Verarbeitung von Schuhen aus Pilzdesinfektion von Schuhen und Stiefeln

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Warum Schuhe vor Pilzbefall schützen? Wie geht das zu Hause? Unser Material beantwortet die gestellten Fragen sehr genau und vollständig, indem es sie behandelt.

Warum muss die Verarbeitung von Schuhen gegen Pilzbefall durchgeführt werden? Die Antwort ist einfach: Eine solche Behandlung ist erforderlich, um Schuhe während der Behandlung von Nagelpilz oder während der Behandlung des Fußes von Sporen zu desinfizieren, um einen Rückfall zu verhindern

Die antimykotische Behandlung von Schuhen ist vor allem für Bewohner von Großstädten und erst seit kurzem relevant. In Megacities wächst die Bevölkerung sehr schnell, bei einer solchen Dichte kommt es sofort zu einer Infektion des Fuß- oder Nagelpilzes.

Wir kommen nach Hause und waschen sofort nach der Straße meine Hände. In der Gesellschaft ist es jedoch nicht üblich, sich mit Schuhen und Füßen zu waschen. Aber vergebens würde dies sofort den Prozentsatz der Probleme reduzieren, die Pilze an den Beinen verursachen.

Was verbirgt sich hinter der Verarbeitung von Schuhen vor dem Pilz?

Nur einige Bewohner von Großstädten verarbeiten ihre Schuhe auf Pilzbefall. Trotzdem ist es wirklich notwendig, diesen Vorgang durchzuführen, da die Sporen des Pilzes nicht nur mit Schuhen übertragen werden, sondern auch mit einem Handschlag

Wenn eine Person es nicht gewohnt ist, ihre Schuhe vorbeugend gegen Pilzbefall zu behandeln, wird sie es früher oder später haben. Natürlich können wir hoffen, dass die Behandlung von Fußpilzen seit langem bekannt ist, aber ist es nicht einfacher, ihr Auftreten zu verhindern, als sie zu heilen?!

Wenn bereits eine Infektion mit einem Pilz aufgetreten ist, können Sie immer noch andeuten, dass es ziemlich schwierig ist, die Krankheit zu heilen. Es gibt Zeiten, in denen der Pilz viele Jahre lang ohne Erfolg behandelt wurde.

Menschen, die an einem Pilz leiden, nehmen ständig Medikamente ein, die nicht immer sicher sind, verwenden traditionelle medizinische Methoden, trinken Bioadditive usw. – das Ergebnis bringt es in der Regel nicht.

Tatsache ist jedoch, dass Patienten häufig vergessen, dass die Behandlung von Schuhen aus dem Pilz fortlaufend erfolgen sollte. Sie müssen wissen, dass das Glätten von Strümpfen und Strumpfhosen sowie von Bettwäsche kein umfassender Schutz gegen Pilzbefall ist. Alle namhaften Mykologen bestätigen diese Meinung.

Wichtig! Wenn eine Person einen Pilz an den Beinen heilt, ohne ihn aus dem Schuh zu nehmen, wird sofort ein Präzedenzfall für einen Rückfall geschaffen.

Bei Kenntnis aller Merkmale des Auftretens der Krankheit ist es nicht sinnvoll, zu wiederholen, wie wichtig es ist, Schuhe vor Pilzbefall zu schützen. Natürlich raten einige nicht sehr sachkundige Personen, bei der Behandlung eines Nagel- oder Fußpilzes alle Schuhe wegzuwerfen. Dies ist jedoch ist unpraktisch und einfach nur dumm.

Jeder von uns hat viele geliebte und keineswegs billige Schuhe, die wir in verschiedenen Situationen tragen: das sind WinterwärmenStiefel, Herbststiefel, bequeme Turnschuhe und teure klassische Schuhe. All dies in eine Deponie zu werfen, ist ein ungerechtfertigter Luxus.

Zum Schutz vor Fußpilz, zum Beispiel Nagelpilz, müssen Sie keine titanischen Anstrengungen unternehmen. Es reicht aus, eine Entscheidung zu treffen, mit der Prävention des Pilzes für Sie und Ihre Familie zu beginnen, indem Sie Schuhe mit mykotischen Sporen behandeln.

Methoden zur Verarbeitung von Schuhen

Hier sind einige interessante Punkte. bezüglich der Schuhverarbeitungsregeln:

      

  1. Zunächst stellen wir fest, dass zur erfolgreichen Bekämpfung des Pilzes eine Umgebung geschaffen werden muss, in der die Sporen des Mikroorganismus absterben.
  2.   

  3. In der Regel wirkt eine saure Umgebung zerstörerisch auf Mykosen, daher kann und sollte bei der Verarbeitung von Schuhen nach ihrer Entstehung gesucht werden.
  4.   

  5. Die Behandlung eines Pilzes mit Hilfe der traditionellen Medizin, zum Beispiel mit Essig, führt nur dann zu Ergebnissen, wenn die antimykotische Behandlung von Schuhen, Socken und Wäsche durchgeführt wird. Ansonsten kommt es, wie gesagt, nach kurzer Zeit zu einem Rückfall, und alle Behandlungsergebnisse verlieren an Wert.

  6.   

  7. Auf keinen Fall dürfen wir die antimykotische Behandlung aller Manikürezubehörteile vergessen, nachdem beispielsweise die Behandlung von Nagelpilz begonnen hat. Es funktioniert genauso wie bei der Verarbeitung von Schuhen.

Hier einige Methoden zur Verarbeitung von Schuhen gegen Pilzsporen

Rezept 1 mit Essigessenz

Schuhe werden gründlich gewaschen und getrocknet. Ein Wattebausch wird in 40-70% der Essigsäure angefeuchtet und in die Fußspitze des Schuhs gelegt

Danach müssen Sie die Schuhe in eine Plastiktüte stecken und diese festbinden, damit dort keine Luft eindringt. Das Paket muss genau einen Tag geschlossen sein. Nach 24 Stunden werden die Schuhe aus dem Beutel genommen, ein Wattebausch wird von dort entfernt und die Schuhe werden belüftet

Wichtig! Bei der Arbeit mit Essig ist Vorsicht geboten. Essig darf nicht in die Augen, die Schleimhäute oder die exponierte Haut gelangen.

Rezept 2 mit Formalin

Wie im vorherigen Rezept werden Schuhe verarbeitet, jedoch unter Verwendung von Formalin (Formaldehyd). Beachten Sie, dass es in Russland sehr schwierig ist, diese Substanz zu kaufen.

Es ist interessant, dass ein Arzneimittel namens Formidron Formaldehyd enthält, es ist jedoch nicht für die Behandlung gegen Pilzbefall geeignet – das Arzneimittel enthält nur sehr wenige notwendige Substanzen.

Aber Formidron ist ein Antiseptikum, das bei starkem Schwitzen verschrieben wird. Für den Zweck der Antimykotika-Behandlung ist das Medikament jedoch immer noch nicht die Verwendung wert. Es ist seit langem bekannt, dass Formaldehyd ein starkes Karzinogen ist, das dem menschlichen Körper erheblichen Schaden zufügt

Rezept 3 mit einem Desinfektionsmittel Alaminol oder einem Analogon

Schuhe können auch mit speziellen Desinfektionsmitteln, z. B. Alaminol, gegen Pilzbefall behandelt werden. FirmenArzneimittelhersteller berichten von ihren Produkten als einem Breitband-Medikament, das Viren, Bakterien und Pilzsporen bekämpft.

Alaminol muss im Verhältnis 1: 100 (1% ige Lösung) in Wasser verdünnt werden. Die resultierende Flüssigkeit wird in Schuhe gegossen und die Einlegesohlen werden separat in die Lösung eingeweicht. Die Lösung sollte für sehr kurze Zeit mit Schuhen und Einlegesohlen in Kontakt kommen.

Außerdem sollten die Schuhe eineinhalb Stunden bei Raumtemperatur trocknen. Anschließend wird mehrmals mit Wasser gespült und vollständig getrocknet. Diese Behandlung schützt vor Zehennagelpilz.

Rezept 4 mit einem UV-Schuhtrockner

Zweifellos erscheinen jedes Jahr verschiedene Geräte und Werkzeuge auf dem Markt. Daher werden seit kurzem spezielle Antimykotika-UV-Trockner verkauft!

Sie müssen für eine Nacht in die Schuhe gesteckt werden. Die Idee verspricht vielversprechend zu sein, denn sie ist gleichzeitig eine antimykotische Behandlung und ein Weg, um Schuhe zu trocknen! Jetzt sind sich die Benutzer des Trockners nicht sicher, er hat Lüfter und Gegner.

Unsere Meinung: Der Trockner sollte gekauft werden, da die Feuchtigkeit in den Schuhen – ideale Bedingungen für die Entwicklung von Pilzsporen. Es wäre besser, wenn andere Methoden zur Abtötung des Pilzes in Schuhen zusammen mit dem Trockner angewendet würden

Rezept 5 mit einem Mykostop

Abschließend möchten wir ein weiteres Mittel gegen Pilzbefall in Schuhen erwähnen. Es geht um die Droge Mikostop. Mycostop ist ein Aerosol, das über Nacht in den Schuh gesprüht werden muss. Das Verschließen von Schuhen in einer Tasche ist nicht erforderlich, es ist auch keine Belüftung erforderlich.

Mycostop zerstört Pilze, Sporen und desodoriert Schuhe. Gegenwärtig sind Mykostop und ähnliche Produkte die wirksamste Lösung für das Problem des Pilzes in Schuhen. Beachten Sie, dass die Medikamente einfach anzuwenden sind und problemlos mit Schuhen umgehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.