Pilz zwischen den Fingern wirksame Behandlung zu Hause

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Pilzkrankheiten werden am häufigsten von der Haut der Beine befallen. Der Pilz zwischen den Fingern kann jedoch sowohl an den Füßen als auch an den Händen auftreten. Der Pilz kann sich auf andere Hautpartien ausbreiten, wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird.

Pilz zwischen den Fingern – was ist das?

Ein Pilz kann sich überall auf der Haut des menschlichen Körpers bilden. Am häufigsten leiden Füße und Finger an einer Pilzkrankheit.

Pilzbefall zwischen den Fingern wird durch Dermatophytenpilze, Hefepilze und Schimmelpilze verursacht. In der Medizin wird der Pilz der Finger Mykose genannt. Eine Pilzkrankheit verursacht bei einer Person Unbehagen, einschließlich der Beeinträchtigung des Aussehens von Armen und Beinen.

Zunächst tritt der Pilz zwischen Fingern und Nägeln auf. Bei vorzeitiger Behandlung kann sich ein Fuß- oder Palmpilz entwickeln, wenn sich an den Fingern eine Mykose gebildet hat.

Pilzbefall zwischen den Fingern ist eine häufige Erkrankung, die Menschen jeden Alters betrifft. An der Mykose ist ein Dermatologe beteiligt, der Ihnen erklärt, wie Sie die Infektion behandeln sollen. Statistiken zeigen, dass jeder fünfte Bewohner Pilzkrankheiten der Zehen behandelt

Pilz zwischen den Zehen und die Gründe für sein Auftreten

Wenn einfache Hygienevorschriften nicht eingehalten werden, kann ein Windelausschlag der Füße das Auftreten einer Mykose zwischen den Zehen hervorrufen. Die Infektion kann durch kleine Wunden und Mikrorisse beim Besuch des Pools oder der Sauna auftreten.

Andere Ursachen für Beinmykosen:

      

  • Enge und unbequeme Schuhe tragen
  •   

  • Beine schwitzen
  •   

  • Vitaminmangel und verminderte Immunität
  •   

  • Hautschäden an den Beinen

Am anfälligsten für Infektionen sind Menschen mit Übergewicht sowie diejenigen, die den größten Teil ihrer Zeit auf ihren Füßen verbringen.

Eine Mykose zwischen den Zehen kann verschiedene Arten von Pilzinfektionen verursachen, sodass sich der Pilz auf unterschiedliche Weise manifestieren kann.

Ursachen des Interdigitalpilzes an den Händen

Die häufigste Ursache für Mykosen zwischen den Fingern ist der enge Körperkontakt mit einer kranken Person. Der Pilz kann sogar per Handschlag übertragen werden.

Andere Infektionsursachen:

      

  • Schwache Immunität
  •   

  • Wunden auf der Haut der Hände
  •   

  • Stress
  •   

  • Verwenden Sie die Gelder anderer PersonenKörperpflegeprodukte (Handtuch, Maniküreschere, Handschuhe, Manikürewerkzeuge)

Sie können sich mit dem Pilz Ihrer Hände infizieren, wenn Sie öffentliche Orte besuchen – ein Kino, öffentliche Verkehrsmittel, Geschäfte. Beim Berühren des Geländers von Türgriffen unmittelbar nach einer kranken Person ist das Infektionsrisiko durch den Pilz sehr hoch.

Handpilz kann bei einer gesunden Person mehrere Jahre leben und zeigt keine Symptome. Aber sobald wie möglich infiziert der Pilz die Haut.

Anzeichen einer Pilzinfektion

Viele Menschen wissen aus erster Hand, wie eine Mykose aussieht. Im Anfangsstadium manifestiert sich der Interdigitalpilz in Form von Rissen unter den Nägeln. Das Knacken beginnt.

Die meisten dieser Symptome messen keiner Bedeutung bei, wodurch sich eine Mykose entwickeln kann. Die Krankheit schreitet voran.

Im nächsten Stadium tritt eine Rötung auf, und das Abblättern wird deutlicher. Blasen mit einer farblosen Flüssigkeit können auftreten. Solche Blasen können nicht unabhängig voneinander geöffnet werden. Die Haut wird rau. Es gibt starkes Jucken und Brennen.

Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit werden die Risse tiefer und entwickeln sich zur Erosion. Ein feuchter Pilz beginnt sich zu entwickeln. Blasen mit Eiter können sich zwischen den Fingern und unter den Nägeln bilden. Die Haut schält sich ab, der Bereich zwischen den Fingern wird feucht und zerfranst, es tritt ein starker unangenehmer Geruch auf, es kommt zu einem Abschälen der betroffenen Nägel.

Die Diagnose des Pilzes zwischen den Fingern ist nur möglich, indem das Abschaben von der beschädigten Hautstelle untersucht wird. Zu Hause können Sie eine schwache Manganlösung herstellen. Wenn Sie seine Beine oder Arme hineinlegen, können Sie sehen, dass die infizierten Bereiche unbemalt bleiben und die gesunde Haut einen blassrosa Farbton annimmt.

Behandlung von Interdigitalpilzen

Die Behandlung der Interdigitalen Mykose kann sehr lange dauern und dauert in der Regel etwa einen Monat. Die Behandlung erfolgt medizinisch und mit Hilfe von Volksheilmitteln. Es ist wichtig, zuerst die Diagnose zu bestehen und die Diagnose bei einem Dermatologen zu bestätigen.

Kinder sind auch nicht gegen Pilzinfektionen geschützt. Mykose bei einem Kind kann mit Hilfe des Medikaments Terbinafin geheilt werden. Dies ist eine Salbe zur äußerlichen Anwendung, geeignet für Kinder ab zwei Jahren. Der Kurs dauert einen Monat. Wischen Sie 10 Tage ab und machen Sie dann eine Pause von 10 Tagen.

Beste topische Antimykotika:

      

  • Mykosorale Salbe – wirkt antimykotisch. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 4 Wochen
      

  • Lamisil-Creme – hilft bei der Beseitigung von Mykosen der Epidermis und der Nägel. Tragen Sie die Creme zur Behandlung der betroffenen Nägel 4-6 Monate lang auf

In Kombination mit lokalen Präparaten zur Behandlung von Pilzen werden auch Antihistaminika empfohlen. Um die Immunität zu stärken, ein Komplex von Vitaminen undMineralien.

In der Schwangerschaft wird die Behandlung mit Pillen nicht empfohlen. Es ist besser, Salben und Cremes zu verwenden, die keine Kontraindikationen aufweisen, sowie einige Volksheilmittel (warme Bäder).

Traditionelle Medizin

Rezepte der traditionellen Medizin zeigen Ihnen, wie Sie die unangenehmen Symptome der Mykose beseitigen und den Zustand des Patienten verbessern können.

Zu Hause können Sie therapeutische Bäder vorbereiten und Lotionen herstellen.

      

  1. Salz- oder Limonadenbäder. Fügen Sie 2 Teelöffel Soda oder Soda zu einem Liter gekochtem Wasser hinzu. Tauchen Sie die betroffenen Bereiche in die Lösung und halten Sie sie bis zu 30 Minuten lang. Die Prozedur wird am besten nachts durchgeführt.

  2.   

  3. Warme Bäder können mit einer Mischung aus trockenen Kräutern hergestellt werden. Es ist besser, Kamille und Schöllkraut zu verwenden. Es werden 3 Esslöffel Kräuter pro Liter gekochtes Wasser benötigt. 20 Minuten lang an Beinen und Armen schweben.

  4.   

  5. Beschädigte Haut des Pilzes kann mit Jodlösung verschmiert werden.
  6.   

  7. Wirksame und erschwingliche Heilmittel – Lotionen. Kann mit einer 9-prozentigen Essiglösung gemacht werden. Es reicht aus, die Watte anzufeuchten und an der wunden Stelle zu befestigen, mit Polyethylen umwickeln. Lotionen bis zu 5 Minuten aufbewahren.

Es ist wichtig zu bedenken, dass eine alternative Behandlung nur dazu beiträgt, den Zustand der Haut zu lindern, Juckreiz und Brennen zu lindern. Es ist notwendig, die medikamentöse Behandlung zu verstärken.

Symptome des Pilzes zwischen den Fingern können nicht ignoriert werden. Je früher die Behandlung beginnt, desto weniger ist die Haut betroffen. Medikamente und warme Bäder helfen, Mykose loszuwerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.