Pilz auf den Zehennägeln Wirksame Behandlungen für Onychomykose

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Onychomykose ist eine Pilzinfektion, die die Nägel einer Person an Händen und Füßen befällt. Der Ausbruch der Krankheit ist auf die Wirkung sowohl pathogener als auch opportunistischer Pilze zurückzuführen. 5-10% der Bevölkerung leiden an dieser Krankheit und ihr Anteil an der allgemeinen Gruppe der Nagelläsionen beträgt 30%. Was bietet die traditionelle und traditionelle Medizin für die Behandlung von Fußpilzen?

Was ist Onychomykose?

Der Pilz ist weltweit verbreitet. Er ist jedoch gegen ein gut durchdachtes und zuverlässiges Therapiesystem, das diese schwere Krankheit wirksam bekämpft

Schäden an den Nägeln treten schnell genug auf, was durch die hohe Lebensfähigkeit des Erregers erklärt wird. Von großer Bedeutung ist das alkalische Milieu der menschlichen Gliedmaßen, das häufig für das Auftreten einer Infektion günstig ist. Eine feuchte Umgebung und unhygienische Bedingungen sind ideale Bedingungen für die Ausbreitung von Pilzen. Es stirbt auch bei niedrigen Temperaturen nicht ab. Daher ist die Frage, wie Zehennagelpilz behandelt werden soll, keine müßige.

Zu den Ursachen, die zum Ausbruch der Krankheit beitragen, gehören:

      

  • Alter.
  •   

  • Gefäßprobleme.
  •   

  • Fettleibigkeit.
  •   

  • Alkoholmissbrauch.
  •   

  • Dermatitis.
  •   

  • Gestörter Stoffwechsel.

Wichtig! Die Infektionsquelle ist eine Person mit Mykose. In engem Kontakt mit einem solchen Patienten können beim Tragen seiner Schuhe und Kleidung Pilzsporen in einen gesunden Körper eindringen und die Entwicklung dieser Krankheit verursachen

Das Problem der Onychomykose ist eines der dringendsten. Die Zahl der Menschen, die an dieser Krankheit leiden, nimmt ständig zu.

Für die Behandlung der Nagel-Onychomykose zu Hause gibt es ein riesiges Arsenal an Werkzeugen. Ihre Wahl muss nach Rücksprache mit einem Dermatologen individuell getroffen werden. Sie können den Pilz auf den Nägeln des Hauses heilen, indem Sie geschickt medizinische Termine mit traditioneller Medizin kombinieren. Sie können sich erst zu Beginn der Krankheit mit den ersten Symptomen auf Hausmittel verlassen.

Ursachen der Pathologie

Die Faktoren, die das Auftreten von Onychomykose auslösen, umfassen die folgenden Faktoren:

      

  1. Das Vorhandensein von Mikrorissen und Abschürfungen an den Hautfalten zwischen den Zehen.
  2.   

  3. Die physiologische Enge der Zwischenräume zwischen den Phalangen.
  4.   

  5. Schwitzen oder trockene Haut.
  6.   

  7. Plattfuß.
  8.   

  9. Endokrine Erkrankungen.
  10.   

  11. Herz-Kreislauf-Erkrankung.
  12.   

  13. Stoffwechselstörung.
  14.   

  15. Erfrierungen der unteren Extremitäten.
  16.   

  17. Merkmale des Berufs.
  18.   

  19. Langer Aufenthalt von Füßen im Wasser.

Wenn eine Person keine physiologischen Anomalien aufweist, besteht die Hauptursache für die Krankheit darin, die Hygienevorschriften zu ignorieren und die eigene Gesundheit bei der Verwendung gemeinsamer Gegenstände zu vernachlässigen. Sie können sich sogar beim Anprobieren von Schuhen in einem Geschäft infizieren.

Warnung! Das Vorhandensein prädisponierender Faktoren beim Menschen beschleunigt immer den Infektionsprozess mit dieser Krankheit.

Das Tragen von Schuhen eines anderen oder das Anprobieren in einem Geschäft kann zu Infektionen führen.

Diagnose

Für die erfolgreiche Behandlung von Zehennagelpilz muss dieser frühestens erkannt werden. Fragen Sie unbedingt einen Arzt, wenn Sie die ersten Symptome feststellen. Der Mykologe diagnostiziert die Krankheit.

Die Bestimmung einer Pilzkrankheit ist eine äußerst schwierige Aufgabe, da sie höchstwahrscheinlich den Folgen von Phänomenen ähnelt wie:

      

  • Eine periphere Durchblutungsstörung.
  •   

  • Stoffwechselstörung.
  •   

  • Verletzungen.

Um die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, wird abgekratzt oder ein Teil der Nagelplatte entfernt.

Wichtig! Um genaue Analyseergebnisse zu erhalten, wird die Verwendung von Antimykotika vor dem Eingriff nicht empfohlen.

Das beschlagnahmte Material ist möglicherweise infiziert. Die Verwendung der sogenannten Kulturmethode wird dazu beitragen, das Vorhandensein dieser Methode genauer zu bestimmen.

Bei den ersten Anzeichen von Nagelschäden sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Therapiearten

Abhängig vom Grad der Beschädigung der Nagelplatten wird eine lokale oder systemische Behandlung angewendet. Im ersten Fall werden Salben oder Gele direkt auf die wunde Stelle aufgetragen, im zweiten Fall wird das Arzneimittel im Inneren verschrieben und gelangt über die Blutbahn in den betroffenen Bereich.

Um den Zehennagelpilz wirksam zu bekämpfen, verwenden Ärzte einen umfassenden Ansatz:

      

  1. Einnahme systemischer Medikamente gegen Infektionen.
  2.   

  3. Die Behandlung von Hautpartien, die sich während des Krankheitsverlaufs direkt neben dem Wundfleck befinden, sowie der Nagelplatte selbst, wurde mit wirksamen Antimykotika wie Lacken, Salben und Gelen durchgeführt.
  4.   

  5. Entfernung des Nagels (es kann auch eine konservative Methode angewendet werden) mit vollständiger Niederlage oder starker Verdickung.
  6.   

  7. Medikamente einnehmen, die die Durchblutung der Füße stabilisieren.
  8.   

  9. Eine Physiotherapie zur Verbesserung der Durchblutung der Füße.

Warnung! Rechtzeitige unbehandelte OnychomykoseTeilweise Zerstörung des Nagels oder sogar seine vollständige Zersetzung sowie Schädigung der Haut in den angrenzenden Bereichen.

6-12 Monate oral eingenommene Antimykotika

Grundprinzipien der Therapie

Der Zehennagelpilz kann zuverlässig und unwiderruflich beseitigt werden, wenn die Medikamente, die die Krankheitserreger zerstören, richtig ausgewählt werden. Sporen, die in die Sprosszone des Nagels eindringen, können sich für einige Zeit nicht manifestieren, sind jedoch jederzeit bereit, ihre Aktivitäten zu intensivieren. Es sind diese Sporen, die zerstört werden müssen, um die Infektion endgültig auszurotten

Wichtig! Die nach der Entfernung wachsende Nagelplatte kann wieder von Sporen befallen werden. Um einer erneuten Infektion vorzubeugen, ist eine Langzeittherapie mit wirksamen Arzneimitteln erforderlich. Es muss durchgeführt werden, bis eine absolut gesunde Nagelplatte wächst, was darauf hinweist, dass alle Sporen in der Keimzone zerstört wurden.

Komplexe Behandlungsfragen

Parallel zu systemischen Maßnahmen zur Behandlung von Zehennagelpilzen ist auch eine lokale Therapie erforderlich. Durch die direkte Anwendung von Antimykotika auf den betroffenen Nagel erreichen sie:

      

  • Zerstörung lokaler Streitigkeiten.
  •   

  • Entfernung des vegetativen Teils – des Myzels.
  •   

  • Verhinderung der Ausbreitung von Neuinfektionen.

Patienten sind immer besorgt darüber, wie schnell sie den Zehennagelpilz heilen können. In diesem Fall hängt alles von der Qualität und Intensität der Therapie ab. Zunächst muss der Arzt die richtigen Antimykotika auswählen, die in jedem Fall wirksam sind.

Es ist nicht immer notwendig, eine erkrankte Nagelplatte zu entfernen, sondern nur in den Fällen, in denen sie vollständig deformiert und verdickt ist, das heißt, sie kann den Erreger in ihren Zellen enthalten. Auf Wunsch des Patienten können Sie Physiotherapie und andere Medikamente anwenden.

Hinweis: In letzter Zeit hat sich die Laserbestrahlung als eine weitere zusätzliche Methode der Physiotherapie ausgebreitet. Dieses Verfahren hilft, den normalen Blutfluss im Gewebe des Fußes zu regulieren.

Eine der neuesten Entwicklungen ist ein Laser, der das Problem erfolgreich bekämpft.

Konservatives Entfernen der Nagelplatte

Eine Möglichkeit zur Behandlung der Onychomykose ist die Entfernung infizierter Nagelplatten. Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, keratolytische Pflaster zu verwenden, die den Nagel aufweichen. Diese Methode wird als konservativ angesehen. Nach der Bearbeitung kann der Nagel einfach und schmerzfrei mit einer Maniküre entfernt werden.und eine Schere oder ein Skalpell.

Zu den keratolischen Patches gehören:

Jede Masse muss mit einer dicken Schicht auf die betroffene Nagelplatte geklebt werden. Zum Schutz vor keratolytischem Kontakt sollten benachbarte Hautbereiche gleichzeitig mit einem normalen Heftpflaster abgedeckt werden. Der Patch sollte alle 2-3 Tage aktualisiert werden.

Nach dem nächsten Austausch werden kranke Nagelpartikel mit einer Nagelschere oder einer Schere herausgeschnitten. Gleichzeitig werden hyperkeratotische Rückstände gründlich gereinigt. Tragen Sie dann lokale Antimykotika-Salben oder Gele auf.

Hinweis: Der Patient selbst kann desinfiziert werden, dh von den Hornschichten abgekratzt werden,

Die konservative Entfernung infizierter Nägel ist einfach und schmerzlos.

Entfernung des infizierten Nagels durch den Chirurgen

Eine ähnliche Methode ist bei großen und tiefen Schäden vorzuziehen. In diesem Fall wird nicht nur die erkrankte Nagelplatte entfernt, sondern das Nagelbett wird auch von zahlreichen Pilzsporen gereinigt

Wichtig! Klinische Studien legen nahe, dass die chirurgische Entfernung des Nagels und die damit verbundene Hyperkeratose wirksamer ist als die konservative. Gleichzeitig wird das Risiko eines erneuten Auftretens der Infektion erheblich verringert.

Der chirurgische Vorgang selbst ist:

      

  • Anwenden eines Tourniquets auf die Fingerbasis.
  •   

  • Behandlung eines Fingers mit einem Antiseptikum;
  •   

  • Verabreichung von Anästhetika;
  •   

  • Pinzette
  •   

  • das Nagelbett von Hornschuppen säubern;
  •   

  • Bettbehandlung mit einem antibiotischen Sorbens
  •   

  • anziehen.

Mit dem Auftreten eines neuen Epithels auf dem Nagelbett wird es mit lokalen Antimykotika behandelt:

Die chirurgische Entfernung des Nagels ist die radikalste Methode, um die Infektion loszuwerden.

Systemische Behandlung von Pilzerkrankungen

Bestehende Medikamente zur Behandlung von Zehennagelpilz sind sehr effektiv und erschwinglich. Dies sind:

Eine systemische Methode mit den aufgeführten Mitteln kann die Symptome des Zehennagelpilzes in relativ kurzer Zeit beseitigen. Eine im Darm absorbierte therapeutische Substanz gelangt in die Blutbahn und sorgt für eine ausgeprägte und lang anhaltende therapeutische Wirkung. Obwohl die therapeutische Wirkung später eintritt als bei der Verwendung der Creme, ist die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls in diesem Fall viel geringer.

Denken Sie daran. Einige Antimykotika haben ausgeprägte Nebenwirkungen, die bei längerem Gebrauch zunehmen. Egal welcher Arztin diesem Fall ist er in der Therapie tätig – ein Dermatologe oder ein Mykologe – er muss die richtigen Medikamente auswählen und das Schema für ihre Verabreichung festlegen.

Name des Arzneimittels Wirkungsmechanismus und Eigenschaften des Arzneimittels Dosis- und Dosierungsschema
Griseofulvin Unterdrückt die Proteinsynthese in Pilzen. Dies führt zu einem schnellen Stopp ihrer Teilung und Zerstörung. Die Standarddosis beträgt 500 mg / Tag, die Höchstdosis 1 g. Die Dosis kann in 2 bis 3 Dosen aufgeteilt werden. Am besten zu den Mahlzeiten oder unmittelbar danach einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 3 bis 6 Monate.
Ketoconazol Blockiert biochemische Prozesse in den Stoffwechselketten von Pilzen. Es wirkt ausgesprochen hepatotoxisch (schädigt die Leber) und antiandrogen (blockiert die Wirkung männlicher Sexualhormone). 200 mg pro Tag. Eine Langzeitbehandlung ist aufgrund von Nebenwirkungen kontraindiziert.
Itraconazol Der Wirkungsmechanismus ist ähnlich wie bei Ketoconazol. 200 mg zweimal täglich während der Woche einmal im Monat. Bei einer Schädigung der Nägel an den Händen sind 2 Sitzungen vorgeschrieben, bei einer Schädigung der Nägel an den Beinen – 4. Fluconazol Der Wirkmechanismus ist ähnlich wie bei Ketoconazol. Es ist besonders wirksam gegen Hefepilze der Gattung Candida. 150 – 400 mg einmal pro Woche. Die Behandlung dauert bis zu 24 Wochen.
Terbinafin Wirkt gegen alle Arten von Pilzen. Zerstört Zellmembranen und führt zur Zerstörung von Mikroorganismen. 250 mg pro Tag. Mit der Niederlage der Hände beträgt die Behandlungsdauer 6 Wochen, mit der Niederlage der Beine – 12.

Wichtige Arzneimittel zur Behandlung einer Pilzkrankheit.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Erfahrene Leute wissen, wie man das Problem mit Hilfe von Volksheilmitteln wie:

beseitigt

Es ist ziemlich schwierig, die Krankheit mit schweren Symptomen mit Volksheilmitteln vollständig zu heilen. Es ist jedoch nicht erforderlich, die gesamte Liste der Tabletten für Zehennägel zu verwenden. Infusionen, Abkochungen, Wasser- und Alkoholmischungen auf Heilkräutern können eine hervorragende Ergänzung zu den wirksamsten von Ihrem Dermatologen empfohlenen Arzneimitteln sein.

Warnung! Alle 9-12 Monate nach Abschluss einer systemischen und lokalen Therapie ist eine Nachuntersuchung erforderlich, um einen Rückfall zu verhindern.

Vorbeugung von Pilzinfektionen

Gegen Infektionen – Mykose der Nagelplatte – einfache vorbeugende Maßnahmen anwenden. Zunächst benötigen Sie:

      

  • Schließen Sie die Verwendung von Schuhen anderer Personen aus.
  •   

  • Waschen Sie Ihre Füße täglich mit heißem Wasser und Seife, Duschgel.
  •   

  • Verwenden Sie Bäder mit Eichenrinde und tragen Sie Pulver auf, um das Schwitzen zu reduzieren.
  •   

  • ZeitraumNägel schneiden und feilen.
  •   

  • Wechseln Sie häufig die Kleidung und verwenden Sie beim Waschen das heißeste Wasser.
  •   

  • Wenn bereits ein Zehennagelpilz vorhanden ist, behandeln Sie die Schuhe mit Antimykotika, um eine Infektion durch die Krankheit anderer zu verhindern.

Permanente Fußpflege kann Pilzinfektionen vorbeugen

Beim Besuch von Badehäusern, Saunen, Schwimmbädern und anderen öffentlichen Bereichen wird empfohlen, nur Ihre Schuhe (Hausschuhe, Schiefer) zu verwenden. Beim Verlassen der Räumlichkeiten ist es ratsam, die Schuhe zu desinfizieren.

Durch einfache Präventionsmethoden kann das Risiko einer Infektion mit einem Pilz vollständig beseitigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.