Wie man einen Pilz zwischen den Zehen heilt und eine Infektion durch ihn verhindert

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Der Pilz zwischen den Zehen stellt keine Bedrohung für den menschlichen Körper dar und heilt im Anfangsstadium schnell

Allerdings messen nicht alle mit Mikroorganismen infizierten Personen den ersten Symptomen der Krankheit Bedeutung bei, was auf eine normale Hautreizung hindeutet.

Infolgedessen vermehren sich Krankheitserreger, und nur eine lange und komplexe Behandlung hilft bei der Bewältigung des Problems.

Welcher Pilz entwickelt sich zwischen den Zehen?

Epidermophytose ist eine Krankheit, die durch die Vermehrung zwischen den Zehen und an den Füßen von Dermatophyten der Gattung Trichophyton oder hefeartig verursacht wird Candida-Pilze im Zusammenhang mit opportunistischer Flora

Dermatophyten sind für 9 von 10 Fällen von Hautmykosen zwischen den Fingern verantwortlich.

Hefeartiger Pilz Candida ist in nur 9% der Fälle der Erreger der Fußmykose.

Die Hauptüberträger der Mykose an den Beinen sind Menschen, die lange Zeit in geschlossenen Schuhen bleiben müssen: Sportler, Soldaten, Bergleute, Landarbeiter, Viehzüchter usw.

Abgenutzte, feuchte Haut und verschwitzte Socken sind ein ideales Medium für die schnelle Vermehrung von Pilzsporen. Der Hauptgrund für die Manifestation der Krankheit ist eine Infektion der Haut mit Pilzsporen

Sie findet an öffentlichen Orten statt, an denen Menschen barfuß gehen (Duschen, Bäder, Umkleideräume) oder in direktem Kontakt mit einer kranken Person, während sie gemeinsame Hygieneartikel, Schuhe oder Socken teilen.

Oft brütet der Pilz in derselben Familie.

Die Entwicklung von Pilzsporen beginnt, wenn günstige Bedingungen für sie oder in Verbindung mit besonderen Bedingungen des Körpers geschaffen werden:

      

  • geschwächte Immunität;
  •   

  • Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten;
  •   

  • endokrine Erkrankungen;
  •   

  • Stress und Überarbeitung.

Unter diesen Umständen kann der Körper den Angriff des Pilzes nicht stören und beginnt, den Interdigitalraum zu besiedeln.

Pilz ist ein häufiger Begleiter älterer Menschen , da die Immunität nach 60 Jahren stark abnimmt. Bei einem Kind kann sich der Interdigitalpilz entwickeln, wenn die Fußhygiene nicht eingehalten wird.

Symptome und Formen der Krankheit

Epidermophytose im Anfangsstadium sieht aus wie eine leichte Rötung der Haut zwischen Fingern und Füßen.

Die ersten Symptome treten am häufigsten zwischen den äußersten Fußzehen auf – dem kleinen Finger und dem angrenzenden.

Spezialisten markierenWanderformen der Krankheit mit ihren charakteristischen klinischen Erscheinungsformen:

      

  1. Gelöscht. Leichte Ablösung der Epidermis zwischen den extremen Zehen.
  2.   

  3. Plattenepithelkarzinom. Der entzündete Bereich ist mit Schuppen bedeckt, die nach der Befeuchtung jucken.
  4.   

  5. Hyperkeratotisch. Starkes Peeling, Hautausschläge in Form von Vesikeln, Plaques. Nachts starkes Jucken, Brennen.

  6.   

  7. Sulcus. Rötung, Schwellung, Erweichung der Epidermis. Das Auftreten von nicht heilenden Rissen, Erosion, die starke Schmerzen hervorrufen.

  8.   

  9. Dyshidrotikum. Schwache, mit Vesikeln bedeckte Epidermis. Ausgeprägte Erosion der rosaroten Farbe.

In der akuten Form verursacht die Krankheit Fieber, allgemeine Schwäche. Ein scharfer, unangenehmer Geruch strömt aus den Beinen.

Eine bakterielle Infektion dringt in die von Erosion betroffene Haut ein und es entsteht ein eitriger Prozess.

Diagnose

Informationen darüber, wie der Pilz auf der Haut aussieht, sind vielen bekannt.

Zahlreiche Fotos im Internet und Bilder aus der Fernsehwerbung für Antimykotika belegen die Entwicklung von Mikroorganismen auf der Haut.

Um jedoch eine Diagnose zu stellen und eine Behandlung vorzuschreiben, muss der Arzt den spezifischen Erregertyp bestimmen.

Abschaben geschädigter Haut . Die wichtigste diagnostische Methode ist die bakterielle Aussaat von Biomaterial in das Nährmedium

Nach einigen Tagen wird dem Arzt klar, welcher Pilz sich auf der Haut des Patienten niedergelassen hat, und er kann eine Behandlung verschreiben.

Die Behandlungsmethoden und die Menge der Arzneimittel hängen vom Stadium der Krankheitsentwicklung, der Art des Erregers und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen beim Patienten ab.

Wenn die Entwicklung des Mikroorganismus vor dem Hintergrund der Verschlimmerung chronischer Pathologien stattgefunden hat, wird die Therapie gleichzeitig in zwei Richtungen durchgeführt.

Bei der Diagnose einer Fußmykose wird empfohlen, zunächst die Schuhe und Maniküre-Werkzeuge des Patienten zu reinigen.

Während der Behandlung müssen Schuhe täglich mit Antimykotika behandelt werden.

Medikamente

Die moderne Pharmakologie bietet Patienten zwei Wirkstoffgruppen zur Bekämpfung von Pilzinfektionen: topische topische Wirkstoffe und systemische Antimykotika.

In den Anfangsstadien der Krankheitsentwicklung kann der Pilz durch die Anwendung externer Medikamente kontrolliert werden.

Die laut Patienten und Ärzten effektivsten sind:

Die Behandlungsdauer beträgt normalerweise 2 Wochen bis 1 Monat.

Mittel werden auf die Haut aufgetragen, vorher mit antiseptischen Lösungen gewaschen: Manganvki, “Furacilin”, “Resorcin”, Borsäure, Salicylalkohol.

Sie können traditionelle Rezepte verwenden.

Die fortgeschrittenen Stadien der Krankheit machen es erforderlich, systemische Antimykotika einzunehmen.

Ärzte verschreiben Folgendes:

Verwenden Sie beim Eindringen in die entzündeten Bereiche der Sekundärinfektion zusätzlich Salben und Cremes mit Antibiotika:

      

  • “Gentamicin”;
  •   

  • “Natamycin”;
  •   

  • “Neomycin”;
  •   

  • “Fluorocort”;
  •   

  • “Betamethason.”

Um Juckreiz zu vermeiden, werden Ödeme gegen Histaminika verschrieben:

Zusätzlich zum Antimykotikum enthält der Behandlungskomplex Mittel zur Verbesserung der Nährstoffaufnahme im Darm (Festal, Mezim Forte).

Normalisierung der Blutzirkulation (Trental), Immunmodulatoren (Taktivin, Arbidol, Immunal).

Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren bei der Behandlung von Pilzen zwischen den Fingern zielen darauf ab, die Durchblutung in den peripheren Gefäßen zu stimulieren.

Zu diesem Zweck werden Patienten verschrieben:

      

  1. Gefäßlaserbestrahlung von Blut . Das Verfahren stärkt die Immunität und fördert die Abwehrkräfte des Körpers gegen Viren und Bakterien, verringert die Aktivität von Mikroorganismen, lindert Entzündungen und verbessert die Mikrozirkulation im Blut
      

  2. UHF- und Amplipulstherapie . Auswirkungen auf die Wirbelsäule mit sinusförmigen niederfrequenten Strömen. Verfahren aktivieren Stoffwechselprozesse im Gewebe, regen die Durchblutung an, lindern Entzündungen und fördern die Hautregeneration.

  3.   

  4. Diathermie Erwärmung des Gewebes mit hochfrequentem Strom. Es entspannt die Blutgefäße, verbessert die Durchblutung, löst Entzündungsherde, aktiviert die Arbeit der Immunzellen: weiße Blutkörperchen und Makrophagen

Folkmethoden

Verwenden Sie zur Behandlung des Pilzes zu Hause Produkte, die nach traditionellen Rezepten zubereitet wurden.

Nur sehr früh können sie mit dem Erreger alleine fertig werden.

In Zukunft werden sie als Ergänzung zur medizinischen Behandlung eingesetzt.

Die folgenden Mittel lindern den Juckreiz, lindern Rötungen und stoppen die Vermehrung von Pilzsporen:

      

  1. Bäder mit Abkochungen von Schöllkraut, Wermut, Birkenblättern , Weiden- und Eichenrinde. Die Rohstoffe werden gebraut und 15 Minuten in einem Wasserbad erhitzt und dann mit Wasser im Verhältnis 1: 5 verdünnt
      

  2. Sprudelbäder . Zu 2 Litern Wasser 1 EL hinzufügen. Soda und ein Glas Salz.
  3.   

  4. Knoblauchlotionen. Zu Brei zerkleinerter Knoblauch wird mit einer gleichen Menge Pflanzenöl und Nano gemischtsitzt 30 Minuten auf den entzündeten Stellen.
  5.   

  6. Kombucha-Komprimierung . Scheiben des Pilzes werden auf die betroffenen Stellen aufgetragen und 30 Minuten mit einem Verband fixiert. Der Vorgang wird 2 Mal pro Tag für einen Monat wiederholt.

  7.   

  8. Hühnereisalbe . Ein rohes Ei wird in Essig gelegt und bis zur vollständigen Auflösung stehen gelassen. Dann wird die Flüssigkeit mit Butter gemischt, um die Konsistenz der Salbe zu erhalten. Das Produkt wird vor dem Zubettgehen auf die Haut aufgetragen und morgens abgewaschen
      

  9. Zwiebel- und Vaseline-Salbe. Zwiebelbrei wird mit Vaseline im Verhältnis 1: 1 gemischt. Die Salbe wird zweimal täglich auf die Haut aufgetragen.

  10.   

  11. Mit Birkenteer komprimieren . Das Produkt wird auf die betroffene Stelle aufgetragen, mit einem Verband fixiert und mit Frischhaltefolie überzogen.

Videobeschreibung einer interessanten und beliebten Methode zur Behandlung und Vorbeugung von Pilzen zwischen den Zehen

Eine sehr interessante, absolut kostenlose und sichere Empfehlung zur Heilung von Interdigitalpilzen. Ein Mann teilte seine Erfahrung.

Ein Mangel an Behandlung führt zur Niederlage des gesamten Fußes mit einem Pilz. Andere Viren und Bakterien dringen in die entzündeten Bereiche ein, was sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers auswirkt

Füße schwellen an und verursachen Schmerzen beim Gehen. Die Krankheit ist besonders schwer bei Patienten mit Diabetes mellitus und Krampfadern

Prävention

Das Verhindern einer Infektion mit einem Pilz ist viel einfacher als das anschließende Behandeln der Krankheit.

Um zu verhindern, dass mikrobielle Sporen auf die Haut gelangen, müssen die folgenden Hygienevorschriften eingehalten werden:

      

  • Gehen Sie in der Öffentlichkeit nur mit speziellen Schuhen ;
  •   

  • probiere Schuhe im Laden in Wegwerfsocken an;
  •   

  • Überwachen Sie den Zustand der Haut an den Füßen.
  •   

  • Verwenden Sie Feuchtigkeitscremes , um trockene Haut zu vermeiden.
  •   

  • Verwenden Sie keine Waschlappen, Handtücher oder Manikürewerkzeuge anderer Personen.
  •   

  • stärkt die Immunität;
  •   

  • rechtzeitige Behandlung chronischer Krankheiten;
  •   

  • Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen einer Pilzinfektion an Ihren Dermatologen .

Interdigitaler Pilz kann, wenn er nicht behandelt wird, zu einer tiefen Entzündung der Haut, zum Eindringen von Mikroorganismen in die Nagelplatten und zur Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers führen.

Nur eine rechtzeitige Diagnose und die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes während der Behandlung werden den Pilz vollständig von der Haut befreien und einen Rückfall der Krankheit verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.