Wir werden die Onychomykose am großen Zeh zu Hause los

Micinorm - das beste Heilmittel gegen Mykose

Der Pilz der Nagelplatten an den Beinen wird Onychomykose genannt. Anfänglich betrifft der Infektionsprozess den Daumen, aber während er sich entwickelt, breitet er sich auf andere aus. Die Krankheit durchläuft mehrere Stadien. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto einfacher ist es, das Problem zu lösen. Dies gilt insbesondere für den Daumennagel der unteren Extremität: Er hat ein großes Bett und eine große Größe, sodass der Umfang der Läsion erheblich ist.

Stadien der Onychomykose

Der Pilz der Nagelplatten durchläuft mehrere Entwicklungsstadien, die jeweils durch bestimmte Symptome gekennzeichnet sind. Es gibt solche Stadien der Entwicklung der Krankheit:

      

  • Anfänger. In diesem Stadium werden keine sichtbaren pathologischen Abweichungen beobachtet: Die Veränderungen sind noch äußerlicher Natur. Nagelplatten an den Fingern der unteren Extremitäten verlieren ihren Glanz. Auf der Oberfläche erscheinen weiße Flecken oder Streifen. Im Allgemeinen sieht der Nagel gesund aus, die Person fühlt keine Schmerzen oder Beschwerden. Wenn Sie in diesem Stadium eine Onychomykose feststellen, können Sie diese schnell beseitigen.

  •   

  • Mittel oder progressiv. Die Struktur des Nagels unterliegt bereits pathologischen Veränderungen. Die Platte bekommt einen ausgeprägten gelblichen Farbton, blättert ab und bricht ab. Es gibt auch einen unangenehmen Geruch, der vom betroffenen Fuß ausgeht.

  •   

  • Das fortgeschrittene oder dystrophische Stadium. Ein tiefer Nagelschaden tritt auf. In diesem Fall bewegt sich der Infektionsprozess vom Daumen zum Rest. Die gesamte Oberfläche der Nagelplatte wird vom Pilz befallen und schält sich vom Bett ab, löst sich. Der Patient ist besorgt über starken Juckreiz. Beim Drücken auf die betroffenen Stellen treten Schmerzen und Pulsationen auf. Aus diesem Grund kann der Patient keine geschlossenen Schuhe tragen.

Im dritten Stadium der Entwicklung des Infektionsprozesses ist eine Infektion der Fußhaut möglich. In diesem Fall kann der Pilz nur mit Hilfe einer komplexen Therapie geheilt werden, bei der sowohl lokale Arzneimittel als auch systemische Arzneimittel (Tabletten zum Einnehmen) angewendet werden

Ursachen für die Pilzentwicklung am großen Zeh

Die Hauptursachen für die Entstehung von Onychomykose sind:

      

  • Kontakt mit einer Person, die Träger einer Pilzinfektion ist;
  •   

  • Vernachlässigung von Hygienestandards;
  •   

  • Tragen von Schuhen anderer Personen oder engen Schuhen, die nicht für Schuhe geeignet sind;
  •   

  • geschwächte Immunität;
  •   

  • Besuche in Bädern, Saunen, Schwimmbädern oder Schönheitssalons, in denen nicht desinfizierte Instrumente verwendet werden können;
  •   

  • Verletzungen des Nagels und der ihn umgebenden Haut;
  •   

  • Plattfüße
  •   

  • langfristige Verwendung von antibakteriellen Medikamenten;
  •   

  • Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen in den Füßen);
  •   

  • endokrine oder immunologische Läsionen;
  •   

  • Verletzung des Kreislaufsystems, insbesondere bei älteren Patienten;
  •   

  • Krampfadern;
  •   

  • Diabetes.

Ein wichtiger Faktor, der das Risiko einer Onychomykose erhöht, ist das Alter. Ältere Menschen leiden unter einer schlechten Durchblutung der Gliedmaßen, was auch das Risiko für Pilzinfektionen erhöht.

Der Erreger der Krankheit gelangt von infizierten Objekten oder in Kontakt mit dem Träger auf die Nägel oder die Haut. Der Erreger breitet sich schnell aus und fängt neue Standorte ein. Der Pilz gelangt durch die beschädigten Bereiche der Nagelplatte oder der sie umgebenden Haut in den subungualen Raum.

Der Pilz breitet sich schnell aus und geht auf das Nagelbett zu. Die Vorschubrate übersteigt die Plattenwachstumsrate. Bald erreicht der pathogene Mikroorganismus das Ziel und provoziert Veränderungen in der Struktur des Nagels. Es wurde festgestellt, dass Männer dreimal häufiger unter dem Pilz leiden. Nagelplatten befallen solche Arten von Pilzen wie Dermatophyten, Schimmelpilze und hefeartige

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Bei der ersten Manifestation einer Pilzinfektion einen Arzt konsultieren. Sie sollten nicht warten, bis die offensichtlichen Anzeichen der Krankheit auftreten: Die Bildung weißer Flecken und sogar mäßiger Juckreiz in den Füßen sollten als Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten dienen – einem Mykologen oder Dermatologen.

Diagnose

Zu den diagnostischen Maßnahmen, mit denen die Krankheit und ihr Stadium identifiziert werden können, gehören:

      

  • Sichtprüfung der Nagelplatten;
  •   

  • Gewebeentnahme des betroffenen Nagels;
  •   

  • Kulturforschung – Beimpfung des vom Patienten erhaltenen Materials auf ein Nährmedium, um die Art der Mikroorganismen zu identifizieren, die die Nägel befallen.

In einigen Fällen führt der Spezialist eine Differentialdiagnose durch und unterscheidet Onychomykose von Krankheiten wie Lichen planus, Psoriasis und Keratodermie.

Behandlung von Nagelpilzschäden im Anfangsstadium der Entwicklung

Wenn die Krankheit im Anfangsstadium entdeckt wurde, ist es viel einfacher, damit umzugehen. In diesem Fall ist es normalerweise ausreichend, lokale Heilmittel zu verwenden, die den betroffenen Nagel direkt betreffen.

Im ersten Stadium der Mykose, in dem nicht mehr als 50% der Nagelplatte geschädigt sind, werden die folgenden Medikamente verschrieben:

      

  • Mycosan. Dies ist ein Lack, der auf die Oberfläche der betroffenen Nägel aufgetragen werden sollte. Sie müssen dies zweimal am Tag tun, den allgemeinen Kurs von LecheNiya wird ein Monat sein. Das Produkt weist Kontraindikationen auf, daher darf es nur auf Anweisung eines Arztes angewendet werden
      

  • Clotrimazol. Das Produkt wird in Form einer Creme freigesetzt. Der Hauptwirkstoff ist Clotrimazol, das fast alle Arten von Pilzen abtötet. Die Creme wird dreimal täglich aufgetragen, die Behandlung dauert etwa einen Monat.

  •   

  • Ureaplast. Ein solches Werkzeug ist ein mit einer speziellen Zusammensetzung imprägniertes Pflaster. Die Klebestreifen bleiben 3 Tage stehen und werden dann entfernt. Die speziellen Substanzen, die die Oberfläche des Pflasters bedecken, helfen dabei, die Nagelplatte zu erweichen, sodass sie leicht mit Manikürewerkzeugen oder einer Schere entfernt werden kann.

  •   

  • Lamisil. Das Medikament enthält Terbinafin – eine Substanz, die den Pilz zerstört und den Fortpflanzungsprozess stoppt. Es wird empfohlen, die betroffenen Stellen 1-2 mal täglich mit Lamisil einzustreichen. Die Behandlungsdauer hängt vom Zustand der Nagelplatte ab und kann zwischen zwei und vier Wochen betragen

Alle Medikamente, die dazu bestimmt sind, auch leichte Mykosen der Nägel zu behandeln, sollten von einem Arzt verschrieben werden.

Therapie bei fortgeschrittener Onychomykose

Bei schweren Pilzen sowie bei laufenden Infektionsprozessen ist eine komplexe Behandlung angezeigt. Antimykotika mit systemischer Wirkung müssen verschrieben werden, wenn keine Gegenanzeigen vorliegen. Die folgenden Medikamente werden dem Patienten verschrieben:

      

  • Fluconazol. Es ist ein systemisches Antibiotikum in Tablettenform. Der Wirkstoff des Arzneimittels erreicht den Ort der Lokalisierung pathogener Mikroorganismen und wirkt fungizid
      

  • Ketoconazol. Das Medikament hemmt die Entwicklung von Krankheitserregern und zerstört sie. Behandlungsverlauf und Dosierung werden vom behandelnden Arzt festgelegt. Das Medikament verursacht Nebenwirkungen
      

  • Terbinafin. Das Medikament wirkt fungizid. Der Wirkstoff reichert sich allmählich in den Schichten der Nagelplatte an, wodurch Sie auch die Pilze zerstören können, die sehr tief lokalisiert sind.

Auch bei einem laufenden Nagelpilz sind Verfahren wirksam, mit denen Sie die infizierte Platte entfernen können. Sie haben folgende Möglichkeiten:

      

  • Chirurgische Entfernung. Bei dieser Methode wird die Platte mit einem scharfen chirurgischen Gerät abgehebelt und vom Bett gerissen. Nach der Operation wird ein Verband angelegt. Die chirurgische Methode ist traumatisch und wird selten angewendet. Stattdessen üben sie minimalinvasive Methoden aus.

  •   

  • Entfernen der Platte mit Hilfe von Chemikalien, die zum schnellen Peeling des betroffenen Nagels beitragen. In diesem Fall wird der Problembereich mit einer speziellen Lösung (z. B. Nagel) behandelt. Warten Sie, bis das Medikament wirkt, und verwenden Sie dann Werkzeuge, mit denen Sie die Platte schnell vom Nagelbett trennen können.

  •   

  • Laserbehandlung. Dies ist eine moderne, schmerzlose Methode, die es ermöglichtBeim Anzünden schnell den Pilznagel loswerden. Der Laser wirkt auf die Platte und erwärmt sie so schnell wie möglich auf hohe Temperaturen. Der Strahl dringt tief ein und neutralisiert pathogene Mikroorganismen. Die Methode ist unblutig und absolut sicher, da sie keine Verbrennungen verursacht

Im fortgeschrittenen Stadium der Onychomykose müssen die Empfehlungen des Arztes strikt befolgt werden, da die unzureichende Behandlung das Risiko einer allgemeinen Schädigung des Körpers durch eine Pilzinfektion erhöht.

Folkmethoden

Die Behandlung von Nagelpilz am großen Zeh kann auch mit traditionellen medizinischen Methoden durchgeführt werden. Solche Methoden sind zusätzlicher Natur und können nicht die Basis der Therapie sein. Die beliebtesten Volksheilmittel sind:

      

  • Zwiebelbrei. Es ist notwendig, mehrere Zwiebeln auf einer Reibe zu schleifen und die resultierende Masse auf die betroffenen Nägel aufzutragen. Mit einem Verband befestigen. 15-20 Minuten einwirken lassen, dann ausspülen.

  •   

  • Wasserstoffperoxid. Halten Sie die betroffenen Beine in ein Wasserbad, damit die Nägel so weich wie möglich werden. Danach entfernen Sie die oberste Schicht von den Platten. Tränken Sie ein Stück Gaze mit Wasserstoffperoxid und wickeln Sie die Phalanx des Fingers mit dem betroffenen Nagel ein, um die unmittelbare Läsion einzufangen. 40-50 Minuten einwirken lassen. Sie können den Vorgang bis zu zweimal täglich wiederholen.

  •   

  • Apfelessig. Es ist wichtig, ein Naturprodukt zu verwenden. Nehmen Sie 2 Esslöffel Essig und fügen Sie die gleiche Menge Wodka sowie einen Esslöffel Glycerin hinzu. In der resultierenden Zusammensetzung ein Wattestäbchen einweichen und 15 Minuten auf die Nägel auftragen. Wiederholen Sie diesen Vorgang viermal am Tag.

Volksrezepte helfen, die Symptome der Krankheit zu lindern und Beschwerden zu beseitigen, aber sie können die Erreger der Krankheit nicht zerstören.

Der Krankheitsverlauf und die Merkmale der Behandlung von Nagelpilz bei Kindern

Onychomykose ist bei Kindern sehr selten. Die Hauptursache der Krankheit ist eine schwache Immunität aufgrund unvollständiger Bildung. Die Symptome einer Onychomykose bei Kindern sind:

      

  • Verlust der natürlichen rosa Farbe der Platten, Auftreten grauer oder weißer Flecken auf der Oberfläche;
  •   

  • Unebenheiten und Knollen der Nagelplatten
  •   

  • bröckelnde und brüchige Nägel;
  •   

  • Rötung und Schwellung der Haut, die den infizierten Nagel des Babys umgibt.

Zur Behandlung von Nagelpilz bei Kindern werden in der Regel nur topische Präparate verwendet, z. B. Mycosan-Spray, Exoderil-Lack, Terbinafin-Creme. Bei Bedarf werden auch systemische Medikamente verschrieben. Am sichersten für das Kind sind Diflucan-Kapseln. Nur ein Arzt sollte Antimykotika zur oralen Verabreichung verschreiben.

Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft ist das Risiko einer Onychomykose hoch, wenn die Frau zuvor an einer Krankheit litt und diese nicht vollständig heilte. Dies ist auf die Abschwächung der Immunität während der Schwangerschaft zurückzuführen.

Es ist wichtig, den Pilz rechtzeitig zu heilen, da in schweren Fällen die Gefahr einer bakteriellen Infektion besteht, die die Gesundheit von Mutter und Fötus gefährdet. Systemische Medikamente während der Schwangerschaft können nicht angewendet werden, da sie eine hohe Toxizität aufweisen.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie lokale Medikamente einnehmen, jedoch nur solche, die für die werdende Mutter und ihr Baby unbedenklich sind. Dazu gehören Schwefel-Salicylsäure-Salbe, Zinkundan, Amicazol-Salbe

Behandlung bei älteren Menschen

Bei älteren Menschen ist eine Abnahme der Immunität ein natürliches altersbedingtes Phänomen, das zusätzliche Risiken für die Entwicklung von Onychomykose mit sich bringt. In diesem Fall ist der Fachmann auch bei der Wahl eines Mittels zur Behandlung von Nagelpilz vorsichtig.

Systemische Medikamente werden verschrieben, wenn die Krankheit ein Jahr oder länger anhält, sowie bei ausgedehnten Läsionen und degenerativen Veränderungen der Nägel.

Am häufigsten werden älteren Patienten systemische Antimykotika wie Terbinafin und Itraconazol verschrieben.

Präventionsmaßnahmen

Wenn Sie Anzeichen von Pilzbefall am kleinen Finger oder Daumen sehen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um die Entwicklung dieser Krankheit zu verhindern. Befolgen Sie diese Richtlinien:

      

  • wasche deine Füße mindestens einmal am Tag;
  •   

  • Wasche deine Socken täglich und ziehe sie sauber an.
  •   

  • Verwenden Sie bei übermäßigem Schwitzen spezielle Desodorierungsmittel für die Füße.
  •   

  • Tragen Sie Schuhe, die eine angemessene Größe haben, nicht zu eng sein und täglich gewaschen werden sollten.
  •   

  • Verwenden Sie nur Körperpflegeprodukte sowie Werkzeuge für die Maniküre und Pediküre.
  •   

  • Wenn Sie den Pool, den Strand oder die Sauna besuchen, tragen Sie persönliche Gummischuhe.
  •   

  • Waschen Sie Ihre Füße mit Seife, nachdem Sie den Pool besucht und gebadet haben, und verwenden Sie zur Vorbeugung gegebenenfalls Apothekenprodukte.

Zehennagelpilz ist eine Krankheit, die im Fortschreitungsstadium schwer zu behandeln ist. Bei den ersten Symptomen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Die Behandlung hängt vom Entwicklungsstadium der Onychomykose ab: Im Anfangsstadium reichen ausreichend lokale Medikamente aus, zu Beginn werden systemische Antimykotika benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.