Vorbeugung von Fuß- und Nagelpilz

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

      

  • Vorbeugung von Fuß- und Nagelpilz
  •   

  • Wie Fußpilz loswerden
  •   

  • Wie Fußmykose behandelt wird

Ursachen für Pilzinfektionen

Die Ursachen für Pilzinfektionen können sein:
– verminderte Immunität;
– langer Aufenthalt der Haut der Füße in einer feuchten Umgebung;
– nasse Socken oder Schuhe;
– längeres Tragen unangenehm und aus synthetischen Materialien für Schuhe;
– erhöhte Empfindlichkeit von Nägeln oder Haut (zum Beispiel nach einer Pediküre, wenn kein Schutz für keratinisierte Haut oder Nagelhaut besteht);
– Einnahme von oralen Kontrazeptiva und Antibiotika;
– Verletzungen Füße;
– unzureichende oder umgekehrt übermäßige Fußhygiene.

Das Risiko, auf einen pathogenen Pilz zu stoßen, besteht, wenn mindestens zwei der oben genannten Elemente kombiniert werden.

Vorbeugung von Pilzinfektionen

Um den Pilz auf den Füßen und Nägeln zu vermeiden, können Sie einfache Vorsichtsmaßnahmen treffen. Die Sporen des Pilzes sind resistent gegen sehr hohe oder niedrige Temperaturen, sie behalten ihre Lebensfähigkeit bei -60 und bei + 100 ° C. Pilze können auch die Behandlung mit Desinfektionsmitteln überleben, die an öffentlichen Orten angewendet werden.

Am Strand bleibt der Pilz einen Monat lang am Leben. Daher ist es unerwünscht, auf dem heißen Sand barfuß zu gehen. Beim Besuch von Schwimmbädern, Saunen, Bädern, Turnhallen und Turnhallen wird empfohlen, Hausschuhe zu verwenden und lokale Antimykotika aufzutragen – Cremes, Lacke, Salben. Nach dem Besuch des Pools müssen Sie sich gründlich waschen.

Zur Vorbeugung von Pilzinfektionen ist es sinnvoll, klare Antimykotika zu verwenden. Sie können unter jedem Lack als Basis aufgetragen werden.

Infektion mit einer Pilzinfektion Fast 65% der Fälle treten in der Familie auf, im Kontakt mit dem Patienten oder mit seinen Dingen. Es kann sich um Hausschuhe, Manikürescheren, ein Handtuch, Kleidung oder eine gewöhnliche Badematte handeln, auf der kleine, mit dem Pilz infizierte Hautschuppen zurückbleiben.

Seien Sie daher sehr wachsam, wenn jemand in Ihrer Familie an dieser Krankheit leidet. Nachdem der Patient im Bad gewaschen hat, muss er so gründlich wie möglich desinfiziert und mit einem Waschlappen oder Schwamm abgewischt werden, der zuvor 5 Stunden in einer 5% igen Chloraminlösung eingeweicht wurde. Danach müssen Sie die gesamte Oberfläche mit heißem Wasser abspülen. Die von den Patienten verwendete Wäsche sollte auch in einer 5% igen Chloraminlösung eingeweicht oder 25 bis 30 Minuten lang mit Waschpulver gekocht werden

Ein wichtiger Punkt bei der Vorbeugung von Fuß- und Nagelpilz ist die Fußpflege. Verhornte Hautpartien, eingewachsene Nägel, Risse – diese Fußprobleme werden zu fruchtbaren Böden für das Wachstum von Bakterien. Die Grundregeln der täglichen Hygiene müssen beachtet werden: Waschen von Füßen und Händen, Verwendung von Feuchtigkeitslotionen und Cremesin ätherischen Ölen, ordentlich ausgefeilten Nägeln.

Wenn Sie Hühneraugen, Schürfwunden an Ihren Füßen haben und die Füße selbst übermäßig trocken oder übermäßig verschwitzt sind, trägt all dies zum Erscheinungsbild des Pilzes bei. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie Cremes, die das Auftreten von Hühneraugen verhindern, trockene Haut der Füße erweichen und Talkumpuder vor übermäßigem Schwitzen auftragen. Wischen Sie Ihre Füße nach dem Waschen trocken, insbesondere die Zwischenräume zwischen den Zehen. Behandeln Sie außerdem die Haut der Füße mit speziellen Antiseptika.

Das Tragen von unbequemen Schuhen wirkt sich auch nicht auf die Haut der Beine und Nägel aus. Vermeiden Sie:
– das Tragen von Schuhen, die reiben;
– das regelmäßige und lange Tragen von Gummischuhen;
– falsch gewählte Schuhe;
– die Verwendung von Schuhen anderer.

Solche Unannehmlichkeiten können zu Hühneraugen, Hornhaut, Schwitzen, Mikrorissen und Wunden an den Beinen führen. In diesem Fall bildet sich ein alkalisches Mikroklima, das eine ideale Voraussetzung für die Vermehrung von Pilzen darstellt. Passen Sie auf Ihre Schuhe auf, trocknen Sie sie nach dem Tragen gut ab. Täglich Socken und Strumpfhosen wechseln, mit Synthetikstrümpfen nicht zu stark in Mitleidenschaft ziehen.

Der menschliche Körper ist täglich vielen Bakterien ausgesetzt. Gleichzeitig ist jedoch nicht jeder anfällig für Infektionen. Eine Infektion tritt auf, wenn der Körper bereits geschwächt ist. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist daher eine wichtige Maßnahme zur Vorbeugung von Nagel- und Fußpilzen.

Um die Gesundheit zu erhalten, wird auch regelmäßiges Training überstanden. Gefährdet sind Menschen, die den größten Teil des Tages im Sitzen verbringen, was zu Gefäßerkrankungen führt. Letztere wiederum stören die Blutzirkulation in den Gliedmaßen, was zu einer Verschlechterung der Schutzfunktionen der Haut an Beinen, Händen und Nägeln führt

Pilzbehandlung zu Hause

Entfernen Sie den Pilz an den Füßen und Nägeln mit Hilfe spezieller Antimykotika sowie der traditionellen Medizin. Einfache und effektive Hausrezepte helfen, mit der Krankheit fertig zu werden. Um beispielsweise eine Pilzinfektion loszuwerden, können Sie täglich Salzbäder und Jod verwenden.

Der tägliche Ablauf beginnt mit einem Salzbad. Gießen Sie Meersalz und Soda in heißes Wasser (ca. 70 Grad). Für 1 Liter Wasser benötigen Sie 2 EL. Salz und 1 Esslöffel Soda. Lassen Sie Ihre Füße 30 Minuten im Bad. Reinigen Sie anschließend die betroffene Haut und die Nägel gründlich, ohne die Beine aus der Lösung zu entfernen. Schleifen Sie die Füße mit einer Feile oder einem Kieselstein. Wenn das Problem im Nagel liegt, müssen Sie ihn mit einer Schere abschneiden und die betroffene Schicht mit einer Nagelfeile entfernen.

Ziehen Sie vor der Behandlung von Fuß- und Nagelbereichen, die von einer Pilzinfektion betroffen sind, Einweghandschuhe an.

Waschen Sie Ihre Füße mit Seife und behandeln Sie sie nach dem Händewaschen mit Wasserstoffperoxid. Trocknen Sie anschließend Ihre Füße mit einer Serviette und tragen Sie Jod auf die gesamte Oberfläche auf, einschließlich der Bereiche mit Ihren Fingern und unter den Nagelröllchen. Auf die betroffenen Stellen 3-mal nach Jod auftragene jede Trocknung.

Wenn Sie einen Nagel behandeln, tauchen Sie Jod in gesägten Bereichen mehrmals ein. Am Ende des Vorgangs die Füße mit einer Creme einfetten. Wiederholen Sie am nächsten Tag alles noch einmal. Setzen Sie diese Behandlung für einen Monat fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.