Welche Pillen gegen Nagel- und Fußpilz sind besser und wirksamer

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Pilzinfektionen sind extrem häufig, sie betreffen leicht Haut, Haare und Nägel. Ihr Auftreten wird durch eine Abnahme der Immunität aufgrund chronischer Krankheiten oder Stressfaktoren und eine Verletzung der persönlichen Hygiene gefördert. Nagelpilz ist am schwierigsten zu behandeln. Dieser Prozess ist langwierig und erfordert Geduld und die genaue Einhaltung der Empfehlungen des Arztes.

Auch wenn in der jüngeren Vergangenheit die Entfernung der betroffenen Nagelplatte die einzig wirksame Behandlung war, hat sich der Behandlungsansatz nun grundlegend geändert. Bei der Behandlung fortgeschrittener Formen werden Tabletten gegen Nagelpilz eingesetzt, die eine vollständige Genesung gewährleisten und es Ihnen ermöglichen, die Infektion ohne Anwendung traumatischer Methoden zu bewältigen.

Wann müssen Tabletten gegen einen Pilz eingenommen werden?

Die günstigsten Bedingungen für die Vermehrung des Pilzes sind hohe Luftfeuchtigkeit und Hitze. Daher steigt die Infektionswahrscheinlichkeit an öffentlichen Orten (Bad, Sauna, Schwimmbad, Wasserpark) deutlich an. Für einen gesunden Menschen ist es ausreichend, barfuß zu gehen oder gewöhnliche Dinge (ein Handtuch, Hausschuhe) zu verwenden, damit sich die Sporen des Pilzes auf der Nagelplatte befinden. In den Anfangsstadien der Infektion sind die Symptome mild und verursachen keine großen Beschwerden. In fortgeschrittenen Fällen beeinträchtigen sie jedoch die tiefen Schichten des Nagels und können zu dessen vollständiger Zerstörung führen.

Schwerwiegende Schäden an der Nagelplatte erfordern einen anderen Behandlungsansatz. Auf äußere Heilmittel gegen den Pilz kann nicht verzichtet werden, da in diesem Fall das trophische Gewebe gestört und die Nagelstruktur zerstört wird. In diesem Stadium ist ein integrierter Behandlungsansatz erforderlich, der durch eine Kombination externer Wirkstoffe bei gleichzeitiger Verabreichung von Antimykotika in Tabletten bereitgestellt wird

Heute bietet die Pharmaindustrie eine breite Sortiment von Arzneimitteln in Tabletten zur Behandlung von Nagelpilz. Nur ein Fachmann kann bestimmen, welches Antimykotikum in Ihrem Fall am wirksamsten ist.

Bei der Auswahl eines Medikaments berücksichtigt der Arzt die Art des Erregers, den Grad der Schädigung der Nägel, den allgemeinen Gesundheitszustand und mögliche Kontraindikationen. Viele Medikamente können eine toxische Wirkung auf den Körper haben und sollten angesichts der bestehenden chronischen Krankheiten mit Vorsicht angewendet werden. Lassen Sie uns auf diese Gruppe eingehenPPE-Präparate und sprechen über die wirksamsten Pillen für Nagelpilz.

Die Hauptgruppen der Antimykotika

Antimykotika in Tabletten (Antimykotika) werden auf der Basis von Verbindungen pflanzlichen Ursprungs hergestellt oder werden unter Verwendung von Bestandteilen hergestellt, die durch chemische Synthese gewonnen werden. Tabletten aus Nagelpilz an Füßen, Füßen und Händen können in verschiedene Typen unterteilt werden . Jede der Antimykotika-Gruppen ist auf die Bekämpfung bestimmter Arten von pathogenen Mikroorganismen ausgerichtet. Wir listen die Hauptgruppen von Fonds in Abhängigkeit von ihrer Struktur, ihrem Wirkungsmechanismus und ihren Anwendungsmerkmalen auf:

      

  1. Polyenes . Antimykotika wie Nystatin, Levorin, Pimafucin repräsentieren diese Arzneimittelgruppe. Ihre Wirkung zielt auf die Zerstörung von Pilzsporen aufgrund der Verletzung der Integrität der Membranen von Mikroorganismen ab. Die Zubereitungen der Polyengruppe zeichnen sich durch eine gute Verträglichkeit aus, sie werden praktisch nicht aus dem Verdauungstrakt resorbiert, wodurch sie auf Leber und Nieren nahezu keine toxische Wirkung haben. Polyene werden zur Behandlung komplexer Formen von Mykosen eingesetzt
      

  2. Azoles . Diese Gruppe wird durch synthetisch hergestellte systemische Arzneimittel repräsentiert. Dazu gehören Ketaconazol, Fluconazol, Itraconazol, Nizoral Tabletten. Azolpräparate wirken stark fungistatisch, dh sie blockieren schnell die Aktivität und Vermehrung der Pilzflora. In diesem Fall verteilen sich die Wirkstoffe der Medikamente gut auf fetthaltige Gewebe und innere Organe (Leber, Nieren). Dies erklärt die Tatsache, dass Medikamente der Azolgruppe toxisch wirken können, weshalb sie mit Vorsicht und unter Berücksichtigung möglicher Kontraindikationen angewendet werden. Gleichzeitig haben sie eine starke therapeutische Wirkung, zerstören eine Vielzahl von Pilzen und fördern die vollständige Genesung.

  3.   

  4. Allylamines . Eine Gruppe synthetischer Drogen, deren Wirkung darauf abzielt, die Sterolsynthese in Pilzzellen zu stören, was zu deren Tod führt. Die bekanntesten Vertreter von Allylominen sind Terbinafin, Lamisil, Terbizil. Die Medikamente vertragen perfekt verschiedene Arten von Schimmelpilzen, Hefen, dimorphen Pilzen und Dermatophyten, die Krankheiten der Haut, der Haare und der Nägel verursachen. Sie besitzen eine hohe Lipophilie, breiten sich schnell im gesamten Körpergewebe aus und erzeugen eine hohe Konzentration des Wirkstoffs, die zur Bekämpfung der Infektion erforderlich ist. Arzneimittel dieser Gruppe sollten bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion mit äußerster Vorsicht angewendet werden.

Ein weiterer Vertreterl systemische Antimykotika – das Medikament Griseofulvin. Dies ist eine der ersten natürlichen Antimykotika-Tabletten. Es wird nur bei schweren Läsionen angewendet, da das Medikament hochtoxisch ist und ein enges Wirkungsspektrum aufweist und nur auf eine bestimmte Gruppe von Pilzmikroflora einwirkt

Pillenbehandlungsfunktionen

Nur ein Spezialist sollte systemische Medikamente zur Behandlung von Pilzen verschreiben. Es ist inakzeptabel, sich selbst zu behandeln, da es viele Pathologien gibt, deren Symptome einer Pilzinfektion ähneln. Dies kann schwerwiegende Komplikationen hervorrufen und den Verlauf einer anderen Krankheit verschlimmern

Die Aufgabe eines Arztes – Dermatologen oder Mykologen ist es, die richtige Diagnose zu stellen und die richtige Behandlungsmethode zu bestimmen. Dazu schickt der Arzt zusätzlich zur Untersuchung das Material (Abkratzen von der Nagelplatte) für Labortests, um die Art des Pilzes zu ermitteln und Ihnen bei der Auswahl eines wirksamen Arzneimittels zu helfen, das ihn zerstören kann.

Das Schema zur Einnahme von Antimykotika hat auch seine eigenen Merkmale. In den meisten Fällen wird die sogenannte “Impulstherapie” angewendet, die auf der Verabreichung von Schockdosen des Arzneimittels in den ersten Behandlungstagen in Kombination mit der Verwendung von externen Mitteln beruht. Nur ein erfahrener Spezialist kann die richtige Dosis und das optimale Behandlungsschema unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten auswählen.

Der Behandlungsverlauf von Nagelpilz ist lang, er darf nicht unterbrochen werden, um wiederholte Rückfälle zu vermeiden. Daher muss der Patient Geduld, Ausdauer und die genaue Einhaltung aller ärztlichen Vorschriften haben. Der Therapieverlauf gilt als abgeschlossen, wenn der betroffene Nagel vollständig durch einen gesunden Nagel ersetzt wurde und wiederholte Labortests das Fehlen von Pilzsporen im Nagelgewebe bestätigen.

Welche Nagelpilzpillen sind besser gegen die Infektion gewappnet? Um diese Frage zu beantworten, geben wir einen Überblick über die beliebtesten systemischen Antimykotika.

Die wirksamsten Pillen gegen Pilze

Tabletten gegen Nagelpilz werden in Kombination mit externen Mitteln (Salben, Cremes, Lösungen, Sprays). Dies gewährleistet eine hohe Behandlungseffizienz und beschleunigt die Regeneration. Die folgenden Medikamente sind am beliebtesten:

Fluconazol (Diflucan) – ist in verfügbarin Form von Kapseln mit einer hochspezifischen Wirkung gegen eine Reihe von pathogenen Pilzen. Es wird verwendet, um Pilzinfektionen der Haut, Nägel, Schleimhäute, Candidiasis, Pityriasis versicolor zu behandeln. Innerhalb einer halben Stunde nach der ersten Dosis des Arzneimittels werden seine Wirkstoffe im Blutplasma gefunden. Nach ca. 4 Tagen reichert sich im Stratum Corneum des Nagels eine stabil hohe Konzentration des Wirkstoffs (Fluconazol) an, die zur wirksamen Abtötung von Pilzen durch Zerstörung ihrer Zellmembranen ausreicht

Bewerbung . Das Medikament wird zusammen mit Nahrungsmitteln eingenommen und mit einer Tablette reichlich Wasser getrunken. Bei der Onychomykose werden das optimale Behandlungsschema und die Dosierung des Arzneimittels vom behandelnden Arzt verordnet. In der Regel wird dem Patienten die tägliche Einnahme des Arzneimittels in einer Dosis von 50 bis 150 mg empfohlen oder eine Impulstherapie angeboten

Die Behandlungsmethode hängt weitgehend von der Schwere der Läsionen, dem Allgemeinzustand des Patienten und möglichen Kontraindikationen ab. Im Allgemeinen wird Fluconazol von den Herstellern als Medikament mit einem hohen Sicherheitsniveau eingestuft. Bei eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion sollte es jedoch mit Vorsicht angewendet werden.

Gegenanzeigen für die Anwendung sind Schwangerschaft, Stillzeit und individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels. Fluconazol (50 mg) enthält 7 Stk. Tabletten in einer Packung kosten etwa 50 Rubel.

Lamisil . Das Wirkprinzip dieses Arzneimittels beruht auf der Zerstörung von Pilzenzymen, wodurch das Gleichgewicht der Vitalstoffe in der Pilzzelle gestört wird und diese stirbt. Die minimale Behandlungsdauer mit Lamisil beträgt zwei Monate, wobei sich die Schädigung der Nägel an den großen Zehen deutlich verlängert. Der vom Arzt verordnete Behandlungsverlauf sollte nicht unterbrochen werden, da die Infektion sonst zu Rückfällen führen kann. In der Regel wird 1 Tablette (250 mg) Lamisil täglich verschrieben

Da die Einnahme von Tabletten bis zu 3 Monate dauert, können Nebenwirkungen auftreten. Es kommt zu Geschmacksveränderungen, Appetitlosigkeit, Magenverstimmungen, Veränderungen der Blutzusammensetzung und allergischen Reaktionen. Daher sollte der Patient während der Therapie von einem Arzt überwacht werden.

Das Medikament ist bei Patienten mit Leber- und Nierenerkrankungen, schwangeren und stillenden Frauen und Kindern (bis zu 12 Jahren) sowie bei Überempfindlichkeit gegen das Medikament kontraindiziert. Lamisil ist ein teures Antimykotikum, Packungstabletten (14 Stk.), Der Preis beträgt ca. 1200 Rubel

Terbinafin . Das Medikament ist hochwirksam gegen eine Vielzahl von pathogenen Pilzen: Dermatophyten, Hefe,Schimmel und dimorphe Mikroorganismen. Der Wirkungsmechanismus ist derselbe wie bei Lamisil, da es zur selben Gruppe von Antimykotika gehört.

Der Hauptwirkstoff ist Terbinafin, das sich schnell in Haut, Haaren und Nägeln ansammelt und therapeutisch wirkt. Die Standarddosis für Erwachsene beträgt 1 Tablette (250 mg) pro Tag. Bei Onychomykose wird das Medikament über einen längeren Zeitraum (von 6 bis 12 Wochen) eingenommen

Zu den Nebenwirkungen zählen Übelkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen und Hautreaktionen. Daher weist Terbinafin aus Nagelpilz mehrere Einschränkungen auf und ist kontraindiziert für die Anwendung bei Leber- und Nierenerkrankungen, im Kindesalter, während der Schwangerschaft und Stillzeit mit individueller Unverträglichkeit seiner Bestandteile

Die Medikamente dieser Gruppe zeigen die größte Wirksamkeit bei komplexer Behandlung bei gleichzeitiger Anwendung äußerer Mittel (Salben, Nagellacke). Der Preis für die Verpackung von Terbinafin (14 Stück) beträgt ca. 500 Rubel.

Itraconazol . Dieses Mittel wirkt gegen die meisten Arten von Mikroflora-Pilzen: Dermatophyten, Candida-Pilze, Schimmel und Hefen. Das Medikament hat die schnellste therapeutische Wirkung, die nach 2 bis 4 Wochen regelmäßiger Anwendung von Antimykotika bei der Bekämpfung von Hautveränderungen durch Pilze erreicht wird. Bei Nagelpilz dauert die Behandlung länger und endet nach dem vollständigen Wachstum gesunder Nagelplatten.

Das Prinzip des Arzneimittels beruht auf der Zerstörung der Zellmembranen von Pilzen. Nach Einnahme der Kapsel dringt der Wirkstoff schnell in das Gewebe ein und reichert sich in maximalen Konzentrationen in den inneren Organen, Knochen, Skelettmuskeln und Nägeln an

Bei der Behandlung von Onychomykose wird 1 Tablette (200 mg) einmal täglich für drei Monate oder 2 Tabletten zweimal täglich für eine Woche verschrieben. Von den Nebenwirkungen werden dyspeptische Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Appetitlosigkeit) festgestellt. Oft gibt es Kopfschmerzen, Hautmanifestationen (Juckreiz, Hautausschlag), vermehrte Schwellung

Gegenanzeigen zur Einnahme des Arzneimittels sind dieselben wie bei den meisten Antimykotika (Schwangerschaft, Kindheit, individuelle Unverträglichkeit). Darüber hinaus kann Itraconazol nicht bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und der Nieren angewendet werden. Die durchschnittlichen Kosten für die Verpackung eines Arzneimittels (5 Stk.) Betragen 380 Rubel.

Griseofulvin . Dieses Medikament wird selten zur Behandlung von Nagelpilz eingesetzt. Es wird als veraltet angesehen, weist aber auch eine hohe Toxizität auf und kann schwere Nierenfunktionsstörungen verursachen. Das Therapeutikum weist einen engen Wirkungsschwerpunkt auf und wirkt nur gegen PilzdermatophytenKamerad Aufgrund der Vielzahl der Nebenwirkungen versuchen sie, es nicht zu verwenden, und ersetzen es durch sicherere und modernere Mittel. Der Preis von Griseofulvin für eine Packung mit 20 Stück beträgt etwa 240 Rubel

Wir empfehlen Ihnen auch, auf das Medikament zu achten – Stop-Active-Öl aus Nagel- und Fußpilz. Weitere Details hier – http://netderm.ru/stop-aktiv-ot-gribka/

Zusätzliche Empfehlungen

Die Einnahme von Antimykotika in Tabletten sollte nur von einem Arzt und unter seiner Aufsicht verschrieben werden. Viele von ihnen weisen toxische Wirkungen auf. Daher müssen Sie ihren Zustand sorgfältig überwachen und den Fachmann darüber informieren, wenn Nebenwirkungen auftreten, um über die Möglichkeit einer weiteren Verwendung des Arzneimittels zu entscheiden.

Bei der Behandlung eines Nagelpilzes ist es wichtig, nicht nur alle Empfehlungen genau zu befolgen, sondern auch die Hygienemaßnahmen genauestens zu befolgen persönliche Hygiene, desinfizieren Sie Schuhe und Kleidung, beschränken Sie den Kontakt mit Kindern und anderen Familienmitgliedern, um eine Übertragung und erneute Infektion zu verhindern.

Der Behandlungsverlauf sollte nicht unterbrochen werden, er muss zum Ende gebracht werden, sonst kehrt die Krankheit zurück und führt zur Bildung resistenter Formen des Pilzes, die viel schwieriger zu beseitigen sind.

Bewertungen von Nagelpilzpillen bestätigen ihre hohe Wirksamkeit im Kampf gegen Onychomykose. Gleichzeitig stellen Experten fest, dass eine vollständige Genesung bei komplexer Behandlung und gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln in Tabletten und Drittmitteln viel schneller erreicht werden kann ( Salben, Gele, Lösungen, Sprays).

Gleichzeitig sollten systemische Antimykotika zur Behandlung von milden Formen des Nagelpilzes nicht verschrieben werden, da viele von ihnen die Entwicklung von Nebenwirkungen verursachen. Die meisten negativen Bewertungen deuten lediglich darauf hin, dass die Einnahme von Pillen aus dem Pilz unangenehme Symptome hervorrief und den Gesundheitszustand nicht optimal beeinflusste.

Ein weiterer Nachteil solcher Fonds ist, dass die Konsumenten die hohen Kosten für Medikamente nennen. Angesichts der langen Behandlungsdauer sind erhebliche Kosten erforderlich, um die Infektion vollständig zu beseitigen.

Anwendungsüberprüfungen

Überprüfen Sie # 1

Der 15-jährige Sohn hat irgendwo einen Nagelpilz gefunden. An den Beinen waren die Nägel alle vergilbt und abgebrochen, sie sehen irgendwie narbig aus, die Haut um die Nägel ist rot und entzündet. Der Junge ist sehr komplex, hat lange keine offenen Schuhe mehr getragen, geht nicht zum Strand, zum Pool.

Beim Termin in der Klinik verschrieb der Arzt Griseofulvin-Tabletten und empfahl nicht einmal Mittel zur äußerlichen Behandlung, außer Jod. Infolgedessen klagte der Sohn nach einer Woche Behandlung über starke Schmerzen in der Lendengegend. Es stellte sich heraus, dass Griseofulvin sehr giftig ist und Leber und Boden zerstörtki. Sie haben uns nur in einer bezahlten Klinik geholfen.

Der Arzt verschrieb eine Liste von Medikamenten: Lamisil-Spray, Salben und Itraconazol-Tabletten. Sie mussten in einer ziemlich großen Dosis eingenommen werden, aber nur eine Woche. Infolgedessen traten sofort Verbesserungen auf. Nach drei Monaten Behandlung wurde klar, dass der Pilz behandelt wurde. Fast alle betroffenen Nägel sind weg und gesunde wachsen an ihrer Stelle. Es ist daher wichtig, einen erfahrenen Arzt aufzusuchen, der die richtige Behandlung auswählt.

Überprüfen Sie # 2

In unserer Familie litt Vater lange Zeit unter Nagelpilz. Fast alle Fingernägel wurden vom Pilz abgefressen. Einige Jahre lang wurde Papa mit unterschiedlichem Erfolg mit Volksheilmitteln behandelt, aber die Krankheit kehrte immer wieder zurück. Trotzdem überredete ich ihn, einen Spezialisten zu konsultieren, der sagte, der Pilz befinde sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium und verschrieb die Terbinafin-Tabletten zusätzlich zur Behandlungslösung.

Es war notwendig, nur eine Tablette pro Tag einzunehmen, aber für eine lange Zeit. Ich selbst kontrollierte, dass der Behandlungsverlauf nicht unterbrochen wurde. Infolgedessen kann ich nach sechs Monaten einer solchen Behandlung sagen, dass es ein Ergebnis gibt. Die vom Pilz verzehrten Nagelplatten werden nach und nach durch gesunde Nägel ersetzt. Mein Vater fühlte sich sogar viel besser, daher helfen die Pillen wirklich.

Überprüfen Sie # 3

Mein Zeh war lange Zeit von einem Pilz befallen. Er brach überall zusammen und ich wollte schon zum Chirurgen, um ihn komplett zu entfernen. Aber der Dermatologe sagte, dass dies eine traumatische Operation ist und dass Sie sich danach für eine lange Zeit erholen müssen.

Er schlug vor, mit dem Antimykotikum Lamisil in Tabletten behandelt zu werden und gleichzeitig die Nägel mit Lamisil Uno-Lösung zu behandeln. Die Lösung musste nur 1 Mal pro Woche und auf alle Nägel (und auch gesund) angewendet werden. Und ich habe Lamisil nach einem bestimmten Muster getrunken. Natürlich schadet eine längere Einnahme eines solchen Medikaments der Leber, aber was zu tun war, war es notwendig, den Pilz loszuwerden
Die Behandlung dauerte etwa sechs Monate. Nachdem sie einen neuen Nagel gezogen hatte, bestand sie die Labortests und sie bestätigten, dass keine Pilzsporen gefunden wurden. Also ging alles ohne Operation, aber die Behandlung kostete eine runde Summe, da Lamisil ein sehr teures Medikament ist

Überprüfen Sie # 4

Letztes Jahr wurde er mit Diflucan gegen Nagelpilz behandelt. Ich habe etwa 1,5 Monate lang Tabletten genommen. Während dieser Zeit verschwand mein Appetit völlig, ich war ständig krank, ich verlor sogar fünf Kilogramm.

Und das, obwohl Diflucan als das sicherste aller Antimykotika gilt, haben die übrigen im Allgemeinen viele Kontraindikationen und verschiedene Nebenwirkungen. Aber die Behandlung ergab Ergebnisse, die vom Pilz befallenen Nägel erholten sich

Jetzt versuche ich, meine Nägel zu schützen, wenn ich öffentliche Orte besuche. Dazu benutze ich Antimykotika-Lacke. Sie bilden einen starken Film auf den Nägeln, durch den die Infektion nicht durchdringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.