Wie Nagelpilz, Medikamente und Volksheilmittel zu heilen

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Autor des Artikels: Sergey Ilyichenko

Onychomykose – Schädigung des Nagels durch pathogene Dermatophytenpilze. Verschiedenen Quellen zufolge leiden 10 bis 30% der Weltbevölkerung an Nagelpilz. Es ist möglich, dass der Grund dafür leichte Symptome sind, die die Person zu Beginn der Infektion nicht zu sehr stören. Nachdem jedoch die Aktivität des Pilzes anfängt, Unannehmlichkeiten zu verursachen, wird seine Behandlung problematisch

Erkennen von Fußpilzen

Die Hauptsymptome äußern sich durch Juckreiz im Nagelbereich zwischen den Fingernägeln. In der Zukunft gibt es Entzündungen der Nagelrolle, Geschwüre der Haut zwischen den Fingern, Schmerzen. Die Niederlage der Nägel beginnt mit einer Veränderung der Farbe der Nagelplatte: Flecken (weiß, gelb), Streifen erscheinen. Die Oberfläche des Nagels verliert an Glanz und wird wellig. Wenn Sie das Problem nicht beachten, verdicken und verformen sich die betroffenen Nägel, so dass sie durch kosmetische Methoden nicht mehr verborgen werden können.

Es gibt drei Stadien der Onychomykose:

1. Normotrophe – leichte Flecken auf der Oberfläche der Platte, wobei Dicke, Form und Glanz des Nagels erhalten bleiben.

2. Hypertrophisch – Eine tiefe Läsion verursacht das Wachstum des Nagelgewebes, gekennzeichnet durch eine lockere Struktur, wellenförmige Wucherungen und gequetschte Nagelkanten.

3. Atrophisch – Der betroffene Nagel wird abgestoßen, auf dem Nagelbett befinden sich deformierte Reste des Nagelgewebes mit einer atypischen Farbe.

Der Pilz ist ansteckend . Wenn Sie Symptome einer Onychomykose haben, sollten Sie einen Dermatologen (im Idealfall einen Mykologen) konsultieren. Zuallererst können Verwandte infiziert werden, da in einer Familie ein enger Kontakt (und eine Infektion) am schwierigsten zu vermeiden ist.
Eine Selbstbehandlung mit pharmakologischen Antimykotika, insbesondere Tabletten, wird nicht empfohlen. Pillen, die vom Hersteller als tödliche Waffe gegen Pilze beworben werden, können Nebenwirkungen haben, die dem Patienten schaden. Außerdem können verschiedene Pilztypen Krankheitserreger sein. Nur ein Arzt kann die Tabletten auswählen, die bei jeder spezifischen Läsion am wirksamsten sind. Und nur in einer medizinischen Einrichtung ist es möglich, mithilfe von Labortests (Schaben, Säen) den “Feind” zu identifizieren.

Risikofaktoren für Nagelpilze

Es wird angemerkt, dass Kinder praktisch keinen Nagelpilz bekommen, möglicherweise aufgrund des schnellen Wachstums des Nagels. Die Altersgruppe des Risikos beginnt bei jungen Menschen bis zum höchsten Alter. Häufiger befällt der Pilz Menschen:

• Immungeschwächt – chronische Krankheiten, häufige Erkältungen, Diabetes, HIV.

• Personen, die nicht auf persönliche Hygiene achten – ohne Schiefer in öffentlichen Räumen mit erhöhtem Infektionsrisiko (Bäder, Saunen, Schwimmbäder) gehen, Schuhe anderer Personen tragen, persönliche Gegenstände anderer Personen verwenden (Handtücher, Manikürezubehör)Ihre).

• Kontakt mit Patienten mit Mykose – wenn sich in der Familie eine Person mit einem Pilz auf den Nägeln befindet.

Handschäden können durch häufigen Kontakt mit aggressiven Stoffen (Reinigungsmitteln, Reinigungsmitteln) auftreten. Verletzung der Integrität der Nagelplatte durch Chemikalien, die Bildung von Mikrorissen auf den Nägeln erleichtert das Eindringen des Pilzes in den Nagel

Der Pilz an den Füßen wird sich gerne mit einer Person abfinden, die das Tragen falscher Schuhe übt: fest, luftdicht, was zum Schwitzen der Füße beiträgt: eine feuchte, warme Umgebung und sogar die Bildung von Mikrorissen, Kratzern auf der Haut der Füße und Nägel – dies ist ein idealer Ort zum Leben und Vermehrung von Pilzen.

Apothekenpräparate gegen Onychomykose

Die Behandlung des Nagelpilzes erfolgt in Form von oralen Medikamenten (Tabletten, Kapseln) und lokalen Effekten (Salben, Bäder, Kompressen). Für eine qualitativ hochwertige Behandlung wird eine umfassende Methode angewendet: eine Kombination aus Tabletten und äußerer Behandlung der betroffenen Bereiche. Eine besonders gründliche und umfassende Behandlung erfordert einen laufenden Nagelpilz.

Die Behandlung kann bis zu 1 Jahr dauern und umfasst unter anderem eine Wiederherstellungstherapie: ausgewogene Ernährung, Vitamine, gute Erholung und Schlaf, um die Widerstandskraft des Körpers zu erhöhen.

Orale Pilzzubereitungen (oral)

Die Form der Behandlung mit Tabletten und Suspensionen ist zweckmäßig: Sie müssen nicht mit den Bädern herumspielen und Verbände mit Kompressen an den Fingern tragen.

• Griseofulvin – erhältlich in Tabletten und Suspensionen zur oralen Verabreichung.

• Ketoconazol ist ein wirksames Mittel. Nehmen Sie 1 Tablette pro Tag ein.

• Itraconazol – Tabletten wirken nicht bei allen Arten von Pilzen.

Warnung: Alle antimykotischen Pillen töten nicht nur den Parasiten, sondern auch die nützliche Mikroflora. Pillen können eine Allergie hervorrufen und eine chronische Krankheit verschlimmern. Daher können Sie sie nicht selbst verwenden.

Lasertherapie

Der Eingriff wird in einem Krankenhaus mit fortgeschrittener Erkrankung durchgeführt. In der Regel kombiniert mit der chirurgischen Entfernung des verdickten betroffenen Teils des Nagels. Der Vorteil dieser Methode ist die Fähigkeit, Onychomykose schnell zu heilen. Der Nachteil sind die erheblichen Kosten des Verfahrens.

Topische Pilzbekämpfungsmittel

Die pharmazeutische Industrie stellt Salben, Sprays und Tinkturen zur Behandlung von Füßen und Nägeln her.

• Terbinafin et al.

Die Zusammensetzung enthält Antimykotika der Allylamingruppe oder Azolpräparate. Einige von ihnen haben ein breites Wirkungsspektrum – sie bekämpfen erfolgreich verschiedene Formen von Pilzen und Bakterien. Andere können beeinflussenSie können nur auf eine bestimmte Gruppe von Mikroorganismen abzielen, haben jedoch eine starke fungizide Wirkung (Pilz – Pilz, Caedo – Abtötung), im Gegensatz zu der weniger radikalen fungistatischen Wirkung – langsames Wachstum und Vermehrung pathogener Pilze.

Die Salben werden 1-3 mal täglich auf die betroffenen Nagelplatten und angrenzenden Gewebe aufgetragen. Bei nächtlicher Anwendung (vor dem Zubettgehen) wird die behandelte Stelle mit Folie umwickelt und mit Socken versehen, um die Expositionsdauer zu verlängern und die Wirkung zu verstärken.

Sprays und flüssige Medikamente sind unscheinbarer: Nach dem Auftragen müssen Sie Ihre Beine nicht strecken oder 40 Minuten lang sitzen. mit verputzten Füßen. Nach dem Trocknen (nach einigen Minuten) kann sich eine Person ohne das unangenehme Gefühl schleimiger Finger bewegen. Bei Anmerkungen zu flüssigen Präparaten wird manchmal empfohlen, die Oberfläche des Nagels nach der Behandlung der Füße mit Heftpflaster oder Verband zu verkleben.

Es ist unvernünftig, den Pilz selbst zu behandeln: Nur ein Arzt kann ein Medikament auswählen, das für einen bestimmten Patienten optimal ist. Die Behandlung der vernachlässigten Form, begleitender Infektionen und Läsionen eines Pilzes von mehr als einer Art (Hefe- und Schimmelpilze “helfen” oft Dermatophyten). Alle diese Nuancen beeinflussen die Wahl der Dosierungsform (Tabletten, Salben, Tinkturen), die Dosis und die Dauer der Behandlung

Die Behandlung von Nagel- und Fußpilzen ist langwierig (manchmal bis zu 1 Jahr), insbesondere bei ausgedehnten Läsionen und fortgeschrittenen Formen der Krankheit. Das Pilzmyzel kann tief in das Gewebe eindringen und dort jahrelang seine schmutzige Tat vollbringen. Er wurde sogar im Periost gefunden, was auf die Schwere dieser Krankheit hinweist, die Notwendigkeit der sorgfältigen Einhaltung des gesamten Komplexes vorgeschriebener Verfahren

Vorbereitung der Füße

Vor dem Auftragen von Tränken – dies gilt für alle Antimykotika zur äußerlichen Anwendung – steigen die Füße unter Zusatz von Backpulver und Salz in Wasser auf und waschen sie gründlich mit Seife (vorzugsweise Teer). Gedämpfte Nagelpartikel werden mit Hilfe von Manikürescheren, Pinzetten, Feilen entfernt. Danach werden die Beine mit einem Handtuch getrocknet, die betroffenen Nägel der Interdigitalbereich mit Wasserstoffperoxid abgewischt

Nach Beendigung der Arbeit wird das Maniküre-Set mit Alkohol oder einem Desinfektionsmittel behandelt, um sich nicht erneut mit Ihren eigenen Werkzeugen anzustecken.

Hausgemachte Mykosebehandlungsrezepte

Die offizielle Medizin leugnet keine Methoden zur Bekämpfung von Pilzen. Ärzte empfehlen jedoch die Verwendung von Methoden zu Hause als Adjuvantien oder zur Behandlung im Anfangsstadium der Infektion. Populäres Gerücht behauptet jedoch, dass mit der richtigen Häufigkeit und Ausdauer sogar die fortgeschrittene Form der Krankheit zu Hause geheilt werden kann.

Behandeln Sie Nagelpilz mit einem Medikament oder wechseln Sie verschiedene Rezepte ab, je nachdemindividuelle Bedingungen und Möglichkeiten. So können Sie zum Beispiel nachts aus einer Salbe mit einem Film Fuß eine Kompresse machen und morgens vor der Arbeit Ihre Nägel mit Alkoholtinktur abwischen. Waffen zur Bekämpfung von Pilzen sind in jedem Haushalt erhältlich, die Zubereitung von hausgemachten Tränken wird nicht schwierig:

• Jodbehandlung: Tinktur schmiert alle Nägel 2 bis 3 Mal am Tag. Die betroffenen Nägel werden zweimal in einem Arbeitsgang abgewischt. Jod kann die ursprüngliche Form der Onychomykose heilen.

• Knoblauchrezept: Gehackter Knoblauch besteht auf Alkohol, die erhaltene Tinktur wird mindestens 2 Mal am Tag gerieben. Zur Behandlung können Sie einen Knoblauch ohne Alkohol verwenden. Frisch gepresster Knoblauchsaft schmierte die Nagelplatte nachts.

• Behandlung mit Propolis: Die Propolis-Alkohol-Tinktur behandelt die Beine wie ein Knoblauchrezept.

• Essigrezept: In 9% Essig ein Wattepad anfeuchten, am Nagel befestigen und mit Heftpflaster sichern. Über Nacht für 2 bis 3 Wochen. Machen Sie alle 7 Tage eine dreitägige Pause.

• Kombucha: Wickeln Sie ein Stück Pilz auf Ihren Fingernagel oder befestigen Sie es über Nacht mit einem Pflaster. Der Pilz kann durch eine Zitronenscheibe ersetzt werden.

• Backpulver: Nach dem Dämpfen der Füße wird eine Mischung aus Soda und kleinem Salz (zu gleichen Anteilen) auf die nassen Füße aufgetragen, mit kräftigen Bewegungen eingerieben, wobei den Nägeln und dem Interdigitalbereich besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Nachdem Sie das „Peeling“ 5 bis 8 Minuten lang gehalten haben, waschen Sie es mit einer warmen Schöllkrautbrühe ab.

Nägel perfekt mit Soda mit Kompressen von Wasserstoffperoxid dämpfen.

• Extreme Therapieform: 2-mal täglich wird “Whiteness” -Bleiche auf die Nägel aufgetragen. Das in der Lösung enthaltene Chlor ist ein universeller Killer für alle Mikroorganismen, und Pilze sind keine Ausnahme

• Komplexes Rezept: Das gewaschene Ei wird in 9% Essig getaucht, bis die Schale vollständig aufgelöst ist. Danach 20 g Öl zugeben, gut mischen (Eifilm kann verworfen werden). Das resultierende Liniment wird im Kühlschrank aufbewahrt und die Füße 1 bis 2 Mal täglich 3 Wochen lang geschmiert.

Beenden Sie die Behandlung nach dem ersten Verschwinden der Symptome nicht. Eine rezidivierende Form der Onychomykose tritt bei 10 – 20% der Menschen auf. Warten Sie besser, bis der Nagel vollständig aktualisiert ist, und wechseln Sie gegebenenfalls von aggressiven zu sparsameren Rezepten.

Wenn Sie keine Zeit haben, sich selbst zu behandeln, sollten Sie auf die schnellste Methode der Laserbehandlung achten.

Um Rückfälle und eine erneute Infektion mit Fuß- und Nagelpilz auszuschließen, werden die Schuhe mit Antimykotika-Sprays behandelt oder zu Hause desinfiziert: mit einer Lösung aus Essig, Soda und mit Teerseife gewaschen. Es ist zulässig, die Socken eines Patienten mit Onychomykose nicht nur unter Zusatz von chlorhaltigen Mitteln zu waschen, sondern auch mit einem heißen Bügeleisen zu bügeln.

Um eine Infektion mit Onychomykose zu verhindern, verwenden Sie nach jedem Besuch unsicherer Orte (Strände, Pools, öffentliche Bäder)Verwenden Sie eine Prophylaxe gegen Volkskrankheiten (Essigpflegetücher) oder für medizinische Zwecke (Salben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.