Wie schnell erektile Dysfunktion loswerden

Die Abnahme der Potenz bei Männern tritt aus verschiedenen Gründen auf. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, ist eine Reihe von Maßnahmen erforderlich. Wie kann man Potenzprobleme vergessen?
Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Impotenz ist ein sexuelles Problem, das sich in der Unfähigkeit äußert, den Penis in einem aufrechten Zustand zu halten. Um zu verstehen, wie die Potenz gesteigert werden kann, ermitteln Sie die Ursache der sexuellen Funktionsstörung. Bei 2/3 der Männer wird eine psychogene Impotenz diagnostiziert. Um die Funktionen des Fortpflanzungssystems wiederherzustellen, müssen Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten, spezielle Übungen durchführen und Potenzstimulanzien einnehmen.

Ursachen für eine schwache Potenz bei Männern

Eine schlechte Potenz äußert sich in der Unfähigkeit, während der sexuellen Erregung eine stabile Erektion zu erreichen. Es tritt als Folge einer schlechten Durchblutung und einer unzureichenden Blutversorgung der kavernösen Körper des Penis auf. Wenn ein Mann an Potenz verloren hat, müssen Sie nach der Ursache im kardiovaskulären, nervösen, endokrinen und anderen System suchen.

Laut Statistik tritt erektile Dysfunktion bei 60-75% der Männer nach 40 Jahren auf. Zu den Faktoren, die Impotenz hervorrufen, gehören:

      

  • Entzündung der Prostata;
  •   

  • Diabetes mellitus;
  •   

  • Balanoposthitis (Entzündung der Vorhaut und des Peniskopfes);
  •   

  • Sucht;
  •   

  • Beckenoperation;
  •   

  • Testosteronmangel;
  •   

  • unausgewogene Ernährung;
  •   

  • sitzender Lebensstil;
  •   

  • Hormone nehmen;
  •   

  • psycho-emotionale Überforderung;
  •   

  • Sklerose des Penis;
  •   

  • Funktionsstörung der Schilddrüse;
  •   

  • sexuelle Anomalien und Phobien;
  •   

  • schwere Pathologien der Nieren und der Leber;
  •   

  • Zwischenwirbelhernie.

Die Abnahme der Potenz bei Männern nach 50 Jahren ist mit einem allmählichen Erlöschen der Hodenfunktion – der männlichen Menopause – verbunden. Bei 1/3 der Patienten tritt sexuelle Impotenz vor dem Hintergrund kardiovaskulärer Erkrankungen auf – vaskuläre Atherosklerose, arterielle Hypertonie, Durchblutungsstörungen im Becken.

Verringertes sexuelles Verlangen, instabile Erektion sind deutliche Anzeichen für Impotenz. Um Neurasthenie und Depressionen zu vermeiden, sollten Sie sich bei den ersten Symptomen der Krankheit an den Andrologen wenden.

So verbessern Sie die erektile Funktion auf natürliche Weise

Mangelernährung, Stress, Rauchen – Faktoren, die die männliche Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen. Um die Potenz zu steigern, wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Diätetische Ernährung ist eine der wirksamsten Methoden zur Bekämpfung von Impotenz. Um das Fortpflanzungssystem wiederherzustellen, müssen Sie die schädlichen Produkte aufgeben:

      

  • Fertiggerichte
  •   

  • fetthaltiges Fleisch
  •   

  • Fast Food;
  •   

  • Alkohol;
  •   

  • Butter backen;
  •   

  • Fischkonserven
  •   

  • geräuchertes Fleisch.

Bei erektiler Dysfunktion ist es gut, Lebensmittel mit hohem Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu sich zu nehmen. Besonderes Augenmerk wird auf das Trinkregime gelegt. Anstelle von Kaffee, Kakao und starkem Tee, Obst- und Gemüsesäften werden Fruchtgetränke konsumiert

Was die männliche Potenz positiv beeinflusst:

      

  • Folsäure – Weizenkörner, Spinat, Spargel, Rinderleber;
  •   

  • Selen – Meeresfrüchte, Olivenöl, Knoblauch, Gerstengrütze, Bohnen;
  •   

  • Lycopin – Wassermelone, Tomaten, Grapefruit, Persimone
  •   

  • Vitamin E – Avocados, Brokkoli, Nüsse, Pflanzenöl, Garnelen
  •   

  • Arginin – Lamm, Haselnüsse, Pistazien, Erdnüsse, Pollock, Tintenfisch;
  •   

  • Zink – Rindfleisch, Erdnüsse, Kichererbsen, Buchweizen, Mandeln.

Diätetische Ernährung beseitigt nicht nur erektile Dysfunktion, sondern stimuliert auch das Immunsystem.

Fehlervon schlechten Gewohnheiten

Schädliche Gewohnheiten beeinträchtigen die Gesundheit der Männer, den Zustand der Blutgefäße und die Fähigkeit des erektilen Gewebes zur Durchblutung. Laut Statistik treten Erektionsstörungen viermal häufiger bei Männern auf, die:

      

  • missbrauchen Alkohol;
  •   

  • rauchen Sie 1-2 Packungen Zigaretten pro Tag;
  •   

  • einen inaktiven Lebensstil führen.

Sport, Alkohol- und Tabakverweigerung erhöhen die Elastizität der Blutgefäße. Aufgrund dessen erhöht sich die Durchblutung in den Beckenorganen, die Durchblutung der Kavernenkörper während der sexuellen Erregung verbessert sich.

Rauchen beeinträchtigt die Funktion der Geschlechtsdrüsen, was zu einer Abnahme der Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit bei Männern führt.

Wasserbehandlungen

Wenn Sie sie regelmäßig durchführen, erhöhen sie den Tonus der glatten Muskelgefäße. Dadurch verbessert sich die Durchblutung der Organe des Urogenitalsystems. Ein heißes Bad erhöht die Potenz und stimuliert die Spermatogenese. Zur Bekämpfung von Impotenz wird empfohlen:

      

  • Nehmen Sie jeden Morgen eine Kontrastdusche.
  •   

  • gießen Sie zweimal pro Woche kaltes Wasser ein.
  •   

  • nehmen Sie alle zwei Tage ein heißes Bad mit einer Wassertemperatur von bis zu 41-43 ° C.

Ärzte raten davon ab, während der Zeit der Verschlimmerung einer bakteriellen Prostatitis oder Blasenentzündung ein Bad zu nehmen.

Arbeitsweise, Schlaf und Erholung

Chronische Müdigkeit und Schlafmangel wirken sich negativ auf die Produktion von Sexualhormonen und die erektile Funktion bei Männern aus. Mangel an Ruhe führt zu psycho-emotionaler Überforderung.

Was Sie für eine gute Wirksamkeit benötigen:

      

  • Beginnen Sie den Morgen mit Bewegung.
  •   

  • 7-8 Stunden am Tag schlafen
  •   

  • mindestens 2 arbeitsfreie Tage pro Woche machen;
  •   

  • nicht mehr als 10 Stunden am Tag arbeiten;
  •   

  • HüttenÜbermäßiges Training.

Wenn möglich, wird empfohlen, einen aktiven Lebensstil zu führen. Dies gilt insbesondere für Männer, die im Büro arbeiten.

Hausmittel zur Potenzsteigerung

Erhöhte Potenz bei Männern, die älter als 40 Jahre sind, ist mit einem gesunden Lebensstil und der Durchführung spezieller Übungen möglich. Um die Arbeit der Genitalien zu stimulieren, eignen sich Volksheilmittel mit allgemeiner Kräftigung und tonisierender Wirkung.

Übungen

Schwache Erektion – Folge einer unzureichenden Blutversorgung der Schwellkörper oder eines raschen Blutabflusses durch die Rückenvene. Oft liegt die Ursache für Impotenz in der Atrophie der Penismuskulatur. Übung zur Verbesserung des Muskeltonus stellt die erektile Funktion wieder her.

Männer sollten mindestens 10-15 Minuten pro Tag unterrichten. Die ersten Verbesserungen im Sexualleben werden sich nach 1-1,5 Wochen bemerkbar machen.

Um die Muskeln des Penis zu stärken, führen Sie den folgenden Komplex durch:

      

  • Kniebeugen. Die Beine sind schulterbreit auseinandergesetzt, so dass die Füße parallel zueinander stehen. Dann hocken sie und belasten die Gesäßmuskulatur so stark wie möglich. Die Übung wird mindestens 10-15 Mal hintereinander sehr langsam ausgeführt.

  •   

  • Schritte an Ort und Stelle. In stehender Position beginnen sie, an Ort und Stelle zu gehen. Die Knie sind auf Brusthöhe angehoben. Nehmen Sie für 1 Annäherung mindestens 20 Schritte mit jedem Fuß.

  •   

  • Das Becken anheben. Auf dem Rücken liegend, die Knie beugen. Legen Sie die Handflächen auf den Boden und heben Sie das Becken an. Sie verzögern sich am äußersten Punkt um 15-20 Sekunden und spannen die Muskeln von Bauch und Po maximal an. Wiederholen Sie die Bewegung mindestens 20 Mal. Allmählich nimmt die Anzahl der Wiederholungen zu.

Regelmäßiger Unterricht ist besonders nützlich für Männer mit neurogener und psychogener Impotenz.

Zur Potenzsteigerung ist eine therapeutische Massage wirksam. Die Wahl der Methodik hängt von der Ursache des Polos ab.totale Ohnmacht bei Männern:

      

  • Prostatamassage – ein digitaler Effekt auf die Drüse mit Zugang durch das Rektum. Wird ambulant von einem Arzt durchgeführt, um die sexuelle Funktion bei Männern zu stimulieren.

  •   

  • Penismassage – Reiben, Drücken und Strecken des Rumpfes eines Hohlorgans, um die Durchblutung des erektilen Gewebes zu verbessern. Durch regelmäßiges Training erreichen Männer eine stabile Erektion und erhöhen die Penishärte im aufrechten Zustand.

  •   

  • Hodenmassage – streichelt und kneift den Hodensack, um die Durchblutung zu verbessern. Es wird gegen hormonelle Impotenz angewendet.

Bevor Sie die Wirksamkeit der Selbstmassage erhöhen, müssen Sie sich an einen Andrologen wenden. Übermäßiges Zusammendrücken des Penis kann zu Verletzungen und zur Bildung von Adhäsionen führen.

Volksheilmittel

Um Potenzprobleme zu vermeiden, greifen Sie auf die traditionelle Medizin zurück. Zur Steigerung der Libido und zur Erzielung einer stabilen Erektion bei Männern werden folgende Mittel eingesetzt:

      

  • Schatz. 300 ml geschmolzener Honig werden mit 200 g Walnüssen und 100 ml Aloe-Saft gemischt. Essen Sie 1-2 Esslöffel. l 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich einzahlen.
  •   

  • Luft. Die zerkleinerte Wurzel wird mit Wodka im Verhältnis 1: 5 gegossen. Bestehen Sie 14 Tage im Kühlschrank. Nehmen Sie bis zu viermal täglich 30 Tropfen ein.

  •   

  • Ginseng. ½ EL. l gehackte Wurzeln werden mit 400 ml geschmolzenem Honig vermischt. Bestehen Sie 10-15 Tage an einem warmen Ort. Essen Sie 2 TL. dreimal am Tag überweisen.

Als Stimulator der Potenz bei Männern verwenden sie einen Sud aus Brennnessel und Thymian.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln dauert mindestens 1 Monat.

Erhöhte Potenz bei Männern dank medizinischer Fortschritte

In der modernen Andrologie gibt es viele Methoden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Ich verschreibe Männer mit Impotenzt Hormonersatztherapie, Physiotherapie, Vakuumaufrichter. In Ermangelung einer Wirkung wird empfohlen, die Potenz mit einer Falloprothese zu behandeln. Das Behandlungsschema hängt von der Ursache der Potenzverletzung und von Begleiterkrankungen ab.

Potenzregler – eine vielfältige Gruppe von Medikamenten zur Wiederherstellung einer Erektion. Die Potenzbehandlung wird mit folgenden Medikamenten durchgeführt:

      

  • PDE-5-Hemmer (Viagra, Dynamic) – hemmen den Fluss von Enzymen in das Blut, die die Vasodilatation hemmen.
  •   

  • Alpha-adrenerge Blocker (Vegetrox, Phentolamin) – lindern Vasospasmus, erhöhen die periphere Durchblutung;
  •   

  • Testosteronpräparate (Halotestin, Andriol) – stellen den hormonellen Hintergrund wieder her und stimulieren das Fortpflanzungssystem.
  •   

  • Thrombozytenaggregationshemmer (Latren, Flexital) – senken die Blutviskosität und verhindern die Blutstauung in den Beckenorganen.
  •   

  • Stickoxidspender (Natrol, Impaza) – stimulieren die Synthese von Stickoxid, das eine entspannende Wirkung auf die Blutgefäße hat.

Eine Potenzsteigerung mit Medikamenten ist symptomatisch. Viele Medikamente können nicht gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingenommen werden. Daher sollten Männer vor Beginn der Therapie einen Andrologen konsultieren.

Die Behandlung der männlichen Potenz mit einem Vakuum zielt darauf ab, die Durchblutung des Penis zu erhöhen. Hierzu werden Vakuumaufrichter (Pumpen) eingesetzt. Es handelt sich um Plastik- oder Glaskolben mit Unterdruckpumpen.

Merkmale der Verwendung eines Vakuumaufrichters:

      

  • Der Kolben wird auf ein nicht aufrechtes Glied gestellt.
  •   

  • Die Basis wird fest gegen den Schambereich gedrückt.
  •   

  • Luft wird von einer Pumpe aus dem Kolben gepumpt.

Durch die Erzeugung eines Unterdrucks im Penis wird arterielles Blut gepumpt, was zu einer Erektion führt.

Die Vakuumtherapie ist bei Männern mit einer Neigung zu Priapismus und einer angeborenen Deformität des Penis kontraindiziert.

Intrakavernöse Verabreichung von Arzneimitteln

Die Injektion der Potenz mit Hyaluronat in der Hälfte der Fälle bringt nicht den gewünschten Effekt. Diese Technik wird häufig zur Vergrößerung des Penisdurchmessers bei Männern eingesetzt. Um eine stabile Erektion zu erreichen, greifen sie auf die intravernöse Verabreichung von Arzneimittellösungen zurück:

Injection Potenz erhöht das Sexualleben bei 80% der Männer.

Wenn Probleme mit der erektilen Funktion nicht konservativ gelöst werden können, wenden Sie sich an eine Operation. Die Wahl der Methodik hängt vom Zeugnis ab:

      

  • Gefäßoperation am Penis – Gefäßplastik zur Verringerung des Ausflusses von venösem Blut aus dem Penis;
  •   

  • intracavernous falloprosthetics – Beseitigung von Potenzverletzungen durch Implantation in ein Prothesenteil.

Dreikomponenten-Hydraulikprothesen sind die zuverlässigsten Geräte zur Wiederherstellung der Potenz. Die Implantation ist jedoch nicht einfach und erfordert bestimmte Fähigkeiten des Chirurgen.

So stellen Sie die erektile Funktion vor dem Sex schnell wieder her

Die männliche Potenz wird unter dem Einfluss von Drogen schnell wiederhergestellt. Um sexuelle Probleme zu beseitigen, müssen Sie 20-30 Minuten vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr Pillen einnehmen. Um die männliche Macht wiederherzustellen, verwenden sie die folgenden Medikamente:

Männer mit vorzeitiger Ejakulation müssen vor dem Sex mehrmals masturbieren.

Andere Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Potenz

Die intracavernöse Selbstinjektion ist ein schneller Weg, um die Potenz zu verbessern. Medikamente bewirken jedoch nur eine vorübergehende Wiederherstellung der erektilen Funktion. Um das Problem zu beheben, müssen Sie seine Ursache beseitigen.

Wenn eine Erektion während der sexuellen Erregung oder des Geschlechtsverkehrs verschwindet, müssen Sie sich an einen Andrologen wenden. Die rechtzeitige Behandlung verhindert organische Veränderungen im Penis, die einer konservativen Therapie nicht zugänglich sind.

Männer mit psychogener Impotenz müssen passenl Behandlung mit einem Sexualtherapeuten oder Psychotherapeuten mit einem Partner. Wenn sexuelle Impotenz durch organische Ursachen verursacht wird, ist nur die Falloprothetik wirksam.

Creme TITANIUM zur Penisvergrößerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.