Terbinafin-Tabletten gegen Nagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Die Behandlung der Onychomykose wurde durch systemische Antimykotika erheblich erleichtert. Dazu gehören Terbinafin-Tabletten aus Zehennagelpilz. Das Medikament zeigt eine antimykotische Wirkung gegen alle Krankheitserreger einer mykotischen Infektion. Der Inlandsmarkt wird durch Produkte von russischen und ausländischen Herstellern vertreten.

Zusammensetzung, Freigabeformen

Terbinafin ist eine synthetische Chemikalie aus der Allylamingruppe. Alle Medikamente mit dem gleichen Namen enthalten es als Hauptwirkstoff. Die Apothekenkette vertreibt Cremes für Fußpilze, Antimykotika, Sprays, Lösungen, Tabletten für Haut- und Nagelpilze.

So bewerben Sie sich

Cremes, Sprays, Lösungen mit Terbinafin, ist es ratsam, für Mykose der Haut, oberflächliche leichte Form der Onychomykose der Nägel anzuwenden. Diese Mittel werden extern verwendet und direkt auf den Bereich der Pilzinfektion (Fuß, Finger) angewendet. Der Wirkstoff wird vom Gewebe der Dermis aufgenommen, dringt in die Hornstruktur der Nagelplatte ein. Die Substanz reichert sich in der Haut und in den Nägeln an und übt eine lokale fungizide Wirkung aus

Bei total multiplen Läsionen der Nägel hilft die fortgeschrittene Form der Mykose und Onychomykose, die systemische Therapie oder die Kombinationstherapie. Es beinhaltet die orale (orale) Verabreichung von Terbinafin-Tabletten.

Die Substanz wird vom Magen-Darm-Trakt gut in den Blutkreislauf aufgenommen und gleichmäßig in den inneren Organen verteilt. Das Antimykotikum dringt in die Haut, in die Nagelplatte und in die Haare ein und wird hier in ausreichenden Konzentrationen abgelagert, um die Pilzinfektionsherde zu zerstören

Hersteller, Preis

Terbinafin-Tabletten gegen Zehennagelpilz werden von verschiedenen Herstellern hergestellt. Die Zusammensetzung dieser Gruppe umfasst Terbinafinhydrochlorid als Hauptantimykotikum. Seine Menge in allen Tablettenformen ist reguliert und beträgt 250 mg

Name der Tabletten Verpackung und Zubehör Hersteller, Preis
Terbinafin Blasen, Nr. 7.14 Vertex (Russland), 180-250 S.
Terbinafin Canon Blister Nr. 7.14 Canonfarma (Russland), 220-300 S.
Terbinafin IFF-Blasen, Nr. 10.20 Mosfarma (Russland), 170–250 S. Terbinafin Teva >

Blasen, Nr. 7.14, 28 TEVA (Israel), 480–1000 S.
Terbinafin > Blasen, Nr. 10 Biocom (Russland), 200–350 S.
Terbinafin Blasen, Nr. 28 OJSC Medisorb (Russland ), P 280-450.

Der Preis von Terbinafin-Tabletten wird durch eine Reihe von Faktoren bestimmt – den Herstellungsort, den Hersteller, die Anzahl der Tablettenin der Verpackung nach Verkaufsregion.

Pharmakologische Eigenschaften

Terbinafin aus dem Pilz der Haut und der Nägel bezieht sich auf Antimykotika mit einem breiten Wirkungsspektrum. Seine fungizide Wirkung gegenüber allen Erregern von Mykosen und Onychomykosen ist nachgewiesen. Es wirkt sich nachteilig auf Pilze, Dermatophyten, dimorphe Organismen, Schimmelpilze und Hefemikroorganismen aus. Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels ist die Unterdrückung der Biosynthese von Squalenepoxidase. Bei einem Mangel an diesem Enzym kommt es zu einer irreversiblen Zerstörung der Zellmembran des Pilzes

Pharmakodynamik

Bei einmaliger oraler Verabreichung von Terbinafin-Tabletten in einer Menge von 250 mg wird nach 2-3 Stunden die maximale Konzentration der Substanz im Blutplasma erreicht. Der Bioverfügbarkeitsindex des Arzneimittels beträgt 70-80%. Die Substanz wird vom Blutstrom in die betroffenen Gebiete transportiert, wo sie sich ansammelt und fungizid wirkt.

Terbinafin wird in der Dermis und ihren Anhängen (Nägel, Haare, Talgdrüsen) abgelagert und wirkt direkt auf die Pilzinfektion. Das Medikament hält im Körper nicht lange an, wird durch Metaboliten in der Leber zerstört. Zerfallsprodukte werden innerhalb von 1-2 Tagen über die Nieren und den Magen-Darm-Trakt ausgeschieden.

Es wird empfohlen, Terbinafin in Tablettenform einzunehmen, wenn eine Pilzinfektion festgestellt und die Diagnose durch Labortests bestätigt wird. Die Analyse wird an Kratzern von Nägeln, Hautfragmenten aus den betroffenen Bereichen durchgeführt. Eine systemische Behandlung mit Tabletten ist angezeigt für:

      

  • Dermatomykose der glatten Haut des Rumpfes, der Gliedmaßen;
  •   

  • Pilz der Kopfhaut (Trichophytose, Mikrosporie);
  •   Candidiasis der Haut, Schleimhäute;
      

  • Onychomykose der Nägel an Händen und Füßen;
  •   

  • mehrfarbige Flechten, Epidermophytose.

Die Therapie mit Tabletten ist bei schwerem oder kompliziertem Krankheitsverlauf angezeigt. Bei Ineffektivität externer Mittel ist eine systemische orale Behandlung ratsam.

Das Medikament wird nur für medizinische Zwecke eingenommen.

Gegenanzeigen

Terbinafin hat einen gewissen Grad an Hepatotoxizität. Die systemische Therapie mit Tabletten geht mit einer erhöhten Belastung von Leber, Nieren und Harnsystem einher. Gebrauchsanweisung für Tabletten Terbinafin setzt Kontraindikationen für die Behandlung mit dem Medikament:

      

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber Komponenten;
  •   

  • chronische Pathologien der Nieren, Leber;
  •   

  • bei Laktoseintoleranz
  •   

  • Fußpilz in früher Kindheit – jünger als 3 Jahre;
  •   

  • mit einem Körpergewicht von weniger als 20 kg
  •   

  • während der Schwangerschaft;
  •   

  • während der Stillzeit.

Eine kompatible Behandlung mit anderen Arzneimitteln ist mit Ihrem Arzt vereinbar. In einigen Fällen ist eine sorgfältige Verschreibung von Tabletten erforderlich. Basierend auf der Form und AusführungSTI der Krankheit, bewertet der behandelnde Mykologe die Sicherheit des Arzneimittels:

      

  • bei Krebs;
  •   

  • für endokrine Erkrankungen;
  •   

  • Erkrankungen von Blutgefäßen, blutbildenden Organen;
  •   

  • Psoriasis, Lupus erythematodes.

Die Behandlung mit Terbinafin-Tabletten ist nicht mit der Einnahme von Alkohol vereinbar. Die Kombination von Antimykotikum und Ethylalkohol verbessert die hepatotoxischen Eigenschaften des Arzneimittels

Nebenwirkungen

Bewertungen der Tabletten Terbinafin mit Nagelpilz zeigen eine gute Verträglichkeit des Arzneimittels. In seltenen Fällen kommt es zu Verletzungen der inneren Organe:

Das innere System des Körpers Nebenwirkungen
Verdauung Übelkeit, Durchfall, Dyspepsie, Appetitverlust, Veränderung der Geschmacksempfindungen
Bewegungsapparat Gelenk-, Muskelschmerzen, sensorische Störungen, Arthralgie
hämatopoetische Organe Lymphopenie, Agranulozytose, Thrombozytopenie
Hautintegumente Dermatitis, Hautausschlag, Urtikaria, Blasen

In schweren Fällen kann eine Ohnmacht oder ein anaphylaktischer Schock beobachtet werden. Bei Anzeichen einer allergischen Reaktion (Übelkeit, Schwellung des Gewebes, Verfärbung von Kot und Urin) wird die Behandlung unterbrochen. Die Möglichkeit, die Einnahme der Pillen fortzusetzen, wird mit dem Mykologen vereinbart, nachdem der Zustand von Leber und Nieren untersucht wurde.

Anwendungsfunktionen

Terbinafin-Tabletten aus Nagelpilz und Haut an den Beinen müssen nach einer Mahlzeit oral getrunken werden. Bei erwachsenen Patienten und Kindern mit einem Gewicht von mehr als 40 kg wird 1 Tablette (250 mg) täglich angezeigt. Bei einem Körpergewicht von weniger als 40 kg sowie bei Leber- oder Nierenversagen wird die Dosis halbiert (125 mg pro Tag). Die Dauer des Therapieverlaufs richtet sich nach Art und Form der Infektion:

      

  • bei Dermatomykose der Haut – bis zu 2-4 Wochen;
  •   

  • mit Fußmykose, Interdigitalpilz – bis zu 6 Wochen;
  •   

  • für Candidiasis der Haut und der Schleimhäute – bis zu 3-4 Wochen;
  •   

  • bei Onychomykose der Zehennägel – bis zu 6-12 Wochen.

Das Verschwinden von Anzeichen einer Pilzinfektion wird in den ersten Wochen der Behandlung mit Tabletten beobachtet. Die Therapie wird fortgesetzt, nachdem die Krankheitssymptome für weitere 1-2 Wochen vollständig beseitigt wurden, um einen Rückfall zu verhindern. Bei Zehennagelpilz muss so lange nachbehandelt werden, bis die Nagelplatten vollständig erneuert sind. Wenn Terbinafin-Tabletten bei längerer Anwendung nicht helfen, wird die Therapie zur erneuten Untersuchung und Konsultation eines Mykologen wegen der Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel unterbrochen.

Eine unregelmäßige Behandlung oder ein vorzeitiger Abbruch der Therapie erhöht das WiederholungsrisikoPilzinfektion und die Umwandlung der Krankheit in eine chronische Form.

Das pharmazeutische Sortiment an Antimykotika ist ziemlich breit, einschließlich billiger Analoga von Terbinafin-Tabletten. Unter den pharmazeutischen Äquivalenten mit dem gleichen Wirkstoff in der Zusammensetzung befinden sich Lamisil-, Lamellit-, Lamicon-, Thermicon-, Terbix-, Exifin-Tabletten

Terbinafin-Tabletten wurden von einem Arzt verschrieben. Drei Nägel waren an den Beinen betroffen. Die Behandlung dauerte 6 Monate. Überrascht, dass es keine Nebenwirkungen gab. Bis zum vollständigen Wachstum gesunder Nägel ging alles problemlos.

Später Zehennagelpilz. Ich ging zum Arzt, als meine Nägel zu bröckeln begannen. Mir wurden Terbinafin-Tabletten verschrieben. Preiswertes Medikament, es dauerte insgesamt 6 Monate. Gesunde Nagelplatten haben bereits Gestalt angenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.