Nagelpilz auf den Händen, wie man den Nagelpilz, die Krankheitssymptome und die Verhinderung erkennt

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Nagelpilz an den Händen ist eine Infektionskrankheit, die die Nagelplatte befällt und leicht durch Haushaltskontakt von einer kranken Person auf eine gesunde Person übertragen werden kann.

Es reicht aus, jedes Objekt zu berühren, auf dem die Sporen des pathogenen Dermatophyten zurückgeblieben sind, und eine ähnliche Krankheit kann bald auf einmal gesunden Geweben und Nägeln auftreten. Und das alles, weil der menschliche Körper ein hervorragendes Objekt ist, das in jeder Hinsicht zur Ausbreitung einer Pilzinfektion geeignet ist.

Die Hauptpilzarten, die normalerweise die Nägel befallen, sind Dermatophytenpilze und einige Schimmelpilzarten.

Nachdem der Pilz die Nagelplatte befallen hat, kann es sein, dass er sich in keiner Weise manifestiert, aber nach einiger Zeit treten die ersten Anzeichen und Symptome der Krankheit auf. Dies ist hauptsächlich das Schälen, Jucken und Brennen der Haut im Bereich um die Nägel, die häufig ohne die richtige Aufmerksamkeit der infizierten Person verbleiben. Und erst wenn sich die Symptome verstärken, sich visuell bemerkbar machen und zu Unbehagen führen, bemerken die meisten Patienten dieses Problem.

Die wichtigsten Symptome eines Nagelpilzes sind:

      

  • Delamination
  •   

  • bröckelt und spröde;
  •   

  • Verdichtung oder Ausdünnung;
  •   

  • Unebenheiten
  •   

  • Flecken unter der Nagelplatte;
  •   

  • Die Farbe des Nagels wechselt von gelb nach schwarz.

Bemerkenswert

Eine Nagelpilzinfektion an den Händen der Krankheit ist sehr komplex und heimtückisch. Sie sollten sie daher nicht vernachlässigen und sich sofort nach Auftreten der ersten Anzeichen an ein geeignetes medizinisches Personal wenden. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und die richtige Behandlung verschreiben. Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Therapie sind der Schlüssel zur erfolgreichen Lösung des Problems.

Es gibt die Meinung, dass der Nagelpilz eine unheilbare Krankheit ist und jede Therapie, die mit seiner Elimination verbunden ist, unwirksam ist und keine richtigen Ergebnisse liefert. Dies ist bei weitem nicht der Fall, denn die moderne Medizin verfügt heute über eine Reihe ziemlich wirksamer Methoden und Medikamente, die diese Krankheit erfolgreich bewältigen. Es ist nur erforderlich, geduldig zu sein und alle Anweisungen des behandelnden Arztes genau zu befolgen.

Behandlungen

Der Pilz ist jedoch bei weitem nicht die einzige Krankheit, bei der die Nagelplatten betroffen sind. Andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen, z. B. Psoriasis der Fingernägel, Onychogryphose usw., können die Ursache für offensichtliche Veränderungen der Nägel sein. Zusätzlich können Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber, der Nieren, der Lunge, Hautkrankheiten sowie allergische Reaktionen auf den Nägeln angezeigt werden.

Vorbeugung von Nagelpilz

Da der Nagelpilz an den Händen im Alltag sehr schnell und einfach übertragen wird, ist unbedingt darauf zu achtenDie ordnungsgemäße Vorbeugung dieser Krankheit, die in erster Linie in der ordnungsgemäßen Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene besteht (gründliche Pflege der Haut von Händen und Nägeln). Die Möglichkeit eines engen Kontakts mit verdächtigen infizierten Gegenständen und Fremden sollte ebenfalls auf ein Mindestmaß beschränkt werden, insbesondere bei geringfügigen Verletzungen und Wunden an den Händen.

Nagelpilzbehandlung mit traditioneller Medizin

Die Behandlung des Nagelpilzes ist ein langwieriger und mühsamer Prozess, der sowohl von infizierten als auch von medizinischen Fachleuten etwas Geduld erfordert. Wenn der Pilz rechtzeitig diagnostiziert wird, ist der Therapieverlauf in der Regel, wenn es sich um eine vernachlässigte Form der Krankheit handelt, die Behandlung kann von Monaten bis zu einem Jahr dauern

Die Methode zur Behandlung von Nagelpilz ist bedingt in zwei Gruppen unterteilt – lokale und interne.

Lokale Behandlung umfasst die Verwendung von Arzneimitteln mit lokaler antimykotischer Wirkung, wie Salben, Gele, Lösungen, Cremes sowie therapeutische Nagellacke. Intern – eingezogene Mittel Sie sorgen für die Zerstörung pathogener Mikroorganismen und verhindern deren Eindringen in andere Organe des menschlichen Körpers

Beide Arten von Medikamenten sollten nicht alleine verwendet werden, basierend auf den Ratschlägen von Freunden, den Vorschlägen von Apothekern in Apotheken oder hochkarätigen Werbeanzeigen. Dies muss erst nach der Ernennung eines Arztes erfolgen, der zunächst eine genaue Diagnose erstellt und mit Hilfe von Analysen die genaue Art der Erkrankung ermittelt.

Salben, Cremes, Zubereitungen

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen, die sich auf die allgemeine Gesundheit des menschlichen Körpers auswirken können, und nur ein erfahrener Spezialist kann in jedem speziellen Fall einer Infektion mit Nagelpilz eine Einzeltherapie wählen.

Üblicherweise führen Antimykotika zur oralen (internen) und externen Anwendung in 95% der Fälle zu einem erfolgreichen Ergebnis.

Solche Fonds können je nach Art des Hauptwirkstoffs in 5 Gruppen eingeteilt werden:

      

  • Fluconazol (Medikamente: Mikosist, Mikomaks, Diflucan);
  •   

  • Ketoconazol (Mycozoralpräparate);
  •   

  • Intarconazol (Medikamente Orungal, Itramikol);
  •   

  • Terbinafin (Terbizin, Lamisil, Binofin-Präparate);
  •   

  • Giseofulvin.

Die Behandlung des Nagelpilzes erfordert einen langen Aufenthalt des Arzneimittels direkt auf der Nagelplatte. Daher ist ein therapeutischer Nagellack eine therapeutische Alternative zu Cremes und Salben. Die wirksamsten Mittel dieser Art sind Loceril und Batrafen. Um einen ähnlichen Lack auf die betroffenen Nägel aufzutragen, sollte man nach Entfernen der befallenen Schicht von der Oberfläche der Nagelplatte mitmit einer Nagelfeile oder Nagelknipser.

Darüber hinaus werden in der Antimykotika-Therapie heute häufig Spezialpflaster eingesetzt, darunter Antiseptika, Harnstoff, Salicylsäure und natürlich Antimykotika. Wie Nagelpilz mit Hilfe eines solchen Werkzeugs behandelt wird, erfahren Sie in der beigefügten Anleitung. Peeling Patch funktioniert am besten in den frühen Stadien der Krankheit, es macht den infizierten Bereich des Nagels schnell weicher und entfernt ihn ganz einfach.

Wie man Nagel- und Fußpilze mit traditioneller Medizin heilt

Wie man Nagelpilz loswird “erzählt” nicht nur traditionelle, sondern auch traditionelle Medizin. Eine solche Krankheit ist der Menschheit seit langem bekannt, daher gibt es viele wirksame Rezepte, die in der Praxis von Menschen getestet werden. Am bekanntesten ist die Behandlung von Nagelpilzen mit Jod, Essig und Kupfersulfat

Rezeptnummer 1. Knoblauchsalbe . Nehmen Sie ein paar Knoblauchzehen, schälen Sie sie und hacken Sie sie mit einer Reibe oder einer Knoblauchpresse. Mischen Sie dann den Knoblauch zu gleichen Teilen mit Pflanzenöl und tragen Sie diese Salbe auf die betroffene Stelle auf.

Rezept Nummer 2. Kalanchoe-Saft-Lotion . Um dieses Produkt zuzubereiten, müssen Sie 10 Gramm Kalanchoe-Saft, einen Teelöffel Apfelessig, 3 Esslöffel Eukalyptusöl und einen Esslöffel natürlichen Honigs mischen. Die entstandene Mischung in eine Glasschale mit Deckel geben und tagelang im Kühlschrank ziehen lassen. Die gebrauchsfertige Lotion muss die erkrankten Nägel täglich bis zur vollständigen Genesung einfetten. Die Behandlung von Zehennagelpilz kann auch mit diesem Volksheilmittel durchgeführt werden

Rezept Nr. 3. Salbe auf Dimethylphthalatbasis . Wie Nagel- und Fußpilz mit Dimethylphthalat heilen? Um eine solche Salbe zuzubereiten, sollten Sie einen Teelöffel Dimethylphthalat, einen Esslöffel Pflanzenöl und ein rohes Hühnerei nehmen und alle Zutaten miteinander kombinieren. Die vorbereitete Salbe sollte jeden Abend in die betroffenen Bereiche des Nagels eingerieben werden, dann den Finger mit Plastikfolie umwickeln und Stoffhandschuhe anziehen. Wenn die Zehennägel einer Behandlung unterzogen werden, legen Sie nach dem Auftragen der Salbe einen Plastikbeutel und eine warme Socke auf einen Fuß. Wenn möglich, ist ein Verband mit Salbe gut, um den ganzen Tag oder sogar zwei zu tragen, besonders wenn der Pilz eine fortgeschrittene Form ist. Bewahren Sie die Salbe ausschließlich im Kühlschrank auf.

Volksheilmittel

      

  • Celandine
  •   

  • Jod
  •   

  • Essig
  •   

  • Öl
  •   

  • Kombucha
  •   

  • Wasserstoffperoxid
  •   

  • Propolis
  •   

  • Zitrone
  •   

  • Blaues Vitriol
  •   

  • Teerseife

Rezept Nr. 4. Natürliche Kaffeebäder . Natürlicher Kaffee muss mit Wasser ausgegossen und zum Kochen gebracht werden. Wenn die Brühe etwas abgekühlt ist, sollten Sie die Hände vorsichtig mit schmerzenden Nägeln hinein senken, damit der Kaffeesatz nicht zittert und auf dem Boden bleibt.Sie müssen jeden Abend 20 Minuten lang ein Bad nehmen, bis die Nägel wiederhergestellt sind.

Rezept Nr. 5. Antimykotischer Tee . Wie oben erwähnt, werden bei der Behandlung von Nagelpilzen nicht nur äußere, sondern auch orale Mittel verwendet. Dies wird auch in der traditionellen Medizin praktiziert. Um einen medizinischen Antimykotika-Tee zuzubereiten, müssen Sie zu gleichen Anteilen (8 Esslöffel) tricolor violets und dropsy sowie 10 Esslöffel Esslöffel mischen und alles mit einem Glas kochendem Wasser übergießen. Gib eine halbe Stunde lang Tee und nimm wochenlang einmal täglich 2 Esslöffel davon.

Rezeptnummer 6. Aus Propolis komprimieren . Nagelpilz an Beinen und Armen kann mit einer 20% igen Alkoholtinktur aus Propolis behandelt werden. Dazu müssen Sie einen Tupfer aus einer Mullserviette oder einem Verband formen, ihn gut in Tinktur befeuchten, an Problemzonen anbringen und ihn einwickeln. Die Anwendung solcher Kompressen sollte täglich erfolgen, vorzugsweise abends.

Rezept Nr. 7. Kombucha-Antimykotikum . Um die Antwort auf die Frage zu finden, wie der Nagelpilz an Beinen und Armen zu heilen ist, helfen bekanntlich alle Teepilze. Es ist notwendig, ein kleines Stück davon zu trennen, den vorhandenen Film vorsichtig von der Oberfläche zu entfernen und alles, was übrig bleibt, zu einem Brei zu zermahlen. Es muss mindestens einmal täglich mit einem frischen Stück Teepilz in die vom Nagelpilz befallenen Stellen eingerieben werden.

Rezept Nummer 8. Schwefel- und Teersalbe . Um diese Salbe zuzubereiten, müssen Sie ein rohes Hühnerei nehmen, das Eiweiß vom Eigelb trennen, Schwefel – einen Teelöffel sowie Birkenteer und natürlichen flüssigen Honig – je 2 Teelöffel hinzufügen. Mischen Sie alle Zutaten und tragen Sie abends täglich eine Mullkompresse mit der Salbe auf. Die Salbe muss an einem kalten Ort aufbewahrt werden, am besten im Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.