Wie Nagelpilz mit traditioneller Medizin und traditionellen Methoden loszuwerden

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Onychomykose ist eine häufige Pilzkrankheit der Zehennägel. Laut Statistik leiden bis zu 20% der Weltbevölkerung darunter. Mit dieser Krankheit infiziert zu werden ist ganz einfach, besonders für diejenigen, die eine geringe Immunität haben.

Wie jede andere Krankheit hat Onychomykose ihre eigenen Symptome:

      

  • Juckreiz.
  •   

  • Peeling und Verfärbung des Nagels.
  •   

  • Hyperämie der Haut.
  •   

  • Unangenehmer Geruch von den Beinen.

Wie kann man Nagelpilz entfernen und welche Methoden bietet die moderne und traditionelle Medizin? Sie können diese Fragen beantworten, indem Sie unseren Artikel bis zum Ende lesen.

Traditionelle Behandlungen für Onychomykose

Die moderne Behandlung von Nagelpilzerkrankungen bietet einen integrierten Ansatz:

      

  • Antimykotika oral.
  •   

  • Behandlung der Nagelplatte und der sie umgebenden Haut mit lokalen Antimykotika.
  •   

  • Chirurgischer oder konservativer Eingriff, bei dem der gesamte Nagel entfernt wird.
  •   

  • Physiotherapie.

Es wird nicht möglich sein, den Pilz schnell loszuwerden, da er sich über Sporen ausbreitet. Die Einnahme systemischer Antimykotika (Fluconazol, Naphthin, Itraconazol) hilft, Sporen in der Wachstumszone der Nagelplatte zu zerstören. Lokale Heilmittel werden mit der Infektion bereits auf dem zugewachsenen Nagel fertig. Ein integrierter Ansatz gewährleistet eine vollständige Genesung und verringert das Risiko eines Rückfalls. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis ein gesunder Nagel wächst. Es dauert zwischen 6 Monaten und einem Jahr.

Die Entfernung erfolgt nur bei vollständiger Verformung des Nagels, bei der topische Medikamente nicht tief in die Platte eindringen und den Pilz in allen Zellen zerstören können. Die Physiotherapie wird nur auf Wunsch des Patienten durchgeführt und zielt auf die Verbesserung der Durchblutung ab.

Die Behandlung sollte immer unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden. Sechs Monate nach dem Ende der Therapie muss der Patient einen Kratzer vom Nagel ziehen und die Behandlung wiederholen, falls ein Pilzmyzel entdeckt wird.

Es gibt auch eine Reihe von kosmetischen Verfahren (Ozon oder Laser), die noch nicht weit verbreitet sind, aber bei der Bekämpfung von Pilzinfektionen sehr wirksam sind.

Cremes und Salben

Die mit der Onychomykose einhergehenden unangenehmen Symptome verursachen nicht nur Unbehagen, sondern beeinträchtigen auch das Erscheinungsbild des Nagels. Daher ist es so wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen. Um ein wirksames Medikament auszuwählen, müssen Sie ein Kratzen durchführen und herausfinden, welche Art von Pilz den Nagel befallen hat.

Salbe Nomidol +

Ein innovatives Antimykotikum, das nur natürliche Inhaltsstoffe enthält und das vollständig überflüssig machtNebenwirkungen. Die Wirkstoffe des Arzneimittels neigen dazu, sich im Körper anzusammeln, wodurch die Immunität erhöht und das Risiko einer erneuten Infektion verringert wird. Dieses Tool ist absolut sicher und ermöglicht es Ihnen, den Pilz schnell loszuwerden. Sie können das Produkt mit einem Rabatt auf der offiziellen Website >>>

kaufen

Meinung von Ärzten zum Medikament Lesen >>>

Andere Salben enthalten zum größten Teil synthetisierte Säuren, die zusammen mit dem Pilz gesundes Gewebe schädigen und Vergiftungen und Schmerzen verursachen können.
Alle lokalen Fonds sind in zwei Arten unterteilt:

      

  • Azole (Miconazol, Fluconazol, Clotrimazol usw.) – verhindern das Wachstum des Pilzes und zerstören dessen Schale. Die Ansammlung in den Schuppen des Nagels führt zum vollständigen Tod der Infektion.

  •   

  • Allylamin (Fungoterbin, Zalin, Mycoterbin und andere) – Arzneimittel dieser Gruppe hemmen die Synthese von Pilzkolonien vollständig und verhindern die Entwicklung eines Rückfalls.

Die lokale Anwendung von Salben und Cremes muss in einer komplexen Behandlung mit internen Arzneimitteln kombiniert werden. Ein offensichtlicher therapeutischer Effekt tritt innerhalb von zwei Wochen auf, aber wenn die Krankheit vernachlässigt wird, müssen Sie etwas länger warten.

Die Verwendung von therapeutischen Substanzen sollte dreimal täglich auf einer sauberen Oberfläche erfolgen. Dazu werden die Füße mit einer Lösung aus Seife und Soda gewaschen. Die Dauer der Therapie hängt von der Schwere der Erkrankung ab und kann bis zu sechs Monate dauern

In der Regel verursachen topische Medikamente keine Nebenwirkungen, aber im Falle einer allergischen Reaktion müssen Sie die Einnahme sofort beenden und einen Arzt konsultieren.

Nagellacke heilen

Antimykotische Lacke werden häufiger als andere Mittel zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt. Im Gegensatz zu Salben oder Gelen nutzt es sich nicht ab und wirkt sich lange Zeit nachteilig auf die Infektion aus.

Die flüssige Konsistenz erleichtert das Eindringen von Mikrorissen in die Nägel, was zu einer maximalen Wirkung auf die Sporen führt. Der dabei entstehende Film verhindert den Zutritt von Sauerstoff und damit das langsame Wachstum des Pilzes. Nach dem Auftragen trocknet der Lack schnell und härtet aus, so dass es schwierig ist, ihn ohne Spezialwerkzeug zu entfernen.

Der Tod pathogener Mikroorganismen beginnt zwei Tage nach der ersten Anwendung. Ein Zeichen dafür kann eine Abnahme der Rötung der Nagelplatte sein.

Einige Arten von medizinischen Lacken können mit dekorativen Lacken überzogen werden, was ihre Wirksamkeit nicht beeinträchtigt. Es gibt jedoch solche Werkzeuge, die nur für sich alleine verwendet werden. Dieser Punkt ist in der Anleitung aufgeführt.

Die wirksamsten Mittel:

      

  • Oflomelid.
  •   

  • Oflomil.
  •   

  • Loceryl.
  •   

  • Mikozan.
  •   

  • Lamisil und andere.

Zur Behandlung der Onychomykose werden orale Medikamente eingenommen. Sie unterstützen die Unterbrechung der Ergosterolsynthese und führen zum Tod pathogener Mikroorganismen. Die Therapie wird durchgeführt, bis ein gesunder Nagel wächst. Wenn der Pilz chronisch ist, kann die Behandlung mindestens ein Jahr dauern.

Es ist sehr wichtig, sich nicht selbst zu behandeln und nur von einem Arzt verschriebene Medikamente einzunehmen. Viele Antimykotika verursachen Nebenwirkungen: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Allergien usw. Um dies zu vermeiden, müssen Sie ständig von einem Spezialisten überwacht werden

Die wirksamsten Medikamente:

      

  • Nizoral ist ein Breitspektrum-Medikament. Es wird einmal mit einer Mahlzeit eingenommen. Die langfristige Anwendung und das Behandlungsschema können nur von einem Arzt verordnet werden.

  •   

  • Fluconazol – wirkt perfekt auf hefeartige Pilze und dringt in das Plasma pathogener Zellen ein. Hat eine kumulative Funktion. Das Fortschreiten der Krankheit hört am 14. Tag der Aufnahme auf. Die Behandlung dauert 30 Wochen
      

  • Orungal – ein Breitspektrum-Medikament. Hilft, viele Arten von Pilzen loszuwerden. Es sollte nach dem Schema eingenommen werden: 2 mal pro Woche, 1 Tablette (200 mg), dann eine Pause für drei Wochen. Wiederholen Sie drei solcher Kreise. Bei Nichteinhaltung der Zulassungsbestimmungen verlängert sich die Behandlungsdauer auf das Sechsfache.

Die oben genannten Medikamente sind nur ein kleiner Teil der Medikamente, die die moderne Medizin anbieten kann.

Volksheilmittel gegen Nagelpilz

Die Unterdrückung des Pilzwachstums und seiner Zerstörung ist ein langer und schmerzhafter Prozess, Rückfälle werden sehr oft beobachtet. Wenn die Infektion den Körper zum ersten Mal befällt, ist eine alternative Behandlung durchaus möglich. Die traditionelle Medizin kann eine Vielzahl von Rezepten anbieten, die die Krankheit erfolgreich bekämpfen. Darüber hinaus verursachen sie im Gegensatz zu Arzneimitteln für Apotheken keine Nebenwirkungen und haben keine toxische Wirkung auf den Menschen.

Die häusliche Behandlungsmethode umfasst die Verwendung von Kräutern, verschiedenen Substanzen und Produkten: Propolis, Schöllkraut, Teer, Tinkturen aus Harzen und vieles mehr.

Die beliebtesten und effektivsten Methoden sind:

Gemüsesäfte

Seit jeher behandeln Heiler Infektionen mit Zwiebeln und Knoblauchsaft. Diese Methode erfordert keine komplizierte Zubereitung und seltene Zutaten.

      

  • Der betroffene Bereich des Nagels wird mit frischem Zwiebelsaft eingefettet und trocknen gelassen. Der Vorgang muss täglich wiederholt werden.
  •   

  • 1 Teelöffel Salz in 1 Liter Wasser auflösen und 1 Knoblauchzehe (zu Brei gemahlen) hinzufügen. Nachdem alle Zutaten gemischt wurden, wird das Produkt in Form einer Kompresse auf den betroffenen Nagel aufgetragen

Aufgrund seiner vorteilhaften Eigenschaften nimmt dieser Stoff bei der Behandlung von Pilzen fast den ersten Platz ein. Nach gebrauchPatienten, die Propolis verwenden, bemerken eine Abnahme von Juckreiz und Rötung sowie ein beschleunigtes Wachstum eines gesunden Nagels.

      

  • Eine Lösung von Propolis (20%) wird mit Baumwolle imprägniert und auf den Nagel aufgetragen, eine trockene Baumwollschicht und ein Verband werden darauf aufgetragen. Nach einem Tag wird die Kompresse entfernt und der aufgeweichte Teil des Nagels mit einer Nagelfeile bearbeitet.

  •   

  • Ein Stück festes Propolis wird auf den gedämpften Nagel aufgetragen und hält eine halbe Stunde. Wiederholen Sie den Vorgang morgens und abends für einen Monat.

Diese Therapie ist besonders im Sommer beliebt. Die Pflanze wirkt heilend, entzündungshemmend und bakterizid.

      

  • Der betroffene Nagel wird mit frischem Celandine-Saft behandelt und der Vorgang 2-3 mal täglich wiederholt.
  •   

  • Im Winter wird aus einer getrockneten Pflanze ein Sud zubereitet und es werden Fußbäder hergestellt. Dafür 5 EL. l Celandine wird mit kochendem Wasser gegossen und weitere 10 Minuten gekocht, dann filtriert und abgekühlt. Die Bäder sollten zweimal täglich 15 Minuten lang eingenommen werden.

Wenn die traditionelle Medizin innerhalb von zwei Wochen keine Wirkung zeigt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer Untersuchung unterziehen.

So verhindern Sie das Auftreten von Pilzen

Das Auftreten einer Infektion weist auf einen Verstoß gegen die Regeln für den Gebrauch von Haushaltsgegenständen hin. Sie können die Infektion abfangen, indem Sie die Schuhe eines anderen Benutzers tragen, ein Handtuch verwenden und so weiter. Alter, verminderte Immunität und Beinverletzungen erhöhen das Infektionsrisiko.

Die Vorbeugung der Krankheit ist viel einfacher als die Heilung. Befolgen Sie dazu einfach die folgenden Regeln:

      

  1. Gehen Sie in der Öffentlichkeit nicht barfuß.
  2.   

  3. Verwenden Sie kein Handtuch eines anderen.
  4.   

  5. Verhindern Sie, dass sich Feuchtigkeit zwischen Ihren Fingern ansammelt.

Wenn jemand in der Familie an einer Pilzkrankheit leidet, ist Folgendes erforderlich:

      

  1. Waschen und desinfizieren Sie das Bad und den Boden im ganzen Haus oder in der Wohnung.
  2.   

  3. Weisen Sie einem kranken Familienmitglied einen separaten Waschlappen zu. Wenn dies nicht möglich ist, tränken Sie einen normalen Waschlappen in einer 5% igen Chloraminlösung
      

  4. Wenn die Beine verletzt sind, schmieren Sie sie mit Antimykotika.
  5.   

  6. Wechsle täglich die Socken und gehe in Hausschuhen ums Haus.

Wenn Sie diese einfachen Regeln einhalten, können Sie keine Angst vor Onychomykose haben.

Pilzbehandlung zu Hause

Unabhängig von der gewählten Behandlungsmethode müssen Sie sich vorbereiten.

Schritt für Schritt:

      

  1. Zunächst müssen Sie Ihre Füße gründlich mit Seife (vorzugsweise Teer) waschen und ein wenig dämpfen.
  2.   

  3. Behandeln Sie die Beine mit Bimsstein und die betroffenen Nägel mit einer groben Nagelfeile. Die Werkzeuge müssen individuell sein, um den Rest der Familienmitglieder nicht zu infizieren.

  4.   

  5. Spülen Sie dann Ihre Füße erneut aus und wischen Sie sie trocken.
  6.   

  7. Erst danach wird das Medikament auf die Nagelplatte aufgetragen.
  8.   

  9. Es ist vorzuziehen, Baumwollsocken zu tragen, jeden Tag, an dem dies nicht der Fall istmuss geändert werden.
  10.   

  11. Medikamente oder Volksrezepte müssen regelmäßig nach einem klar vorgegebenen Schema angewendet werden, da sonst die Therapie nicht zum richtigen Ergebnis führt.

Andriasyan-Methode

Bei dieser Methode wird die Nagelplatte durch eine konservative Methode vollständig entfernt. Tragen Sie dazu eine halbe Stunde lang Ochonolysin 15% in breiiger Form auf einen beschädigten Nagel auf. Damit es nicht trocknet, werden einige Tropfen Wasser mit einer Pipette auf eine Substanz getropft. Nach einiger Zeit wird Ochonolysin abgewaschen und die erweichte Platte mit einem Skalpell abgekratzt. Anschließend wird der Vorgang wiederholt

Danach wird auf das Nagelbett eine Salbe (Salicylsäure, Benzoesäure oder Milchsäure mit Resocin) mit 15 g aufgetragen. Eine solche Salbe wird 55 g hinzugefügt. Vaseline und 48 Stunden mit Packpapier bedecken. Dies ist notwendig, um die Hornmassen zu peelen. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Vorgang 2-3 mal. Nach dem Ende des Bettes wird der Nagel mit Jod behandelt und bald beginnt ein gesunder Teller zu wachsen.

Arabische Methode

Eine Salbe wird auf den erkrankten Nagel aufgetragen (Lanolin + Kaliumiodid 1: 1), dies muss 10 Tage lang erfolgen. Danach wird die erweichte Nagelplatte entfernt und das Nagelbett für weitere fünf Tage mit einer speziellen Salbe (0,2 g kristallines Jod und 10 g Lanolin mit Kaliumjodid) behandelt

Wasserstoffperoxid und Nagelpilz

Peroxid ist eine bekannte Substanz, die jede Hausfrau in einem Medizinschrank hat. Seine außergewöhnlichen Eigenschaften werden nicht nur in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt. Daher ist es vorhersehbar, dass es auch bei der Behandlung von Onychomykose eingesetzt wird

Die wirksamsten Methoden zur Bekämpfung von Pilzen auf Peroxidbasis sind Lotionen und Bäder. Schauen wir uns die einzelnen Methoden genauer an:

Therapeutische Lotionen

Waschen und trocknen Sie Ihre Füße vor dem Gebrauch. Dann ein Stück Watte mit einem Peroxid (3%) imprägnieren und mit einem Pflaster für 40 Minuten auf den betroffenen Nagel kleben. Dieser Vorgang wird mit dem Ziel durchgeführt, den Nagel aufzuweichen und für die Verwendung eines Arzneimittels vorzubereiten. Schließlich macht Peroxid das Gewebe durchlässiger und der Heileffekt wird schneller erreicht.

Machen Sie jedes Mal Peroxid-Lotionen, bevor Sie ein lokales Antimykotikum auftragen.

Wasserstoffperoxidbäder

Das Bad sollte mit einer fortgeschritteneren Pathologie verwendet werden, insbesondere wenn nicht nur die Fingernägel, sondern auch die Füße betroffen sind.

Dazu ist es erforderlich, 3% Peroxid in heißem Wasser mit einer Menge von 100 ml pro 2 l zu verdünnen. Wasser. Sie können dieses Bad einmal am Tag machen. Regelmäßigkeit hilft Ihnen dabei, sich schneller zu erholen und das Ergebnis zu konsolidieren.

Entfernen des Pilzes mit Jod, Essig und Glycerin

In der traditionellen Medizin gibt es Hunderte von Rezepten zur Bekämpfung von Nagelpilzen auf der Basis von Essig, Jod und Glycerin. Diese Substanzen werden gemäß verwendeteinzeln und in Kombinationen.

Hier sind die beliebtesten Rezepte:

Gießen Sie Apfelessig oder 9% Essig (1 Liter Wasser pro 3 Esslöffel Essig) in warmes Wasser, mischen Sie und senken Sie Ihre Beine für 15 Minuten. Vor einem solchen Bad müssen Sie Ihre Beine gründlich waschen und mit einer Nagelfeile bearbeiten.

Essig bekämpft effektiv Pilze, da er in der Nagelplatte eine saure Umgebung schafft, in der Krankheitserreger sterben.

2. Mit Essig und Glycerin

komprimieren

Die Komponenten werden 1: 1 gemischt (besser Apfelessig verwenden). Anschließend wird der betroffene Nagel mit einer Mischung überzogen und acht Stunden lang mit einer Folie umwickelt

Wenn sich kein Glycerin im Medikamentenschrank befindet, können Sie Jod verwenden. Zum Kochen benötigen Sie Essig (1 EL) und Jodlösung (3 Tropfen). Die Mischung wird auf die Nagelplatte aufgetragen und mit Polyethylen beschichtet. Um die Kompresse besser zu halten, wird sie verbunden. Da es besser ist, das Produkt nachts aufzutragen, sollte die Kompresse bis zum Morgen aufbewahrt werden. Die Therapiedauer beträgt 3 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.