Pilz zwischen Zehenbehandlung zu Hause

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Leider ist ein solches häufiges Problem wie ein Pilz zwischen den Zehen einer guten Hälfte der Menschheit inhärent. Die meisten wissen jedoch nicht einmal, wie sie diese Krankheit behandeln sollen und welche Konsequenzen sie hat, wenn Sie nicht rechtzeitig auf die Behandlung zurückgreifen. In unserem Artikel werden wir darüber sprechen, ob es möglich ist, die Krankheit zu heilen und wie man es zu Hause macht.

Bevor Sie über die Behandlung sprechen, sollten Sie die Ursachen dieser Krankheit abwägen. Die Hauptfaktoren für das Auftreten von Pilzen zwischen den Zehen sind:

      

  • grundlegende persönliche Hygiene;
  •   

  • schmale, unbequeme Schuhe tragen;
  •   

  • vermehrtes Schwitzen an den Beinen;
  •   

  • Vitaminmangel;
  •   

  • verminderte Immunität;
  •   

  • Stoffwechselstörung;
  •   

  • Hautschäden an den Beinen.

Ein unbehandelter Pilz zwischen den Fingern kann zu Fuß und Nägeln gelangen. Lesen Sie mehr über die Behandlung von Fußpilzen und Nagelpilzen in unseren Artikeln.

Die ersten Anzeichen für das Auftreten eines Pilzes an den Zehen zwischen den Fingern sind eine Änderung der Farbe und Form der Nagelplatte. Danach beginnen die Nägel allmählich zu blättern und zu zerbröckeln. Dann folgt ein unerträgliches Brennen, Jucken und Rötung der Haut zwischen den Fingern. Wenn Sie nicht rechtzeitig vor Beginn der Krankheit mit der Behandlung beginnen, besteht die Gefahr von Rissen, Windelausschlag und unerträglichem Geruch.

Wichtig! Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann sie in eine fortgeschrittene Form des Pilzes übergehen!

Das Erkennen des Pilzes an den Zehen zwischen den Zehen ist ganz einfach. Bereiten Sie dazu eine schwache Manganlösung vor. Senke deine Beine und halte sie für ein paar Sekunden. Betroffene Bereiche verfärben sich nicht, während gesunde Haut einen rosafarbenen Farbton annimmt.

Das Wichtigste bei der Behandlung eines Pilzes zu Hause ist, geduldig zu sein. Dies kann mindestens einen Monat oder sogar länger dauern. In dieser Situation ist es natürlich besser, einen Arzt aufzusuchen (welcher Arzt den Pilz behandelt, können Sie unserem Artikel entnehmen). Aber wenn das nicht möglich ist, kann ich zurückgreifenBehandlung zu Hause.

Der Pilz zwischen den Zehen entwickelt sich häufig aufgrund von Vererbung. Kinder leiden unter unsachgemäßen Schuhen, die reiben, drücken und zu verschiedenen Hautverletzungen führen. Von Kratzern, gepflegten Nägeln, Nichteinhaltung der Hygienevorschriften. Oder Kinder mit einer kleinen Lücke zwischen den Nägeln. Dieser Pilz wird äußerlich behandelt

      

  1. Es wird empfohlen, Terbinafin-Salbe zu verwenden. Sie kann ab einem Alter von zwei Jahren angewendet werden. Der Verlauf der Behandlung Monat: 10 Tage zu verschmieren, 10 Tage Pause.

  2.   

  3. Terbizil und Exifin Mikoterbin können auch von Kindern angewendet werden. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten haben diese Medikamente keine Auswirkungen auf die Leber. Die Behandlungsdauer beträgt je nach Krankheitsstadium 1-2 Wochen 2-mal täglich
      

  4. Beliebte Medikamente sind Triderm und Exoderil.

Denken Sie daran: Verzögern Sie nicht die Behandlung von Pilzerkrankungen, da sonst die Folgen irreversibel sein können. Oft befällt der Pilz andere Körperteile. Dann ist es viel schwieriger, sich zu erholen.

Während dieser Zeit sollten Sie besonders sorgfältig mit der Auswahl der Medikamente umgehen. Pillen während der Schwangerschaft werden nicht empfohlen. Sie können Salben verwenden: Clotrimazol, Lamisil, Exoderil, die während dieser Zeit keine Gegenanzeigen haben. Sie können auch einige Volksmethoden anwenden. Stellen Sie regelmäßig warme Fußbäder mit Meersalz oder Mangan her.

Wie Sie wissen, sind Krankheitserreger des Pilzes zwischen den Zehen Krankheitserreger (Pilze), die einfach kein Salz vertragen. Lassen Sie deshalb Ihre Füße jeden Tag in warmem Wasser unter Zugabe von Tafel- oder Meersalz sinken. Dieses Werkzeug hilft nicht nur, den Pilz loszuwerden, sondern erweicht auch die Haut, wodurch es möglich wird, getrocknete Krusten loszuwerden. Nehmen Sie diese Bäder täglich bis zur vollständigen Genesung vor.

Ein gutes Werkzeug ist es, den betroffenen Bereich mit Weinessig abzuwischen. Befeuchten Sie ein Wattestäbchen mit diesem Produkt und tragen Sie es auf eine wunde Stelle auf.

Wichtig! Reiben Sie niemals den betroffenen Bereich! Andernfalls können Sie die ohnehin schwierige Situation verschlimmern.

Dieser Vorgang sollte täglich vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Nach der Behandlung des ungesunden Bereichs sollten saubere Socken getragen und ins Bett gelegt werden. Am nächsten Morgen müssen Sie Ihre Füße gründlich waschen und abgestorbene Hautreste vorsichtig entfernen.

Jod ist ein hervorragendes Antiseptikum. Um einen Pilz zu behandeln, ist es notwendig, einen Tupfer, einen Kosmetikstift in einer alkoholischen Jodlösung von 5% anzufeuchten und den betroffenen Bereich zwischen den Fingern zu behandeln. Dieser Vorgang ist für zwei Wochen morgens und abends erforderlich. Sie können Bäder machen: Geben Sie ein paar Tropfen Jod in ein Becken mit warmem Wasser. Es ist wichtig zu bedenken, dass Jod daher etwa Allergien auslösen kannVertrauen Sie der Reaktion Ihrer Haut im Voraus.

Es wird viel über die Manganlösung gesprochen. Dieses Mittel macht auch die Pilze anfällig. In einer kleinen Menge warmen, gekochten Wassers etwas Mangan verdünnen (bis eine schwache Farbe erhalten wird). Weiche ein Wattestäbchen in dieser Lösung ein und behandle die betroffenen Stellen. Waschen Sie Ihre Füße nach 15-20 Minuten gründlich. Tun Sie dies täglich.

Eine Sodalösung ist auch eine ziemlich wirksame Methode zur Bekämpfung von Pilzen. Dazu sollten Sie Ihre Füße täglich waschen und mit klarem Wasser abspülen.

Denken Sie daran: Verwenden Sie nach dem Eingriff nur saubere Handtücher und Socken.

Eines der besten Mittel gegen Pilzbefall zwischen den Zehen ist, die betroffenen Stellen mit Zwiebelsaft einzureiben. Befeuchten Sie dazu ein Wattestäbchen mit Saft, halten Sie es einige Minuten lang und spülen Sie es unter fließendem Wasser ab.

Zur Behandlung von Pilzen ist ein Cocktail aus Tee und Essig sehr beliebt. Dazu in einem Glas kochendem Wasser einen Esslöffel schwarzen Tee aufbrühen, abseihen, abkühlen lassen und mit einem halben Esslöffel 9% Essig mischen. Befeuchten Sie in dieser Lösung die betroffenen Bereiche.

Borsäure ist ein Antiseptikum. Es wird erfolgreich im Kampf gegen Pilze eingesetzt, hat aber auch Kontraindikationen: Stillzeit, Allergien, Nierenerkrankungen, es ist verboten, es für Kinder zu verwenden. Sie können für die Nacht baden, es wird eine Viertelstunde dauern. Oder eine Kompresse: Dämpfen Sie Ihre Beine, wischen Sie sie trocken und bestreuen Sie sie mit Puder, und ziehen Sie dann Ihre Socken an.

Kaufen Sie Glycerin in der Apotheke. Gießen Sie den Inhalt in ein halbes Liter Glas. Geben Sie die gleiche Menge von 70% Essig und gut schütteln. Tragen Sie täglich einen in diese Lösung getauchten Tupfer auf.

Salben auf der Basis von Miconazol, Terbinafil, Ketoconazol, Econazol und Tolnaftat sind zur Bekämpfung von Pilzen sehr beliebt. Eine Salbe namens “Clotrimazol” hat sich ebenfalls bewährt.

Denken Sie daran: Salben sollten alle 2 Wochen gewechselt werden, damit sie nicht abhängig machen. Was sonst nicht teuer ist, sondern wirksame Medikamente zur Behandlung von Pilzen, haben wir bereits geschrieben

Candiderm muss je nach Stadium des Pilzes 2 bis 4 Wochen lang in einer dünnen Schicht nachts und mit Sutra aufgetragen werden. Es wird jedoch empfohlen, es wie von einem Arzt verordnet zu verwenden. Obwohl dieses Medikament wirksam ist, weist es viele Kontraindikationen auf.: Windpocken, Herpes, Schwangerschaft, Kinder unter 7 Jahren, Stillen, Tuberkulose, Syphilis.

In fortgeschrittenen Fällen empfehlen Ärzte die Einnahme von Pillen.

Wichtig! Viele Medikamente, die Pilze bekämpfen, wirken sich negativ auf die Leber aus. Daher sollten schwangere Frauen, stillende Mütter, ältere Menschen und Kleinkinder solche Medikamente nicht einnehmen.

Wenn schwere Läsionen zwischen den Fingern festgestellt werden, ist eine externe und interne Behandlung vorgeschrieben. Der Arzt sollte die Tabletten unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers und des Entwicklungsstadiums des Pilzes verschreiben. Beliebte Medikamente: Lamisil, Nizoral, Orungal, Mikosist. Benötigte auch Medikamente zur Erhöhung der Immunität: Temogen, Levamisol, Tactivin

Eine gute Option im Kampf gegen Pilzbefall zwischen den Zehen ist eine Kompresse aus Burovs Lösung. Es sollte auf ein Wattestäbchen aufgetragen und 20 Minuten lang zwischen die Zehen gelegt werden.

Denken Sie daran: Die Behandlung sollte durchgeführt werden, bis alle Krankheitssymptome verschwunden sind, und weitere 10 Tage, um eine erneute Infektion der Haut mit dem Pilz zu verhindern.

In solchen Fällen ist es besser, offene Schuhe auszuwählen. Es ist auch notwendig, die Socken täglich zu wechseln. Es ist wichtig und regelmäßig Schuhe zu verarbeiten. Hierfür können Sie Essig oder Formalin verwenden.

In diesem Fall ist das Mittel „Samarovka“ wirksam. Schuhe sollten mit dieser Flüssigkeit behandelt und mehrere Stunden in einem luftdichten Beutel aufbewahrt werden.


Heutzutage ist der UV-Effekt auf Schuhe mit Hilfe eines speziellen Desinfektionsmittels ein recht beliebtes Werkzeug.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Vorbeugung von Pilzbefall zwischen den Zehen.

Wichtig! Überprüfen Sie während der Behandlung auf jeden Fall, ob die Krankheit bei allen Familienmitgliedern vorliegt. Jeder sollte ausnahmslos behandelt werden.

Präventive Methoden:

      

  • Versuchen Sie nicht, Schuhe anderer Leute anzuziehen oder zu tragen.
  •   

  • Gehen Sie in öffentlichen Bereichen (Pool, Sauna, Bad usw.) nicht barfuß.
  •   

  • essen Sie richtig, um eine Abschwächung der Immunität und einen Vitaminmangel zu vermeiden.
  •   

  • Tragen Sie keine Schuhe, bis Ihre Füße trocken sind.
  •   

  • Wasche deine Füße täglich und wische sie gründlich ab (besonders zwischen den Zehen).
  •   

  • bequeme Schuhe aus natürlichen Stoffen und Leder tragen;
  •   

  • Wäsche bei einer Temperatur von mindestens 90 ° C waschen.

Sei vorsichtig! Wenn die ersten Anzeichen eines Pilzes zwischen den Fingern auftreten, greifen Sie zur Behandlung und zögern Sie auf keinen Fall. Sei gesund!

© 2017 Behandlung mit Volksheilmitteln – die besten Rezepte

Informationen zur Verfügung gestelltEna zu Informationszwecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.