Wie man einen Zehenpilz heilt

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Nagelpilz entwickelt sich beim Menschen häufiger als an den Händen. Der große Zeh und die Haut leiden.

Eine Person fühlt sich unwohl und kann den Pilz über einen längeren Zeitraum nicht loswerden, da die Behandlung der Onychomykose vom Patienten viel Zeit und Geduld erfordert. Bei der Behandlung von Nagelpilzen am großen Zeh sind Regelmäßigkeit und die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen wichtig. Andernfalls kann ein Wiederauftreten der Onychomykose nicht vermieden werden.

Ärzte betrachten die Nichteinhaltung von Hygiene- und Hygienestandards als Hauptursache für eine Infektion mit dem Pilz am Bein oder Arm. Eine wichtige Rolle spielt die Kommunikation mit dem Träger der Pilzinfektion. Wenn eine Person zum Beispiel krank ist, wird ihre enge Umgebung ohne Beachtung der vorbeugenden Maßnahmen leicht mit einem Pilz infiziert. Daher können Sie keine Handschuhe anprobieren, um die Hausschuhe anderer Leute zu beschuhen, Handtücher und Nagelscheren zu verwenden.

Der Pilz haftet schnell an den Beinen, wenn eine Person bei hoher Luftfeuchtigkeit barfuß ist. Die Bedrohung ist ein Besuch der Sauna, des Pools, des Bades und des Fitnessraums. Eine warme, feuchte Umgebung schafft ein günstiges Klima für die Ausbreitung pathogener Pflanzen. Die Parasiten bleiben lange Zeit auf dem Boden, auf Bänken und Teppichen bestehen, und wenn eine Person ihren Fuß dorthin setzt, bewegen sich Sporen sofort darauf und beeinträchtigen Finger und Nägel.

Der Pilz schleicht sich ungehindert im menschlichen Körper durch Risse, Hühneraugen und andere Fehler an Beinen und Armen. Oft infiziert sich der große Zeh mit engen, unbequemen Schuhen. Mit einer starken Immunität konfrontiert der Körper die Krankheit und umgeht sie. Wenn das Immunsystem zu schwach ist, kann eine Infektion nicht vermieden werden.

Das Risiko, eine Onychomykose im großen Zeh zu entwickeln, steigt unter dem Einfluss mehrerer Faktoren:

Windelausschlag. Plattfüße. Starkes Schwitzen der Beine. HIV-Infektion und AIDS. Endokrine Störungen Krampfadern. Unzureichende Gliedmaßenhygiene. Verletzung des Nagels oder der angrenzenden Haut. Begleitende dermatologische Erkrankungen. Chronische Krankheiten, die die Immunität auf einem niedrigen Niveau halten. Das ständige Gehen in qualitativ schlechten Schuhen, die Vorliebe für enge, schmale Optionen.

Athleten, die zum Training Fitnessstudios besuchen, Menschen mit Hyperhidrose, Besucher von öffentlichen Saunen und Bädern, medizinisches Personal und Kosmetikerinnen sind einem Risiko für Nagelpilzinfektionen ausgesetzt. Bei Kindern ist Pilzbefall am großen Zeh oder an der Hand selten. Im Gegensatz dazu ist der ältere Teil der Bevölkerung anfällig für Onychomykose aufgrund geschwächter Abwehrkräfte und altersbedingter Veränderungen im Körper

Um die Füße vor dem Pilz zu schützen, empfehlen Dermatologen, Talkumpuder mit übermäßigem Schwitzen zu verwenden. Vermeiden Sie eine übermäßige Befeuchtung der Füße. Daher sollten die Socken häufiger gewechselt und die Schuhe getrocknet werden. Nach hygienischen Eingriffen müssen die Gliedmaßen und der Interdigitalraum sorgfältig abgewischt und die Füße mit Luftbädern ausgestattet werden.

Erkennen eines Pilzes am großen Zeh

Die ersten Anzeichen eines Pilzes, der den Fuß getroffen hat, sind Juckreiz und Brennen an der Stelle, an der der Parasit eingedrungen ist. Die Haut des Fußes und der interdigitalen Bereiche beginnen sich abzuziehen, sprudeln und platzen und bilden rissige und ulzerierte Herde. Wenn die Behandlung zu diesem Zeitpunkt nicht begonnen wird, breitet sich der Erreger unter den Nägeln aus und beginnt, sie von innen zu zerstören.

Der schädliche Stamm befindet sich unter der Nagelplatte und produziert Enzyme, die das Myzelwachstum fördern und das Stratum Corneum des betroffenen Bereichs zerstören. Nur wenige Menschen achten auf die ersten Symptome einer Onychomykose, da sie anfangs fast unsichtbar sind

Mit fortschreitender Pilzaktivität bemerkt die infizierte Person eine signifikante Veränderung des Nagels. Der Teller sieht matt aus, auf seiner Oberfläche sind Streifen und farbige Flecken sichtbar. Allmählich ändert sich die Farbe der gesamten Nageloberfläche in Grau, Gelb oder Schwarz.

Die Haut um den betroffenen Finger wird entzündet, geschwollen und errötet. Diese Symptome werden durch Juckreiz und Schmerzen im veränderten Bereich ergänzt. Nagelplatten verdicken, verformen und zerbröckeln. Ohne Behandlung kollabieren sie vollständig und verlassen das Nagelbett

Auf dem Foto sind äußere Erscheinungsformen des Nagelpilzes am großen Zeh zu sehen.

Das Krankheitsbild ist abhängig von der Pflanzenvielfalt. Beispielsweise kann ein Pilz bei einer Infektion mit Dermatophyten durch gelbe Flecken und Längsstreifen an den Rändern und im mittleren Teil der Platte erkannt werden. Schwärze, Grün- oder Brauntöne des Nagels zeigen die Aktivität des Schimmels an. Candida-Hefe bräunt den Teller und verändert das Aussehen der Walze.

Der Ort der Manifestation der ersten Anzeichen von Pilzbefall an Armen und Beinen wird durch das Eindringen pathogener Pflanzen bestimmt. Wenn die Dehnungen durch eine Walze in den Körper gelangen, verändert sich der Nagel dystrophisch. Wenn die freie Kante der Platte zum Eingangstor für die Infektion wird, wurzelt der Pilz darunter.

Der Entwicklungsprozess von Onychomykose-Dermatologen ist in drei Phasen unterteilt:

Initial. Im Stadium 1 sehen die Nägel gesund aus. Bei einer gründlichen Untersuchung können Sie subtile Flecken oder Streifen finden. Zweite Stufe. Die Glieder strahlen einen unangenehmen Geruch aus, die Teller färben sich gelb und verlieren ihren Glanz. Laufendes Formular. Die Onychomykose wird in diesem Fall durch die lockere Struktur des Nagels und durch das Verlassen des Bettes diagnostiziert. Im Stadium 3 wird der Pilz nOgtya hat eine hohe Ansteckungsgefahr. Das heißt, das Risiko einer Infektion von Angehörigen ist jetzt groß. Dies ist auf die aktive Vermehrung des Pilzes und die Ablagerung von Sporen auf den Bodenbelägen des Badezimmers und des Wohnzimmers zurückzuführen.

Arzneimittelbehandlung von Zehennagelpilz

Das Hauptprinzip der Behandlung von Nagelpilz am Daumen (Zehen) ist ein integrierter Ansatz. Generell unterscheidet sich die Daumentherapie nicht von medizinischen Rezepten für die Niederlage der gesamten Extremität. Leichte Formen des Pilzes werden mit speziellen Nagellacken behandelt. Sie wirken antiseptisch und zerstören das Myzel tief im Nagel.

Die wirksamsten Lacke gegen Nagelpilz:

Loceryl. Der Wirkstoff Amorolfin zerstört 10 Arten von Krankheitserregern durch Einwirken auf Zellmembranen. Lack auftragen 2 r. pro Tag nach Entfernen der beschädigten Nagelschicht mit einer Einweg-Nagelfeile. Die Behandlung wird durchgeführt, bis die erneuerte Platte eine normale Länge erreicht hat. Demictene. Der Lack wird auf Basis von Ameisensäurealdehyd hergestellt. Es kann auf den Nagel und die umgebende Haut aufgetragen werden. Das Werkzeug lindert Juckreiz, heilt Risse und beseitigt die Infektion. Vor dem Nageln wird der Demikten Nagellack gefeilt, entfettet und getrocknet. Wenden Sie das Medikament täglich an, bis die Nägel vollständig erneuert sind. Batrafen. Lacke mit Cyclopiroxolamin dringen schnell in die Nagelstruktur ein und bekämpfen pathogene Stämme auf lokaler Ebene. In der ersten Woche wird die Platte jeden zweiten Tag damit beschichtet. Ab 2 Wochen wurde Batrafen-Lack zur Behandlung von Onychomykose 1 p verwendet. in 3 tagen. Das Signal zum Beenden des Kurses ist eine vollständige Wiederherstellung.

Lösungen und Salben

Bei der Entscheidung, wie ein Zehennagelpilz bei einem bestimmten Patienten geheilt werden soll, wird der Arzt auf jeden Fall in Betracht ziehen, externe Wirkstoffe in Form einer Salbe, einer Creme und möglicherweise eines Sprays zu verwenden. Ähnliche Präparate werden üblicherweise auf Nägel und Haut aufgetragen. Es wird jedoch empfohlen, vor Beginn des Vorgangs die betroffenen Teile der Platte mit einer Feile zu schleifen und so weit wie möglich mit einer Schere zu schneiden. Behandlungssitzungen für 1 – 2 Personen pro Tag für 2 bis 3 Monate und bis zu 1 Jahr.

Zum Beispiel wird täglich eine Lösung von Creolin mit Ichthyol und Ätzalkali auf den Nagel aufgetragen, um eine Ausbreitung auf die angrenzende Haut zu vermeiden.

Tragen Sie die Lösung mit einem Wattestäbchen auf. Es dringt in die tiefe Umgebung des Nagels ein und zerstört die Pilzfäden. Der Vorteil von Creolin ist, dass der Patient die Möglichkeit hat, ihn sowohl mit frühen als auch mit fortgeschrittenen Formen der Onychomykose zu heilen. Verwenden Sie das Medikament für 1 bis 3 Monate.

Iodinollösung zur Behandlung von Onychomykose wird verwendet, um die erkrankte Platte für die anschließende Entfernung zu erweichen. Wenden Sie Iodinol wie folgt an:

Ein Wattepad wird mit Medizin angefeuchtet. Ein „Kissen“ wird auf eine Problemstelle gelegt und mit einem Pflaster fixiert. Finger in Polyethylen gewickelt und ins Bett gehen. CompFrühlingsschießen am Morgen.

Salben zur Behandlung von Pilzen am großen Zeh oder an der Hand in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung werden mit dem Gehalt an Naphthin, Ketoconazol, Terbinafin, Cyclopiroxolamin verwendet.

Der Arzt wählt aus den folgenden Optionen das beste Mittel gegen den Zehennagelpilz für den Patienten aus:

Nizoral. Zalain. Mikospor. Exifin. Lamisil. Lamella. Exoderyl. Terbinafin. Batrafen. Clotrimazol

Derivate von Terbinafin gelten als die wirksamsten Antimykotika. Die Substanz zerstört pathogene Mikroorganismen, verletzt die Integrität der Membranen und zerstört die Pilzkörper von innen.

Es gibt spezielle Werkzeuge zum schmerzlosen Entfernen der vom Pilz befallenen Nagelplatte. Hierbei handelt es sich um eine Mikospor-Salbe, die nachts so oft auf den Nagel aufgetragen wird, bis die Problemoberfläche vollständig erweicht ist. Das Onychoplast-Pflaster ist für den gleichen Zweck geeignet. Es wird auf den betroffenen Nagel geklebt, vorher gesägt, gewaschen und getrocknet.

Wenn die ursprüngliche Form der Onychomykose in ein fortgeschrittenes Stadium übergegangen ist oder andere Komplikationen der Krankheit vorliegen, werden Antimykotika mit systemischer Wirkung in die Behandlung einbezogen. Sie sind wirksam beim Scheitern lokaler Heilmittel, die den pathologischen Prozess nicht aufhalten können.

Ärzte wählen orale Medikamente nach Indikationen aus, da viele von ihnen eine Reihe von Einschränkungen und Kontraindikationen für die Anwendung aufweisen. Die Behandlung von Pilzen an Daumen oder Zehen mit Tabletten ist in der Regel für schwangere Frauen, Kinder und Menschen mit Leber- und Nierenerkrankungen nicht zulässig.

Liste der für Nagelpilz verschriebenen Tabletten:

Onykhon. Nizoral. Flucostat. Diflucan. Lamisil. Terbinafin. Irunin. Orungal. Terbizil. Exifin. Fluconazol Mykozoral.

Die Behandlung dauert 2 bis 6 Monate. Täglich oder wöchentlich nimmt der Patient 1 Tablette des Arzneimittels ein

Traditionelle Methoden zur Behandlung des Nagelpilzes an Zehen und Zehen

Eine alternative Behandlung der Onychomykose ist wirksam, wenn die Krankheit das Stadium der Zerstörung und Trennung des Nagels vom Bett noch nicht erreicht hat. Lassen Sie uns herausfinden, wie der Pilz des Daumens oder des Zehennagels mit Volksmethoden behandelt wird und welche spezifischen Mittel für die Heimtherapie geeignet sind.

Das Getränk wird kräftig gebrüht und auf eine solche Temperatur abgekühlt, dass die Extremität in die Flüssigkeit eingetaucht werden kann. Nehmen Sie ein Kaffeebad für 15 Minuten, dann spülen Sie Ihre Hände mit warmem Wasser und befeuchten Sie mit Sahne. Die Anzahl der Prozeduren beträgt 10 bei täglicher Ausführung.

Das jedem bekannte Antiseptikum wird auch mit einem Nagelpilz zur Rettung kommen. Jod wird mit einem Wattestäbchen mit den vom Pilz befallenen Nägeln geschmiert. Die Behandlung dauert 7 Tage. Machen Sie dann die gleiche Pause und setzen Sie den Kurs fort.

Essig

Essig, Wasser und Glycerin werden zu gleichen Teilen in Gläser gegossen. Flüssigkeiten gut mischenVerwenden Sie die resultierende Masse, um Lotionen auf Patienten mit Onychomykose-Nägeln aufzutragen. Die Kompresse wird zweimal täglich 20 Minuten lang angewendet.

Ein paar Knoblauchzehen zerdrücken ein spezielles Gerät und kombinieren das Fruchtfleisch mit 1 EL. l medizinischer Alkohol. Das Werkzeug wird für Kompressen verwendet, die täglich 25 Minuten lang auf den Nagel aufgetragen werden.

Kombucha

Kombucha hilft, den Pilz am großen Zeh oder Arm zu heilen. Eine Scheibe dieses Produkts wird von Adern und Filmen gereinigt, in Brei eingerieben und in die Oberfläche der Platte eingerieben. Für Kompressen wird Pilzbrei in Marlechka gelegt und 20 Minuten lang am Nagel befestigt.

Die in frischem Wasser gekochten Putzmittel werden mit einem Nudelholz geschoben. Gebrauchtes Wasser wird in ein Becken gegossen und die Füße steigen an. Anschließend werden die Pürees aus den Reinigungen auf die Nägel aufgetragen und 15 bis 20 Minuten lang getupft. Die Mischung wird mit warmem Wasser abgewaschen, die Nägel mit Schweinefett abgewischt und Socken angezogen. Diese Manipulation erfolgt täglich bis zur Wiederherstellung.

P.S. Sei gesund!

Pilze oder Mykosen vermehren sich an warmen, feuchten Orten. Daher ist der menschliche Körper am besten für das Leben ganzer Kolonien verschiedener Pilze geeignet. Hygiene, gesunde Ernährung, Sport und eine starke Immunität schützen uns vor Parasiten, aber ist es immer so?

Warum tritt der Pilz auf? Hauptsymptome Behandlungsmethoden

1. Enge, unbequeme Schuhe. Die ständige Debatte in engen Schuhen führt dazu, dass sich Bakterien schnell durch Schweiß und Staub vermehren. Sie bleiben an den Füßen, in den Schuhen, an den Zehen und auf dem Boden, auf dem Sie gegangen sind. So wird der „Strauß“ im ganzen Haus verteilt und auf die „neuen“ sauberen Füße Ihres Haushalts geklettert.

2. Schlechtes Schuhmaterial, nicht belüftetes Gewebe oder Dermantine. Der gleiche Effekt des “Erstickens” der Beine wie bei engen, aber schönen Schuhen.

3. Vernachlässigung der Hygiene in öffentlichen Einrichtungen. Gehen Sie niemals barfuß in ein Badehaus, einen Pool, Duschen und eine Sauna. Einwegpantoffeln schützen nicht vor dem Verrutschen auf Fliesen, sondern vor allem vor dem Austausch von Fremdbakterien.

4. Persönliche Dinge. Socken, Handtücher, Strumpfhosen, Schuhe, Kniestrümpfe, Maniküre leihen Sie sich oder jemand anderem nicht aus. Verwenden Sie in der Umkleidekabine Ihre saubere Nylonkappe.

5. Immunprobleme. Eine schwache oder vorübergehend geschwächte Immunität verträgt sich nicht gut mit Viren- und Pilzbefall. Dies schließt Menschen mit Diagnosen von Diabetes, AIDS, Psoriasis, Krampfadern, Gefäßerkrankungen und Fettleibigkeit ein.

6. Nichteinhaltung der Regeln der Fußhygiene. Waschen Sie sie täglich mit Seife, wechseln Sie die Socken und schneiden Sie Ihre Nägel einmal pro Woche. Waschen Sie Ihre Schuhe mindestens alle paar Wochen.

7. Hühneraugen, Hühneraugen, Risse, übermäßiges Schwitzen. Falsche oder fehlende Behandlung, ohne Rücksicht auf die Pflege und Hygiene schmerzhafter Herde.

Zeichen nach Entwicklungsstadien

Oft fehlen äußere Manifestationen des Pilzes, verursachen keine Aufmerksamkeit oder stören den Patienten nicht. Es ist wichtig, die Symptome so schnell wie möglich zu identifizieren und einen Arzt zu konsultieren

1. Die erste Stufe: abgenutzt oder leicht ausgeprägt.

Peeling der Fußhaut, insbesondere zwischen paltsami; das Auftreten von Blasen auf der Haut der Finger, die platzen und Unbehagen hervorrufen; kleine Wunden oder Risse an der Stelle von Blasen; schlechter Geruch; Änderung der Struktur, Farbe und Dicke des Nagels; gelbe Flecken, weißliche Streifen, Verdickung und Porosität der Platte.

Häufiger pickt der Pilz den Daumen, der alle anderen infiziert. Meistens sind Männer krank: Sie haben übermäßiges Schwitzen, weil an den Füßen ein hohes Krankheitsrisiko besteht.

2. Die zweite Stufe: Plattenepithel-Hyperkeratose.

Die Füße jucken, die Haut zwischen den Fingern ist mit weißen Krusten bedeckt, ein verstärktes Brennen ist zu spüren. Es wird unmöglich, die Angst zu ignorieren.

3. Dritte Stufe: intertriginös.

Mykose dringt tief in die Epidermis ein: Die Haut zwischen den Fingern entzündet sich, wird feucht und blättert ab. Offene schmerzhafte feuchte Wunden und Risse bleiben zurück. Sie nässen und tun weh. Gehen wird fast unmöglich. Der Entzündungsherd weist deutliche Kanten auf.

4. Viertes Stadium: dyshidrotisch.

Die Haut des Fußes ist vollständig betroffen. Blasen und Blasen bedecken die Füße und platzen, Flüssigkeit sickert. Es ist unmöglich sich zu bewegen, die Wunden tun weh und jucken sehr.

Die Nagelbehandlung ist lang – von 1 bis 2 Monaten, wenn sich die Symptome im ersten Stadium manifestierten und der Dermatologe Ihnen rechtzeitig geholfen hat. Vernachlässigte Formen können auch bei der stärksten Therapie nicht schnell heilen.

Therapien

Sie können die Behandlung erst nach Bestätigung der Diagnose festlegen. Zum Beispiel ist das Peeling der Füße eine typische saisonale Dermatitis. Wenn Sie es für einen Nagelpilz auf den großen Zehen nehmen und es zu Hause mit Essig behandeln, leidet die Haut zweimal. Und eine Verbesserung wird es nicht geben.

Folk-Methoden sind in der Frühphase oder in der Rolle der adjuvanten Therapie gut. Ärzte warnen, dass das Allheilmittel für Zuhause nur äußere Symptome beseitigt. Rückfall wird sicherlich passieren, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Medikamente sind in allen Stadien geeignet.

Der Arzt führt die Behandlung mit Hilfe des Komplexes durch:

Antimykotika, Salben, Schäume, Cremes und Tabletten; Lösungen und “Talker” von pharmazeutischen Präparaten; Immunstimulanzien und Vitamine.

Der Laser wird immer beliebter. Das Verfahren ist in erster Linie für die Platte vorgesehen, ohne dass Tabletten erforderlich sind. Es gibt Kontraindikationen für die Behandlung (Schwangerschaft, Stillzeit, Onkologie, Hautläsionen), da es sich nicht um eine universelle, sondern auch um eine teure Methode handelt.

Bei der fortgeschrittenen Form werden Antimykotika aufgrund der Abhängigkeit der Pilze von der aktiven Komponente mehrmals pro Kurs gewechselt. Betroffene Nägel werden im Krankenhaus entfernt. Füße steigen regelmäßig auf und reinigen von Krusten und schuppiger Haut, wenn dies kein vernachlässigter Typ ist (keine offenen Wunden).

Haushalts- und Outdoor-Schuhe sind entweder gut desinfiziert oder werden weggeworfen. Socken werden bei der maximal zulässigen Temperatur gewaschen, gekocht und gebügelt. Alle Bettwaren, Kleidungsstücke, die Sie mit den Füßen berühren, sowie Duschzubehör werden während der Behandlung nur für Sie reserviertmir. Waschen Sie sie nach jedem Gebrauch gründlich, um sich nicht erneut anzustecken.

2. Traditionelle Medizin.

Solche Produkte sind zu Hause immer zur Hand und lindern die Symptome vor dem ersten Arztbesuch.

Gereinigt waschen und in Kartoffelpüree kochen. Gießen Sie heiße Kartoffelsuppe in das Becken und wärmen Sie Ihre Beine. Nachdem Sie die Füße gut gedämpft haben, reiben Sie die Kartoffelpüree in Ihre Beine. Eine Weile gedrückt halten, bis die Kompresse abgekühlt ist. Mit warmem Wasser abspülen und die Herde mit Schweinefett (unbedingt innen) schmieren.

Zu gleichen Teilen mit Wasser mischen und einen elastischen Teig herstellen. Tragen Sie es fest auf den Nagel auf und befestigen Sie es mit einem Pflaster. Schützen Sie die empfindliche Haut des Fingers mit einem Film oder Pflaster, damit die Säure die Epidermis nicht beschädigt. Wechseln Sie die Kompresse täglich für 4-5 Tage, bis sich die Platte löst.

Der zweite Weg. Gießen Sie 200 ml Essig und senken Sie das gewaschene Hühnerei. Warten Sie, bis die Säure die Schale vollständig angegriffen hat und eine homogene Mischung entsteht. Sie ist morgens und abends für einen Monat mit wunden Stellen beschmiert.

Die betroffenen Stellen werden täglich mit einem in Jod getränkten Tupfer verschmiert. Es besteht ein hohes Risiko, dass Sie sich die Haut verbrennen und vermehrt schälen, brennen und austrocknen.

Eine Zitronenscheibe wird 8-10 Tage vor der Nageltrennung aufgetragen.

Kompressen mit ätzenden, sauren, brennenden Gemischen können nicht verwendet werden, wenn die Haut Wunden und Risse aufweist. Eine vernachlässigte Form ist eine offene Wunde, bei der selbst Wasser starke Schmerzen verursacht.

Volksheilmittel gegen alle Krankheiten bekämpfen souverän Bakterien und Pilze. Nehmen Sie 50 Gramm Butter und eine Knoblauchzehe, mischen Sie sie und lassen Sie sie 24 Stunden ziehen. Abends nach dem Waschen der Füße auf die betroffenen Stellen auftragen, die Behandlung dauert 30 Tage.

Der Pilz wird durch Meersalz zerstört. Abends einen Esslöffel Salz in ein Wasserbecken geben und die Füße einweichen.

Frische grüne Blätter werden zu Brei gemahlen und nachts mit Polyethylen zu einer Kompresse verarbeitet. Das Ergebnis eines Volksarzneimittels wird sich in 10 Tagen bemerkbar machen.

Eine Kette aus Kamille und Veilchen.

Kräuter werden zu gleichen Teilen gemischt und mit kochendem Wasser gebraut. Füße mit warmem Aufguss in Mull eingewickelt. Ändern Sie die Kompresse während des Trocknens und tragen Sie sie nur zu Hause in Ruhe auf.

Wischen Sie die betroffenen Bereiche täglich ab, bis die Symptome verschwunden sind.

Schwarzer natürlicher Kaffee wird gebrüht und abkühlen gelassen. Senken Sie die Gliedmaßen mit dem Pilz in das Getränk und steigen Sie auf. Vorsichtig vorgehen, damit sich die Kaffeereste nicht rühren. Achten Sie auf gute Getreidesorten, die nicht verkocht sind. Dieses Verfahren lindert die Symptome und hilft der abgestorbenen Haut dabei, sich schmerzfrei zu lösen.

Reiben Sie frischen Meerrettich. Alles was Sie brauchen ist ein Teelöffel für eine Kompresse. Sie machen es jedes Mal nachts, wenn sie einen Nagelschnitt machen. Fahren Sie fort, solange eine neue gesunde Platte wächst. Seien Sie äußerst vorsichtig – Meerrettich brennt sehr stark auf den Schleimhäuten und offenen Wunden.

Wenn Sie kein laufendes Formular haben, wurden die Symptome nur angezeigt, und der Arzt bestätigte die Vermutungen. Dann AlternativeDie Methoden helfen manchmal vollständig, sich zu erholen. Außerdem können Methoden zum Entfernen des Nagels zu einer lebenswichtigen Boje werden, wenn der Arzt die Entfernung durch eine Operation vorschreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.