Pilz auf den Fersen Hauptsymptome und Behandlungsmethoden

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose
Pilz auf den Fersen ist ein sehr unangenehmes Phänomen. Neben der Tatsache, dass es nicht ästhetisch ansprechend aussieht, verursacht es auch ein sehr unangenehmes Gefühl. Es ist möglich, den Pilz zu heilen. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die am besten geeigneten zu finden.

Ursachen für die Bildung von Fersenpilzen

Pilze an den Fersen der Beine treten auf, wenn die Anzahl der pathogenen Bakterien dramatisch zunimmt. Dies wird von vielen Faktoren beeinflusst, aber in erster Linie erhöht ein schwaches Immunsystem das Infektionsrisiko.

Pilze können aus folgenden Gründen auftreten:

      

  • Direkte Infektion durch eine kranke Person. Dies passiert, wenn normale Schuhe, Socken, Hygieneartikel in Form von Handtüchern und Waschlappen verwendet werden. Das Mitbenutzen eines Pools oder Bades kann ebenfalls zu Krankheiten führen.

  •   

  • Eine Infektion kann auch beim Anprobieren von Schuhen in einem Geschäft ohne Socken oder bei der Pediküre mit unbearbeiteten Werkzeugen auftreten.
  •   

  • Füße finden in einer warmen, feuchten Umgebung. Dies ist in der Regel mit einem vermehrten Schwitzen der Beine verbunden. In diesem Fall steigt das Risiko einer Infektion stark an, wenn eine Person lange Zeit Schuhe aus minderwertigen Materialien oder Gummi trägt
      

  • Keine persönliche Hygiene. In diesem Fall ist es wichtig, die Füße täglich zu waschen und die Socken zu wechseln, den Zustand Ihrer Schuhe zu überwachen und sie rechtzeitig zu trocknen
      

  • Bestimmte Arten von chirurgischen Eingriffen.
  •   

  • individuelle Veranlagung für Pilzkrankheiten;
  •   

  • Lebensstil. Menschen, die die meiste Zeit auf ihren Füßen verbringen, haben ein erhöhtes Infektionsrisiko, insbesondere in unbequemen engen Schuhen oder bei warmen Besuchen mit hoher Luftfeuchtigkeit
      

  • Verletzungen der Füße: verschiedene Wunden, Kratzer, Risse;
  •   

  • Durchblutungsstörungen und endokrine Erkrankungen;
  •   

  • Fettleibigkeit.

Wie sieht der Fersenpilz aus und Anzeichen seiner Manifestation

Die Tatsache, dass der Pilz auf der Haut der Fersen nicht heimlich austritt, ist ermutigend. Die Symptome sind recht ausgeprägt und lassen kaum Zweifel an der Diagnose aufkommen. Die betroffene Haut wird trocken, schält sich ab und es entsteht ein bestimmter unangenehmer Geruch. Dies sind häufige Anzeichen der Krankheit, andere Symptome hängen von ihrer Schwere ab

Plattenepithel

Die einfachste Option für Fußpilz. Der Patient leidet nicht unter Schmerzen, da keine schweren Hautschäden beobachtet werden. Diese Art von Peeling äußert sich nicht nur an den Fersen, sondern auch im Zwischenraum zwischen den Fingern.

Hyperkeratotisch

In diesem Fall wird das Peeling stark verstärkt, die Haut an den Fersen wird dicker, gröber und trocknet, ein stärker ausgeprägtes Muster weist darauf hin. Der Patient kann unter Knacken, Juckreiz und Schmerzen leiden. Das ist alles, weil Risse an den Fersen auftreten.

Intertriginös

WannDie intertriginöse Form des Risses nimmt zu und vertieft sich, wodurch ein Anschein von Falten entsteht. Sie zeigen ungeschützte rosa Haut. Die Hautschichten schichten sich immer mehr.

Dyshidrotisch

Dies ist eine ausgeprägte Form einer Pilzinfektion der Füße. Zusätzlich zu allen obigen Anzeichen wird der Zustand durch das Auftreten von Blasen ergänzt, an deren Stelle sich Erosion bilden kann. Der Entzündungsprozess verstärkt sich und kann zu einem Anstieg der Körpertemperatur führen.

Diagnose

Die Diagnose eines Fersenpilzes ist normalerweise unkompliziert. Der Arzt kann bereits bei der Erstuntersuchung das Vorhandensein einer Mykose visuell feststellen. Wenn es jedoch erforderlich ist, die Art der pathogenen Mikroflora zu bestimmen, die für die Verschreibung der weiteren Behandlung wichtig sein kann, kann der Patient, der zur Untersuchung ins Labor gebracht wird, abgekratzt werden.

Bereits bei der ersten Untersuchung kann ein Dermatologe einen Pilz diagnostizieren

So behandeln Sie Fersenpilz

Die Behandlung des Pilzes kann nicht einfach und sehr lang sein. Es hängt alles von der Schwere der Erkrankung sowie von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten ab, nämlich dem Zustand seines Immunsystems. Verschiedene Methoden können helfen, die Infektion loszuwerden, aber es ist am besten, sie in Kombination zu verwenden.

Der obligatorische Bestandteil der Therapie ist die Verwendung von Salben gegen Pilzbefall. Da sie lokal wirken, haben sie im Gegensatz zu vororalen Medikamenten weniger Nebenwirkungen. Derzeit ist das Angebot an antimykotischen Salben und Cremes sehr breit und es ist daher am besten, keine eigenständige Entscheidung zu treffen, sondern einen Termin bei einem Arzt zu vereinbaren. Andernfalls ist das Tool möglicherweise völlig unbrauchbar.

Die beliebtesten lokalen Medikamente sind:

      

  • Miconazol-Creme. Schädlich für Pilze aus der Gruppe der Dermatomyitis und hefeartig;
  •   Creme Batrafen. Das Tool ist sehr effektiv, es ist in der Lage, hefeähnliche und schimmelige Pilze zu bekämpfen. Es wird 2 mal täglich angewendet. Das Medikament ist auch in Form eines Lacks erhältlich, der bei Nagelschäden verwendet werden kann
      

  • Salbe Tinedol. Dieses Medikament hat eine sanfte Wirkung, da es eine natürliche Zusammensetzung hat. Es basiert auf Anlagenteilen;
  •   

  • Stop-Asset-Öl. Das Medikament ist als innovatives Werkzeug mit ausgeprägter fungizider Wirkung positioniert. Das Öl beseitigt nicht nur die Krankheitssymptome, sondern wirkt auch vorbeugend
      

  • Salbe Econazol. Hervorragend geeignet, um Risse zu heilen und Schmerzen zu unterdrücken.

  •   

  • Salicylsalbe. Das günstigste Produkt, das in jeder Apotheke zum Nennpreis erhältlich ist. Die Salbe wird auf die betroffenen Stellen verschmiert und, falls erforderlich, die ganze Nacht über mit Kompressen behandelt.

  •   

  • Clotrimazol-Creme. Es hat eine breiteWirkungsspektrum, das antimykotische, trichomonasäurehaltige und antiseptische Wirkungen bietet

In den Anfangsstadien der Entwicklung des Pilzes ist es durchaus möglich, sich nur auf äußere Wirkstoffe zu beschränken. In schwerwiegenderen Fällen wird ihre Aktion jedoch nicht ausreichen.

Salicylsalbe ist das günstigste Heilmittel gegen Pilze

Damit Cremes und Salben die bestmögliche Wirkung entfalten, wird empfohlen, die Haut der Füße vor dem Auftragen zu reinigen. Dazu werden warme Bäder gemacht. Die groben Schichten abgestorbener Haut werden von der gedämpften Haut entfernt. Dies darf nur mit einem Pinsel oder Bimsstein erfolgen, aber keinesfalls mit den Händen. Ansonsten können Krankheitserreger an die Fingernägel gelangen.

Einnahme oraler Medikamente

Wenn sich der Pilz bereits ausreichend ausgebreitet hat und die Verwendung von Gelen mit Cremes für seine Behandlung nicht ausreicht, kann der Arzt antimykotische Präoralmedikamente verschreiben. Sowohl Tabletten als auch lokale Arzneimittel unterscheiden sich in der Konzentration der Wirkstoffe voneinander, was bedeutet, dass die Wahl des Arzneimittels verantwortungsbewusst angegangen werden muss.

Unter den gebräuchlichen Präparaten gegen Fußpilz kann man unterscheiden:

Das Wirkprinzip von Tabletten und Kapseln besteht darin, dass sie beim Eintritt in den Körper in die Blutbahn aufgenommen und im ganzen Körper verteilt werden. An den Stellen, an denen pathogene Mikroorganismen gefunden werden, beginnen die Bestandteile des Arzneimittels, ihre aktive Wirkung zu entfalten. Aufgrund dieses inneren Effekts ist das Ergebnis bei präoralen Zubereitungen besser als bei Cremes, Salben und Volksheilmitteln.

Aber eine solche Therapie hat ein Minus. Bei der Anwendung von antimikrobiellen Medikamenten müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass Nebenwirkungen auftreten können, die sich in der Regel in Leber- und Nierenversagen äußern. Insofern lohnt sich der Rückgriff auf präorale Medikamente nur dann, wenn wirklich Belege dafür vorliegen.

Hardwaremethoden

Vielleicht wissen nur wenige über das Konzept der “therapeutischen Pediküre” Bescheid. Im Wesentlichen ist es ähnlich wie bei der Pflege der Füße üblich. Der Unterschied liegt jedoch in der Tatsache, dass es nicht in Salons und nicht zu Hause, sondern in medizinischen Einrichtungen stattfindet

Diese Therapie wird auch als Hardware bezeichnet. Dies impliziert eine ganze Reihe von Aktionen:

      

  • Fußdesinfektion
  •   

  • Haut erweicht. Dies geschieht mit Hilfe von Bädern, die auch antiseptische Wirkstoffe enthalten
      

  • Entfernen von keratinisierten Epidermisschichten mit einer speziellen Mühle;
  •   

  • Entfernen von besonders groben Flecken in Form von Körnern;
  •   

  • Schälen
  •   

  • Antimykotische Behandlung der Fersen.

Hardware – Pediküre

Der Vorteil dieser Methode ist, dass zusammen mit der Haut der Fersen sofort eine Nagelbearbeitung erfolgt. Nach der Hardware-Vorbereitung der Haut wirken die aufgetragenen Cremes und Salben am effektivsten.

Volksheilmittel

Volksheilmittel gegen Pilzbefall an den Fersen können die Haupttherapie ergänzen und den Wiederherstellungsprozess der Haut beschleunigen. Alle Methoden sind recht einfach und erfordern keine komplexen Zutaten:

      

  • Zwiebel. Um die Infektion zu behandeln, benötigen Sie nicht das Gemüse selbst, sondern seinen Saft. Es wurde mit sauberen Wattestäbchen angefeuchtet und die Füße abgewischt. Es ist am besten, den Eingriff in der Nacht durchzuführen;
  •   Essig und Wasser. Fügen Sie in 1 Glas Wasser ein paar Teelöffel Essig hinzu und mischen Sie gründlich. Die resultierende Lösung wird an den betroffenen Fersen gerieben;
      Hagebutte. Bereiten Sie in diesem Fall einen Sud vor. Dazu werden 200 Gramm Trockenobstpflanzen in einen Behälter mit 1 Liter kochendem Wasser gegeben. Das Gefäß wird geschlossen und mindestens 10 bis 15 Minuten ziehen gelassen. Wenn die Brühe abkühlt, reiben sie die Haut der Fersen;
      

  • Knoblauch, Alkohol und Wasser. Um eine heilende Mischung herzustellen, werden 10 Tropfen Wasser und 1 Tropfen Alkohol und Knoblauchsaft in einer kleinen Schüssel kombiniert. Das resultierende Produkt wird mit Wattestäbchen auf kranke Haut aufgetragen
      

  • Teebaumöl und Aloe. Die Zutaten werden im Verhältnis 3: 1 gemischt. Die Behandlungsmischung behandelt die Beine morgens und abends.

Es gibt andere Optionen. So finden Sie Rezepte mit Backpulver, Waschmittel, Meersalz, Wasserstoffperoxid und Jod. Es sei jedoch daran erinnert, dass es unmöglich ist, sich ausschließlich auf die Methoden der traditionellen Medizin zu beschränken, da dies den Prozess wahrscheinlich vollständig in Gang setzen wird.

Prävention

Um nicht auf ein so unangenehmes Phänomen wie einen Fersenpilz zu stoßen, ist es wichtig, eine einfache Vorbeugung zu beachten. Es enthält die folgenden Empfehlungen:

      

  • Obligatorische Hygiene. Füße sind nicht nur wichtig, um sich täglich zu waschen, sondern auch, um die Handtücher anderer Leute nicht zu benutzen und die Socken anderer Leute nicht zu tragen;
  •   

  • Schuhe sollten immer trocken sein. Wenn sich herausstellt, dass das Paar, das getragen werden sollte, nass ist, sollten Sie anderen Schuhen den Vorzug geben und sie trocknen, wie es sollte;
  •   

  • In den Pools und Bädern ist die Verwendung von persönlichen Schuhen obligatorisch. Wenn wir über das Anprobieren von Schuhen in einem Geschäft sprechen, müssen Sie saubere Socken verwenden;
  •   

  • Bei Schäden an Füßen, Wunden und Rissen ist eine rechtzeitige Desinfektion erforderlich.
  •   

  • Bei trockener Haut der Füße ist es wichtig, diese mit einer Feuchtigkeitscreme zu behandeln.

Wenn der Patient bereits eine Mykose der Fersen hat, muss er äußerst vorsichtig sein. Zusätzliche vorbeugende Maßnahmen schaden nicht:

      

  • Bodenreinigung mit Chlorpräparaten;
  •   

  • Regelmäßige Behandlung der Füße mit Antimykotika.

Wenn die ersten Anzeichen einer Infektion auftreten, sollten Sie die Zeit nicht verschieben. Je früher das Diag sein wirdEine Mykose wird diagnostiziert und die Behandlung verschrieben, je wahrscheinlicher es ist, sie schnell und ohne Komplikationen zu heilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.