Vergrößerter Penis (Ligamentotomie)

Ligamentotomie – der Preis in Uschgorod. Penisvergrößerungschirurgie – Biljak Klinik
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Seiteninhalt:

Penisvergrößerung (Ligamentotomie) ist eine Operation, bei der ein Penis tragendes Band eingeschnitten wird, wodurch es möglich ist, seine Größe zu erhöhen. Nach der Operation trägt der Patient einen Extender, um das Organ für einen bestimmten Zeitraum zu dehnen.

Wahrscheinlich dachte jeder Mann mindestens einmal in seinem Leben darüber nach, wie er seinen Penis vergrößern könnte. Jemand – mit dem Ziel, seinen Körper zu verbessern, jemand – wegen der Unzufriedenheit des Partners. Näher am Traum ermöglicht eine qualifizierte und professionelle Intervention, die nach modernen Methoden in der Klinik von Bilyak, Uschgorod, durchgeführt wird.

Hier werden moderne Methoden verwendet, um ein ernstes Problem zu beheben, das einen Menschen stört. Tatsächlich wird ein kleines Mitglied oft zur Ursache von Komplexen, Selbstzweifeln und intimen Fehlern.

Heutzutage kann dieses Problem leicht durch Ligamentotomie behoben werden. Dies ist eine sichere und effektive Operation, die in der Welt weit verbreitet ist. Es ist leicht verträglich und verläuft ohne Komplikationen und beeinträchtigt auch nicht die Erektion, die Spermienproduktion und die Fähigkeit zur Empfängnis.

Indikationen für eine Operation

In der Praxis gibt es viele Fälle, in denen die Notwendigkeit einer plastischen Chirurgie sowohl vom Wunsch des Mannes als auch von medizinischen Indikationen abhängt. Die Hauptindikation für eine Operation ist die Länge des Penis in einem aufrechten Zustand von weniger als 12 cm und in einem entspannten Zustand von weniger als 3 cm. Es gibt auch medizinische Indikationen, für die diese Operation empfohlen wird:

      

  • Epispadien, Hypospadien und andere Anomalien der Harnröhre;
  •   

  • komplizierte Fibrose mit KatzeDer Mundhöhlenkörper ist mit dichtem Bindegewebe bedeckt
      

  • Morbus Peyronie
  •   

  • Hidden Penis Syndrom;
  •   

  • Penisverletzung;
  •   

  • altersbedingte Änderungen.

Auf Wunsch des Patienten kann die Operation auch für längere männliche Organe durchgeführt werden.

Hier sind einige weitere Gründe, warum Männer sich für eine chirurgische Penisvergrößerung entscheiden:

      

  • Verbesserung der visuellen Attraktivität;
  •   

  • subjektiv kleines Mitglied;
  •   

  • Verbesserung der Qualität der sexuellen Beziehungen;
  •   

  • erhöhtes Selbstvertrauen;
  •   

  • Selbstwertgefühl;
  •   

  • angeborene Missbildungen – Mikropenis;
  •   

  • Standortanomalien:
  •   

  • erworbene Größenreduzierungen;
  •   

  • Deformation des Elements.

Natürlich berücksichtigen die Spezialisten der Klinik alle möglichen, subjektiven und objektiven Faktoren, die eine Person dazu zwingen, sich an qualifizierte Chirurgen zu wenden.

Die Penisvergrößerungsoperation weist Kontraindikationen auf:

      

  • nicht kompensierter Diabetes
  •   

  • unzureichende Blutgerinnung;
  •   

  • signifikante arterielle Hypertonie;
  •   

  • chronische Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  •   

  • infektiöse Prozesse im Körper;
  •   

  • psychische Störungen.

In den meisten Fällen verwenden die Spezialisten der Bilyak-Klinik zur Vergrößerung des Penis die Technik der Ligamentotomie für den am wenigsten traumatischen Zugang – durch den Hodensack.

Vorbereitung auf die Intervention

Wenn Profis eine Penisvergrößerung durchführen, ist dies eine einfache Operation. Es geht eine detaillierte klinische Untersuchung voraus:

      

  • gründliche körperliche Untersuchung – um den Gesundheitszustand und mögliche Risiken zu beurteilen;
  •   

  • Bluttests – zum Nachweis von akuten infektiösen oderentzündliche Prozesse im Körper;
      

  • Gerinnungsstudie – um festzustellen, ob das Risiko einer unkontrollierten Blutung besteht.
  •   

  • falls erforderlich – Ultraschall oder MRT zur Klärung aller wichtigen anatomischen Nuancen.

Wirbelsäulenanästhesie, daher müssen vor der Operation keine ernährungsbedingten Einschränkungen beachtet werden.

Links der Penis vor der Ligamentotomie, rechts nach der Operation.

Intervention

Die Technik der Penisvergrößerung basiert auf den anatomischen Merkmalen der Organstruktur. Der Penis ist durch mehrere Bänder an den Knochen des Beckens befestigt. Eine davon befindet sich zwischen den Höhlenkörpern und den Schambeinknochen des Beckens und wird als Suspendieren bezeichnet. Es ist ein wenig beschnitten, wodurch der Penis auf 5 cm verlängert wird, und dieses Ergebnis bleibt lebenslang erhalten.

Der allgemeine Algorithmus:

      

  • In der Mitte des Hodensacks wird ein mehrere Zentimeter langer Schnitt gemacht.
  •   

  • Der Chirurg erreicht den verborgenen Bereich des Penis an der Stelle, an der das hängende Band daran befestigt ist.
  •   

  • Nach Auswahl des Stützbandes wird ein millimetergenauer Einschnitt durchgeführt, der um 2-4 cm zerlegt wird.
  •   

  • Die Blutstillung wird überwacht.
  •   

  • Die Wunde wird schichtweise mit einer kosmetischen Naht vernäht.

Durch diesen Eingriff wird der innere Teil der Kavernenkörper freigegeben, sodass sich der Penis leicht senkt und an Größe zunimmt. Die Operationsdauer beträgt 15 bis 30 Minuten. Die Chirurgen der Bilyak-Klinik führen diese mit höchster Genauigkeit durch und überprüfen jede Bewegung eindeutig. Daher erfolgt die Ligamentotomie hier mit ausgeprägter Wirkung und ohne Komplikationen

Es sieht aus wie ekstender

Postoperativ

Die Operation wird ambulant durchgeführt, nach einigen Stunden wird der Patient geschicktnach Hause eilen. Falls erforderlich, wird ihm eine antibakterielle Medikamentenbehandlung zur Vorbeugung von Infektionen und Schmerzmitteln zur Linderung von Beschwerden verschrieben.

Um das erzielte Ergebnis zu erhalten, ist es erforderlich, ein Stretch-System oder einen speziellen Extender zu verwenden – ein Design, das am Penis befestigt ist und ihn in einem leicht gespannten Zustand stützt. Das Gerät wird auf eine saubere und trockene Orgel gestellt, die sicher befestigt ist. Auf diese Weise können Sie die Innenseite des Penis ohne Bänder dehnen. Normalerweise sollte es 6 Monate lang 3 Stunden am Tag angewendet werden. Die genaue Zeit für das Tragen des Extenders wird jedoch vom Arzt vorgegeben, der den Patienten während der Erholungsphase beobachtet, Empfehlungen gibt und festlegt, wann das Tragen des Extenders beendet werden soll.

Die folgenden Empfehlungen sollten innerhalb von 2-3 Wochen nach der Operation befolgt werden:

      

  • vom Arzt verschriebene Medikamente einnehmen;
  •   

  • Tragen Sie keine enge Unterwäsche und enge Hosen.
  •   

  • achten Sie auf gründliche Intimhygiene
  •   

  • aktive körperliche Aktivität aufgeben;
  •   

  • Heben Sie keine Gewichte an.
  •   

  • unterlassen Sie den Geschlechtsverkehr;
  •   

  • Ersetzen Sie das Baden in der Dusche.
  •   

  • Schwimmen Sie nicht in Pools oder im offenen Wasser.

Komplikationen nach der Operation treten in äußerst seltenen Fällen auf, wenn der Mann den Anweisungen der postoperativen Phase nicht gefolgt ist oder die Intervention nicht professionell genug durchgeführt wurde.

Dazu gehören Blutungen, Infektionen und Eiterung der Naht, Deformation des Penis, erektile Dysfunktion, instabile Position des Penis während des Geschlechtsverkehrs.

Der Prozentsatz der Komplikationen ist vernachlässigbar und beträgt nur 0,1% aller Fälle. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, alle Empfehlungen der Rehabilitationsperiode zu befolgen und die Regeln für die Verwendung des Extenders zu befolgen.

Normalerweise ist die Operation einfach und ohne schwerwiegende Folgen für den Genitalbereich. Bei einem Patienten, der eine Penisverlängerung hatte,Keine Spuren hinterlassen. Die Naht wird mit selbstabsorbierenden Fäden ausgeführt, sodass Sie sie nicht entfernen müssen – sie heilt in 5-7 Tagen selbständig ab. Die Narbe am Hodensack ist praktisch unsichtbar. Nach einigen Wochen können Sie wieder sexuell aktiv werden, es werden keine Probleme mit Erektion und Spermatogenese beobachtet. Gleichzeitig verbessert sich der psycho-emotionale Zustand eines Mannes oft erheblich!

Vorteile der Penisvergrößerung in der Klinik von Bilyak, Uschgorod

Wenn Sie mit der Größe des Penis nicht vertraut sind, hilft eine Vergrößerung der Klinik, die Situation zu korrigieren. Hier wird der Patient vor der Operation untersucht und versucht, Kontraindikationen zu beseitigen. Während der Operation werden alle Manipulationen der Chirurgen der Klinik strikt zurückgezogen. Unsere in den USA und in Europa ausgebildeten Spezialisten verfügen daher über modernste Interventionsmethoden.

Jeder Patient erhält alles, was für die Dauer seines Klinikaufenthaltes notwendig ist – eine separate Hotelstation, eine individuelle Wiederbelebungsstation für die Pflege, Aufsicht und Aufsicht durch einen erfahrenen Arzt.

Falls erforderlich, werden Ozontherapiesitzungen verordnet, die die Erholung und Genesung erheblich beschleunigen. Dank dieses integrierten Ansatzes beträgt die Aufenthaltsdauer in der Bilyak-Klinik nach der Ligamentotomie höchstens zwei Tage.

Die Kosten für die Penisvergrößerungsoperation finden Sie in einem speziellen Bereich der Website oder lassen Sie sich von unseren Beratern beraten. Der Preis für die Operation in der Bilyaka-Klinik umfasst die vollständige medizinische Betreuung, die Pflege, die Verbände sowie die Unterbringung und Verpflegung in einem Krankenhaus. Dies ist unsere Preispolitik im Vergleich zu anderen Kliniken, in denen Sie für viel Geld extra bezahlen müssen.

Bilyak Stepan Tomovich

Verdienter Doktor der Ukraine, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Doktor der höchsten Kategorie.
Spezialisierung: Chirurgie, Urologie, Gynäkologie.
Erzpriester der UOC, Rektor xRahmen des heiligen Erzdiakons Stephen und des Mönchs Agapit der Höhlen.

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.