Penisvergrößerung zu Hausemit Bildern

Ärzte betrachten es als banale Reaktion unseres Körpers. Dichter und Liebhaber preisen ihn. Manchmal ist es hell und schnell. Manchmal & ndash; leicht und sanft. Und es passiert & ndash; er wird locken und verschwinden & hellip; Sie ahnten schon, dass es ein Orgasmus war.
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung
Ärzte betrachten es als banale Reaktion unseres Körpers. Dichter und Liebhaber preisen ihn. Manchmal ist es hell und schnell. Manchmal ist es leicht und zart. Und es kommt vor – er winkt und verschwindet … Sie ahnten bereits, dass es sich um einen Orgasmus handelte.

Es ist seit langem bewiesen – ein Orgasmus ist nicht nur angenehm, sondern auch sehr nützlich für die Gesundheit von Frauen. Bei der Entladung entstehen erhöhte Hormondosen – Östrogen und Testosteron. Dadurch verbessert sich die Arbeit und der Zustand von Knochen- und Muskelgewebe, das Herz-Kreislaufsystem. Eine Frau sieht jünger aus. Und Menschen, die regelmäßig Sex haben, sind weniger anfällig für Grippe, Erkältung und Depressionen.

Um jetzt nicht mehr in Mode zu sein. Deshalb porträtieren viele Frauen, die genug von Erotikfilmen gesehen und Romane gelesen haben, Tiger und Nymphomaninnen sorgfältig im Bett. Und nur die engsten Freundinnen im Moment besonderer Offenbarung können zugeben: Er besucht natürlich manchmal einen Orgasmus, aber so selten! Übrigens ist die Frigidität, bei der sich einige unzufriedene junge Damen heimlich verdächtigen, ein eher seltenes Phänomen

Warum sind laut Statistik nur 20% der Frauen mit der Qualität ihres Sexuallebens vollkommen zufrieden? Es stellt sich heraus, dass wir trotz der Tatsache, dass wir regelmäßig Sex haben und oft Freude daran haben, keine Ahnung haben, was für ein Biest das ist – ein weiblicher Orgasmus? Wovon hängt es ab? Und warum ist es schließlich so unvorhersehbar?auffälliges Phänomen? Versuchen wir das herauszufinden.

Was passiert

Wissenschaftler, insbesondere Amerikaner, betreiben sehr gerne wissenschaftliche Forschung zu einem so intimen Thema wie dem weiblichen Orgasmus. Wir werden die Ergebnisse ihrer Forschung verwenden.

Wissenschaftlich gesprochen ist ein Orgasmus die gleichmäßigen und allmählich verblassenden Krämpfe der weiblichen Geschlechtsorgane, die mit einer Häufigkeit von 2-3 Sekunden auftreten. Die Gesamtentladungszeit kann unterschiedlich sein – von einigen zehn Sekunden bis zu 1-2 Minuten. Das Hauptmerkmal des weiblichen Orgasmus ist seine Vielfältigkeit. Dies bedeutet, dass wir unmittelbar nach dem ersten Orgasmus die zweite Welle, dann die dritte usw. sofort erleben können – bis wir genug bekommen. Männer können so ein Vergnügen nicht machen!

Es gibt drei Arten von Orgasmen: Klitoris, Vagina und Extravagina. Natürlich erlebt nicht jede Frau alle drei Arten von Vergnügen. Und nicht, weil sie nicht fähig ist – sie hat einfach nicht gelernt. Versuchen wir, diese Lücke zu schließen!

      

  • Klitoris, die den meisten Frauen innewohnt, wird durch Stimulation der Schambehaarung und der Klitoris verursacht. Es gibt eine Regel: Je mehr Aufmerksamkeit im Vorspiel diesen Bereichen geschenkt wird, desto heller wird der Orgasmus. Eine bewährte und zuverlässige Methode, um einen klitoralen Orgasmus zu erreichen, ist die Masturbation

So erreichen Sie es: Bewegen Sie beim Geschlechtsverkehr Ihre Beine so fest wie möglich, dann wird die Vulva um den Penis herum enger und die Klitoris wird durch die kleinen Schamlippen stimuliert. Sie können Ihren Partner um zusätzliche Liebkosungen dieses empfindlichen Organs bitten – mit Ihrer Zunge oder Ihren Fingern. Ein weiterer Tipp: Manchmal tritt der lang ersehnte Orgasmus aufgrund mangelnder Schmierung nicht auf. Bitten Sie in diesem Fall den Partner, den Kopf des aufgeregten Mitglieds über die Klitoris zu reiben.

      

  • Ein vaginaler Orgasmus wird durch eine Kontraktion der Muskeln der Vagina verursacht. Sexologen bemerkten: Je schneller der Partner handelt, desto vergänglicher ist das weibliche Vergnügen. Aber wenn er sich langsam und langsam bewegt, hält der Orgasmus länger an!

So erreichen Sie es: Trainieren Sie zuallererst die Muskeln der Vagina, dennSie sind verantwortlich für die Fülle des Vergnügens mit vaginalem Orgasmus. Nehmen Sie eine einfache Übung in den Morgen-Übungskomplex auf: Drücken Sie die Muskeln der Vagina zusammen und lockern Sie sie, beginnen Sie mit 2-3 Wiederholungen und erhöhen Sie ihre Anzahl schrittweise auf fünfzehn. Dehnen Sie beim Geschlechtsverkehr diese empfindlichen Muskeln, indem Sie das Becken leicht anheben – der Orgasmus wird viel heller!

Leider hängt die Stärke eines vaginalen Orgasmus direkt von der Länge des Penis Ihres Partners ab. Wenn ein geliebter Mensch keine fantastische Penisgröße vorweisen kann, lassen Sie ihn wissen, dass Sie häufige Reibungen mögen. Oder lernen Sie die Position des “Reiters”.

      

  • Nicht-genital ist leider nicht für jedermann zugänglich: Experten zufolge kann jede zehnte Frau dies erleben. Solche überaus temperamentvollen Personen können einen einzigen feurigen Blick oder eine leichte Berührung eines Mannes genießen

So erreichen Sie es: Wir können nicht garantieren, dass es Ihnen gelingt, sich durch Streicheln eines Mannes zum Orgasmus zu bringen. Es stört Sie jedoch niemand, die Fantasie zu verbinden: Streicheln Sie seine Hand, stellen Sie sich in seinen Armen vor, mit all den Konsequenzen, die sich daraus ergeben. Sicherlich wird eine angenehme Welle der Erregung durch den Körper reiten.

Interessante Statistiken

25% der Frauen haben noch nie einen Orgasmus erlebt.
25% – sie geben normalerweise vor, 10% zu sein – unersättliche Nymphomaninnen.
5% – sind völlig gleichgültig gegenüber Sex.
10% der Frauen können Spaß haben nur in der Firma. eine andere Frau

Allein mit Ihnen

Egal, wie sehr Ihr Partner sich bemüht, Sie in vollen Zügen zufrieden zu stellen, er wird möglicherweise keinen Erfolg haben – wenn Sie ihm nicht selbst den richtigen Weg zu Ihrem Orgasmus weisen. Und dafür müssen Sie Ihre eigenen sexuellen Vorlieben besser kennen. Es ist besser, solche Sexexperimente alleine mit sich selbst durchzuführen. Sie lernen, die Signale Ihres Körpers zu unterscheiden und die Stärke und Dauer eines Orgasmus durch Training zu kontrollieren.

Diese Technik wurde von Barbara Kiesling, einer praktizierenden Sexualwissenschaftlerin und Bestseller-Autorin, vorgeschlagen.in „Die Sprache des Geschlechts. Wie man sich im Bett hat “und” Wie man ein beschissenes Mädchen im Bett wird. Ein Leitfaden für gute Mädchen. “

Diese Übung heißt “Climaxing”.

Also das erste, was Sie brauchen, um sich zu beruhigen. Nehmen Sie ein entspannendes Bad, machen Sie gute Musik oder legen Sie sich ruhig auf Ihr Bett.

Beobachten Sie Ihren Atem: Atmen Sie tief durch den Mund, atmen Sie durch die Nase aus. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und konzentrieren Sie sich auf das Atmen.

Beginnen Sie, sich zu streicheln. Streicheln Sie Ihren Nacken, Ihre Brust, Ihre Genitalien, beobachten Sie Ihre Empfindungen: wie angenehm es ist, verschiedene Körperteile zu berühren. Stellen Sie sich nicht die Aufgabe, richtig aufgeregt zu werden. Hauptsache, Sie streicheln diese Freuden.

Beginnen Sie zu masturbieren. Versuchen Sie jedoch nicht, das Ergebnis schnell zu erreichen: Tatsache ist, dass wir alle unterschiedlich sind und die Zeit, die erforderlich ist, um Zufriedenheit zu erzielen, verschiedene Dinge erfordert.

Hören Sie auf, sobald Sie das Gefühl haben, hochzufahren. Atme wieder tief und gleichmäßig und spüre, wie die Aufregung allmählich nachlässt. Nachdem Sie sich etwas beruhigt haben, fangen Sie wieder an zu masturbieren. Schalten Sie sich ein, bis das Fett freigesetzt ist.

Hör auf, konzentriere dich auf das Atmen. Beobachten Sie sich selbst: Kann die Erregung von selbst, ohne Ihre Hilfe, innerhalb von 4-5 Minuten steigen oder verblassen?

Befriedigen Sie sich erneut: Sie haben fast den Orgasmus erreicht! Sobald Sie das Gefühl haben, dass Sie fertig sind, beginnen Sie schnell zu atmen, damit Sie das meiste Vergnügen haben.

Barbara warnt: Sie sollten solche Aktivitäten nicht zu einer langweiligen Pflicht machen, denn Ihr Ziel ist das Vergnügen, Sie sollten so etwas nur mit Laune und Lust aufnehmen!

Punkt G, AFE und andere Freuden

Im Allgemeinen ist Punkt G ein solches Newton-Fernglas: Jeder hat davon gehört, aber es ist nicht klar, was genau es ist und wo es sich befindet. ÖffnenDa war natürlich dieser mysteriöse Punkt, ein Mann. Die deutsche Gynäkologin Grafenberg hat bewiesen, dass eine Frau durch die Stimulation eines kleinen Bereichs an der oberen Wand der Vagina ein unvergessliches Vergnügen erleben kann

Orgasmus mit dem G-Punkt, schreiben Mediziner dem Uterusorgasmus zu, da sich in diesem Moment die Muskeln der Leistengegend und der Gebärmutter zusammenziehen.

Die Hauptfrage: Wie finde ich sie? Untersuchen Sie Ihren Körper in einem entspannten Zustand: Die geglättete Hemisphäre ist 1-3 cm groß, 5 cm vom Eingang zur Vagina entfernt, gerippt oder leicht berührungsempfindlich, und es gibt einen Punkt G. Übrigens hat der Deutsche einen Fehler gemacht: Weit entfernt von Von allen Frauen bewirkt die Stimulierung dieses Bereichs eine sexuelle Freisetzung. Aber einen Versuch wert!

Unser Rat: Eine der bequemsten Posen zur Stimulation des G-Punkts ist die Position der Frau von unten (vergessen Sie nicht, ein Kissen unter den unteren Rücken zu legen). Ein Mann, der einen Penis einführt, sollte versuchen, den Bereich der Vagina zu beeinflussen, der sich direkt unter dem Magen des Partners befindet. Oder probieren Sie die Knie-Ellbogen-Position: Stehen Sie auf dem Bett, lehnen Sie sich an Ellbogen und Knie, während der Partner von hinten hereinkommt.
Punkt G ist jedoch nicht der einzige merkwürdige Ort in unserem Körper! Der malaysische Sexualwissenschaftler Chua Chi An behauptet, dass es eine bestimmte AFE-Zone gibt (abgekürzt anterior fornix erotic zone – erotische Zone des vorderen Bogens). Es scheint, dass dieser Ort, der reich an Nervenenden ist, erstaunliche Empfindungen hervorrufen kann. Es zu finden ist nicht so einfach: Es befindet sich an der Vorderwand der Vagina, näher am Gebärmutterhals. Aber während erstaunlichem Sex und selbst wenn Ihr Partner eine männliche Würde von anständiger Größe hat, hat er Sie wahrscheinlich wiederholt in Erstaunen versetzt, indem er diesen Ort berührt hat. Nein? Korrigieren Sie den Fehler!

Unser Rat: Legen Sie sich auf den Bauch, legen Sie ein kleines Kissen unter Ihre Hüften und lassen Sie den Partner oben liegen. Es ist sehr wichtig, dass seine Bewegungen langsam und vorsichtig sind: Es besteht ein geringes Risiko, den Gebärmutterhals zu verletzen. Probieren Sie auch die “Woman on Top” -Pose aus, setzen Sie sich einfach mit dem Rücken zu Ihrem Partner, abeile zurück und mache langsame wellenartige Bewegungen. Herzlichen Glückwunsch, wenn Sie sich durch geschmeidige und gemächliche Bewegungen aufregen: Sie haben diese mysteriöse AFE-Zone erreicht!

Gemeinsame Wahrheiten

Und zum Schluss möchte ich Sie an die Dinge erinnern, die Sie im Allgemeinen bereits wissen, aber irgendwie in dem hektischen Alltag, den Sie vergessen. Hochwertiger Sex ist ein Begleiter eines harmonischen Sexuallebens, unter dem Sie maximal entspannt und genussbereit sind.

      

  • Entspannung. Stress stört das intime Leben – es ist bewiesen. Wenn Sie also Probleme bei der Arbeit haben, Probleme mit den Finanzen haben oder sich mit Kollegen streiten, lassen Sie alle Probleme außerhalb des Schlafzimmers. Die Aromen von Ylang-Ylang oder Sandelholz, ein Glas Wein oder eine entspannende Massage können Ihnen dabei helfen. Übrigens können Sie mit einfachen eintönigen Hausaufgaben oder Handarbeiten die Nerven ordnen. Lassen Sie sich nicht mitreißen: 15 Minuten Stickerei reichen völlig aus!

  •   

  • Erotische Gedanken. Tauschen Sie sich mit Ihren Liebsten aus oder erinnern Sie sich an eine lebendige Episode aus Ihrem intimen Leben. Wenn Ihr Kopf mit sexuellem Unsinn beschäftigt ist, werden Sie aufgeregt, noch bevor Sie den ersten Kuss mit einem Partner austauschen.

  •   

  • Vielfalt. Monotonie weg! Sobald Sie das Gefühl haben, die Schärfe der Wahrnehmung verloren zu haben, bitten Sie Ihren Partner, seine Position zu ändern oder seine Bewegungen zu variieren. Darüber hinaus gibt es so viele unerforschte erogene Zonen in Ihrem Körper – es gibt keine Zeit, sich zu langweilen!

  •   

  • Feuchtigkeitsspendend. Oft können wir keinen Orgasmus erreichen, nur weil unser Körper nicht genug natürliche Schmierung produziert. Für alle Fälle ein Schmiermittel nachfüllen.

Und wie geht es ihnen?

Im Vergleich zur Frau ist der männliche Orgasmus verständlich und einfach. Der Prozess der männlichen Zufriedenheit kann in mehrere Phasen unterteilt werden.

      

  1. Erregungsstadium: Blutrausch, erekBeschleunigung des Herzschlags, Vergrößerung der Hoden, Stimulation der Brustwarzen
      

  2. Phase des Plateaus: weitere Vergrößerung des Penis und der Hoden, vollständige Anhebung der Hoden, purpurrote Farbe des Kopfes (nicht jeder hat sie).
  3.   

  4. Orgasmusphase: Sperma wird aus dem Samenleiter, den Samenbläschen und der Prostata ausgestoßen und sammelt sich an der Basis der Harnröhre in der Nähe der Prostata. Dann kommt es zu einem tonischen Muskelkrampf, einem Anstieg des Blutdrucks und der Atemfrequenz, einem engen Verschluss des Schließmuskels der Blase, rhythmischen Kontraktionen der Prostata und schließlich zum Auswerfen von Spermien. Ein Mann spürt ein verschwommenes Bewusstsein.

  5.   

  6. Auflösungsphase: Verlust der Erektion, Senkung der Hoden und Entspannung des Hodensacks, Aufhebung der Muskelkrämpfe und Spülung, Senkung der Herzfrequenz und des Blutdrucks. Viele schlafen in diesem Moment ein – dies ist auch eine natürliche Reaktion.

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.