Nicht-chirurgische Methoden zur Penisvergrößerung

Methoden der nicht-chirurgischen Penisvergrößerung Suche und Auswahl der Behandlung in Russland und im Ausland ORTHOPÄDIE ANDROLOGIE • Männlicher Hypogonadismus • Testosteron – männlich
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Suche und Auswahl von Behandlungen in Russland und im Ausland

      

  • ORTHOPÄDIE
  •   

  • ANDROLOGIE
        

    • • Männlicher Hypogonadismus
    •   

    • • Testosteron – männliches Sexualhormon
    •   

    • • Vermindertes Testosteron
    •   

    • • Anti-Aging-Medizin
    •   

    • • Männlicher Höhepunkt
    •   

    • • Symptome von männlichem Hypogonadismus
    •   

    • • Diagnose eines Androgenmangels
    •   

    • • Behandlung von Androgenmangel
    •   

    • • Hodenfehlbildungen
    •   

    • • Varikozele
    •   

    • • Prävalenz der Varikozele
    •   

    • • Klassifikation der Varikozele
    •   

    • • Ursachen der Varikozele
    •   

    • • Symptome einer Varikozele
    •   

    • • Männliche Unfruchtbarkeit mit Varikozele
    •   

    • • Diagnose einer Varikozele
    •   

    • • Methoden zur Behandlung der Varikozele
    •   

    • • Chirurgische Behandlung der Varikozele
    •   

    • • Endoskopische Chirurgie bei Varikozele
    •   

    • • Varikozele – Sklerotherapie
    •   

    • • Mikrochirurgische Revaskularisation des Hodens
    •   

    • • Nach einer Varikozelenoperation
    •   

    • • Hydrocele – Wassersucht des Hodens
    •   

    • • Anatomie des Hodens
    •   

    • • Ursachen von Hydrocele
    •   

    • • Symptome einer Hodenwassersucht
    •   

    • • Diagnose einer Wassersucht des Hodens
    •   

    • • Komplikationen der Hydrozele
    •   

    • • Behandlung von Wassersucht im Hoden
    •   

    • • Winkelmann-Betrieb für Hydrocele
    •   

    • • Operationen von Bergman und Lord mit Hydrocele
    •   

    • • Sklerotherapie für Hydrozele
    •   

    • • Hodenhochstand – Kryptorchismus
    •   

    • • Hoden in den Hodensack senken
    •   

    • • Klassifikation des Kryptorchismus
    •   

    • • Ursachen von Kryptorchismus
    •   

    • • Falscher Kryptorchismus
    •   

    • • Diagnose von Kryptorchismus
    •   

    • • Komplikationen des Kryptorchismus
    •   

    • • Konservative Behandlung von Kryptorchismus
    •   

    • • Orchipexie
    •   

    • • Komplikationen bei der Operation der Orchiphexie
    •   

    • • Behandlung der Samenstrangzyste
    •   

    • • Phimose
    •   

    • • Formen und Grade der Phimose
    •   

    • • Komplikationen bei der Verengung der Vorhaut
    •   

    • • Behandlung des primären versteckten Penis
    •   

    • • Beschneidung
    •   

    • • Beschneidung der Vorhaut aus medizinischen Gründen
    •   

    • • Beschneidungstechnik
    •   

    • • Frenulotomie – plastisches Penisfrenum
    •   

    • • Hypospadie des Penis
    •   

    • • Hypospadie-Behandlung
    •   

    • • Diagnose von Epispadien
    •   

    • • Behandlung von Epispadien
    •   

    • • Peniskrümmung
    •   

    • • Ursachen der Peyronie-Krankheit
    •   

    • • Behandlung der Penisverkrümmung
    •   

    • • Konservative Behandlung der Peyronie-Krankheit
    •   

    • • Methoden zur chirurgischen Behandlung des Morbus Peyronie
    •   

    • • Chirurgische Behandlung der Peyronie-Krankheit
    •   

    • • Fragen und Antworten zur Behandlung der Peyronie-Krankheit
    •   

    • • Priapismus
    •   

    • • Ursachen für kavernöse Penisfibrose
    •   

    • • Kavernenfibrose – Implantation von Penisprothesen
    •   

    • • Kavernosographie und Kavernosometrie
    •   

    • • Oleogranulom
    •   

    • • Chirurgische Behandlung von Oleogranulomen
    •   

    • • Fragen und Antworten zum Entfernen von Oleogranulomen
    •   

    • • Erektionsstörung – Impotenz
    •   

    • • Anatomie des Penis
    •   

    • • Ursachen für erektile Dysfunktion
    •   

    • • Diagnose von erektiler Dysfunktion
    •   

    • • Behandlung von Impotenz
    •   

    • • Chirurgische Behandlung der erektilen Dysfunktion
    •   

    • • Arten von Penistumoren
    •   

    • • Leukoplakie des Penis
    •   

    • • Erythroplasie des Penis
    •   

    • • Peniskrebs
    •   

    • • Dissektion der Beckenlymphknoten
    •   

    • • Behandlung von Hodentumoren
    •   

    • • Prostata
    • • Diagnose von Prostatakrankheiten
    •   

    • • Adenom der Prostata
        

    • • Ursachen des Prostataadenoms
    •   

    • • Symptome eines Prostataadenoms
    •   

    • • Diagnose eines Prostatadenoms
    •   

    • • Diagnose eines Prostatadenoms
    •   

    • • Komplikationen beim Prostatadenom
    •   

    • • Konservative Behandlungen bei Prostatadenomen
    •   

    • • Minimalinvasive Operation bei Prostatadenomen
    •   

    • • Chirurgische Behandlung des Prostataadenoms
    •   

    • • Operationsarten bei Prostatadenomen
    •   

    • • Zystostomie
    •   

    • • Transurethrale Mikrowellenthermotherapie (TUMV)
    •   

    • • Transurethrale Inzision der Prostata (TUIP)
    •   

    • • Transurethrale Nadelablation (TIA)
    •   

    • • Transurethrale Resektion des Prostataadenoms (TURP)
    •   

    • • Transvesikale Adenomektomie bei Prostatadenom
    •   

    • • Prostatakrebs
    •   

    • • Anatomie der Prostata
        

    • • Ursachen von Prostatakrebs
    •   

    • • Risikofaktoren für Prostatakrebs
    •   

    • • Symptome von Prostatakrebs
    •   

    • • Diagnose von Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs-Screening
    •   

    • • Digitale rektale Untersuchung der Prostata
        

    • • Ultraschall- und Prostatabiopsie
    •   

    • • Neuer Gentest für Prostatakrebs
    •   

    • • Prostataspezifisches Antigen – PSA
    •   

    • • Indikationen für das prostataspezifische Antigen – PSA
    •   

    • • Erhöhung des PSA-Spiegels nach Erstbehandlung bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prognose von Prostatakrebs und PSA-Spiegeln
    •   

    • • Stadien von Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs im Frühstadium
    •   

    • • Die Prävalenz von Prostatakrebs
    •   

    • • Identifizierung aggressiver Formen von Prostatakrebs
    •   

    • • Mythen und Fakten über Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs – Behandlung
    •   

    • • Erwartungsvolle Taktik bei Prostatakrebs
    •   

    • • Radikale Prostatektomie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Vorbereitung auf die Prostatektomie
    •   

    • • Kryochirurgische Behandlung von Prostatakrebs
    •   

    • • Dissektion der Beckenlymphknoten
    •   

    • • Lumpektomie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Die Auswirkung der chirurgischen Behandlung von Prostatakrebs auf das Überleben
    •   

    • • Genesung nach einer Prostatakrebsoperation
    •   

    • • Behandlung von Prostatakrebs – Fragen an den Arzt
    •   

    • • Brachytherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Permanente und vorübergehende Brachytherapie gegen Prostatakrebs
    •   

    • • Brachytherapie – Nebenwirkungen
    •   

    • • Erektionsstörungen und Brachytherapie
    •   

    • • Doppelte Strahlentherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Hormontherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Nebenwirkungen der Hormontherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Erhöhung des PSA-Spiegels während der Hormontherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Das Risiko, unter Antiandrogentherapie eine Herzerkrankung zu entwickeln.
    •   

    • • Diabetes mellitus und Hormontherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Chemotherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Chemotherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Nebenwirkungen einer Chemotherapie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs – gezielte Therapie
    •   

    • • Roboter in der Chirurgie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs und Metastasen
    •   

    • • Knochenmetastasen
    •   

    • • Hyperkalzämie bei Prostatakrebs
    •   

    • • Schmerzen bei Metastasen
    •   

    • • Prostatakrebs – Nebenwirkungen der Behandlung
    •   

    • • Verletzung des Urins bei Prostatakrebs
    •   

    • • Eingeschränkte Darmfunktion bei Prostatakrebs
    •   

    • • Impotenz bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs und männliche Unfruchtbarkeit
    •   

    • • Prostatakrebs und Prävention von Osteoporose
    •   

    • • Prostatakrebs und Lebensqualität
    •   

    • • Das Risiko, bei Fettleibigkeit Prostatakrebs zu entwickeln.
    •   

    • • Ernährung bei Prostatakrebs
    •   

    • • ProfisProstatakrebs Lactica – Obst und Gemüse
    •   

    • • Vorteile von Vitaminen und Mineralstoffen bei Prostatakrebs
    •   

    • • Beta-Carotin, Vitamin E und Selen bei Prostatakrebs
    •   

    • • Fleisch und Fett bei Prostatakrebs
    •   

    • • Diät gegen Prostatakrebs
    •   

    • • Die Vorteile von Tomaten bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs und kohlenhydratarme Ernährung
    •   

    • • Prostatakrebs und vegetarische Ernährung
    •   

    • • Leinsamen und Ginseng bei Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs und Impfung
    •   

    • • Prostatakrebs und experimentelle Behandlungen
    •   

    • • Neue Medikamente gegen Prostatakrebs
    •   

    • • Prostatakrebs – eine abwartende Taktik
    •   

    • • Verwendung von Prostatakrebs und Statin
    •   

    • • Einstufung von Hodenkrebs
    •   

    • • Arten von Hodenkrebs
    •   

    • • Ursachen von Hodenkrebs
    •   

    • • Symptome von Hodenkrebs
    •   

    • • Hodenkrebs – Behandlungsmethoden
    •   

    • • Chemotherapie bei Hodenkrebs
    •   

    • • Hodenkrebs – Strahlentherapie
    •   

    • • Orchiektomie bei Hodenkrebs
    •   

    • • Hodenkrebs und Stammzellen
    •   

    • • Vorzeitige Ejakulation
    •   

    • • Vorzeitige Ejakulation – Ursachen
    •   

    • • Medikamente gegen vorzeitige Ejakulation
    •   

    • • Chirurgische Behandlung vorzeitiger Ejakulation
    •   

    • • Penis – Abmessungen
    •   

    • • Methoden zur Penisverlängerung
    •   

    • • Ligamentotomie
    •   

    • • V-Y-Penis aus Kunststoff
    •   

    • • Penisverlängerung – Prognose
    •   

    • • Extender zur Penisvergrößerung
    •   

    • • Männergesundheit und Penislänge
    •   

    • • Penisverdickung
    •   

    • • Penisverdickung – Lipofilling
    •   

    • • Transplantation von hautfetten Gesäßlappen
    •   

    • • Penisverdickung
    •   

    • • Operation zur Penisverdickung
    •   

    • • Penisvergrößerung
    •   

    • • Einführung von Vaseline zur Penisverdickung
    •   

    • • Hodenprothetik
    •   

    • • GenitalprothetikLena
    •   

    • • Falloprothetik
    •   

    • • Amputation des Penis
    •   

    • • Sterilisation beim Mann – Vasektomie
  •   

  • UROLOGIE
  •   

  • ONKOLOGIE
  •   

  • CYBERMESSER
  •   

  • PROTONENTHERAPIE
  •   

  • Wirbelsäulenchirurgie
  •   

  • ZAHNPROTHETIK
  •   

  • ZAHNIMPLANTATION
  •   

  • ZAHNBEHANDLUNG
  •   

  • OTOLARINGOLOGIE
  •   

  • OPHTHALMOLOGIE
  •   

  • GYNÄKOLOGIE
  •   

  • ZELLENTHERAPIE
  •   

  • Mund- und Kieferchirurgie

VERLÄNGERUNGSMETHODEN DES PENEMS

Penisverlängerung – Mythen und Realität

Eine Operation, die eine gleichzeitige effektive Penisverlängerung ermöglicht, existiert nicht.

Es ist möglich, eine gleichzeitige Operation durchzuführen, um den Penis und den Kunststoff seiner Membranen zu schneiden, aber eine solche Dehnung führt zwangsläufig zum Verlust natürlicher Erektionen. Eine solche Operation ist mit der Dissektion der tiefen Membranen des Penis verbunden und wird mit einer Prothese kombiniert, bei der die Anatomie des Penis gestört ist und physiologische Erektionen ausgeschlossen sind. Aufgrund der Dehnbarkeit von Harnröhre, Blutgefäßen und Nerven können Sie den Penis nicht gleichzeitig um mehr als 1 bis 1,5 cm verlängern.

Ein normaler Penis mit normaler Erektion kann nicht von seiner Anhaftung an die Beckenknochen getrennt und mitgenommen werden. Im Prinzip ist eine solche Operation möglich, sie besteht jedoch aus dem Schnittpunkt der Gefäße von Penis und Harnröhre und wird mit ihrer Prothese kombiniert

Es ist klar, dass ein solcher Eingriff nicht gerechtfertigt ist, wenn es um die Verlängerung des Penis normaler Größe mit einer konservierten Erektion geht.

Die einzige sichere Methode zur chirurgischen Verlängerung des Penis ist die Ligamentotomie über den Zugang zum Hodensack, gefolgt von einem speziellen Traktionsapparat (Extender).

Wie für die konservative (nicht-chirurgische) Penisverlängerung ohne nWenn seine Funktionen verloren gehen, besteht die einzige Methode darin, einen Extender zu verwenden, der aufgrund ständiger mechanischer Beanspruchung zum Wachstum von Membranen und Geweben des Penis führt. Diese Methode wird als Erweiterung bezeichnet. Seine Wirksamkeit wurde durch viele Beobachtungen von Menschen bewiesen, die das Strecken verschiedener Körperteile praktizierten: Stämme langhalsiger Menschen in Afrika, die sich seit ihrer Kindheit Ringe um den Hals legten, was zu einer deutlichen Verlängerung der Länge führte, oder buddhistische Mönche, die an den Ohren zogen, deren Länge bis zu den Schultern reichte. Der Penis ist keine Ausnahme. Das Gewebe reagiert auf konstante mechanische Belastungen wie Haut, Muskeln und Bindegewebe.

Daher wurde mit dem Ziel, den Penis in Ruhe und während der Erektion gleichzeitig zu verlängern, ein Verfahren zum Strecken des Penis auf einem speziellen Apparat (Extender) vorgeschlagen.

Interview mit Professor Sokolshchik M. M.

Aus der Krankengeschichte – Andrei M., 19 Jahre alt. Student.

Andrey: “Freunde haben mich schon lange gepusht:” Sie sind bald 20 Jahre alt und Sie sind noch Jungfrau! “Und das Ärgerlichste ist, dass ich eine Freundin habe. Ich bin auch sehr Ich möchte Intimität, Erektionen sind einfach verrückt, aber jedes Mal, wenn ich sie vermeide, mache ich mir eine Ausrede. Ich bin vollkommen gesund. Ich habe nur Angst, sie zu enttäuschen oder lächerlich zu wirken. in einem aufgeregten Zustand, nur 12 Zentimeter. Nun, wie man ein Sexleben anfängt?! Verzweiflung packt mich. Ich habe gelesen, dass es besondere gibt Was hilft es wirklich, und tut es nicht weh, es zu tragen? Dehnt sich der Penis aus und wird dünner? Ich würde es wirklich nicht mögen. Mir wurde auch gesagt, wie weit der Penis verlängert werden soll. Ich frage mich, wie viele Zentimeter mehr es bringt “Ich hoffe, Antworten auf all diese Fragen zu bekommen und mein Problem ein für alle Mal zu lösen.”

Professor Sokolshchik M. M. beantwortet Fragen: – Ich muss sofort sagen, dass Andrei gesund ist. Länge seiner nYenis ist etwas weniger als der Durchschnitt, liegt aber innerhalb der normalen Grenzen. Andrei hat eine normale Erektion und eine starke Libido, so dass es im Sexualleben keine Probleme geben wird. Eine andere Sache ist, dass ein junger Mann ein Organ von beeindruckender Größe haben möchte, er entwickelte einen Minderwertigkeitskomplex. Sie können dieses Problem lösen. Die effektivste Kombination aus chirurgischer und konservativer Behandlung. Zunächst wird eine Mini-Operation durchgeführt: Der Chirurg seziert das Band, wodurch der Penis am Schambein fixiert wird. Auf diese Weise können Sie die Innenseite des Penis für die spätere Traktion verwenden. Die Operation dauert 10-15 Minuten, der Schnitt am Hodensack heilt schnell und hinterlässt keine Spuren. Und dann wird ein Extender (eine Vorrichtung zur mechanischen Traktion des Penis) angewendet. Ein Mann gewöhnt sich in 1-2 Wochen daran. Der Extender wird 4-8 Monate lang bis zu 8 Stunden am Tag getragen. Wenn die Länge der Stäbe allmählich zunimmt, wächst der Penis. Mit Extender können Sie ihn mindestens 3 cm und maximal 8 cm wachsen lassen. Der Penisdurchmesser nimmt nicht ab und wird manchmal sogar größer, was durch eine Zunahme der Gewebemasse erklärt wird. Somit hat Andrei jede Gelegenheit, ein Organ zu bekommen, das er nicht scheut.

(495) 50-66-101 – Behandlung in Deutschland – die besten Kliniken in Deutschland

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.