breitet sich die Infektion schnell aus, kann die Blutbahn durchdringen, die inneren Organe beeinflussen, die Entwicklung von verschiedenen provozierenBeschwerden. Auch eine unbehandelte Pathologie verläuft häufig chronisch und führt zu allergischen Reaktionen auf der Haut. Die Krankheit ist mit der Entwicklung einer Papillomatose und der Anheftung einer bakteriellen Infektion behaftet

Wenn Sie den Pilz der Zehennägel nicht behandeln, treten Schmerzen auf, die Platte ist deformiert, zerstört und es ist schwierig wiederherzustellen, manchmal bleiben die Anzeichen dieser Krankheit bei der Person für das Leben.

Nachdem der Nagelpilz bei Kindern entdeckt wurde, ist es wichtig, die Behandlung rechtzeitig und angemessen durchzuführen. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit einen Dermatologen konsultieren. Der behandelnde Arzt führt diagnostische Tests durch und verschreibt die wirksamste Therapie.

Medikamente

Auch wenn Sie alle medizinischen Termine sorgfältig und regelmäßig durchführen, können Sie die Mykose frühestens nach einigen Monaten vollständig loswerden – seien Sie geduldig.

Die Hauptmedikamente zur Behandlung sind Antimykotika (Antimykotika). Zur äußerlichen Anwendung:

      

  • Lamisil, Thermicon (Wirkstoff Terbinafin) – Abstrich Morgens und abends bestimmt der Arzt die Therapiedauer.
  •   

  • Sertamikol, Zalain (als Teil von Sertaconazol) – 2-mal täglich angewendet;
  •   

  • Fungal, Canesten (basierend auf Clotrimazol) – Behandeln Sie die betroffene Stelle dreimal täglich.
  •   

  • Pimafucin, Pimafucort (Wirkstoff Natamycin) – wird täglich vor dem Schlafengehen angewendet.

Diese Medikamente können auch zur Behandlung von Nagelpilz bei Kindern eingesetzt werden. Vor dem Auftragen ist es erforderlich, einen Teil der beschädigten Platte auszudampfen und nach Möglichkeit zu entfernen und die Oberfläche anschließend mit einem Antimykotikum zu behandeln.

Darüber hinaus gibt es spezielle Behandlungsbeschichtungen, mit denen Sie Nagelpilze bei Kindern und Erwachsenen behandeln können – Loceryl-Lack, Amorolfin, Batrafen, Demikten.

Im komplizierten Krankheitsverlauf werden systemische Antimykotika verschrieben – Fluconazol, Griseofulvin, Lamisil, Fungavis, Ketoconazol-Tabletten.

Sie werden streng nach dem vom Arzt verordneten Schema eingenommen.

Therapieregeln

Befolgen Sie zur Heilung von Mykosen einige Regeln. Wenn Sie diese Empfehlungen vernachlässigen, ist es so, als würden Sie den Pilz überhaupt nicht behandeln, da selbst die wirksamsten Medikamente machtlos sind und sich die Krankheit immer wieder mit neuer Kraft manifestiert. Also:

      

  • einen Behandlungskurs bestehen, Saunen, Schwimmbäder, Wasserparks – Orte mit einer warmen Umgebung und hoher Luftfeuchtigkeit – nicht besuchen;
  •   

  • Schuhe und Socken mit antimykotischen Mitteln behandeln (mindestens zweimal täglich);
  •   

  • Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass die Krankheit allmählich verschwindet und die äußeren Symptome verschwunden sind, setzen Sie die von Ihrem Arzt verordnete Therapie fort. Eine Unterbrechung des Kurses kann das Problem verschlimmern.
  •   

  • an den Füßen sollte die Behandlung des Pilzes nicht nur in der betroffenen Region erfolgen, sondern auch mit Medikamenten, aber auch um es, vorher wird empfohlen, die Füße zu dämpfen;
  •   

  • regelmäßig Hygienemaßnahmen durchführen, verwachsene Nagelplatten entfernen.

Der Arzt wird Ihnen sagen, wie Nagel- und Fußpilz behandelt werden sollen. Die Therapie richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung – verwenden Sie zunächst externe Medikamente, in fortgeschrittenen Fällen sind systemische Medikamente erforderlich.

Volksheilmittel

Unkonventionelle Arzneimittel können nicht als Hauptbehandlung angesehen werden, alternative Arzneimittel sind lediglich Hilfstherapien und ergänzen die offiziellen Arzneimittel.

      

  1. Fußbäder. Machen Sie eine starke Abkochung von Wermut (für 500 Gramm Rohstoffe 3 Liter Wasser, 15 Minuten kochen). Das Medikament wird abfiltriert, etwas abkühlen gelassen und die Füße darin eingetaucht
      

  2. Therapeutische Salbe. Nehmen Sie 1 Esslöffel Essig und Pflanzenöl, gießen Sie es in ein rohes Ei und mischen Sie es. Sie verarbeiten die Beine für die Nacht, wickeln sie in Polyethylen ein und ziehen Socken darüber
      

  3. Saure Sahne. Das Produkt wird vor dem Schlafengehen auf die geschädigte Haut aufgetragen, mit Polyethylen isoliert und mit Socken versehen.

  4.   

  5. Bei Nagelschäden wird die gesamte Oberfläche der Platte morgens und abends täglich mit Jod behandelt.
  6.   

  7. Schmieren Sie die Füße mit Butter und Knoblauchbutter (Zutaten werden im Verhältnis 1: 1 eingenommen). Die Verarbeitung erfolgt zweimal täglich.

Beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen beim Besuch von öffentlichen Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit, verwenden Sie keine Hygieneprodukte anderer Personen, desinfizieren Sie Wunden nicht rechtzeitig und behandeln Sie Schuhe jeden Monat mit antimykotischen Sprays – all dies schützt Sie vor einer Infektion mit einem Pilz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.