Methode zur Behandlung von Zehennagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Die häufigste Form der Onychomykose ist der Nagelpilz am großen Zeh, bei dem bei jeder vierten Person diagnostiziert wird auf dem Planeten .

Die Niederlage des Daumens am Fuß ist auf sein erhöhtes Trauma und die größte Kompression der Schuhe zurückzuführen.

Die Gefahr der Krankheit ist das Risiko der Ausbreitung von Krankheitserregern auf benachbarte Nägel und die Haut, was sich negativ auf den Zustand des gesamten Organismus auswirkt.

Welcher Pilz entwickelt sich am Daumen?

Der pathologische Prozess im Nagel am großen Zeh entwickelt sich unter dem Einfluss von drei Arten von Krankheitserregern:

      

  1. Hefepilz färbt den Nagel braun oder gelb.
  2.   

  3. Dermatophyt erscheint mit gelben Längsstreifen und Flecken am Rand oder in der Mitte.
  4.   

  5. Schimmelpilz bildet einen grünen, braunen oder schwarzen Fleck unter dem Nagel.

Infektionswege

Beim Besuch von öffentlichen Plätzen fallen Schuppen mit Pilzsporen auf die Füße einer Person: Bäder, Saunen, Umkleideräume von Fitnessstudios, Duschen, Strände.

Der Pilz haftet am Fuß, haftet an der Haut und wandert dann zum Nagel. Der Daumen hat am häufigsten Mikrotraumen, die für das Auge unsichtbar sind. Der Pilz beginnt sich also zuerst in diesem Nagel zu vermehren.

Pilzinfektionen sind auch in den eigenen vier Wänden häufig, in denen eine mit Onychomykose infizierte Person lebt.

Die Verwendung von handelsüblichen Handtüchern, Hausschuhen und Sanitärartikeln führt zur Ausbreitung von Pilzen in der Familie. Günstige Bedingungen tragen zur Entwicklung der Krankheit bei:

      

  • enge Schuhe tragen aus synthetischen Materialien;
  •   

  • verminderte Immunität;
  •   

  • periphere Durchblutungsstörung;
  •   

  • Alter;
  •   

  • Stress
  •   

  • Unterernährung;
  •   

  • Stoffwechselstörungen und endokrine Erkrankungen;
  •   

  • hormonelle Störungen im Körper;
  •   

  • übermäßiges Schwitzen und Fußhygiene

Symptome und Typen

Jeder muss wissen, wie ein mit Pilz infizierter Nagel aussieht. Es ist jedoch verständlich, dass sich bereits vor dem Eindringen in die Nagelplatte Mikroorganismen auf dem Bein niedergelassen haben.

Das erste Anzeichen für die Entwicklung einer Pilzinfektion ist Brennen , Juckreiz und Peeling an der Einbringungsstelle des Mikroorganismus.

Die Haut am Daumen ist mit einer Blase bedecktmi, die nach dem Reißen die Bildung von kleinen Geschwüren und Rissen verursachen.

Der Pilz dringt allmählich in den subungualen Raum ein und beginnt sich dort aktiv zu vermehren.

Mit zunehmender Anzahl von Mikroorganismen entwickeln sich die folgenden Arten von Onychomykose mit charakteristischen Symptomen:

      

  1. Normotrophe. Die Nagelplatte bleibt glänzend, aber blasse weiße oder weiße Streifen leicht gelblich gefärbt. Allmählich verschmelzen die Streifen, der Nagel wird gelblich.

  2.   

  3. Hypertrophisch. Der Nagel verliert seinen Glanz, wird dicker und kollabiert entlang der Kante.
  4.   

  5. Onycholytisch. Der Nagel wird braun-grau und löst sich. Allmählich verkümmert der Teller vollständig und beginnt sich vom Bett zu lösen. Zu diesem Zeitpunkt wird die infizierte Person zur Ausbreitung der Infektion, da die Nagelpartikel auf allen Oberflächen verstreut sind

Diagnose

Das Aussehen des vom Pilz befallenen Nagels lässt keinen Zweifel an der Art der Krankheit. Es reicht aus, die Fotos einer Platte zu vergleichen, die gesund und mit Mikroorganismen infiziert ist.

Daher kann der Arzt die Diagnose einer Onychomykose nach der Untersuchung der Beine des Patienten mit Zuversicht stellen.

Aber für die wirksame Behandlung der Feststellung, dass eine Pilzinfektion im Nagel vorliegt, reicht es nicht aus.

Der Arzt muss die Art des Mikroorganismus bestimmen. Dazu werden dem Patienten zusätzliche Untersuchungen verschrieben:

      

  • Rückensaat und Mikroskopie von Nagel- und Hautpartikeln
  •   

  • Kulturanalyse zur Bestimmung der Empfindlichkeit des Pilzes gegenüber Antimykotika;
  •   

  • Bluttest zur Identifizierung verwandter Pathologien

Die Behandlung von Pilzen am großen Zeh erfordert einen integrierten Ansatz.

Der Erreger wird gleichzeitig durch orale und externe Antimykotika, physiotherapeutische Verfahren, beeinflusst.

Wenn der Prozess vor der medikamentösen Behandlung läuft, muss die durch den Pilz zerstörte Nagelplatte entfernt werden.

Die Entscheidung über die Behandlung der Onychomykose trifft der Mykologe, nachdem er den Patienten untersucht und die erforderlichen Tests durchgeführt hat.

Nagelentfernung

Das Entfernen einer deformierten Nagelplatte ist der schnellste Weg, um eine intensive Wirkung auf Mikroorganismen auszulösen, mehr Sporen und Myzel zu entfernen und das Eindringen von Infektionen in tiefe Gewebe zu verhindern.

Sie können den Nagel mit den folgenden Methoden entfernen:

      

  1. Hardware-Pediküre . Der Eingriff erfolgt in einer medizinischen Einrichtung mit einem Spezialschneider mit kegelförmiger Düse. Mit dieser Methode können Sie den betroffenen Pilz Schicht für Schicht entfernencom Teil der Nagelplatte.
  2.   

  3. Laserstrahl . Der Nagel wird mit einem hochintensiven Laserstrahl ausgebrannt. Die Laserreinigung entfernt den Pilz vollständig und desinfiziert das Nagelbett.

  4.   

  5. Antimykotische Pflaster . Ein kranker Nagel kann zu Hause mit einem Spezialwerkzeug aufgelöst werden: „Onychoplast“, „Kanespor“, „Microspore“. Das Medikament wird auf die Oberfläche des Nagels aufgetragen, dann wird ein Finger mit einem Pflaster versiegelt. Der Nagel wird in wenigen Tagen weicher und lässt sich leicht vom Bett entfernen. Eine weitere Abtötung des Pilzes erfolgt mit Salbe oder Lösung
      

  6. Chirurgie . Chirurgische Eingriffe werden nur durchgeführt, wenn andere Behandlungsmethoden keine positiven Ergebnisse erbracht haben und die Nagelläsionen tief sind. Die Operation ist schmerzhaft und erfordert daher eine Schmerzlinderung. Während des Eingriffs nimmt der Chirurg einen Nagel mit einem Spezialwerkzeug auf und entfernt ihn aus dem Bett. Nach der Operation werden ein Antibiotikum und ein steriler Verband auf den Finger aufgetragen. Die Wundheilung dauert mehrere Wochen, das Wachstum des Nagels mehrere Monate

Video zeigt den Vorgang des Entfernens des großen Zehennagels

Im Video wird der gesamte Vorgang des Entfernens des Nagels mit einem Kegelschneider aufgezeichnet. Und anschließende Bearbeitung. Sehr wertvolle Kommentare des Arztes während der Arbeit mit dem Patienten.

Medizinisch

Die medikamentöse Behandlung des Pilzes auf dem Miniaturbild umfasst die Verwendung von zwei Arten von Medikamenten:

      

  1. Aktuelle Produkte zur äußerlichen Anwendung:
      

  • Salben: “Mikospor”, “Bifonazol”, “Loceryl”, “Lamisil”;
  •   

  • Lösungen: “Exoderil”, “Clotrimazol”, “Cyclopirox”;
  •   

  • Lacke: “Batrafen”, “Oflomil”, “Demikten”.

Externe Präparate werden nach dem Baden mit einem Antiseptikum auf eine trockene Oberfläche aufgetragen. Entfernen Sie vor der Anwendung des Arzneimittels alle durch Mikroorganismen beschädigten Teile des Nagels.

Während der antimykotischen Behandlung werden die Füße nicht mit feuchtigkeitsspendenden oder pflegenden Cremes geschmiert, wodurch günstige Bedingungen für die Vermehrung von Pilzsporen geschaffen werden.

      

  1. Bei schweren Nagelschäden durch Pilze werden lokale Heilmittel mit internen Antimykotika ergänzt:
      

  • “Fluconazol”;
  •   

  • Ketonazol
  •   

  • “Terbinafin”;
  •   

  • Mykosoral.

Zusätzlich zu Antimykotika werden dem Patienten Immunstimulanzien verschrieben (Immudon, Immunal).

Und Medikamente, die die Durchblutung anregen (Pentoxifyllin, Calcium Dobelizate).

Physiotherapie

Verfahren, die die Durchblutung der Fußgefäße stimulieren, werden als zusätzliche Behandlungsmethoden verschrieben:

Die neuesten physiotherapeutischen Verfahren zur Behandlung von Onychomykose – vaskuläre Laserblutbestrahlung und Pilzbefall auf niedrigem NiveauFrequenzlaserstrahl.

In den Anfangsstadien der Krankheit wird die Laserbestrahlung als Hauptbehandlungsmethode verwendet, in fortgeschrittenen Fällen dient sie als Ergänzung zur Verwendung von Medikamenten.

Folkmethoden

Traditionelle Medizin bietet Patienten eine breite Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Onychomykose. Nach Ansicht der Patienten sind die folgenden Methoden und Rezepte am effektivsten:

      

  1. Jodbad . In einen Liter Wasser von 45 Grad 3-4 Tropfen Jod geben und die Füße eintauchen. Badedauer – bis das Wasser vollständig abgekühlt ist. Nach dem Eingriff wird ein kranker Finger mit einem in Wasserstoffperoxid getränkten Verband umwickelt
      

  2. Essigbad . Warmes Wasser wird mit Essig (9%) im Verhältnis 1: 2 gemischt. Der Fuß wird 15 Minuten in die Lösung getaucht. Die Behandlungsdauer beträgt 15-20 Tage
      

  3. Zitronenapplikationen . Frisch geschnittene Zitronenscheibe wird mit einem Pflaster auf den Nagel geklebt. Der Eingriff wird nachts durchgeführt, morgens wird das Pflaster entfernt.

  4.   

  5. Applikationen mit Kartoffelschalen . Die Schale wird zu einem Schlamm gekocht und 30 Minuten lang auf die Nägel aufgetragen
      

  6. Bad mit Espenrinde . Für einen Liter Wasser müssen Sie 200 Gramm Rinde nehmen und Ihre Füße bei der höchstmöglichen Wassertemperatur schweben lassen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15 Minuten. Nach dem Bad wird eine Mischung aus Soda und Waschmittelspänen auf die Nägel aufgetragen. Nach 30 Minuten wird die Mischung mit warmem Wasser abgewaschen
      

  7. Mit Celandine-Saft komprimieren . Frisch gepresster Grassaft wird 2 Wochen lang auf die Nägel aufgetragen. Die Kompresse bleibt den ganzen Tag zu Fuß und wird alle 3 Stunden aktualisiert.

  8.   

  9. Anwendungen mit Thymianinfusion . 4 EL. l Kräuter gießen 200 ml kochendes Wasser und bestehen 60 Minuten. Ein in Infusion getränkter Verband wird 2 Stunden lang auf den Nagel aufgebracht. Der Eingriff wird morgens und abends 21 Tage lang durchgeführt.

Komplikationen

Die Onychomykose des großen Zehs ist nicht nur ein unangenehmer Anblick, sondern auch ein Gesundheitsrisiko .

Die Sporen des Pilzes vermehren sich schnell, beeinflussen benachbarte Nägel, wandern zu den Händen, dringen in das Blut ein und wirken sich negativ auf das Immunsystem aus.

Eine Sekundärinfektion dringt in die durch den Pilz geschädigten Weichteile des Daumens ein und die Eiterung beginnt. Der Patient empfindet Schmerzen beim Gehen und wird zum Überträger einer gefährlichen Infektion.

Prävention

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gegen die Onychomykose des Daumens sind die Stärkung der Immunität und die Begrenzung des Kontakts mit pilzinfizierten Oberflächen, die Einhaltung von Schutzmaßnahmen beim Besuch von öffentlichen Plätzen und die Einhaltung persönlicher Hygienevorschriften.

      

  • Tragen Sie lose Schuhe aus natürlichen Materialien.
  •   

  • regelmäßig Socken wechseln und aber waschengee;
  •   

  • Tragen Sie beim Besuch öffentlicher Plätze Spezialschuhe und behandeln Sie Ihre Füße mit Schutzsprays („Dactarin“, „Lamisil“).
  •   

  • Verwenden Sie keine Handtücher oder Manikürewerkzeuge anderer Personen.
  •   

  • probiere Schuhe im Laden nur in Wegwerfsocken an.

Die Onychomykose des Großzehennagels ist eine unangenehme und unheilbare Krankheit. Daher ist es besser, sie durch vorbeugende Maßnahmen zu verhindern.

Wenn eine Infektion nicht vermieden werden konnte, ist es besser, die Behandlung bei den ersten Symptomen zu beginnen, damit sich die Pilzsporen nicht auf die Haut und andere Nägel ausbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.