So bereiten Sie ein Fußbad gegen Fußpilz vor

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Fußpilz ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Vor hundert Jahren gelang es nur wenigen Menschen, dieser Infektion zu entkommen und sich erfolgreich zu erholen. Jetzt hat sich die Situation dramatisch geändert, es gibt viele Antimykotika, die nicht nur die Symptome der Krankheit beseitigen, sondern die Person auch vollständig von der Krankheit befreien.

Ursachen und Symptome eines Fußpilzes

Fußpilz kann aus folgenden Gründen auftreten:

      

  • Am häufigsten tritt der Pilz bei Menschen mit schwacher Immunität auf.
  •   

  • Durchblutungsstörungen im Bereich der Füße;
  •   

  • Oft sind Menschen nach 50 Jahren von der Krankheit betroffen.
  •   

  • aufgrund des Tragens von minderwertigen Schuhen;
  •   

  • persönliche Hygiene;
  •   

  • häufiges Beschlagen der Beine;
  •   

  • häufiger aufgrund der Übertragung vom Mobilfunkanbieter.

Es ist wichtig zu wissen, : Zur Risikogruppe gehören auch Personen, die öffentliche Orte besuchen – Bäder, Saunen, Schwimmbäder, Salons. Tragen Sie keine Schuhe anderer Personen, da dies die Hauptübertragungsmethode für den Pilz ist. Sie können auch eine Infektion mit Verletzungen der Füße nach Einnahme von Hormonen und während einer Krankheit während eines Zeitraums mit verminderter Immunität mit sich bringen.

Die Krankheit kann zunächst völlig asymptomatisch sein. Später treten Anzeichen von Pathologie auf, und am häufigsten wird Folgendes beobachtet:

      

  • Die Haut wird dicker und rissiger, wird trocken.
  •   

  • unangenehmer Geruch von der Nagelplatte;
  •   

  • Nägel verfärben sich, werden gelblich, verändern ihre Form.
  •   

  • Trockenheit wird von Entzündungen, Brennen und Rötungen begleitet;
  •   

  • Patienten spüren Schmerzen im Bereich der Füße.
  •   

  • das Auftreten von Blasen, die platzen können. Aus ihnen wird feuchte Flüssigkeit freigesetzt

Merkmale der Behandlung von Fußpilz

Die Behandlung basiert hauptsächlich auf der Beseitigung von Symptomen und Entzündungen. Auch im Kampf gegen Mykosen ist es wichtig, Antimykotika einzunehmen, um die Krankheit nicht zu verbreiten. Es ist auch notwendig, eine gesunde Durchblutung in den betroffenen Bereichen wiederherzustellen, um das Wiederauftreten der Pathologie zu vermeiden.

Antimykotika sind in Apotheken in folgender Form erhältlich:

Aber wenn der Pilz schmerzhaft ist, möchte ich die Krankheit schnell loswerden. Das beste Heilmittel ist ein Bad gegen Fußpilz. Natürlich ist die Krankheitsollte unter der Aufsicht eines Spezialisten behandelt werden. Unabhängige Versuche, das Problem zu beseitigen, können zu einer Verschlimmerung des Pilzes führen.

Die Behandlung sollte bei den ersten Krankheitssymptomen begonnen und eine Woche lang fortgesetzt werden, nachdem alle Anzeichen vollständig verschwunden sind. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen, kann der Pilz erneut auftreten. Mit der fortgeschrittenen Form der Krankheit und der Behandlung der Füße für einen Pilz müssen Sie viel Geld geben, so greifen viele auf bewährte Rezepte der traditionellen Medizin zurück. Zu Hause müssen Sie etwas mehr Zeit als in der Apotheke verbringen, vor allem aber das Ergebnis der Behandlung. Die Hauptsache ist, die richtige Behandlung für die Behandlung des Fußpilzes zu wählen und alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen und zusätzliche Maßnahmen zur umfassenden Behandlung der Krankheit zu ergreifen.

Die Hauptzutaten von Fußbädern

Bei der Behandlung von Pilzen gibt es verschiedene Verfahren: systemische , externe und komplexe Therapie. Zunächst müssen Sie die Empfehlungen des Arztes befolgen und Arzneimittel in Form von Kapseln und Tabletten einnehmen. Viele dieser Medikamente haben jedoch viele Nebenwirkungen und eine Reihe von Gegenanzeigen, die sich negativ auf den Körper auswirken

Zur komplexen Therapie gehören neben Medikamenten auch äußere Mittel: Cremes, Salben, Fußbäder. Die Verwendung einer Vielzahl von Bädern zeichnet sich durch geringe Kosten und Wirksamkeit aus. Die am häufigsten verwendeten Badezusätze sind:

      

  • Jod
  •   

  • Salz oder Meersalz
  •   

  • Wasserstoffperoxid
  •   

  • Apfelessig;
  •   

  • Äther vom Teebaum, Pfefferminze
  •   

  • Nadeln, Fichte – ein ausgezeichnetes Antimykotikum;
  •   

  • Zimt
  •   

  • Backpulver;
  •   

  • Aufgüsse und Abkochungen von Kräutern: Schöllkraut, Eichenrinde, Ringelblume, Kamille.

Alle Mittel für Pilze können in der Apotheke gekauft werden. Jedes Produkt wirkt einzeln und in Kombination antiseptisch, antibakteriell und entzündungshemmend.

Bei einigen Produkten, wie Essig, müssen Sie vorsichtig sein und es genau nach dem Rezept für ein Fußpilzbad verwenden. Schuhe werden auch mit Essig behandelt, um sie vor Infektionen zu desinfizieren. Verwenden Sie normalerweise ein Glas mit 9% Essigsäure auf einem Becken mit warmem Wasser. Lassen Sie Ihre Füße nicht länger als 15 Minuten in einem solchen Bad, da Essig Verbrennungen an den Füßen verursachen kann.

Ein weiteres kostengünstiges und erschwingliches Werkzeug, das als Hauptbestandteil für das Pilzbad verwendet wird, ist Jod. Er bewältigt die Krankheit im Anfangsstadium und lässt sie sich nicht ausbreiten.

Trays für Fußpilz – Gebrauchsanweisung

Die Haupttemperatur des Bades vom Pilz sollte nicht mehr als +40 Grad betragen. Meist mit PilzbefallDie Immunität einer Person ist geschwächt und zu niedrige oder zu hohe Temperaturen belasten den Körper. Dieses Gesetz funktioniert zwar nicht, wenn der Patient an chronischen Krankheiten leidet: Bluthochdruck, Tumoren, Krampfadern und Blutgerinnsel. In diesem Fall sollte das Bad in Wasser genommen werden, das +28 Grad nicht überschreitet.

Achtung! Die Wirkung des Pilzbades ist nur dann gegeben, wenn die Eingriffe regelmäßig durchgeführt werden – jeden Tag oder mindestens jeden zweiten Tag. em>

Beachten Sie vor dem Auftragen der Bäder unbedingt die folgenden Regeln:

      

  • Während der Behandlung des Pilzes müssen alle infizierten Schuhe sowie Strumpfhosen, Socken und andere Kleidungsstücke, die die betroffenen Bereiche berühren könnten, behandelt werden.
  •   

  • Es muss sichergestellt werden, dass Familienmitglieder die Hygieneprodukte der infizierten Person nicht verwenden. Dies sind Dinge wie: Hausschuhe, ein Handtuch, Waschlappen, Bimssteine ​​usw.
  •   

  • Wenn Sie ein Bad nehmen, müssen Sie die größte Verhornung der Füße entfernen. Verdickte Hautpartien werden mit Salicylpetroleum-Gelee entfernt. Es sollte morgens und abends auf die Füße aufgetragen werden, und die Schuppen sollten mit einem Bimsstein entfernt werden
      

  • Nach dem Bad müssen Sie Ihre Beine gründlich trocknen und Ihre Socken wechseln. Das Entfernen von Feuchtigkeit von der Nagelplatte und den Füßen verhindert das Wachstum von Mikroorganismen.

  •   

  • Alle Instrumente, die während des Bades verwendet werden, müssen einer Pilzbehandlung unterzogen werden.
  •   

  • Nach dem Bad müssen Sie auf die Füße Cremes auftragen, die Antibiotika enthalten, um Entzündungen zu lindern.

Es ist wichtig zu wissen, : In dem Komplex ist es ratsam, Vitamine einzunehmen, um die Immunität zu stärken.

Fußbäder für Pilze zu Hause

Volksrezepte für Fußpilze kamen von unseren Urgroßmüttern. Dank ihnen wissen wir um die wundersamen Eigenschaften vieler Kräuter und Pflanzen. Hausmittel sind nicht weniger wirksam als viele Medikamente, die in Apotheken verkauft werden.

Kräuterbad-Rezepte:

      

  1. Nehmen Sie zu gleichen Teilen die Blätter von Klette, Kochbanane, Schafgarbe und Wermut (je 1 Esslöffel) und gießen Sie kochendes Wasser hinein. Sie können sofort ein Bad mit Gras in einem Becken machen, Sie können die Blätter abseihen und die Brühe in das Becken gießen. Die Brühe ziehen lassen und auf eine bestimmte Temperatur abkühlen lassen. Danach sollten Sie Ihre Beine hinein senken und sie 15-20 Minuten im Bad lassen. Diese Kräuter eignen sich für das Bad von Zehennagelpilz und Fußpilz.

  2.   

  3. Celandine-basiertes Rezept ist ein sehr starkes Antimykotikum. Sie müssen 50 g trockenes Schöllkraut nehmen und mindestens 30 Minuten in 500 ml kochendem Wasser auskochen. Dann gießen Sie die gefilterte Tinktur in warmes Wasser in einem Becken. Halte deine Beine mindestens eine halbe Stunde lang. Nach dem Eingriff können Sie die betroffenen Bereiche der Füße mit Celandine-Saft einfetten, um den besten Effekt zu erzielen.

  4.   

  5. Nehmen Sie 1 Esslöffel Kamille und Ringelblume Kräuter und gießen Sie 300 ml kochendes Wasser. Lassen Sie es brauen, dann die Brühe abseihenund in einem Becken mit Wasser verdünnen. Lassen Sie die Füße eine halbe Stunde lang im Bad sinken. Die Kräuterbehandlung dauert mindestens 2 Wochen.

Baderezepte auf Essigbasis:

      

  1. Nehmen Sie 100 ml Pflanzenöl und verdünnen Sie 100 ml Essig 9%. Mischen Sie die Lösung und senken Sie die Füße für 20 Minuten hinein. Nach dem Eingriff sollten Sie Ihre Füße mit einer Antimykotikum-Creme behandeln. Wiederholen Sie den Kurs einen Monat lang jeden zweiten Tag.

  2.   

  3. Gießen Sie Wasser in ein Becken und bereiten Sie eine Lösung vor: 50 ml Essig, etwas Kaliumpermanganat. Lassen Sie die Füße 10 Minuten lang im Bad sinken. Trocknen Sie anschließend die Beine und fetten Sie die betroffenen Stellen mit Teebaumöl ein. Der Kurs findet 2 Wochen lang täglich statt.

  4.   

  5. Karottensaft 150 g mit 50 g Apfelessig mischen, die Lösung mit Wasser in ein Becken gießen. Senken Sie die Füße in die Badewanne und lassen Sie sie 15 Minuten einwirken. Wiederholen Sie den Vorgang täglich für 30-50 Tage.

Soda-basiertes Bad:

      

  1. Nehmen Sie eine Waschseife von 100 g und reiben Sie sie in Chips, geben Sie 50 g Soda hinzu, verdünnen Sie die Mischung in Wasser bei 45 Grad, kühlen Sie das Wasser leicht ab und senken Sie die Füße für 25 Minuten. Wiederholen Sie den Vorgang für 2 Wochen. Um den Effekt zu verstärken, können Sie einige Tropfen ätherisches Öl aus Pfefferminz, Zitrone, Kiefer, Fichte oder Teebaum in Wasser geben.

  2.   

  3. Nehmen Sie 50 g Soda und Meersalz und lösen Sie es bei 40 Grad in Wasser auf. 15 Tropfen Jod ins Wasser geben. Dämpfen Sie Ihre Beine eine Woche lang.

Weitere Fußbadrezepte auf Soda-Basis finden Sie in unserem Artikel: Soda-Fußbad: Rezepte und Empfehlungen

Fußbadüberprüfungen

Anastasia, 24 Jahre alt

Der Pilz der Füße störte mich zum ersten Mal vor dem Hintergrund einer schwachen Immunität, und das erste, was ich tat, war ein Bad mit Meersalz und Soda. Nach dem Start Teebaumöl hinzufügen. Innerhalb einer Woche begannen die Wunden bei regelmäßiger Anwendung zu heilen, der Juckreiz hörte auf. Ich rate.

Victoria Semenovna, 39 Jahre alt

Ich habe sehr raue Haut an den Fersen, mit der Niederlage von Pilzen, die es im Allgemeinen verhärtete und trocknete. Ich begann regelmäßig Kräuterbäder zu machen. Ansonsten nahm sie Vitamine und schmierte sich die Beine ein. Der Pilz ging sehr schnell. Und die Beine wurden weich

Fußpilz – Die Krankheit ist äußerst unangenehm und muss sofort behandelt werden. In Kombination mit Bädern können Sie Kräutermedizin auftragen, Kompressen anfertigen und die betroffenen Stellen mit pharmazeutischen Cremes einfetten.

Es ist wichtig, die Hygiene aufrechtzuerhalten und das körpereigene Immunsystem zu stärken – dann wird der Pilz nie wieder gestört. Sei gesund!

Unsere Fußpflegeartikel:

Über den Autor des Artikels:

Kosmetikerin, Leiterin von 3 Kosmetikkliniken unter seiner eigenen Marke “Lyudmila”. Autor von Artikeln für professionelle Online-Publikationen und Teilnehmer an vielen internationalen SymposienKöpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.