Peroxid aus Zehennagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Viele Menschen empfinden den Pilz als rein kosmetisches Problem. Tatsächlich ist eine solche Erkrankung der Nägel sowohl an den Armen als auch an den Beinen ein sehr ernstes und komplexes Problem. Der Pilz breitet sich leicht nicht nur im gesamten menschlichen Körper aus, sondern wird auch auf andere Personen übertragen, mit denen Kontakt besteht. Wenn Sie den Nagelpilz nicht rechtzeitig behandeln, dringen seine Sporen allmählich in alle menschlichen Organe ein. Zuerst befinden sie sich auf den Nägeln, dann auf der Haut und im Gewebe, dann wandern sie in die Kapillaren und Blutgefäße und breiten sich allmählich durch den Blutfluss im ganzen Körper aus. Infolgedessen vergiftet der Pilz den gesamten Organismus und seine Behandlung wird zu einem mühsamen und langwierigen Prozess

Manchmal ist es viel einfacher, eine bakterielle oder virale Infektion im Frühstadium loszuwerden, wenn der Pilz nur die Zehennägel befällt. Sie können mit ein wenig Geduld und Ausdauer zu Hause damit umgehen. Ein guter Helfer für eine wirksame Behandlung ist jedem Wasserstoffperoxid vertraut.

Nutzungsmerkmale

Wasserstoffperoxid wird bei der Behandlung einer solchen Krankheit seit jeher von vielen Menschen verwendet. Es ist jedoch zu beachten, dass die Sporen nicht aus dem betroffenen Gebiet verschwinden. Sie stoppen ihre lebenswichtigen Prozesse und stoppen die Fortpflanzung

Dieses Medikament wird als zusätzliches Desinfektionsmittel verwendet, das eine hervorragende antiseptische Wirkung hat. Wasserstoffperoxid eignet sich zur Behandlung von angrenzenden Zehen und der Haut, so dass keine weitere Infektion auftritt

Beliebte Behandlungsoption

Die unten stehende Methode hat viele positive Bewertungen im Internet. Aufgrund seiner Verwendung können Sie hervorragende Ergebnisse im Kampf gegen Nagelpilz nicht nur an den Füßen erzielen. Ein Merkmal dieser Option ist, dass der zusätzliche Einsatz von Arzneimitteln nicht erforderlich ist.

Für die Prozeduren benötigen Sie die gleiche Menge Essig und Wasserstoffperoxid. Es ist anzumerken, dass beide Lösungen in gleichen Mengen genommen und gemischt werden. Weitere Aktionen sind wie folgt:

      

  • Bevor Sie mit dem Verfahren beginnen, sollten Sie einen Behälter mit ausreichend warmem Wasser vorbereiten, in dem eine kleine Menge Bleichmittel verdünnt ist.
  •   

  • Die Oberfläche der Nägel wird mit einer Lösung aus Essig und Peroxid in den angegebenen Anteilen behandelt.
  •   

  • Es ist notwendig, die Zeit nach der Behandlung zu überstehen, bis das Zischen auf den Beinen ganz aufhört.
  •   

  • In der vorbereiteten Bleichlösung werden die betroffenen Extremitäten abgesenkt.
  •   

  • Halten Sie Ihre Füße in der Bleiche kostet von einer halben Minute bis zwei.
  •   

  • Als nächstes sollte die Haut der Beine mit klarem Wasser gewaschen und mit einem Handtuch abgewischt werden. Die Beine werden besonders vorsichtig abgewischt.

  •   

  • Nach diesem Verfahren sollte die behandelte Hautstelle zu gleichen Anteilen mit einer Mischung aus Vaseline und Teebaumöl geschmiert werden.

Um den Effekt an den Beinen zu beheben, ziehen sie Baumwollsocken an und ziehen sich erst am Morgen aus. Solche Verfahren sollten in einem Kurs durchgeführt werden, der mindestens eine Woche dauern sollte.

Rezept von Neumyvakin

Wie bereits erwähnt, ist Wasserstoffperoxid ein harmloses und ziemlich wirksames Mittel, das während der Behandlung desinfizierende und antimikrobielle Funktionen ausübt. Der berühmte Professor für medizinische Wissenschaften Neumyvakin I.P. widmete sein Buch dieser speziellen Lösung. Darin beschrieb er nicht nur die Substanz, sondern auch alle Möglichkeiten für die Verwendung von Peroxid bei der Behandlung verschiedener Arten von Krankheiten

Der Peroxidbehandlung von Krankheiten wie Nagelpilz, die sowohl an Armen als auch an Beinen auftreten können, wird große Aufmerksamkeit gewidmet. Als Hauptrezept zur Heilung der Krankheit empfiehlt er Folgendes:

      

  • Zunächst wird der betroffene Bereich vorbedampft. Dazu wird Kupfersulfat mit heißem Wasser in das Becken gegeben. In seiner Abwesenheit können Sie gewöhnliche Haushaltsseife verwenden. In einer solchen Lösung lohnt es sich, Ihre Zehennägel gut zu dämpfen.

  •   

  • Wischen Sie sich nach dem Eingriff die Füße trocken.
  •   

  • Der nächste Schritt wird eine spezielle Lotion auf der Basis von Wasserstoffperoxid sein. Ein kleines Stück Wattebausch von der Größe der zu behandelnden Oberfläche wird in einer 3% igen Peroxidlösung gründlich benetzt
      

  • 30-40 Minuten lang wird eine solche Kompresse auf die Oberfläche der Nägel gelegt. Um die Wirkung von Peroxid zu verstärken, können Sie alles mit Polyethylen umwickeln und mit Klebeband befestigen.

  •   

  • Nach dem Entfernen der Kompresse mit Manikürewerkzeugen wird das durch den Pilz beschädigte Gewebe entfernt. Dies ist recht einfach, da sie nach solchen Eingriffen sehr weich und leicht zu entfernen sind.

  •   

  • Nun sind die Nagelplatten so gut wie möglich für das Antimykotikum vorbereitet, das die Hauptbehandlung sein wird.
  •   

  • Eine Salbe oder ein Gel gegen einen Pilz wird am besten nicht nur auf den infizierten Bereich, sondern auch auf die gesamte Haut der Beine, einschließlich der Füße, aufgetragen.

Diese Behandlung wird vor jeder Anwendung des Arzneimittels empfohlen. Diese Behandlung führt zu einem viel schnelleren Ergebnis. Am häufigsten sind bereits an den Tagen 4 bis 5 signifikante Veränderungen im Zustand der Zehennägel festzustellen.

Darüber hinaus können solche Kompressen für Zehennägel zweimal täglich durchgeführt werden: morgens und unmittelbar vor dem Zubettgehen. Die Expositionsdauer für Zehennägel beträgt etwa 40 Minuten bis zwei Stunden. Die Behandlung auf diese Weise hört erst nach vollständiger Genesung auf. Die Laufzeit hängt weitgehend vom Grad der Vernachlässigung ab.

Fußbäder

Eine relativ einfache Möglichkeit, Fußpilze zusätzlich zu behandeln, ist die Verwendung von Peroxidbädern. Wasser für ein solches Verfahren wird bei einer Temperatur von 30 bis 40 Grad entnommen. Für jeden Liter Wasser werden zwei Esslöffel der Substanz in das Becken gegeben. Füße in eine solche Lösung sind eingetaucht10-15 Minuten. Die Dauer des Eingriffs hängt in erster Linie von der Komplexität der Erkrankung und dem Ausbreitungsgrad der Pilzsporen ab. Trotz der Tatsache, dass das sichtbare Ergebnis am 4.-5. Kurstag erzielt wird, ist es besser, diese zusätzliche Behandlung erst nach vollständiger Genesung abzubrechen.

Werkzeuge, die zur Behandlung von beschädigten Bereichen der Beine oder Hände verwendet werden, sollten nur für solche Zwecke verwendet werden. Sie können mit ihnen keine gesunden Bereiche bearbeiten. Nur wenige Menschen haben zu Hause einen speziellen Schrank, in dem Werkzeuge in Schönheitssalons desinfiziert werden.

Ärzte empfehlen die Behandlung von Fußpilzen mit einer umfassenden Methode. In solchen Fällen führt das Einblasen von Medikamenten gegen Pilz und Wasserstoffperoxid zu schnellen und wirksamen Ergebnissen.

Verhinderung einer Neuinfektion

Wenn die Behandlung gegen Zehennagelpilz erfolgreich war, sollten Verfahren durchgeführt werden, die das erneute Auftreten des Pilzes verhindern. Zunächst einmal lohnt es sich, alle im Haus befindlichen Schuhe, auch den Rest der Familie, qualitativ hochwertig zu desinfizieren. Es ist am besten, wenn alle Haushalte eine vorbeugende Behandlung durchführen.

Um sich nicht erneut mit dem Pilz anzustecken, sollten Sie einfache Hygienevorschriften einhalten, insbesondere an Orten mit vielen Menschen. Wenn Sie ein paar einfache Empfehlungen einhalten, können Sie es vermeiden, dem Pilz für immer zu begegnen:

      

  • Am Abend, unmittelbar vor dem Schlafengehen, sollten Sie ständig Ihre Füße waschen. Es ist besser, wenn bei diesem Verfahren Desinfektionsmittel verwendet werden.

  •   

  • Wechseln Sie die Socken täglich.
  •   

  • Wenn eine gewisse Veranlagung zum Auftreten von Pilzen besteht und alle vorbeugenden Maßnahmen nicht vor einer erneuten Infektion schützen, können Sie das Antimykotikum vor dem Zubettgehen in die Platten der Zehennägel einreiben. Eine solche Verwendung ist eine gute vorbeugende Maßnahme.

  •   

  • Beim ersten Anzeichen eines Pilzes sollte die Behandlung beginnen.

Wenn Sie Anzeichen einer Pilzkrankheit auf den Nägeln und der Haut sehen, verzweifeln Sie nicht. Das moderne Niveau der Medizin mit neuen Medikamenten hilft bei vielen Krankheiten, einschließlich Pilzen, in kurzer Zeit fertig zu werden. Mit der richtigen Behandlung und Vorsichtsmaßnahmen kann der Pilz wirklich für immer loswerden. Die zusätzliche Verwendung von Rezepten für die traditionelle Medizin beschleunigt die Behandlung zu Hause erheblich und sorgt für ein besseres Ergebnis. Die Behandlung mit einem Medikament wie Wasserstoffperoxid ist eine kostengünstige und sehr wirksame Methode zur Bekämpfung von Pilzen.

In keinem Fall kann ein Zehennagelpilz allein als Mangel im Kosmetikplan angesehen werden. Dies ist eine ziemlich komplexe Krankheit, die sich negativ auf den Zustand des gesamten menschlichen Immunsystems auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.