Wie man einen Pilz auf den Beinen der Apotheke und der Volksheilmittel kuriert

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Eine Pilzkrankheit ist leicht zu bekämpfen, aber es wird viel schwieriger sein, sie loszuwerden. Eine Krankheit im fortgeschrittenen Stadium geht mit schmerzhaften Empfindungen und Schwierigkeiten bei der Behandlung einher. Gut gepflegte Füße zu demonstrieren ist eine ziemlich einfache Aufgabe, aber es ist wichtig, sich nicht anzustecken, da die Anzahl der Übertragungswege sehr groß ist! Wie bestimmen und wie Pilz auf den Beinen behandeln? Dies erfahren Sie im Artikel.

Vom Pilz befallene Beine

Was ist ein Pilz an den Beinen?

Mykose ist eine Krankheit, die durch Pilzparasiten verursacht wird. Am häufigsten betrifft die Krankheit die Beine und Nägel. Es gibt viele Krankheitserreger, die Lebewesen infizieren können, aber nur wenige Arten können Menschen infizieren.

Diese Liste enthält die folgenden Pilze:

      

  • anthropophil – vom Patienten auf die Gesundheit übertragen, nur eine Person kann infiziert werden.
  •   

  • zooanthropophil – betrifft nicht nur Menschen, sondern auch Tiere;
  •   

  • Candida ist eine spezielle Gruppe von hefeartigen Mikroorganismen.

Hier können Sie sehen, wie der Pilz auf den Beinen aussieht.

Arten und Symptome der Fußmykose

Es gibt vier Arten von Pilzinfektionen der Beine. Die Symptome werden durch die Form der Mykose bestimmt.

Interdigitalansicht

Das am häufigsten auftretende Pilzproblem, das am einfachsten zu erkennen ist. Es wird normalerweise in der warmen Jahreszeit aktiviert, weil das Schwitzen der Füße zunimmt – dies führt zur Vermehrung und zum schnellen Wachstum von Mikroorganismen, die die Haut weiterhin zerstören.

In den meisten Fällen infizieren sich die Falten zwischen den Fingern (normalerweise 4 oder 5), aber dann geht die Krankheit auf andere über.

Diese Art von Mykose kann trocken oder nass sein. In der ersten Form wird die Haut zuerst rot und gereizt, dann blättert sie stark ab. Partikel fallen davon ab. Im Laufe der Zeit treten Risse auf, die gelegentlich bluten. Der psychologische Faktor ist auch schuld – manche Menschen glauben, dass sie die Krankheit nur loswerden, wenn sie alle herabfallenden Hautpartikel abreißen. Dies führt nur zu Komplikationen.

Außerdem dringen andere ansteckende Krankheiten durch kleine Risse. Wenn fremde Bakterien die Wunde berühren, ist die Behandlung von Mykosen schwieriger.

Weitere Informationen zur wirksamen Behandlung von Pilzen zwischen den Fingern zu Hause finden Sie hier.

Die feuchte Form ist bekannt für Schwellung und Schwellung des Fußes. Die Haut wird weiß oder grünlich, manchmal tritt sogar Eiter auf. Es gibt ein brennendes Gefühl und starkes Jucken. Mykose an den Fingern ist ständig mit Schmerzen verbunden, und die Wirkung von Mikroorganismen konzentriert sich hauptsächlich auf die Vorderseite des Fußes, während der Rücken gesund aussieht

Plattenepithel – hyperkeratotische (Mokassin) Arten

Bei dieser Form ist der Fuß mit keratinisierter Haut bedeckt, die sich weiterhin abschält. Über diese Spezies wurde das “Bein des Athleten” gesagt – Schuppen passen in Form eines Mokassins zu den Gliedmaßen. Häufig manifestieren sich zusätzlich Hühneraugen, was zu mehrmaligem Schmerzanstieg führt.

Der Pilz kann eine schwere Form der Onychomykose entwickeln. Seine ersten Anzeichen:

      

  • Transparenzverlust, Erwerb von Blau, Grün, Braun oder sogar Schwarz (je nach Art des Mikroorganismus);
  •   

  • Verformung der Platte;
  •   

  • Der Nagel beginnt gerade zu bröckeln.

Onychomykose ist schwierig zu behandeln. Bei den ersten Symptomen der Krankheit einen Arzt konsultieren – dies verhindert chirurgische Eingriffe.

Vesikuläre Ansicht

Diese Form der Mykose tritt am seltensten auf. Es erscheint in Form von Blasen, die mit einer farblosen Flüssigkeit gefüllt sind. Mit der Zeit wird es wolkig und die Blasen platzen – Geschwüre verbinden sich, kleben zusammen, es bildet sich eine Erosion der Haut.

Die Krankheit ist nicht nur am Fuß, sondern auch am Unterschenkel lokalisiert. Auf dem Foto sind daher häufig große graue und rosa Flecken zu sehen, die durch platzende Blasen verursacht werden.

Der größte Nachteil der vesikulären Form der Mykose ist das Eindringen von Bakterien und Viren in Geschwüre. Dies erschwert die Behandlung und die Krankheit wird schwerwiegender – die Schmerzen verstärken sich, die Körpertemperatur steigt. Füße schwellen an.

Verschwommene Sicht

Die am schwierigsten zu diagnostizierende Form der Mykose. Der Grund ist die Unsichtbarkeit der Symptome. Wie erscheint das gelöschte Erscheinungsbild? Kleine Risse zwischen den Fingern, leichte Rötungen, die zu Hause beim ersten Mal nicht zu erkennen sind. Die Haut scheint mit Mehl bestreut zu sein.

Zusätzliche Anzeichen – Juckreiz und Brennen, leichte Beschwerden beim Gehen. Diese Form der Mykose wird meist nur beim Übergang zur Onychomykose diagnostiziert. Was macht es unmöglich, die Krankheit zu ignorieren? Durch Verformung der Platten, wenn die Nägel zu bröckeln beginnen und abfallen.

Ursachen von Pilzerkrankungen

Wie Sie wissen, ist die menschliche Haut mit einer speziellen unsichtbaren Folie überzogen, die als menschlicher Schutz dient. Mikroorganismen werden aktiviert, breiten sich aus und dringen tiefer ein, wenn die Schutzschicht aufgebrochen wird. Daher empfehlen Ärzte häufig, die Immunität wiederherzustellen, damit der Pilz seine Wirkung teilweise abschwächt – dann ist die Behandlung wirksamer.

Ein Schönheitssalon kann auch Mykosen verursachen. Dies gilt insbesondere für Pediküren. Sie sollten jedoch die vorliegenden Verfahren sorgfältig behandeln. Werden die Instrumente nicht desinfiziert, werden dort Mikroorganismen vollständig erfasst. Hautpartikel, die sich an den Füßen eines Patienten mit Mykose abzulösen begannen und dann abfielen, setzten sich auf Nagelfeilen und Scheren ab

In einem Schuhgeschäft wird den Besuchern häufig angeboten, Socken zu tragen – angeblich zum Schutz vor Fußpilz. Aber es ist möglich, dass jemand sie bereits vor Ihnen getragen hat und dort Sporen von Mikroorganismen zurückbleiben könnten.

Sie können sich in einem Schuhgeschäft an Mykose erkranken.

Die häufigsten Fälle von Infektionen durch das Zubehör anderer Personen – Handtücher, Waschlappen, Maniküre-Werkzeuge.

Zusätzliche Faktoren für die Entwicklung der Krankheit:

      

  • übermäßiges Schwitzen der Beine oder übermäßige Trockenheit;
  •   

  • Plattfüße und unbequeme Schuhe;
  •   

  • Verletzungen – insbesondere Nägel;
  •   

  • Berufe, die eine langjährige Tätigkeit erfordern (Militär, Bauherren, Sportler);
  •   

  • ständiger Kontakt mit minderwertigen Reinigungsmitteln;
  •   

  • klimatische Merkmale der Residenz. In Ländern mit niedrigen Temperaturen ist es notwendig, sich aufzuwärmen, und die Füße schwitzen häufiger. Es wird ein günstiges Umfeld für die Vermehrung von Mikroorganismen geschaffen;
      

  • Pathologien innerer Organe – Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankungen, HIV-Infektion;
  •   

  • Fettleibigkeit.

 Es ist erwiesen, dass männliche Beine viel häufiger vom Pilz befallen sind als weibliche, aber bei stärkerem Geschlecht ist die Wahrscheinlichkeit, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, sehr viel geringer.

Diagnose einer Mykose

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie sich unter Laborbedingungen untersuchen lassen. Der Spezialist macht ein Abschaben des Pilzes und untersucht auch sorgfältig die äußeren Erscheinungsformen der Krankheit. Sie müssen präzise Antworten auf Fragen geben, wie lange sich die Krankheit manifestiert hat, welche Symptome früher aufgetreten sind und ob einer Ihrer Verwandten ein ähnliches Problem hat.

Darüber hinaus müssen Sie eine umfassende Diagnose bei anderen Ärzten stellen, um herauszufinden, ob Sie an Erkrankungen der inneren Organe leiden. Dies ist wichtig in Fällen, in denen der Arzt die Ursache der Mykose über einen längeren Zeitraum nicht feststellen kann. Und auch, wenn die verschriebenen Medikamente nicht ausreichend wirken.

Therapien

Pilzbehandlung ist ein langer Prozess. Einige Arten von Mikroorganismen sind resistent gegen Medikamente, weil sie immun sind. Daher entwickeln Experten ständig neue Prototypen von Medikamenten, die auf die Zerstörung verschiedener Formen der Krankheit abzielen.

Der Kontakt mit Arzneimitteln in der Apotheke verläuft für den Körper nicht immer reibungslos. In den meisten Fällen ist die Immunität erheblich verringert, daher ist es am Ende der Behandlung erforderlich, von einem Arzt verschriebene Vitaminkomplexe einzunehmen. Dies stärkt die Schutzfunktionen des Körpers.

Traditionelle Medizin ist nur nach der offiziellen Einnahme von Medikamenten erlaubt. Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, ob diese Therapie geeignet ist, da dies keine wirksame Behandlungsmethode ist.

Arzneimitteltherapie

In den frühen Stadien des Pilzes wird die Verwendung von externen Mitteln empfohlen. Für eine höhere Wirksamkeit werden zusätzlich verschiedene Pillen eingesetzt – laut Statistik erhöht dies die Heilungschancen erheblich.

Außenterrapia

Tinedol ist eine beliebte Salbe für die Füße und hilft, den Pilz in kürzester Zeit zu zerstören. Das Medikament beseitigt schnell Juckreiz und Brennen zwischen den Fingern, lindert Hautirritationen und Rötungen und beseitigt unangenehme Gerüche.

Das Tool enthält:

Die Zusammensetzung ist völlig natürlich, daher ist die einzige Kontraindikation eine Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Salbe. Schwangere und stillende sollten zusätzlich einen Spezialisten konsultieren. Eine Nebenwirkung ist eine milde allergische Reaktion (selten).

Tinedol – ein wirksames Mittel gegen Fußpilz

Das Produkt wird zweimal täglich auf die zuvor gewaschene und getrocknete Haut aufgetragen, eingerieben, aber nicht abgewaschen.

Die Kosten für eine Tube Salbe betragen 990 Rubel.

Lamisil ist ein weiteres wirksames Medikament, das extern angewendet wird. Erhältlich in Form einer Creme. Vor dem Gebrauch ist es notwendig, die Haut der Beine gründlich zu reinigen und dann das Produkt in einer dünnen Schicht aufzutragen, sanft einzureiben und den betroffenen Bereich zu massieren. Der Vorgang wird 1-2 mal am Tag wiederholt.

      

  • Überempfindlichkeit gegen den Hauptbestandteil des Arzneimittels (Terbinafinhydrochlorid);
  •   

  • Kinder unter 12 Jahren.

Schwangere und stillende Frauen müssen vor der Anwendung einen Arzt konsultieren.

Die Kosten in Apotheken liegen zwischen 470 und 520 Rubel.

Lamisil ist ein hervorragendes Mittel gegen Fußpilz

Innere Arzneimittel

Tabletten mit antimykotischer Wirkung sind besonders beliebt. Ihre Verwendung ermöglicht es Ihnen, Mykose um ein Vielfaches schneller loszuwerden. Ein solches Medikament ist Pilzbefall. Es verletzt die Permeabilität der Schutzmembran von Mikroorganismen und verhindert so deren Wachstum und Vermehrung

1-mal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen.

      

  • Überempfindlichkeit gegen den Hauptbestandteil des Arzneimittels (Ketoconazol);
  •   

  • Schwangerschaftsdauer, Stillzeit;
  •   

  • Lebererkrankung.

      

  • aus dem Magen-Darm-Trakt – Übelkeit, gefolgt von Erbrechen, Durchfall;
  •   

  • aus dem Zentralnervensystem – Schläfrigkeit, Müdigkeit, Schwindel und Schmerzen;
  •   

  • verminderte Libido
  •   

  • wahrscheinliche allergische Reaktionen.

Die durchschnittlichen Kosten betragen 550 Rubel.

Volksheilmittel

Schöllkrautsaft hilft bei der Behandlung von Volksheilmitteln gegen Fußpilz. Sie können mit ehemals betroffenen Stellen geschmiert werden. Es wird auch empfohlen, Fußbäder auf Basis dieser Pflanze herzustellen. Das Gras wird gekocht und dann auf Raumtemperatur abgekühlt. Das Verfahren lindert Brennen, Juckreiz und Schmerzen. Der Geruch wird beseitigt. Wischen Sie die infizierten Stellen zusätzlich mit Agave ab.

Walnüsse müssen zu Brei verarbeitet werden. Kompressen daraus werden bei der Behandlung aller Arten von Mykosen wirksam sein. Auch eine ähnliche Maßnahme ist sinnvoll fürPrävention. Eine Abkochung von Hagebutten hilft, den Pilz schnell loszuwerden: Es gibt nur zwölf Eingriffe, und Ihre Beine sind normal. Vergessen Sie nach dem Baden nicht, für die Nacht einfache Baumwollsocken zu tragen.

Zur Behandlung von Pilzen werden pflanzliche Abkochungen, Infusionen und Tinkturen verwendet. Weiteres Material finden Sie hier.

Ein Hagebutten-Dekokt hilft, die Mykose der Beine schneller zu heilen.

Prävention

Gehen Sie nicht barfuß an öffentlichen Orten, an denen sich viel Feuchtigkeit ansammelt – Pools, Bäder, Saunen, Umkleideräume in Sportvereinen. Auch wenn der Raum sauber aussieht, sollten Sie Hausschuhe mitbringen – bei unregelmäßiger Desinfektion bleiben Mikroorganismen auf der Fliese zurück.

Um die Immunität aufrechtzuerhalten, schließen Sie Alkohol aus und halten Sie sich eher an der frischen Luft auf. Machen Sie die richtige Diät mit einem professionellen Ernährungsberater. Die Verwendung von Vitaminkomplexen wird einige Zeit nach der Krankheit empfohlen.

Tragen Sie keine Sachen anderer Personen und verwenden Sie kein eigenes Zubehör für die Körperpflege. Dies gilt für Manikürewerkzeuge, Handtücher und Waschlappen. Besuche nicht verifizierter Schönheitssalons sollten nach Möglichkeit ausgeschlossen werden. Stellen Sie sicher, dass der Meister unmittelbar vor einer Pediküre-Sitzung Scheren, Nagelfeilen und andere Gegenstände vor Ihren Augen desinfiziert.

Tragen Sie keine unbequemen, engen Schuhe und achten Sie darauf, dass Ihre Füße nicht schwitzen und nicht zu trocken sind. Sie hören also auf, eine künstliche Umgebung für die Vermehrung von Mikroorganismen und die Ausbreitung der Krankheit zu schaffen.

Alle Mitglieder Ihrer Familie müssen den Pilz definitiv dauerhaft heilen, wenn er in ihnen vorhanden ist. Laut Statistik treten 88% der Infektionen in derselben Familie auf.

Der Kampf gegen den Pilz der Haut an den Beinen ist nicht einfach, aber auf keinen Fall sollten Sie den Heilungsprozess aufgeben. Die Infektion kann auf benachbarte Finger übergehen und sogar den Bereich der Nagelplatten erfassen. Die Entfernung der Onychomykose ist weitaus schwieriger als bei gewöhnlicher Mykose. Die Entsorgung dauert bis zu 9-12 Monate. Vergessen Sie nicht, dass es ratsam ist, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, auch wenn der Pilz Sie lange nicht gestört hat – es kommt häufig zu Rückfällen.

Artikel bewerten
( 1 Bewertung, durchschnittlich 5,00 von 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.