Wie man die Potenz ohne Drogen erhöht

Wie man die Potenz zu Hause erhöht, die Verwendung von Lebensmitteln, die reich an Zink, Selen, Vitaminen B, E und Ascorbinsäure sind
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Medikamente zur Potenzsteigerung?

Wie kann die Wirksamkeit gesteigert werden? Zunächst müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Spezialist sollte die Hauptursache für sexuelle Dysfunktion ermitteln. Erst danach kann die Therapie begonnen werden. Schließlich gibt es viele Ursachen für erektile Dysfunktion.

Alle von ihnen sind in zwei Gruppen unterteilt: physiologische und psychologische. Im ersten Fall tritt Impotenz vor dem Hintergrund von Begleiterkrankungen auf: Prostatitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Störungen des endokrinen Systems, Diabetes mellitus, hormonelles Versagen, sexuell übertragbare Krankheiten

Im zweiten Fall tritt aufgrund eines instabilen psycho-emotionalen Hintergrunds eine Abnahme der Potenz auf. Sehr oft, besonders in jungen Jahren, wird eine schlechte Erektion mit Schlaflosigkeit, körperlicher und geistiger Überanstrengung und Stress beobachtet.

Daher ist es so wichtig, den Arbeitstag streng zu standardisieren, um dem Körper eine gute Ruhe und Schlaf zu geben. Wie Sie sehen, sind die Ursachen des Problems unterschiedlich. Daher sind verschiedene Medikamente erforderlich, um die Potenz bei Männern zu erhöhen.

Medikamente auf Sildenafil-Basis sind bei Ärzten und Patienten sehr beliebt. Sie steigern die männliche Potenz durch die Freisetzung von Stickstoffmonoxid, Vasodilatation und eine erhöhte Durchblutung der Genitalien.

      

  • Viagra
  •   

  • Cialis
  •   

  • Sildigra
  •   

  • Edera
  •   

  • Silafil
  •   

  • Suhara.

Viagra und Cialis sind beliebt. Das erste Medikament wirkt 40-50 Minuten nach der Anwendung. Die Wirkung hält 4-5 Stunden an. Cialis zeichnet sich durch seine Schnelligkeit aus.

Beachten Sie jedoch, dass solche Medikamente nur nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Da der Wirkstoff das Herz-Kreislauf-System beeinflusst, weisen Sildenafil-Präparate eine Vielzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen auf.

Es ist auch wichtig, die vom Arzt festgelegte Dosis nicht zu überschreiten. Zu den Nebenwirkungen zählen Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, ein Blutrausch im Gesicht, Schwindel und Übelkeit. Es ist auch wichtig zu wissen, dass diese Medikamente Impotenz nicht behandeln, sondern nur ihre Manifestationen beseitigen

Sehr oft werden natürliche Präparate und Nahrungsergänzungsmittel verschrieben, um die Potenz und Erektion zu reduzieren. Solche Medikamente sind auch großartig, um eine Abnahme der männlichen Kraft zu verhindern. Nahrungsergänzungsmittel werden ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt.

Alle diese Medikamente stellen nicht nur die Funktionen des Fortpflanzungssystems wieder her, sondern haben auch eine allgemein stärkende Wirkung auf den Körper des Mannes. Die Mittel sind absolut sicher. Die einzige zu verwendende Kontraindikation ist eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den einzelnen Bestandteilen des Arzneimittels

Sie können die männliche Potenz mit Cremes, Gelen und Pflastern erhöhen. Pflaster werden für eine unzureichende Testosteronproduktion verwendet. Es ist an jedem geschlossenen Bereich des Körpers befestigt. Durch die Haut gelangt Testosteron in den allgemeinen Blutkreislauf, was zu einer Verbesserung der Potenz- und Erektionsqualität führt.

Androgel und Testogel enthalten auch Analoga männlicher Sexualhormone. Nicht hormonelle Creme zur Steigerung der Potenz ist Maxoderm. Es basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, was ungefährlich ist.

Das Medikament wird 5-10 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr direkt auf die Genitalien aufgetragen. Die Creme sollte mit leichten Massagebewegungen in den Penis eingerieben werden. Das Medikament wird nicht nur die Wirksamkeit steigern, sondern auch den Orgasmus heller machen.

hintenOrov-Gefäße sind eine Garantie für qualitative Potenz für Männer. Durch den Blutfluss zu den Genitalien wird eine vollwertige Langzeiterektion erreicht.

Wenn ein Krampf von Blutgefäßen auftritt, verstopfen diese mit Cholesterin-Plaques, das Blut zirkuliert schlecht im Körper, eine Erektion verschlechtert sich oder es tritt überhaupt nicht auf.

Die meisten im Handel erhältlichen Medikamente sind in Tablettenform erhältlich. Es gibt verschiedene Gruppen von Medikamenten, die die männliche Potenz steigern sollen.

So steigern Sie die Potenz eines Mannes mit Medikamenten:

      

  • Phosphodiesterase-Hemmer (Udenafil, Vardenafil, Tadalafil, Sildenafil oder Viagra). Die Wirkung dieser Medikamente äußert sich in der Lockerung der Wände der Blutgefäße, was die Füllung des Penis erheblich beschleunigt und verbessert.
    Die positive Wirkung des Medikaments hält normalerweise jeweils 4 bis 6 Stunden an.

  •   

  • Stickoxidspender (Impaza, Agmatin, Citrullin, Arginin). Ihr Wirkungsmechanismus beruht auf einer Erhöhung der Stickoxidproduktion im Körper, die sich günstig auf den allgemeinen Tonus der Gefäße auswirkt.
    Die Substanz entspannt die glatten Muskeln, was zu einer Erhöhung der männlichen Potenz führt. Die Medizin wird in einem Kurs – 12-14 Tage für 1 Tablette getrunken.

  •   

  • Androgenpräparate (Andriol TK, Testosteron-Enanthogenat, Methyltestosteron). Testosteron ist ein Hormon, das für körperliche Stärke und Ausdauer bei Männern verantwortlich ist. Wenn es nicht ausreichend produziert wird, wird eine Abnahme der Potenz beobachtet, eine Erektion verschlechtert sich.
    Testosteronpräparate stellen das hormonelle Gleichgewicht wieder her und werden häufig zur Steigerung der Potenz bei Männern eingesetzt. Der Arzt verschreibt das Arzneimittel auf der Grundlage der Analyse der Bluthormone. Sie können Tabletten trinken oder Injektionen verabreichen.
  •   Alpha-adrenerge Blocker (Alfuzosin, Ditamin, Redergin, Urokard). Enthalten in nIhre Substanzen blockieren Adrenorezeptoren, was zu Vasodilatation und verbesserter Erektion führt.
    Der Erektionsverstärker wirkt auf den Stoffwechsel in der Prostata, normalisiert den Gefäßtonus und erhöht den Sexualtrieb bei Männern.

      

  • Synthetische Analoga von Prostaglandinen. Es stimuliert die Muskeln der Höhlenkörper und trägt zur intensiven Blutfüllung der Genitalien bei. Das Medikament Alprostadil ist ein synthetisches Analogon von Prostaglandin E.
    Das Medikament wird direkt in den Penis injiziert, um auf den venösen Ausfluss einzuwirken.

  •   

  • Antispasmodika (Drotaverinum, Papaverineum). Erweitern Sie die Hauptarterie, wodurch Sie die Potenz erhöhen können. Sie werden gleichzeitig in Form von Injektionen in das Gewebe des Penis angewendet. Sie werden nicht zur Langzeitbehandlung verwendet, da sie nicht die notwendige Wirkung haben.
  •   

  • Antidepressiva. Dies ist eine umfangreiche Gruppe von Arzneimitteln mit unterschiedlicher Zusammensetzung und Zweckbestimmung. Eine Nebenwirkung bei der Einnahme von Antidepressiva ist die 3-4-fache Verlängerung einer Erektion. Eine Stärkung der Potenz kann durch die gleichzeitige Einnahme mehrerer Medikamente erreicht werden, die die Mikrozirkulation im Blut beschleunigen
      

  • Biologisch aktive Zusatzstoffe (Lovelace, Sealeks, Alikaps, Golden Horse, Shpansky Fly). Nahrungsergänzungsmittel haben normalerweise eine kombinierte Zusammensetzung, basierend auf natürlichen Rohstoffen pflanzlichen oder tierischen Ursprungs.
    Die Wirkung natürlicher Präparate auf den Körper ist ebenfalls komplex – Verjüngung, Gewichtsverlust, Verbesserung des Wohlbefindens, Heilung, Erhöhung der Stressresistenz, Beschleunigung von Stoffwechselprozessen, Reinigung.
      

  • PDE-Hemmer vom Typ 5 (PDE – steht für “Phosphodiesterase”). Derartige Produkte zielen darauf ab, die Durchblutung des Intimorgans zu verbessern. Dieser Typ wird nicht für fetthaltige Lebensmittel empfohlen, da sonst das gewünschte Ergebnis nicht erzielt wird. Beispiele für Arzneimittel dieser Art: Vardenafil, Sildenafil, Viagra und andere.

  •   

  • NO-Synthase aktivieren. Die Gruppe hat weniger Nebenwirkungen, im Gegensatz zu PDE-5, sie erhöhen nicht den menschlichen Druck und beeinträchtigen nicht die Funktion des Herzens. Ihre Essenz ist es, die Muskeln eines Menschen zu entspannen, wodurch der Blutfluss in der Würde des Herrn und seiner Härte hergestellt wird. Beispielsweise umfasst die Gruppe: L-Arginin, Agmatinsulfat und andere
      

  • Alphablocker. Sie reduzieren das Auftreten von Krämpfen in Arterien und Blutgefäßen und erweitern diese, wodurch das militärische Instrument der Kavallerie im Intimbereich viel leichter in einen erhöhten Zustand zu bringen ist. Dazu gehören beispielsweise Phentolamin, Yohimbin und andere
      

  • Testosteron. Wird nur von einem Arzt mit Testosteronmangel beim Gentleman und niedrigem Spiegel nach bestandenem Hormontest ernannt.

  •   

  • Knospen. Diese Gruppe steht für “biologisch aktive Zusatzstoffe”, die keine schädlichen Nebeneffekte bei der Aufnahme haben. Sie wirken sich positiv auf die Kampfbereitschaft des Körpers aus. In der Regel handelt es sich hierbei um natürliche Zubereitungen zur Steigerung der Potenz bei Männern pflanzlichen Ursprungs. Zum Beispiel Kapikachhu, Tribestan und andere.

  •   

  • Prostaglandine E-Synthase (“Prostaglandine” sind hormonähnliche Substanzen, die in der Prostata vorkommen). Sie werden nicht auf die sicherste Art und Weise verabreicht – durch Injektion – und sind daher für die Anwendung nicht besonders zu empfehlen
      

  • Mit natürlichen Inhaltsstoffen. Solche Produkte können Komponenten wie Hirschgeweih, Ginseng-Extrakt, Damiana-Blattextrakt und andere Adaptogene enthalten, die den Körper nach Stress normalisieren und ihn unter häufigen widrigen Bedingungen stärken

Wie Sie wissen, wird eine Erektion umso schwerer, je tiefer ein Organ mit Blut gefüllt ist. Daher wird die Ausdauer und der erhöhte Kampfzustand der längeren Zeit beibehalten.

Phosphodiesterase-Hemmer (Levitra, Viagra, Cialis und dergleichen) des Typs 5 dürfen nicht gleichzeitig mit einer Gruppe von Nitraten (zum Beispiel mit Nitroglycerin) verwendet werden.

Diese beiden Gruppen führen bei gleichzeitiger Einnahme zu einer starken Ausdehnung der Blutgefäße → dann kommt es zu einem starken Blutdruckabfall → was zusammen sehr lebensbedrohlich ist und zu einem echten Tod führen kann.

Grob gesagt fließt bei solch einer gefährlichen Mischung Blut aus dem Gehirn nach unten, weil es riesige Gefäße gibt, man sofort das Bewusstsein verliert und alles sehr schlimm enden kann.

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.