Prävention von Nagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Der Pilz tritt niemals alleine auf, diese Krankheit ist ansteckend und wird nur unter bestimmten Umständen aktiviert. Unabhängig von der Art der Infektion sind die Infektionswege und die Krankheitsentwicklung gleich. Um eine Mykose und eine Langzeitbehandlung zu vermeiden, müssen Sie die Regeln zur Vorbeugung von Nagelpilz an Beinen oder Armen kennen.

Es ist unmöglich, sich vollständig vor Infektionen und ihrer Entwicklung zu schützen. Sie können diese Wahrscheinlichkeit jedoch erheblich verringern, wenn Sie die wahrscheinlichsten Infektionswege und den Infektionsschutz kennen.

Nachdem eine Pilzinfektion in den Körper eingedrungen ist, entwickelt sich die Krankheit nicht sofort. In der Regel treten vor dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome bestimmte Erkrankungen auf. Oft hängt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ganz von sich selbst ab.

Wie kann ich mich mit einem Pilz infizieren?

Es ist nicht so schwierig, eine Pilzinfektion zu bekommen, aber am häufigsten geschieht dies auf folgende Weise:

      

  1. In Pools, öffentlichen Duschen, an Stränden.
  2.   

  3. Bei unzureichender Fußhygiene.
  4.   

  5. Wenn Sie Hygieneartikel, Kleidung und Schuhe anderer Personen verwenden.
  6.   

  7. Wenn Sie einen Schönheitssalon, eine Maniküre oder eine Pediküre besuchen.

Unter diesen Umständen infizieren sich Menschen am häufigsten mit Zehennägeln. Oft vergeht jedoch viel Zeit zwischen dem Zeitpunkt der Infektion und der Entwicklung der Krankheit: von mehreren Monaten bis zu vielen Jahren. Damit der Pilz aktiviert werden kann, müssen bestimmte Faktoren vorhanden sein.

      

  • eine starke Abnahme der Immunität nach einer Krankheit;
  •   

  • unbequeme, enge und atmungsaktive Schuhe tragen;
  •   

  • ständiger Stress und ungesunde Ernährung;
  •   

  • mechanische Verletzungen und Verletzungen des Nagels.

In diesen Fällen beginnt sich der Pilz zu entwickeln, die ersten Symptome treten auf: Verfärbung der Nagelplatte, Auftreten von Flecken. Mit dem Auftreten der ersten Anzeichen eines Pilzes sollte die Behandlung begonnen werden, es ist jedoch besser, diese unter Beachtung der Präventionsregeln überhaupt nicht zur Sprache zu bringen.

Wichtig! Wenn Sie alle vorbeugenden Empfehlungen befolgen, kann der Pilz vermieden werden.

Prävention zu Hause

Um sich vor Zehennagelpilz zu schützen, müssen Sie keine ernsthaften Anstrengungen unternehmen. Es genügt, ein paar einfache Präventionsregeln zu befolgen, ein zusätzlicher Schutz mit Medikamenten ist selten erforderlich.

Zuallererst müssen Sie der persönlichen Hygiene genügend Aufmerksamkeit schenken. Füße sollten mindestens einmal am Tag gewaschen werden, es ist ratsam, Desodorierungsmittel zu verwenden. Socken und Schuhe sollten aus natürlichen, bequemen Materialien bestehen und nicht eng anliegen.

Tragen Sie keine Schuhe oder Kleidung von anderen Personen. Der Pilz neigt dazu, lange Zeit auf der Kleidung zu verweilen. Wenn Sie jemandem Ihre Sachen geben müssen, sollten Sie diese vor und nach der Behandlung mit einem Antiseptikum wie Chlorhexidin behandeln.

Alle persönlichen Hygieneprodukte müssen streng individuell sein. Dazu gehören Nagelscheren, Nagelfeilen, Handtücher, Waschlappen und mehr. Sie sollten sie nicht einmal mit unmittelbaren Familienmitgliedern teilen.

Wichtig! In einigen Fällen müssen Sie spezielle Tools zur Vorbeugung verwenden.

Vorbeugung nach dem Pool

Nach dem Besuch des Pools, des Strandes oder der öffentlichen Dusche sollte der Vorbeugung von Nagelpilz mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Dies gilt insbesondere für Kinder, die sich mit größerer Wahrscheinlichkeit an solchen Orten aufhalten und gleichzeitig eine geringere Immunität aufweisen.

In allen Bereichen, in denen dies zulässig ist, sollten Sie Hausschuhe oder spezielle Hausschuhe zum Schwimmen tragen. Sie sollten aus einem Material bestehen, das für das Waschen und die hygienische Verarbeitung geeignet ist.

Nach dem Besuch des Pools sollten Sie Ihre Füße mit Seife waschen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Pediküre-Prävention

Während Pediküre-Sitzungen tritt eine große Anzahl von Pilzinfektionen auf. Um den Besuch von Schönheitssalons so angenehm wie möglich zu gestalten und nach einer mehrmonatigen Sitzung nicht behandelt zu werden, sollten Sie auf verschiedene Dinge achten:

      

  1. Der Salon muss über die erforderlichen Dokumente verfügen und überprüft werden. Der Pediküre-Meister muss in seinem Geschäft qualifiziert und erfahren sein.
  2.   

  3. Alle Tools müssen unmittelbar vor der Sitzung vor dem Client verfügbar und geöffnet sein. Diejenigen, die nicht wegwerfbar sein können, müssen sich einer vollständigen Hygienebehandlung unterziehen.

Wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind, tritt nach der Pediküre kein Pilz mehr auf. Aus Sicherheitsgründen wird auch empfohlen, von solchen Eingriffen abzusehen, wenn sich Haut und Nägel an den Füßen verletzen.

Wichtig! Sie können keine Pediküre durchführen, wenn bereits Pilzbefall vorliegt. Dies verschärft die Situation.

Prävention bei Kindern

Kinder sind häufig anfällig für Pilzinfektionen. Um die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden, müssen Sie die Regelmäßigkeit der Hygienemaßnahmen beim Kind überwachen und eine angemessene Ernährung sicherstellen, um eine Abnahme der Immunität zu verhindern.

Außerdem müssen Sie beim Schneiden der Nägel eines Kindes auf dessen Zustand achten. Oft achten Kinder nicht auf die kosmetischen Anzeichen des Pilzes, die zuerst auftreten. Wenn Flecken oder Streifen auf den Nägeln des Kindes auftreten, ändert sich die Farbe der Nagelplatte, die Nagelrolle ist entzündet.einen Spezialisten aufsuchen.

Medikamente zur Vorbeugung

Wenn eines der Familienmitglieder nach dem Besuch des Pools mit einer starken Abnahme der Immunität bereits einen Pilz hat, kann auf Spezialwerkzeuge nicht verzichtet werden. Sie können Antimykotika oder Volksheilmittel verwenden.

Medikamente

Wenn das Risiko einer Infektion mit einem Pilz besonders hoch ist, sollten Sie auf Antimykotika achten. Zur Vorbeugung sind keine wirksamen Medikamente erforderlich. Wählen Sie meistens Lösungen und Sprays, seltener Cremes und Salben. Beispiele für geeignete Medikamente:

      

  • Clotrimazol
  •   

  • Lamisil
  •   

  • Terbinafin
  •   

  • Mycostop und andere.

Bevor Sie das Guthaben verwenden, sollten Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen und mögliche Gegenanzeigen nicht vergessen. Im Falle einer individuellen Unverträglichkeit sollten die Medikamente abgesetzt werden

Wichtig! Vor der Verwendung spezieller Antimykotika sollte ein Fachmann konsultiert werden.

Vitamine können auch ein wesentlicher Aspekt der Prävention sein. Wenn die Immunität spürbar abnimmt, steigt die Wahrscheinlichkeit, eine Pilzkrankheit zu entwickeln. Daher lohnt es sich, Vitaminkomplexe zu nehmen, wenn das Problem offensichtlich ist. Insbesondere müssen Sie auf die Vitamine der Gruppen B und C achten.

Volksheilmittel

Volksheilmittel zur Vorbeugung von Pilzen sind äußerst wirksam, außerdem verursachen sie selten Nebenwirkungen, Allergien. Daher ist es vorzuziehen, sie zur Vorbeugung zu verwenden. Die folgenden Optionen sind besonders häufig:

      

  1. Meersalz. Diese Substanz ist ein natürliches Antiseptikum. Vorbeugende und therapeutische Bäder werden mit Salz hergestellt. In einer kleinen Menge warmen Wassers müssen Sie einen Löffel Salz verdünnen, Ihre Beine 10-15 Minuten lang belassen und dann trocken wischen.

  2.   

  3. Jod. Jod wirkt fungizid. Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Pilzinfektion aufgetreten ist, müssen Sie die Lösung mit einem Wattestäbchen auf die Nagelplatte auftragen. Sie können auch ein Bad nehmen, ein paar Tropfen Jod reichen für ein kleines Becken mit warmem Wasser.

  4.   Soda. In einigen Fällen kann Meersalz durch Soda ersetzt werden, dasselbe Baderezept. Halten Sie Ihre Füße für 15-20 Minuten und wischen Sie sie anschließend ab.
      

  5. Fukortsin. Dieses Werkzeug hat eine ähnliche Wirkung wie Jod. Zur Vorbeugung muss es vorsichtig auf ein Wattepad aufgetragen oder auf die Nagelplatte geklebt und gewischt werden.

Es gibt andere Mittel, aber die oben genannten sind die häufigstenunvergesslich und effektiv. Bevor Sie Volksheilmittel anwenden, sollten Sie Ihre Beine gründlich waschen, sie in heißem Wasser dämpfen, Ihre Nägel reinigen, vorzugsweise Hühneraugen und Hühneraugen schneiden.

Auch für die Vorbeugung von Pilzen sind eine richtige Ernährung und ein normaler Tagesablauf wichtig. Die Ernährung sollte viel Vitamine, frisches Gemüse und Obst, gesunde Ernährung enthalten. Damit die Abwehrkräfte des Körpers aktiv bleiben, müssen Sie mindestens acht Stunden am Tag schlafen.

Diese Präventionsregeln müssen auf jeden Fall helfen, ihre Beachtung bietet vollen Schutz vor Pilzinfektionen. Wenn der Pilz trotz aller Bemühungen immer noch auftritt, sollten Sie ihn nicht verzögern, indem Sie sich an einen Arzt wenden – einen Dermatologen oder einen Mykologen. Die Erstbehandlung wird weniger komplex und langwierig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.