Nagelpilz – Ursachen und Behandlung von Onychomykose in Armen und Beinen

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Nagelpilz ist ein häufiges Problem. Laut Statistik kommt es bei jedem fünften Erwachsenen vor. Gleichzeitig steigt das Risiko, an dieser Krankheit zu erkranken, bei Menschen, die 60 Jahre alt sind. Es ist wichtig, die alarmierenden Symptome rechtzeitig zu untersuchen und fortzufahren, ohne die Behandlung der Krankheit zu verzögern

Nagelpilz – verursacht

Diese Krankheit ist in der Medizin als Onychomykose bekannt. Seine Krankheitserreger sind solche Pilze:

      

  1. Dermatomyceten – Krankheitserreger, die auf der Haut leben. In 90% der Fälle provozieren sie eine Onychomykose des Nagels. Erstens befällt der Pilz die Epidermis, zum Beispiel die Füße, und erst dann greifen die schädlichen Mikroorganismen die Platten an
      

  2. Hefe (z. B. Cand />

Da diese Krankheit von Natur aus ansteckend ist, können Sie sich durch Kontakt oder Verwendung von Haushaltsgegenständen anstecken. Im letzteren Fall geht es um Bettwäsche, ein Handtuch, Maniküre usw.

Der Pilz der Nägel an den Händen entwickelt sich und wird von den folgenden Faktoren beeinflusst:

      

  • schwerer Stress
  •   

  • längerer Einsatz von Kortikosteroiden und oralen Kontrazeptiva;
  •   

  • Diabetes mellitus;
  •   

  • unsachgemäße Hygiene;
  •   

  • unausgewogene Ernährung;
  •   

  • verletzte Platten.

Mykose der Zehennägel

Diese Krankheit (sowie eine Pilzinfektion, die die Platten der Hände befällt) hat einen infektiösen Ursprung.

Sie können sich in folgenden Bereichen anstecken:

      

  1. In einer Sauna, einem Pool oder einem Badehaus. Fragmente von keratinisiertem Gewebe mit pathogenen Mikroorganismen fallen von infizierten Personen ab und setzen sich auf Bänken, Teppichen oder in Duschen ab. Da in diesen Räumen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, vermehren sich hier die Pilze intensiv
      

  2. Im Badezimmer. In diesem Fall handelt es sich um eine familieninterne Nagelmykose (die Infektion geht von einem Familienmitglied zum anderen über). Häufiger tritt eine Infektion auf, wenn gewöhnliche Gitter, Waschlappen und Teppiche verwendet werden
      

  3. In einem Schuhgeschäft. Beim Anprobieren von Schuhen mit nackten Füßen tritt eine Infektion auf.
  4.   

  5. Am Strand. Infizierte Partikel setzen sich im Sand ab und gelangen dann sicher zum neuen “Objekt”.
  6.   

  7. In einem Schönheitssalon. Eine Infektion tritt auf, wenn schlecht gefertigtes Pedikürezubehör verwendet wird.

<img style = "float: left; margin: 0 10px 5px 0;" src.

Der Pilz der Zehennägel kann jedoch durch andere Faktoren verursacht werden:

      

  1. Nach Alter. Onychimokose ist bei Kindern sehr selten. Im Alter wird es bei 90% der Menschen diagnostiziert. Dieses Muster ist verständlich. Tatsache ist, dass sich mit zunehmendem Alter die Wachstumsrate der Nägel verlangsamt. Außerdem sinkt mit zunehmendem Alter der pH-Wert der Haut, was ein günstiges Umfeld für das Leben von Pilzen schafft
      

  2. Von Beruf. Nagelpilz wird häufiger bei Menschen diagnostiziert, die in vergasten Räumen mit hoher Lufttemperatur arbeiten. Dazu gehören Bergleute, Arbeiter in Hüttenwerken und Wäschereien
      

  3. Merkmale des Schweißes. Bei Hyperhidrose befinden sich die Beine die meiste Zeit in einer feuchten und warmen Umgebung. Dies sind ideale Bedingungen für das Leben von pathogenen Mikroorganismen.
  4.   

  5. Ständig in denselben Schuhen bei der Arbeit. Dies gilt vor der kalten Jahreszeit. Es ist wichtig, im Haus auswechselbare Schuhe zu tragen, damit die Beine “atmen”.

  6.   

  7. Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen. Dazu gehören Herzinsuffizienz, Blutkrankheiten, Lymphostase, Fettleibigkeit und andere Pathologien.

Onychomykose – Symptome

Das Krankheitsbild ist abhängig vom Erregertyp. Wenn das Problem durch Dermatomyceten verursacht wird, klagen die Patienten über starken Juckreiz der Haut, begleitet von Brennen. Der entzündete Bereich der Epidermis wird rot, verdickt sich und beginnt sich abzuziehen. Wenn die Nägel von Hefe oder Schimmel befallen werden, treten pathologische Prozesse direkt in den Platten auf

Wie sieht eine Nagelmykose aus:

      

  • die Platte verblasst;
  •   

  • Flecken sind auf seiner Oberfläche sichtbar (von weiß bis gelblich);
  •   

  • der Nagel wird rau und verdickt sich;
  •   

  • Die Platte ist deformiert.
  •   

  • Exsudat kann unter dem betroffenen Nagel hervorstehen.
  •   

  • der Nagel blättert ab;
  •   

  • riecht schlecht.

Nagelpilz – Diagnose

Mykologe oder Dermatologe ist an der Behandlung dieser Krankheit beteiligt. Vor der Planung der Therapie wird der Arzt dem Patienten jedoch eine diagnostische Untersuchung empfehlen. Auf diese Weise kann der Arzt feststellen, welche Ursachen Pilzinfektionen der Nägel an den Beinen oder Armen haben und wie er besser damit umgehen kann.

Häufiger umfasst die Diagnose die folgenden Aktivitäten:

      

  • bakteriologische Kultur;
  •   

  • Gramm-Methode
  •   

  • PAS-Färbung;
  •   

  • mikroskopische Untersuchung;
  •   

  • immunologischer Bluttest.

Onychomykose – Behandlung

Die Therapie wird jeweils individuell signiert. Die Dauer kann zwischen 2 und 6 Monaten variieren.

So behandeln Sie Nagelmykose:

      

  • Medikamente;
  •   

  • spezielle antimykotische Lacke;
  •   

  • mit dem Laser
  •   

  • Volksheilmittel;
  •   

  • Diät.

Mykose der Nägel – klinische Richtlinien

Um den Prozess zu beschleunigenEs ist wichtig, die ärztlichen Vorschriften genau einzuhalten. Er hat sich seit einem Jahr auf dieses Problem spezialisiert, damit er das effektivste Behandlungsschema malen kann.

Um den Nagelpilz schnell zu zerstören, sollte die Behandlung die folgenden Aspekte umfassen:

      

  • hochwertige Desinfektion von Schuhen;
  •   

  • Immunität erhöhen;
  •   

  • bequeme Schuhe aus Naturmaterial bevorzugen;
  •   

  • rechtzeitige Behandlung von Hyperhidrose.

Nagelmykose – Vorbereitung und Behandlung

Bei einer konservativen Therapie werden Arzneimittel zur äußeren und inneren Anwendung eingesetzt.

Solche Pillen gegen Nagelpilz können verschrieben werden:

      

  • Itraconazol
  •   

  • Terbizil
  •   

  • Fluconazol
  •   

  • fungavis
  •   

  • Mykostop.

<img style = "float: left; margin: 0 10px 5px 0;" src.
Bei der Behandlung wird auch eine Salbe aus Nagelpilz verwendet. Die folgenden Medikamente werden häufig verschrieben:

Zusätzlich kann Nagellack verwendet werden. Nach der Anwendung sterben pathogene Mikroorganismen innerhalb von 48 Stunden ab.

Am häufigsten sind solche Lacke:

Lasernagel-Mykose-Behandlung

Diese Technik gilt auch bei fortgeschrittener Onychomykose als wirksam.

Die Laserbehandlung bietet folgende Vorteile:

      

  • schmerzlos
  •   

  • keine Vergiftung;
  •   

  • positives Ergebnis nach dem ersten Eingriff;
  •   

  • hohe Wirksamkeit gegen Pilzsporen;
  •   

  • keine Nebenwirkungen;
  •   

  • Der Kurs benötigt wenig Zeit (nur ein paar Eingriffe).
  •   Die

  • Behandlung führt zu einem dauerhaften Ergebnis.

Die Laser-Onychomykose-Therapie sieht folgendermaßen aus:

      

  1. Unmittelbar vor dem Eingriff werden die Schuhe und Socken des Patienten mit silbernen Nanopartikeln behandelt. Diese Maßnahme soll einen Rückfall verhindern
      

  2. Der Patient trägt eine spezielle Brille, die seine Augen vor Strahlung schützt.
  3.   

  4. Der Spezialist behandelt den betroffenen Finger mit einem Antiseptikum und bedeckt ihn mit einem speziellen Gel.
  5.   

  6. Die Nagelplatte wird gereinigt.
  7.   

  8. Gelreste entfernen.

Nagelpilz – traditionelle Behandlungsmethoden

In den frühen Stadien der Onychomykose können solche Medikamente unabhängig voneinander angewendet werden. Bei komplexeren Formen der Läsion werden ähnliche Methoden gleichzeitig mit der medikamentösen Therapie angewendet. In einem solchen Tandem steigt ihre Wirksamkeit und das Ergebnis bleibt länger. Aber auch eine Selbstmedikation ist hier nicht akzeptabel! Wie Nagelpilz zu behandeln, pDer Arzt wird es Ihnen genau erklären. Seine Empfehlungen sind am effektivsten und sichersten.

Essig mit Ei – ein wirksames Mittel Micinorm gegen Nagelpilz

      

  • 9% Essig – 150 ml;
  •   

  • 1 Hühnerei.

      

  1. Ein ganzes rohes Ei wird gründlich gewaschen und mit einer Schale trocken gewischt.
  2.   

  3. Gib es in eine Glasschale.
  4.   

  5. Mit Essig belegen.
  6.   

  7. Der Deckel wird abgedeckt und an einem dunklen Ort platziert. Hier sollte der Trank stehen bleiben, bis sich das Ei vollständig aufgelöst hat
      

  8. Die Wunderkomposition wird zur Behandlung der vom Pilz befallenen Platten verwendet.
  9.   

  10. Die Verfahren werden täglich bis zur vollständigen Wiederherstellung durchgeführt.

Wie Nagelpilz mit Teebaumöl heilen?

      

  • Aromaöl – 15 Tropfen
  •   

  • Meersalz – 1 Teelöffel;
  •   

  • Wasser – 2 Liter.

      

  1. Geben Sie das ätherische Öl auf das Salz und lösen Sie diese Mischung in Wasser (die Temperatur sollte 55 ° C betragen).
  2.   

  3. Tauchen Sie Ihre Hand oder Ihren Fuß in das vorbereitete Bad (je nach Schadensbereich) und halten Sie es 20 Minuten lang.
  4.   

  5. Empfohlen, solche Verfahren 2-3 Mal pro Woche durchzuführen.

Diät gegen Nagelmykose

Richtig organisierte Ernährung beschleunigt die Genesung.

Wenn eine Krankheit der Nagelmykose diagnostiziert wird, wird den Patienten geraten, solche Produkte abzulehnen:

      

  • Würstchen
  •   

  • Blauschimmelkäse
  •   

  • geräuchertes Fleisch;
  •   

  • Pilze;
  •   

  • Süßwaren;
  •   

  • Weißbrot
  •   

  • frittierte Lebensmittel
  •   

  • hefehaltige Produkte (wie hausgemachter Kwas);
  •   

  • Alkohol;
  •   

  • kohlensäurehaltige Getränke.

Gleichzeitig gibt es eine umfangreiche Liste zulässiger Produkte. Bei der Behandlung des Pilzes der betroffenen Nägel ist es ratsam, die Ernährung anzureichern:

      

  • Bohne
  •   

  • Vollkornbrot ohne Hefe
  •   

  • Meeresfrüchte
  •   

  • Gemüse
  •   

  • fettarme Fleisch- und Fischsuppen
  •   

  • Milchprodukte;
  •   

  • Getreide (außer Reis und Grieß);
  •   

  • Grüns
  •   

  • Nüsse
  •   

  • ungesüßte Früchte
  •   

  • Mineralwasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.