Wie man Zehennagelpilz behandelt, um eine Infektion dauerhaft loszuwerden

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Die Frage, wie Zehennagelpilz behandelt werden soll, stellt sich bei vielen Frauen und dient häufig als Anlass, einen Arzt aufzusuchen. Sie sollten wissen, dass die Behandlung dieser Pathologie langwierig ist und die sorgfältige Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen erfordert, die positive Ergebnisse garantieren.

Zehennagelpilz – Symptome

Nagelpilzschaden – Onychomykose – ist weit entfernt von einem kosmetischen Defekt, der Nägel nicht attraktiv macht, sondern eine schwere Krankheit, bei der nicht nur die Nagelplatte selbst, sondern auch das Bett von Pilzen befallen wird. Aufgrund der Vielzahl von Krankheitserregern hängt das Aussehen des Pilzes auf den Zehennägeln von ihrer Art ab. In den meisten Fällen umfasst das klinische Bild jedoch die folgenden Erscheinungsformen:

      

  • Verformung, Zunahme der Dicke der Nagelplatte (oft ungleichmäßig);
  •   

  • Glanzverlust, Verfärbung des Nagels (in gelb, weiß, bräunlich, schmutzig grau, schwarz-grün);
  •   

  • Ablösen der Nagelplatte vom Bett
  •   

  • Zerbröckeln, Peeling des Nagels;
  •   

  • Entzündung und Rötung des Zinkenschafts, Bildung von Widerhaken, vermehrtes Wachstum der Nagelhaut;
  •   

  • Schmerzen und Juckreiz im periungualen Bereich.

Einige Anzeichen einer Pilzinfektion sind mit einer nicht pilzbedingten Nagelverformung verbunden, die mit verschiedenen traumatischen Faktoren, einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper verbunden ist. Vor diesem Hintergrund reicht eine bloße visuelle Untersuchung nicht aus, um eine Diagnose zu erstellen. Eine Laboranalyse eines Nagelstücks ist erforderlich, um den Erreger zu identifizieren und die effektivere Behandlung von Zehennagelpilz in einem bestimmten Fall zu bestimmen.

Nagelpilzpräparate

Es muss verstanden werden, dass der Zehennagelpilz unabhängig von der Form der Läsion und seiner Intensität einer obligatorischen medikamentösen Behandlung unterliegt und gleichzeitig lokale und systemische Medikamente angewendet werden. Wenn der gesamte Nagel beschädigt ist, muss er entfernt werden, wobei eine chirurgische oder konservative Methode (mittels eines keratolytischen Pflasters) angewendet wird.

Die richtige Behandlung führt zur Zerstörung des Pilzes im Gewebe, hilft, den normalen Wachstumsmechanismus wiederherzustellen und den Nagel zu erneuern. Da Antimykotika hochaktive Medikamente sind, die Nebenwirkungen haben können, sollte ihre Ernennung von einem Arzt durchgeführt werden. Überlegen Sie, was für die Behandlung am besten von Pilz-Zehennägeln zu verwenden ist, welcher HonigDie Medikamente werden häufig Patienten verschrieben.

Nagellack

Eine solche Darreichungsform als Lack für Zehennagelpilz wirkt direkt im pathogenen Fokus, in dem sich der Pilz entwickelt und vermehrt. Das Medikament ist bequem zu verwenden, zieht schnell tief in den Nagel und das Nagelbett ein und reichert sich im betroffenen Gewebe an. Hier die Namen der verwendeten Antimykotika:

Die Verwendung von Lacken erfolgt nach einem speziellen Schema. Um Zehennagelpilz durch dieses Medikament zu entfernen, müssen Sie den beigefügten Anweisungen folgen. Die Präparate werden mehrere Monate lang mehrmals wöchentlich auf saubere, trockene Nägel aufgetragen. Bei geringfügigen Beschädigungen ist es zulässig, Maniküre-Lack aufzutragen, um das Aussehen des Nagels über dem medizinischen Lack zu verbessern. Viele Experten empfehlen die Verwendung von Antimykotika-Lacken für vorbeugende Zwecke Personen, die häufig Bäder, Schwimmbäder oder Wasserparks besuchen.

Tropfen aus Nagelpilz

Tropfenförmige Produkte sind Lösungen zur äußerlichen Anwendung, die aufgrund ihrer flüssigen Substanz gut in die Nageldicke einziehen und eine fungizide Wirkung ausüben. Die Behandlung des Nagelpilzes mit diesen Medikamenten erfolgt in regelmäßigen Abständen (je nach Wirkstoff mehrmals täglich oder mehrmals wöchentlich), wobei der Nagel zunächst in warmem Wasser gedämpft, dann mit einer Feile vom Stratum corneum befreit und mit Alkohol entfettet wird. Tropfen sollten aufgetragen, eingerieben und dann 5 Minuten gewartet werden, bevor sie eingezogen werden.

Die folgenden Tropfen stehen zum Verkauf:

Ein wichtiger Effekt lokaler Arzneimittel mit antimykotischer Wirkung, einschließlich Tropfen, ist ein Hindernis für die Ausbreitung pathologischer Prozesse auf benachbarte Gewebe. Darüber hinaus wird das Infektionsrisiko von Personen, mit denen der Patient im selben Haus lebt, durch externe Mittel minimiert. Gleichzeitig ist zu verstehen, dass diese Medikamente zwar äußerlich sind, einige jedoch in den Blutkreislauf gelangen. Daher sollten Kontraindikationen berücksichtigt werden (z. B. Schwangerschaft, Stillzeit).

Salben gegen Zehennagelpilz

Das Arzneimittel gegen den Zehennagelpilz in Form einer Salbe (Creme) wird in seltenen Fällen von Spezialisten verschrieben, da diese Arzneimittel ein geringeres Durchdringungsvermögen aufweisen und durch die betroffene Nageldicke nahezu nicht gesättigt sind. Oft werden diese Mittel für Hautschäden verschrieben. Wenn die Verwendung anderer lokaler Formen zur Bekämpfung des Pilzes aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, werden Salben und Cremes verwendet. Gleichzeitig sollte jedoch ein Großteil des betroffenen Nagels entfernt und täglich abgelegt werden. Lokale Therapie wird durchgeführt, bis eine gesunde Ringelblume wächst

Beliebte Salben (Cremes) mit antimykotischer Wirkung:

      

  • Terbinafin
  •   

  • Lamisil
  •   

  • Exoderil
  •   

  • Mikospor
  •   

  • Nizoral
  •   

  • Fungoterbin
  •   

  • Mikospor.

Pillen für PilzeZehennägel

Orale Tabletten sind ein wirksames Mittel gegen Zehennagelpilz, das im Hinblick auf die ausgeprägteste therapeutische Wirkung und die Minimierung des Rückfallrisikos verschrieben werden muss. Der Wirkstoff des Arzneimittels wird im Darm absorbiert und gelangt in den Blutkreislauf, von wo aus er in den pathologischen Fokus übergeht und sich in den Konzentrationen anreichert, die für die Hemmung des Pilzes erforderlich sind

Der Arzt bestimmt nach der Behandlung der Art des Infektionserregers und der Untersuchung des Körpers des Patienten auf Kontraindikationen, wie Nagelpilz an den Füßen mit welchem ​​Tablettenpräparat behandelt werden soll. Der Therapieverlauf kann je nach Pilztyp und Schädigungsgrad 3 bis 12 Monate dauern. Wir listen die für Nagelpilz verwendeten Tabletten auf:

      

  • Griseofulvin (Fulcin)
  •   

  • Fluconazol (Diflucan, Flucostat, Mikosist);
  •   

  • Ketoconazol (Fungavis, Nizoral);
  •   

  • Itraconazol (Rumikoz, Canditral, Irunin);
  •   

  • Terbinafin (Lamisil, Fungoterbin, Exifin).

Als Hilfe zur Verbesserung der Durchblutung der Beine (und aufgrund dieser und einer besseren Abgabe von Antimykotika an das Nagelbett) können solche Medikamente verschrieben werden:

      

  • Trental
  •   

  • Agapurin
  •   

  • Doxium
  •   

  • Nikotinsäure.

<img style = "float: left; margin: 0 10px 5px 0;" src.

Nagelpilz – Volksheilmittel

Die Onychomykose des Nagels, deren Behandlung mit apothekenpflichtigen hochwirksamen Antimykotika erfolgen soll, kann mit alternativen Methoden behandelt werden. Es sollte bedacht werden, dass kein einziges Volksheilmittel gegen Zehennagelpilz eine vollständige Heilung garantiert, sondern nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung verwendet werden kann, um die Entfernung des Pilzes zu beschleunigen, die Regenerationsprozesse zu verbessern und die Übertragung von Infektionen auf andere Körpergewebe zu verhindern. Überlegen Sie, wie Pilz Zehennägel zu behandeln sind, bieten traditionelle Heiler.

Celandine-Behandlung von Nagelpilz

Schöllkraut aus Zehennagelpilz ist eine leicht zugängliche Pflanze, die überall wächst und für viele Arten von Haut- und Nagelläsionen verwendet wird. Die einfachste und gleichzeitig wirkungsvollste Methode, dieses Kraut zu verwenden, besteht darin, seinen frischen Saft zu verwenden, der durch Brechen eines Zweigs abgesondert wird. Der Saft muss auf der Oberfläche der betroffenen Ringelblume reichlich geschmiert werden. Dies geschieht 2-3 Mal täglich, bis die Platte vollständig wiederhergestellt ist. Im Winter kann Schöllkrautöl, das in Apotheken verkauft wird, für diesen Zweck verwendet werden

Behandlung von Nagelpilz mit Essig

Essig aus Zehennagelpilz trägt zur Hemmung einer günstigen Umgebung für das Leben des Erregers bei, so dass die Bekämpfung wirksamer und schneller erfolgt. Geeignet als gewöhnlicher Tafel-, Apfel-, Wein-, Balsamico-Essig, jedoch sollte die Konzentration des Produktes 9% nicht überschreiten. Es wird empfohlen, jeden Tag eine Kompresse zu machen, ein Wattepad in Essig zu benetzen, auf einen kranken Nagel aufzutragen und mit einem Pflaster zu fixieren. Die Dauer des Eingriffs beträgt 3 Stunden.

Behandlung von Nagelpilz mit Jod

Jod ist ein Medikament, das nicht nur von traditionellen Heilern, sondern auch von vielen Angehörigen der Gesundheitsberufe als Zusatzbehandlung gegen Pilzinfektionen empfohlen wird. Dieses beliebte Antiseptikum hilft Krankheitserregern, ihren Nährstoff zu verlieren, indem es Keratin gerinnt. Darüber hinaus wirkt Jod direkt auf den Pilz, die Sporen, und zeigt eine zerstörerische Wirkung. Bei der Behandlung von Zehennagelpilzen mit Jod werden die Nageloberfläche und die Haut mit einem Wattestäbchen mit 5% iger Lösung behandelt. Die Prozeduren werden zweimal täglich durchgeführt.

Behandlung von Nagelpilz mit Soda

Ein weiteres beliebtes Mittel zur Behandlung von Zehennagelpilz ist Backpulver. Die positive Wirkung dieses Produkts, das in jeder Küche zu finden ist, ist die Fähigkeit, das Gewebe der Nagelplatte und der Haut gut zu erweichen, so dass die betroffenen Stellen leichter entfernt werden können und die später verwendeten Antimykotika besser in die Läsion eindringen. Es wird empfohlen, tägliche Fußbäder gegen Nagelpilz mit Sodalösung auf folgende Weise durchzuführen:

      

  1. Lösen Sie einen Esslöffel Soda in 2 Litern warmem Wasser.
  2.   

  3. Legen Sie den betroffenen Fuß 20-25 Minuten in die Badewanne.
  4.   

  5. Wischen Sie Ihren Fuß gründlich mit einem Handtuch ab, ohne die Lösung zu waschen.
  6.   

  7. Um einen Nagel zu schneiden, bearbeiten Sie ihn mit einer Feile.
  8.   

  9. Wenden Sie ein Antimykotikum an.

<img style = "float: left; margin: 0 10px 5px 0;" src.

Behandlung von Nagelpilz mit Birkenteer

Dieses natürliche Volksheilmittel gegen Zehennagelpilz wird mit guten Ergebnissen angewendet. Es verhindert die Ausbreitung des Erregers, verbessert die Durchblutung, lindert Entzündungen und desinfiziert das Gewebe. Am effektivsten ist es, reinen Teer aufzutragen, der in der Apotheke erhältlich ist. Die Nagelplatte wird nach dem Dämpfen mit der Substanz beschichtet, mit einem Verband umwickelt und mit Polyethylen bedeckt. Der Eingriff sollte vor dem Zubettgehen durchgeführt werden und das Produkt die ganze Nacht stehen lassen.

Nagellaser-Pilzbehandlung

Der moderne Weg, den Zehennagelpilz zu heilen, ist die Einwirkung von Laserstrahlung. Gehalten von4-10 Sitzungen mit einem Intervall von ungefähr einer Woche für bis zu 20 Minuten, in denen unter dem Einfluss eines Lasers Pilze und ihre Sporen in einer Tiefe zerstört werden, in die keine externen Medikamente eindringen können. Eine solche Behandlung wird oft mit einer systemischen Verabreichung von Antimykotika kombiniert. Darüber hinaus kann eine beschädigte Nagelplatte durch Laserbelichtung unblutig entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.