Anatomie des Penis und warum ein Mann es braucht

Detaillierte Struktur des Penis und Merkmale der Anatomie. Die Hauptfunktionen des Penis im Körper eines Mannes. Die Form und Größe des Penis.
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Der Penis ist das Hauptorgan des männlichen Urogenitalsystems. Männer betrachten den Penis als eine der wichtigsten männlichen Tugenden. Der Penis ist das äußere Genital für Geschlechtsverkehr, Wasserlassen und Ejakulation. Was ist seine Struktur und welche Funktionen hat der Penis?

Merkmale der Anatomie des Organs

Die äußere Struktur des Penis umfasst die folgenden Elemente:

      

  1. Wurzel – die Basis des Penis, die an das Knochengewebe im Schambein gebunden ist.
  2.   

  3. Die Rückseite des Penis.
  4.   

  5. Penis Rumpf, Kopf.
  6.   

  7. Hodensack.

Mit jedem Foto im Internet können Sie die anatomische Struktur des menschlichen Penis genauer betrachten. Der Penis besteht aus schwammigen und höhlenartigen Körpern. Die Kavernenkörper sind zylindrische Gebilde, die im Bereich der Eichel versteckt sind. Im Inneren des schwammigen Körpers befindet sich die Harnröhre, deren Durchmesser 4–7 mm beträgt. Der Penisrumpf ist mit empfindlicher Haut bedeckt, teilweise verbirgt er den Kopf, verschiebt sich bei intimen Kontakten, hygienische Eingriffe. Das Gerät und die Anatomie des Penis sind im Video zu sehen.

Wie ist der männliche Penis aufgebaut? Die inneren Geschlechtsorgane sind:

      

  • Hoden – zur Bildung von Keimzellen – Sperma. Die Hoden haben eine spezielle Struktur, die notwendig ist, um ein optimales Temperaturregime für die Reifung und Aufrechterhaltung der Spermienaktivität aufrechtzuerhalten
      

  • Samenbläschen.
  •   

  • uretra.
  •   

  • Anhänge.
  •   

  • Vas deferens – mit Kontraktionen in Verbindung mit Orgasmus, Ejakulation in den Bereich der Prostata und dann zur Harnröhrenöffnung.

Im Penis befinden sich Venen, Blutgefäße, Bulbourethraldrüsen und die Prostata, die eine normale und vollständige Funktion des Penis gewährleisten. Die meisten inneren Strukturen sind sorgfältig verborgen, nur die Eierstöcke und die Prostata (letztere durch das Rektum) können durch Abtasten festgestellt werden. Die restlichen Bestandteile des Penis können nur in anatomischen Figuren erkannt und untersucht werden. Eine Vorstellung von der inneren Struktur des Penis kann durch Betrachten der Zeichnungen erhalten werden, die das Schema des Penis in einer bestimmten Ebene zeigen (bildliches Schneiden des Hodensacks, Dummy-Zustand, wenn es geöffnet ist)

Das Fortpflanzungssystem von Männern hat eine komplexe Struktur

Das Penisfrenum wird durch eine Verdickung des Kopfes und der Höhlenkörper gebildet. Seine Basis beschränkt sich auf die sogenannte koronale Rille. Die äußere Oberfläche der miteinander verschmolzenen Kavernenkörper wird von einer Proteinhülle gebildet

Solche strukturellen Merkmale des kopulativen Organs bestimmen seine Funktion. Während der sexuellen Erregung sind seine Zellen intensiv mit Blut gefüllt (die Versorgung erfolgt durch benachbarte Venen).

Die Struktur des Kopfes ist nicht zellulär, also weich. Diese Funktion fördert den sexuellen Kontakt. Der Kopf des Penis ist das Konzentrationszentrum der Nervenenden, was ihn sehr empfindlich macht und zum Auftreten einer Erektion führt. Im oberen Teil des Kopfes befindet sich ein kleines Loch, das als Harnröhrenauslass bezeichnet wird und dazu dient, Samenflüssigkeit und Urin zu entfernen.

Gepaarte und ungepaarte Körper des Penis sind mit faszialen Blättern bedeckt, die sich an der Basis verdicken und allmählich übergehenim Bereich der Sehnen im Perineum lokalisiert. Im Penis befinden sich auch Talgdrüsen, die aufgrund von Änderungen des Hormonspiegels oder der Nichteinhaltung der persönlichen Hygienevorschriften verstopfen können und kleine Pickel am Penis verursachen.

Im Bereich des Kopfes befindet sich eine Art Hautfalte, die Vorhaut, deren unterer Teil mit dem Frenum verbunden ist. Im Bereich der Vorhaut befinden sich Drüsen, die für die Sekretion von Smegma verantwortlich sind, das sich im Bereich der Vorhauthöhle ansammelt. Die Akkumulation von Talgsekret ist ein hervorragendes Medium für die Vermehrung von Krankheitserregern, was häufig zur Entwicklung von Entzündungsprozessen führt. Deshalb wird häufig die Vorhaut entfernt.

Über die Blutversorgung

Für die volle Funktionsfähigkeit des Penis sind normale Prozesse der Durchblutung und Durchblutung erforderlich. Das äußere Gewebe des Penis wird von einer ganzen Gefäßgruppe, zu der die vordere Skrotalarterie und die dorsale Arterie gehören, mit Blut versorgt

Für eine ordnungsgemäße Funktion des Penis ist eine ordnungsgemäße Durchblutung erforderlich.

Im Bereich der inneren Geschlechtsorgane und Strukturen des Penis fließt Blut aus der gleichen Arteria dorsalis und der tiefen Arteria des Penis. Der Blutabfluss ist nicht weniger wichtig als die Blutversorgung. Der Ausfluss von Blut aus dem Penis wird durch den Venenzwiebel und die tiefe Vene des Penis sichergestellt.

Form und Abmessungen

Die Größe des Penis ist für fast jedes Mitglied des stärkeren Geschlechts von Belang. Trotz der Missverständnisse vieler Menschen existiert das Konzept der Norm bezüglich der Penisgröße nicht. Grundsätzlich betragen die Abmessungen des Penis in einem ruhigen Zustand 5 bis 10 cm. In einem aufrechten Zustand kann der Penis auf 10 bis 15 cm ansteigen

Wenn die Penisgröße während der Stimulation 16 bis 18 cm überschreitet, kann ein solcher Penis als groß angesehen werdensie.

Kleine Spezialisten nennen ein Mitglied, dessen Länge während einer Erektion 9 cm nicht überschreitet. Der durchschnittliche Penisdurchmesser beträgt ca. 3-6 cm.

Der Penis bei Männern kann auch eine andere Form haben. Experten haben die folgenden möglichen Formen der männlichen Würde identifiziert:

      

  1. Zylindrisch – Die Basis und der Kopf des Penis sind ungefähr identisch.
  2.   

  3. Pilz – ähnelt äußerlich einem Pilz. Ein solcher Penis hat eine dünne Basis und einen massiven Kopf
      

  4. Spiky – hat eine ziemlich breite Basis.

Manchmal haben die Vertreter des stärkeren Geschlechts eine Deformation des Penis, seine Krümmung, die nicht nur ein ästhetischer Defekt ist, sondern auch unangenehme, unangenehme Empfindungen hervorrufen kann.

Physiologische Merkmale

Die Physiologie des Genitalorgans bietet die Möglichkeit des sexuellen Kontakts und der Fortpflanzungsfunktion. Die Erregung erfolgt durch Stimulierung der Nervenenden des Kopfes. Der physiologische Prozess zum Erreichen einer Erektion kann in zwei Phasen unterteilt werden:

Geschlecht bietet sexuellen Kontakt

      

  • Während der sexuellen Erregung fließt Blut in den Penis. Durch die Blutgefäße wandernd, füllt es die kavernösen Körper des Penis, was zu seiner Vergrößerung führt und das Erreichen einer Erektion sicherstellt.

  •   

  • Das nächste Stadium ist das Erreichen eines Orgasmus, der von einer Ejakulation begleitet wird. In diesem Stadium werden die Muskeln des Vas deferens reduziert, was die Ejakulation sicherstellt

Warum brauchen wir ein Organ

?

Der Penis gilt zu Recht als eines der wichtigsten Organe des stärkeren Geschlechts. Das Geschlechtsorgan soll entgegen der landläufigen Meinung nicht nur in sexuellen Kontakt treten und Intimität genießen. In männlichDer Penis ist für folgende Funktionen verantwortlich:

      

  1. Sexy. Mit Hilfe des Penis erhält ein Mann die Möglichkeit zum Geschlechtsverkehr. Ein regelmäßiges intimes Leben ist wichtig für die psychische und physische Gesundheit des stärkeren Geschlechts. Daher wird die sexuelle Funktion als eine der wichtigsten angesehen. Sexuelle Erregung, Erektion und Ejakulation während des Orgasmus ist ein komplexer physiologischer Prozess, der durch die Stimulation der Nervenrezeptoren des Penis in Kombination mit spezifischen Impulsen aus dem Gehirn erreicht wird
      

  2. Fortpflanzung. Der Penis wird auch als Genitalorgan bezeichnet. Es ist dem Penis zu verdanken, dass die reproduktive Funktion des Vertreters des stärkeren Geschlechts verwirklicht wird, seine Fähigkeit, ein Kind zu empfangen und seine Familie weiterzuführen. Die Fortpflanzungsfunktion des Penis ist eng mit der sexuellen verbunden. Während des intimen Kontakts wandern die Spermien nach Erreichen des Orgasmus aus dem Bereich des Vas deferens in den Bereich der Harnröhre und verbinden sich mit dem von der Prostata abgesonderten Sekret. Am Ende des Verkehrs tritt eine Ejakulation auf. Männliche Fortpflanzungszellen – Samenzellen – dringen in die weibliche Vagina ein und ziehen weiter. Bei ausreichender Spermienaktivität und dem Vorhandensein einer zum Eisprung bereiten weiblichen Eizelle findet eine Befruchtung statt und ein neues Leben beginnt. Wissenschaftler haben festgestellt, dass in einer Portion männliches Ejakulat etwa 500 Millionen Spermien enthalten sind
      

  3. Wasserlassen. Der Penis erfüllt eine weitere lebenswichtige Funktion im Körper eines Mannes: den Ausfluss von Urin und die Ausscheidung von Fäulnisprodukten in der Blase. Ohne die Funktion des Wasserlassens, Produkte des Proteinstoffwechsels, würden sich Toxine im Körper ansammeln, was zu einer schweren Vergiftung und letztendlich zum Tod führen würde. Der Harndrang hat einen ziemlich komplizierten Mechanismus. Tatsächlich nimmt der Penis an seinem Endstadium teil und trägt zur Entfernung von Urin aus dem Körper bei. Zur ZeitWasserlassen, parasympathische und sympathische Innervation werden aktiviert, spezielle Zentren der Hirnrinde werden verbunden, die zur Entspannung von Muskelgruppen im Becken- und Blasenbereich beitragen. Wenn sich Urin entlang der Harnröhre bewegt, verschiebt sich die Vorhaut, was zur Öffnung der Harnröhre führt. Eine Verletzung des Wasserlassens kann auf Erkrankungen des Penis oder anderer Organe des Urogenitalsystems zurückzuführen sein.

Der Penis hat mehrere Funktionen

Bei Jungen ist von Geburt an Wasserlassen vorhanden. Sexuelle und reproduktive Funktionen werden von den Vertretern des stärkeren Geschlechts in der Pubertät wahrgenommen. Im Gegensatz zu Frauen, deren Fähigkeit zur Empfängnis mit dem Einsetzen der Wechseljahre nachlässt, ist die Aufrechterhaltung der reproduktiven und sexuellen Funktionen bei Männern bis zum Alter möglich.

In den meisten Fällen sind erektile Dysfunktion, eine Abnahme der qualitativen und quantitativen Parameter der Samenflüssigkeit auf schlechte Gewohnheiten, entzündliche und infektiöse Prozesse, schlechte Ernährung und unzureichende motorische Aktivität zurückzuführen.

Der Penis ist ein multifunktionales Organ, das aus komplexen Strukturen besteht, die die Fähigkeit eines Mannes zur Empfängnis, zum Eingehen von sexuellen Kontakten und anderen lebenswichtigen Prozessen sicherstellen.

Um die normale Funktion des Penis über viele Jahre aufrechtzuerhalten, sollte ein Mann seine Gesundheit überwachen, ein regelmäßiges intimes Leben führen, schlechte Gewohnheiten aufgeben und einen Urologen zu präventiven Zwecken aufsuchen. Anhand verschiedener Schnuller und Bilder erfahren Sie detailliert, wie das männliche Geschlechtsorgan aufgebaut ist.

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.